Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

FTP-Backup

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
blade4u
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 13. Sep 2004, 00:45

FTP-Backup

Beitrag von blade4u »

HAllo Leute,

ich weis nicht ob ich hier richtig bin :?:

Nutze einen RootServer bei Server4you und stellen einen FTP-Backup Server bereit.

Man soll mit den Root einen Backupserver der mit einen Login+PW versehen ist connecten...

Leider komme ich nicht weiter :oops: und hoffe hier die lösung für mein problem zufinden :P


1.) mit welchen Befehl connecte ich den Backup Server der mit einen Login/PW versehen ist an ?


2.) was muß ich eingeben zum die dateien von meinen Root auf den BackupServer zuverschieben ?


Gruß Blade
mmarre
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 8. Nov 2004, 16:08
Wohnort: Brühl (Baden)
Kontaktdaten:

Beitrag von mmarre »

Hallo Blade,

das sind wirklich generelle BASICS ;)

-> man ftp

Ich gehe davon aus, das Du Dich per 'Telnet' (SSH) auf Deinen Server connectierst. Log Dich in Deinen Server ein, wechsel in das Verzeichnis wo die zu übertragenden Dateien liegen und versuch mal folgende Kommandos:
(Kommandos sind kursiv)

ftp ADRESSE DES BACKUPSERVERS

-> System fragt Dich nach User und Passwort

Wechsel in das Verzeichnis wo Du die Daten uploaden möchtest:
cd /WOHIN/AUCH/IMMER

Jetzt möchtest Du in den BINARY MODE schalten, damit Deine Files
nicht als Textdatei übertragen werden (werden sonst unbrauchbar):

binary

Hash liefert Dir beim Upload einen output, damit Du siehst das etwas passiert:

hash

Und jetzt schiebst Du mit 'put' die Dateie hoch:

put DATEINAME

Alternativ kannst Du mit 'mput' meherere Files hochladen (Wildcards sind erlaubt):

mput *

Hope this helps.
Und für die Zukunft schadet es nicht, wenn man mal Google mit
entsprechenden Stichworten füttert, in diesem Fall hätte wahrscheinlich
'ftp howto' bzw. man ftp auf der Linux-Konsole ein entsprechendes Ergebnis gebracht ;)

Gruß
Michael
Antworten