Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Probleme mit Powersave daemon

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
Damrak2002
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 13. Okt 2004, 05:38
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Probleme mit Powersave daemon

Beitrag von Damrak2002 »

Halo zusammen,
ich beziee mich meiner frage auf folgenden Beitrag: http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=6593

Ich habe alles was hier steht umgesetzt, doch leider bekomme ich beim starten immer noch die Fehlermeldung der Powersave daemon sei nicht gestartet, bzw. ich sei nicht in der Powersave Systemgruppe.
Ich bin folgendermassen vorgegangen: Ich habe Linux normal gebootet. Dann habe ich mich über Benutzer wechseln als root angemeldet und habe in der entsprechenden Datei mit dem Editor die Änderungen vorgenommen und gespeichert. Danach habe ich einen Neustart gemacht aber die Fehlermeldung bleibt.

Ich möchte darau hinweisen, das es sich bei meinem Rechner um einen Desktop PC handelt und kein Notebook.
Das ganze Problem ist erst nach einem Update von 9.0 auf 9.1 aufgetreten. Sämtliche Updates sind installiert.

Ich wäre Euch dankbar, wenn Ihr mir helfen könntet, da ich mit Linux noch ein ziemlicher Grünschnabel bin.
:oops:
Mit lieben Grüßen

Andy
Benutzeravatar
boyherre
Member
Member
Beiträge: 89
Registriert: 23. Dez 2004, 19:15
Wohnort: Hanstedt / Nordheide

Problem bekannt , aber nicht gebannt

Beitrag von boyherre »

Hallo, genau das gleiche Problem habe ich auch plötzlich nach einem YOU-Update. Hab' s jetzt verschiedentlich gepostet, aber auch noch keinerlei Antwort. Es tauchte erstmals nach einem Kernel-Update auf.
Habe alles, was in den Foren zu finden war, ausprobiert - leider ohne irgendein Ergebnis. Auch Änderungen im BIOS hatten bei mir keinerlei Einfluß. Das hilft dir zwar nicht weiter - tröstet aber vielleicht etwas, wenn man nicht so alleine ist. . . Vielleicht muß man das nächste Update abwarten.
Gruß, Boy
Dark Wolf
Hacker
Hacker
Beiträge: 466
Registriert: 19. Nov 2004, 22:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Dark Wolf »

Ja, genau! Geht bei mir auch nicht. Ich starte in der Konsole Manuell

rcpowersaved start
---GIB GATES KEINE CHANCE---
Bild
Skypename: lodi007
tomte
Hacker
Hacker
Beiträge: 798
Registriert: 15. Nov 2003, 13:40
Wohnort: 16°08'12"E / 56°34'08"N

Beitrag von tomte »

wenn es nach einem Kernel Update war, kann es gut sein, dass die entsprechenden Module nicht geladen oder vorhanden sind.
Ansonsten müsste man vielleicht auch den Dienst im Runleveleditor eintragen, das er beim Systemstart auch gestartet wird...
Nothing is easier than being busy - and nothing more difficult than being effective.
Dark Wolf
Hacker
Hacker
Beiträge: 466
Registriert: 19. Nov 2004, 22:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Dark Wolf »

AHA und wie mach ich das?

Yast-editor und wie weiter?
---GIB GATES KEINE CHANCE---
Bild
Skypename: lodi007
Benutzeravatar
Biff
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 20. Mär 2005, 15:12
Wohnort: Laupheim

Problem bekannt; brachial gebannt

Beitrag von Biff »

Hallo,

ein weiterer Grünschnabel findet Leidensgenossen. Hatte das selbe Problem seit Suse9.1. Update von 9.0 auf 9.1 und los gings. Hab jeden mir bekannten Linux User gefragt, wie ich diese Meldung weg kriege. Öhh, keine Ahnung! Hab dann irgendwann resigniert und auf 9.2 gewartet. Und siehe da, weg isse. Hab letztens dann 9.3 erhalten. Nach reiflicher Überlegung dann der Update mit der DVD. Und was wohl? Da war es wieder,mein Problem. In meinem heiligem Zorn hab ich dann ein Backup meiner Daten gemacht und die Installations-DVD reingeschmissen und frisch gebootet. Nun noch den Button "Neuinstallation" gedrückt und 6 Stunden meines Lebens vergeudet. Was soll ich sagen, Suse hat noch nie so gut funktioniert. Plötzlich funktionieren Sachen, die ich nur aus Berichten anderer kannte. Und das beste, mein Problem ist auch weg. Ich vermute daher, dass bei einem Update nicht alles, bzw. andere Inhalte installiert werden, was dann diese Meldungen hervorruft. Das gleiche dürfte bei einem Kernel-Update passieren. Manche mögen mich für meine Aussagen steinigen, ich kann´s halt nach 1 Jahr Linux noch nicht besser. Aber dafür gibt´s ja diese Forum und viel, viel Lesestoff. Lesen soll ja bekanntlich bilden und gerade bei Linux ist es unumgänglich. Ob mein Beitrag den richtigen Weg aufzeigt, lasse ich mal dahingestellt. Da aber viele Wege nach Rom führen, werde ich weiter nach anderen, weniger rabiaten Methoden in diesem Forum Ausschau halten.
Nutze deinen Spieltrieb, dann klappt´s auch mit Linux!

Biff
Antworten