Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[syntax] CHMOD

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Gast

[syntax] CHMOD

Beitrag von Gast »

Ändert den Modus für den Zugriff(Rechte) für eine oder mehere Dateien.
Nur der EIGENTÜMER einer Datei oder der (su) darf den Zufriffsmodus ändern.Der Modus kann als symblolischer oder numerischer Wert in der angegeben werden.Der Wert ist optional wenn nicht angegeben wird (a) als Vorgabe verwendet.Sie können mehere Rechte gleichzeitig angeben dürfen aber zwischen dem (WER) Teil und den Rechten nur einen Operator verwenden.Es können mehere symbolische Modi in einer durch Komma separierten Listen angegeben werden

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Optionen

-c --changes
Gibt Informationen über die veränderten Dateien aus

-f --silent --quiet
Informiert den Benutzer nicht wenn [chmod]eine Datei nicht änderm kann

-R --recursiv
Geht rekursiv durch alle Unterverzeichnisse und führt die Modusänderungen aus

-v --verbose
Gibt Informationen über jede Datei aus egal ob Sie verändert wurde oder nicht

-- reference:Dateiname
Ändert die Zugriggsrechte zu denen von Dateiname

-- help
Gibt einen Hilfstext aus und beendet das Programm

-- version Versionsinformationen ausgeben und das Programm beenden
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wer

u Benutzer

g Gruppe

o Andere

a Alle (default)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Operator

+ Zugriffsrechte hinzufügen

- Zugriffsrechte entfernen

= Zugriffsrechte zuweisen (alle andere werden entfernt)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zugriffsrechte

r Lesen

w Schreiben

x Ausführen

s Suid/Sgid

t Sticky Bit: textmodus speichern (Dateien) oder das Entfernen von Dateien von
anderen als den Eigentümern verhindern

u Die aktuellen Zugriffsrechte des Benutzers

g Die aktuellen Zugriffsrechte der Gruppe

o Die aktuellen Zugriffsrechte vom Rest der Welt


Alternativ können die Rechte auch durch eine 3 stellige Oktalzahl angegeben werden.
Die erste Ziffer bezeichnet die Rechte dse Eigentümers
Die zweite die Gruppenrechte
Die dritte legt die Rechte vom Rest der Welt fest

4 Lesen

2 Schreiben

1 Ausführen

Dieser Folge kann noch eine vierte Ziffer vorangehen diese weist dei folgenden Modi aus

4 Setzt Benutzer ID bei der Ausführung um Rechte des Prozesses auf der Basis
Basis des Dateibesitzers nicht desjenigen der den Prozeß erzeugt hat zu
gewähren

2 Setzt Benutzer ID bei Ausführung um Rechte des Prozesses auf der Basis der
Fruppe der Datei und nicht dewsjenigen der den Prozeß erzeugt hat zu
gewähren

1 Sticky Bit setzen
Benutzeravatar
Icelord
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 20. Mär 2004, 03:25
Wohnort: Ravensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Icelord »

ein Beispiel (mir hätte das geholfen): :roll:

Code: Alles auswählen

 irgendwer@irgendwo:>su root [Enter] 
(wechselt zum Benutzer, der wohl alle Berechtigungen ändern kann)

Code: Alles auswählen

 irgendwo:/Verzeichnis # chmod a+w Datei-/Verzeichnisname [Enter] 
(verleiht allen Benutzern [->a] die Genehmigung, die Datei
oder das Verzeichnis zu beschreiben [->w] ).

Die bestehenden Zugriffsrechte kann man sich mit

Code: Alles auswählen

ls -l
anzeigen lassen.
Die Ausgabe sieht ungefähr so aus:

Code: Alles auswählen

-rw-r--r--    1 simon    users       25725 2004-03-19 19:40 shs.gif
Die Zugriffsrechte unterteilen sich hier in drei Blocks:
-rw-r--r-- (getrennt durch die Bindestriche).
Der erste Bindestrich [-] bedeutet, es handelt sich hier um
eine Datei. (Alternativ könnte hier auch ein [d] für Directory,
also Verzeichnis stehen. Bsp.: [drw-r--r--])
Der erste Block [rw] sind die Rechte des Users, dann
kommen dir Rechte der Gruppe [r] und schließlich die
Rechte der anderen (auch "Rest der Welt" genannt): [r].
Die Zahl dannach ist ein Referenzzähler (keine Ahnung, für was
das gut ist). [simon] ist in diesem Fall der User und [users] ist die Gruppe.

Zu welcher Gruppe jemand gehört lässt sich durch das Kommando

Code: Alles auswählen

id Username
abfragen.
Das Kommando zeigt auch die User- und Gruppen- ID an.
Benutzeravatar
Icelord
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 20. Mär 2004, 03:25
Wohnort: Ravensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Icelord »

noch eine Ergänzung:
die sogenannte Ausführungsberechtigung, die durch "x" definiert
wird, entzieht das Recht ein Programm oder Script auszuführen,
soweit so gut.
Wenn man aber einem User oder einer Gruppe für ein Verzeichnis die Ausführungsberechtigung wegnimmt, kann er nichteinmal mehr
in dieses Verzeichnis wechseln.
Antworten