Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved] XINE alle DVDs abspielen lassen auf AMD64

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
DsKsh
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 10. Mai 2004, 23:43
Wohnort: bei Hamburg

[solved] XINE alle DVDs abspielen lassen auf AMD64

Beitrag von DsKsh »

Hallo,
die klassische "Packman-Lösung" fällt leider flach (habe AMD64) :( .
Wie kann ich dennoch mit meinem "neuen" Xine die DVD- Sammlung zeigen lassen?

Das ganze XINE inkl. Plug-Ins durchzunuddeln (make und so) ist für mich etwas zu viel für mich. :?

Eine Packetlösung wäre schön, habe bis jetzt nix gefunden.

Im voraus Danke für einen guten Tipp

DsKsh
bussen
Member
Member
Beiträge: 109
Registriert: 2. Nov 2004, 23:01

Beitrag von bussen »

Selber compilieren wäre allerdings am besten.

Hast du denn schon die Packete von Packman getestet??

Eigentlich sollten die auch laufen
Benutzeravatar
DsKsh
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 10. Mai 2004, 23:43
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von DsKsh »

Ich habe es nochmal probiert und die SuSE- Pakete für XINE (x86_64) rausgeschmissen und wollte diese durch die üblichen von "Packman" (i586 / i686) ersetzen, was bisher auf meiner alten Maschine auch immer klappte. Leider können Abhängigkeiten nicht aufgelöst werden und ich habe den Verdacht das die Paket wirklich nicht zur CPU passen (das weiss ich aber nicht). Tja und selber machen ist auch nicht so einfach. Einfach zu gross.

Gibt es eine einfachere Lösung mit dem SuSE- Xine das Abspielen aller DVDs zu ermöglichen? Also nur xxx an eine bestimmte Stelle kopieren oder so?

DsKsh
bussen
Member
Member
Beiträge: 109
Registriert: 2. Nov 2004, 23:01

Beitrag von bussen »

Das runterladen sollte mit nen Downloadmanager kein Problem sein. (D4X)
Der ist bei Suse bereits dabei.
Der lädt jedesmal weiter, wenn du in Internet bist.

Das mit dem selber Compilieren ist auch nicht so schwer.
Erzähle ich, wenn du den Quellcode hast.
Benutzeravatar
DsKsh
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 10. Mai 2004, 23:43
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von DsKsh »

So da bin ich wieder,
ich habe da als Quellen erst mal nur:

xine-lib-0.9.13.tar.gz
xine-ui-0.99.2.tar.gz

ähm.

libdvd XXX -1.2.8.tar.gz
und / oder
XXX -auth.tar.gz

Ich brauche doch auch diverse Module?
- SVCD
- Surround
- DVD-Menü


1.) Bei der Packetinstallation wird ausserdem nach unzähligen andern Bibliotheken gefragt, Abhängigkeiten und so. wie soll ich das ev. in den Griff bekommen, oder liegt der Spass ev. der SuSE 9.2- DVD als Quellen bei?

2.) Was muss deinstalliert werden (mögliche Konflikte)?
Xine- Paket ist klar aber was ev. sonst noch?

Auf dem PC installiert:
Paket-Sektion: Komplett die C/C++ Compiler und Werkzeuge, und nur die Kernel-source

Also irgendwie machen mir die Vorbereitungen Angst ;-)

Bin mal gespannt ob das alles so hinhaut....

Bis bald.

DsKsh
bussen
Member
Member
Beiträge: 109
Registriert: 2. Nov 2004, 23:01

Beitrag von bussen »

Als erstes mal kdevelop von DVD installieren.
Die abhängigkeiten, die dadurch aufgelösst werden, sollten als erstes reichen.
Danach xine-lib-0.9.13.tar.gz in ein Verzeichnis entpacken.
Aus der Konsole (alt+F2 konsole) cd /pfad/zum/verzeichnis/ eintippen.
So, nun ist man also im Verzeichnis.
Nun noch

./configure
make
su -c checkinstall

nacheinander eintippen.

Eventuell sagt er nach ./configure , dass noch etwas fehlt.
Dies einfach mal posten
Benutzeravatar
DsKsh
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 10. Mai 2004, 23:43
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von DsKsh »

Da bin ich wieder.
Die installierten Xine- Programme und die darauf zugreifen (Kaffine und so) habe ich erst mal gelöscht.

Dann habe die Anweisungen soweit ausgeführt, bis auf:

./configure meldete zwischendurch:
~~~~~~~~~~~ schnipp ~~~~~~~~~~~~~

****************************** WARNING ******************************

Host type 'x86_64-unknown-linux-gnu' (x86_64-unknown-linux-gnu) is currently not supported by xine

Assuming that -O3 makes the compiler produce useful code.

You might experience problems with this, so please report your
architecture and, if possible, known good optimization flags for
your compiler to <xine-devel@lists.sf.net>!

*********************************************************************
(sleeping one minute so you can read this...)
~~~~~~~~~~~ schnapp ~~~~~~~~~~~~~~~~

...dann ging es weiter und es gab eine struktuierte Auflistung von Input-, Outputmodulen und sonstigem. Eine Warnmeldung habe ich nicht bemerkt.

Make funktionierte auch. Am Ende auch keine negative Meldung.

Nur checkinstall konnte nicht "gefunden" werden, habe ich schnell mit Yast gesucht, nachinstalliert und ausgeführt. Am Ende die Meldung:

**********************************************************************

Done. The new package has been saved to

/usr/src/packages/RPMS/x86_64/xine-lib-0.9.13-1.x86_64.rpm
You can install it in your system anytime using:

rpm -i xine-lib-0.9.13-1.x86_64.rpm

**********************************************************************

...das sieht doch nicht schlecht aus, oder?
Ich installiere das Paket erst mal nicht und warte auf weitere Anweisungen.

Bis hierhin erst mal vielen Dank :)
Ich bin mal gespannt wie es weiter geht...


DsKsh
bussen
Member
Member
Beiträge: 109
Registriert: 2. Nov 2004, 23:01

Beitrag von bussen »

Cool, das klingt schon mal ganz gut.
Hast dir jetzt dein eigenes RPM gebaut.
War doch nicht so schwer, oder??

Das RPM kannst du ganz normal installieren und löschen.
Müsst in /usr/src/packages/rpm/(keinen Schimmer, von Architektur abhängig) liegen

Das gleiche machst du dann am besten noch mit dem xine-ui-0.99.2.tar.gz , damit du auch noch ne Gafische Oberfläche hast.
bussen
Member
Member
Beiträge: 109
Registriert: 2. Nov 2004, 23:01

Beitrag von bussen »

Ach ja, suche doch mal nach dem Programm kpackage.

Damit kann man wunderbar sehen, welche Dateien im RPM sind.
Ach ja, installieren kannst du damit auch.

Ist auf der DVD druff.
Das Packet heisst anders. Der Name ist aber in der Beschreibung enthalten.
Also das häckchen bei YAST "in Beschreibung suchen" (oder ähnlich) klicken.
Benutzeravatar
DsKsh
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 10. Mai 2004, 23:43
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von DsKsh »

Bei mir war es schon mit drauf, da ich es früher für die Installation der Pakete von Packman genutzt hatte (Yast ist da nicht so praktisch).

Der Inhalt sieht ganz gut aus: libxine... ist drinne diverse Plugins wie a52.... vcd... dvd... avi... und so weiter teils mit Endung .la / .so

So, wie geht es weiter, denn gekaufte DVDs laufen bestimmt nicht und eine Xine-Oberfäche (GUI) habe ich auch noch nicht.

Eine eingeschobene Frage: so wie ich jetzt das Paket erstellt hatte, wird es immer ein Paket oder stand es irgendwo im Script?
(Pakete kann man ja wieder leicht deinstallieren).

Macht irgendwie Spass sich die Sachen selber zu bauen, auch wenn ich dazu durch die Umstände gezwungen werde.

Ach, und guten morgen

DsKsh
bussen
Member
Member
Beiträge: 109
Registriert: 2. Nov 2004, 23:01

Beitrag von bussen »

Jepp, läuft immer so ab.
Wenns funzt, macht es echt Spass
bussen
Member
Member
Beiträge: 109
Registriert: 2. Nov 2004, 23:01

Beitrag von bussen »

Xine hast du jetzt ja bereits.

Fehlt nur noch die GUI.

xine-ui-0.99.2.tar.gz sollte also das nächste sein, was du so installierst.
Kannst dir unter
http://www.xinehq.de/index.php/releases
auch ne andere Gui assuchen.
Das bleibt dir selber überlassen.

Wenns dabei Probleme gibt, einfach mal posten.
Ach ja, kannst auch ja vorgefertigte RPM´s testen. Die grafische Oberfläche sollte Prozessor unabhängig sein
Benutzeravatar
DsKsh
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 10. Mai 2004, 23:43
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von DsKsh »

XINE lebt!

Ich habe bei ./config für "xine-ui" eine Fehlermeldung erhalten, dass die installierte "xine-lib" Version zu alt sei.
Also die alte "xine-lib" mit Kpackage wieder gelöscht, von der angegebenen Seite (Link) die Version 1rc6a geholt und wie zuvor beschrieben das Paket erstellt und mit Kpackage installiert.

Anschliessend das selbe mit "xine-ui".

[ALT]+[F2] in KDE gedrückt und xine eingegeben/gestartet.

Xine läuft wie eine Eins mit all meinen gekauften DVDs (inkl. aktueller Shrek 2) und natürlich Surround- Sound.

Diesmal sogar ruckelfrei als USER (zumindest bei mir), sonst ging es nur als SU.

Das es so relativ Einfach ging, hatte ich nicht gedacht.

Ich möchte mich hiermit ganz doll für die Hilfe bedanken!

Ich kann jetzt wieder alle meine Filme schauen, HURRA!!!!


Nochmals Danke und viele Grüsse von
DsKsh
bussen
Member
Member
Beiträge: 109
Registriert: 2. Nov 2004, 23:01

Beitrag von bussen »

Das freut mich für dich.

Danke fürs Feedback und viel Spass beim weiteren Compiliern
Benutzeravatar
DsKsh
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 10. Mai 2004, 23:43
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von DsKsh »

Ein kleiner Nachtrag:

mir ging nicht aus dem Kopf das aus rechtlichen Gründen ..css nicht eingebaut werden darf, auch nicht in Xine.
Wieso ging liefen meine DVDs? eine kleine Suche brachte es ans Tageslicht: ein scheinbar mislungenes Experiment mit "selbermachen" lungerte im genau dem richtigen Verzeichnis rum und wurde von Xine gefunden und benutzt.

Also, das dritte Paket mit ..css muss auch erstellt werden!

Für die Optik:
Die gepackten Skins der Xine-Projekt- Seite brauchen nur entpackt und in das entsprechende Verzeichnis
/home/USER/.xine/skins/ kopiert zu werden.

Viel Spass beim "basteln"

...und ganz Privat an meinen "Lehrer": Ein schönes Wochenende!

DsKsh
bussen
Member
Member
Beiträge: 109
Registriert: 2. Nov 2004, 23:01

Beitrag von bussen »

Schon gelesen?
Gibt ne neue Xine Version.
Brauchst ja zum glück die Gui nicht nochmal runterladen, ist ja ein extra Packet.
Hier die Changelog (Vielleicht interessant wegen Surround?)

xine-lib 1-rc7 released
With more than a month worth of smaller and bigger updates, xine-lib 1-rc7 has been released.
Besides providing a major rewrite of the DVB subsystem (adding A52audio, subtitles and EPG support), there is a new XvMC output plugin for improved hardware support.
Additionaly, this release comes with some performance improvements and lots of fixes for issues with particular kinds of streams.
As usual, you can download the release here or read the releasenotes at SourceForge.
bussen
Member
Member
Beiträge: 109
Registriert: 2. Nov 2004, 23:01

Beitrag von bussen »

Ach ja, als andere GUIs meinte ich nicht die Skins, sondern andere Projekte, die auf libxine aufbauen.
Ein Beispiel wäre kaffeine.
Aber auch oxine (http://oxine.sourceforge.net/) macht nen netten eindruck.
Mit der RIESEN Schrift kann man das mit ner Funktastatur auch von weiter weg erkennen und bedienen. Dann macht so ein Funkding auch endlich mal Sinn.
Meine Funkmaus ist sehr unpraktisch. Den Mauszeiger erkennt man ja nicht von weiter weg.
Antworten