Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Dateien sichern, danach auf anderen Rechner kopieren - SCP

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Zalu
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 19. Jan 2004, 11:10

Dateien sichern, danach auf anderen Rechner kopieren - SCP

Beitrag von Zalu »

Kann mir jemand aber bei scp weiterhelfen?
Per script erstelle ich von bestimmten Dateien eine Sicherung. Diese soll dann auf einen anderen LinuxRechner kopiert werden. Wenn ich die Datei händisch kopiere mittels scp, muss ich immer das Passwort eingeben. Wie kann ich das umgehen?
Das script soll die Sicherung erstellen und dann automatisch auf den anderen Rechner schieben.

Wäre für Eure Hilfe dankbar,

Gruß

Zalu
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8865
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine »

Moin,

hilfreich sollte "sudo" und ein Eintrag in der /etc/sudoers sein
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
gaw
Hacker
Hacker
Beiträge: 464
Registriert: 28. Sep 2004, 16:33

Beitrag von gaw »

Das ist eine Möglichkeit, allerdings bin ich eher skeptisch gegenüber den Möglichkeiten eingestellt Benutzern über sudoers oder setuid mehr Rechte einzuräumen. Solle ein Eindringling aus dem Internet den Account übernehmen hat er gleich mehr Möglichkeiten.

Die sicherere Variante ist ssh auf Publikkey-Schlüssel umzustellen. Dann können Benutzer ihre Daten via scp auf einen Server ohne Passworteingabe sichern. Außerdem sind die 2048-Bit Schlüssel zur Authentifizierung wesentlich schwieriger zu knacken als gewöhnliche Unix-Passwörter. Und da die Schlüssel automatisch überprüft werden entfällt die lästige Passworteingabe, bei der Herstellung ist nur darauf zu achten keine Passphrase einzugeben.

Wenn aber trotzdem Passphrasen die Schlüssel zusätzlich schützen sollen, gibt es die Möglichkeit das ganze über SSH-Agenten zu organisieren, bei der Verwendung von Unix-Passwörtern ist das leider nicht möglich. Wenn die Schlüssel zusätzlich durch eine Passphrase geschützt werden, lässt sich im Hintergrund ein ssh-agent starten und man muss die Passphrase während der Sitzung nur einmal angeben.


mfG
gaw
Zalu
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 19. Jan 2004, 11:10

Beitrag von Zalu »

Die sicherere Variante ist ssh auf Publikkey-Schlüssel umzustellen. Dann können Benutzer ihre Daten via scp auf einen Server ohne Passworteingabe sichern. Außerdem sind die 2048-Bit Schlüssel zur Authentifizierung wesentlich schwieriger zu knacken als gewöhnliche Unix-Passwörter. Und da die Schlüssel automatisch überprüft werden entfällt die lästige Passworteingabe, bei der Herstellung ist nur darauf zu achten keine Passphrase einzugeben.
Das klingt genau nach dem, was ich suche. Wo finde ich eine Anleitung?
Antworten