Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

ich habe auch kein Internet (aber schon viel ausprobiert)

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Johann
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 18. Sep 2004, 12:57

ich habe auch kein Internet (aber schon viel ausprobiert)

Beitrag von Johann »

Hi, ich habe irgendwie keinen Zugang zum Internet, aber bei meiner vorigen Suse 9.1 (die ich leider platt machen musste) schon einmal einen Zugang.

Ich habe mal alles, was Martin im Sticky-Ding schrieb ausprobiert und hoffe, dass jemand damit was anfangen kann. Die von Suse sagen, dass das nicht zum Installationssupport gehoert (obgleich ich noch in den 30 Tagen liege). Gaben mir auch den Tipp, dass
ich weder einen DNS-Server Eintrag noch eine Standardroute
habe, was immer das heissen mag . Ich dachte immer, der dhcp-server macht das von selbst, denn wenn ich jetzt die Sachen statisch eintrage, habe ich dann nicht Probleme mit dem naechsten dhcp-server, der das nicht mehr selbsttaetig eintragen kann?

Fragen ueber Fragen...
Danke schon mal im voraus,

Gruesse, Johann


>
> Öffnen von konqueror, eingabe der url, dann Fehler:
>
> "Beim Laden von http://portal.suse.de/ ist folgender Fehler aufgetreten:
> Unbekannter Rechner portal.suse.de"
>
>
>
> IP des Routers: 192.168.1.1
>
> ping zum Router geht problemlos
>
> Dann mal Verbindung zum Internet getestet:
> <ping 195.135.220.3>
> Ergebnis: "connect: Network is unreachable"
>
> Dann ping nach www.suse.de <ping www.suse.de>
> Ergebnis
> ping: unknown host www.suse.de
>
>
>
>
> Also Nameserver getestet
> Befehl: cat /etc/resolv.conf
> Ergebnis:
> "domain home"
>
>
>
>
> Dann <ifconfig>
>
> ath0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:05:4E:43:C8:69
> inet6 Adresse: fe80::205:4eff:fe43:c869/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
> UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
> RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
> TX packets:45 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
> Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:199
> RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:18605 (18.1 Kb)
> Interrupt:11 Speicher:d1bcc000-d1bdc000
>
> eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:0D:60:7F:2E:2D
> inet Adresse:192.168.1.31 Bcast:255.255.255.255 Maske:255.255.255.0
> inet6 Adresse: fe80::20d:60ff:fe7f:2e2d/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
> UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
> RX packets:135 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
> TX packets:90 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
> Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
> RX bytes:39830 (38.8 Kb) TX bytes:34560 (33.7 Kb)
> Basisadresse:0x8000 Speicher:c0240000-c0260000
>
> lo Protokoll:Lokale Schleife
> inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
> inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
> UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
> RX packets:202 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
> TX packets:202 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
> Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
> RX bytes:14204 (13.8 Kb) TX bytes:14204 (13.8 Kb)
>
>
>
>
>
> Dann <route> eingeben.
> Ergebnis:
> Kernel IP Routentabelle
> Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
> 192.168.1.0 * 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0
> link-local * 255.255.0.0 U 0 0 0 eth0
> loopback * 255.0.0.0 U 0 0 0 lo
>
>
>
> Dann mal die Iptables angeschaut:
> <iptables -L>
>
> Ergebnis:
> Chain INPUT (policy ACCEPT)
> target prot opt source destination
>
> Chain FORWARD (policy ACCEPT)
> target prot opt source destination
>
> Chain OUTPUT (policy ACCEPT)
> target prot opt source destination
>
>
> Dann mal den Befehl
> <iptables -t nat -L>
>
> Ergebnis:
> Chain PREROUTING (policy ACCEPT)
> target prot opt source destination
>
> Chain POSTROUTING (policy ACCEPT)
> target prot opt source destination
>
> Chain OUTPUT (policy ACCEPT)
> target prot opt source destination
>
>
> Dann das Routing angeschaut, und das ist inaktiv.
> Befehl <cat /proc/sys/net/ipv4/ip_forward>
> Ergebnis: "0"
>
> Unter XP komme ich übrigens rein, da sehen die Werte so aus:
>
>
>
> Windows-IP-Konfiguration
>
>
>
> Hostname. . . . . . . . . . . . . : horst
>
> Prim?es DNS-Suffix . . . . . . . :
>
> Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Peer-Peer
>
> IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Nein
>
> WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein
>
>
>
> Ethernetadapter Drahtlose Netzwerkverbindung:
>
>
>
> Medienstatus. . . . . . . . . . . : Es besteht keine Verbindung
>
> Beschreibung. . . . . . . . . . . : 11a/b/g Wireless LAN Mini PCI Adapter
>
> Physikalische Adresse . . . . . . : 00-05-4E-43-C8-69
>
>
>
> Ethernetadapter LAN-Verbindung 2:
>
>
>
> Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
>
> Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) PRO/1000 MT Mobile Connection
>
> Physikalische Adresse . . . . . . : 00-0D-60-7F-2E-2D
>
> DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
>
> Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
>
> IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.31
>
> Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
>
> Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.1.1
>
> DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.1.1
>
> DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.1.1
>
> Lease erhalten. . . . . . . . . . : Freitag, 15. Oktober 2004 16:57:52
>
> Lease l?ft ab. . . . . . . . . . : Freitag, 15. Oktober 2004 16:58:52
>
>
>
> Und das auch noch:
>
> ===========================================================================
> Schnittstellenliste
> 0x1 ........................... MS TCP Loopback interface
> 0x2 ...00 05 4e 43 c8 69 ...... 11a/b/g Wireless LAN Mini PCI Adapter -
Paketplaner-Miniport
> 0x3 ...00 0d 60 7f 2e 2d ...... Intel(R) PRO/1000 MT Mobile Connection -
Paketplaner-Miniport
> ===========================================================================
> ===========================================================================
> Aktive Routen:
> Netzwerkziel Netzwerkmaske Gateway Schnittstelle Anzahl
> 0.0.0.0 0.0.0.0 192.168.1.1 192.168.1.31 10
> 127.0.0.0 255.0.0.0 127.0.0.1 127.0.0.1 1
> 192.168.1.0 255.255.255.0 192.168.1.31 192.168.1.31 10
> 192.168.1.31 255.255.255.255 127.0.0.1 127.0.0.1 10
> 192.168.1.255 255.255.255.255 192.168.1.31 192.168.1.31 10
> 224.0.0.0 240.0.0.0 192.168.1.31 192.168.1.31 10
> 255.255.255.255 255.255.255.255 192.168.1.31 2 1
> 255.255.255.255 255.255.255.255 192.168.1.31 192.168.1.31 1
> Standardgateway: 192.168.1.1
> ===========================================================================
> Stndige Routen:
> Keine
>
Benutzeravatar
nobbiew
Hacker
Hacker
Beiträge: 497
Registriert: 1. Mär 2004, 23:26

Beitrag von nobbiew »

Also wie du schreibst, geht der Ping zum Router. D.h. deine Netzwerkkonfiguration an sich ist schon mal OK. Das hab ich auch aus deinem ellenlangen Posting so herausgelesen.

Ich denke dein Eigentliches Problem ist ein Verständnisproblem bzw. fehlendes Wissen über TCP/IP.

Die Adresse die du verwendest sind sog. Private Adressen. Die dürfen per Definition im eigentlichen Internet nicht vorkommen. Was aber noch kein Problem ist. Dein Router erhält von deinem Provider eine gültige Adresse. Damit nun dein PC über ihn hinweg ins internet kann muss der Router sog. NAT (Network Address Translation) durchführen. Dies muss aber am Router konfiguriert sein. Und ich denke da ist des Rätsels Lösung.

Macht dein Router NAT? Läßt der Router Daten nur nach bestimmten Regeln durch (d.h. ist darauf eine sog. Firewall aktiv)? Arbeitet dein Router auch als DNS-Server (meißt nur als sog. Caching-DNS, d.h. er leitet die Anfrage an einen ihm bekannten Server weiter)?

Hast du das ganze schon mal unter Windows versucht?
Johann
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 18. Sep 2004, 12:57

unter win laeufts

Beitrag von Johann »

Klar, schau mal ans Ende des ellenlangen postings (was uebrigens so lang ist, weil ich alles ausprobiert habe, was ich so als Laie im Vorfeld schon mal tun kann, dann haben die Profis es leichter).
Dort habe ich mal die Infos aufgeschrieben, die ich unter Win bekam. Da klappt internet ohne Probleme.

Viele Gruesse,
Johann
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Re: ich habe auch kein Internet (aber schon viel ausprobiert

Beitrag von Martin Breidenbach »

Johann hat geschrieben:Gaben mir auch den Tipp, dass
ich weder einen DNS-Server Eintrag noch eine Standardroute
habe, was immer das heissen mag .
Das heißt daß Du nicht ins Internet kommst :)

Standardroute und DNS-Server können über DHCP gesetzt werden. Es gibt da auch Einstellungen mit denen man das verhindern kann.

Standardroute ist die IP-Adresse wo alles hingeschickt wird was sich nicht direkt ansprechen läßt - wie das Internet zum Beispiel.

Der DNS-Server ist dafür zuständig logische Namen wie 'www.suse.de' in IP-Adressen umzusetzen. Wenn da nichts angegeben ist kann man nur über IP-Adresse kommunizieren und die muß man ja erstmal kennen.

Lösung: Standardgateway und DNS einstellen (oder einstellen lassen).
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Johann
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 18. Sep 2004, 12:57

Beitrag von Johann »

Danke fuer den Hinweis.
Du schreibst, dass man das Einstellen durch den dhcp auch verhindern lassen kann. Welche Einstellung waere das denn, dann koennte ich das abstellen. Denn ich dachte, der Vorteil des dhcp waere, dass bequem die Einstellungen uebernommen werden und ichnicht immer im Yast herumspielen muss. Hat ja auch irgendwie bei der letzten Installation geklappt.

Gruss,

Johann
Johann
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 18. Sep 2004, 12:57

Beitrag von Johann »

So, jetzt habe ich ueber Yast mal unter meiner Netzwerkkarte und dem Ethernet Controller auf Bearbeiten geklickt, dann unter "BEsondere Einstellungen" auf "Routing", und dort als Standardgateway das eingegeben, was mir unter XP (siehe erstes posting) ausgegeben wurde, das hat ja schliesslich geklappt.
Dann auch noch wieder unter "Besondere Einstellungen" unter "Rechnername und Nameserver" meinen "Nameserver1" eingestellt (und als Domain-Suche1 einfach home stehen gelassen, das stand da schon).
Hm, dann habe ich den Konqueror geoeffnet und da war sie wieder, die Fehlermeldung.

Was kann ich denn sonst noch so einstellen? Bei mir sind Standardgateway und DNS gleich, kann das sein?

Gruss, Johann
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Kannst Du 'ins Internet Pingen' wie hier beschrieben:

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=16737
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Johann
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 18. Sep 2004, 12:57

Beitrag von Johann »

Nein, ich kann den router anpingen, aber sonst steht da network is unreachable. Ich habe die IP aus Deinem Bsp. genommen, ich denke mal, dass das die von Suse ist.
Scheint also so zu sein, als das mein Standardgateway nicht stimmt. Nutzt Windows ein anderes als Suse?

Johann
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Johann hat geschrieben:Scheint also so zu sein, als das mein Standardgateway nicht stimmt.
Ja.
Johann hat geschrieben:Nutzt Windows ein anderes als Suse?
Nein :roll:
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Johann
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 18. Sep 2004, 12:57

Beitrag von Johann »

Tja, dann weiss ich aber auch nicht mehr weiter. Habe Deine checkliste komplett abgearbeitet, Gateway eingestellt, und trotzdem kein Internet. What a day...

Ciao, Johann
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Man kann das Defaultgateway auch manuell setzen:

Code: Alles auswählen

route add default gw 192.168.1.1
Gilt allerdings nur bis zum nächsten Reboot.

Probier das doch mal aus.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Johann
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 18. Sep 2004, 12:57

Beitrag von Johann »

Wow *umarm*, habe das mal als su gemacht (weil als Normalo die bash sagte, den command gebe es nicht), und siehe da,

INTERNET, Elexier der Informationen, Quelle des Wissens *schwelg*.

Nur, wie kann ich denn das jetzt dauerhaft einstellen? Habe ich bei Yast die falschen Knoepfe gedrueckt? Warum kapiert der bloede Kasten nicht das mit dem dhcp? Das interessante ist: beim booten sehe ich in Verbose den Bootprozess und da steht, dass er eine IP fuer den Computer findet (und es ist auch eine richtige, naemlich eine im Netzwerk oder ist das nur eine interne, die nix besagt in Bezug auf mein Problem? Da steht aber dhcp vorn in der Zeile.)

Also nochmal: Yast, Netzwerkkarte, IBM Ethernet Controller, den markieren und auf Bearbeiten klicken, dann unter "Besondere Einstellungen" auf "Routing", und dort als Standardgateway 192.168.1.1 eingegeben.

Dann zurueck zu Stufe einen darueber und diesmal unter "Besondere Einstellungen" unter "Rechnername und Nameserver" meinen "Nameserver1" einstellen, naemlich 192.168.1.1 (und als Domain-Suche1 einfach home stehen gelassen, das stand da schon).

Das ganze habe ich dann auch bei meiner Ethernet-Netzwerkkarte wiederholt, wobei hier die Einstellungen schon uebernommen wurden.

Ist das richtig?

Nochwas: unter Yast, Netzwerkkarten steht im oberen Feld immer eine "Andere", nicht erkannte, und im unteren Feld "bereits konfigurierte Geraete", die ich immer veraendere. Hoffe, das ist korrekt so.

Nochmals, vielen Dank bis hierher erstmal, Vielleicht faellt Dir ja noch irgendwas zu dem Problem der Dauereinstellung ein.

Viele Gruesse,

Johann
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Ich habe jetzt hier mehrfach Fälle erlebt wo offenbar beim Einsatz mehrerer Netzwerkkarten DHCP nicht Standardgateway und/oder DNS richtig setzt. Ich beginne da so langsam ein grundsätzliches Problem zu vermuten.

Das tritt bei mir übrigens auch auf wenn ich bei meinem Laptop das Netzwerkkabel von der onboard Karte abstöpsle und dann die WLAN-Karte einstecke. Die Karte kriegt eine IP-Adresse über DHCP aber das Standardgateway zeigt ins Nirwana. Wenn ich dagegen ohne angeschlossene onboard-Karte aber mit PCMCIA WLAN boote dann klappts.

Vor dem Wochenende komme ich sicher nicht dazu in der Richtung weiter zu recherchieren.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Johann
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 18. Sep 2004, 12:57

Beitrag von Johann »

Ja, keine Eile. Ich arbeite hier uebrigens auch an einem Laptop und habe gar keine zwei Netzwerkkarten. Keine Ahnung, warum das so erkannt wird. Ich habe eine Ethernetkarte, eine WLAN-Karte und ein 56k-Modem.
Danke erstmal fuer den Tip mit dem add default, so kannich erstmal arbeiten und den Update-Server erreichen.

Ich habe uebrigens auch gerade was interessantes in dem Systemmails gefunden. Da ist eine Nachricht bezueglich "Caveats". Es heisst, dass " the latest NTPv4 ntpdc does not work with previous versions of ntpd and vice versa. This situation is regrettable, however, it is necessary in order for the autokey function to retrieve canonical names and certificates from directory services such as Secure DNS"

Hat das was damit zu tun?

Gruss von

Johann
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach »

Johann hat geschrieben:... und habe gar keine zwei Netzwerkkarten. ... Ich habe eine Ethernetkarte, eine WLAN-Karte ...
Fragezeichen ?
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !
Johann
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 18. Sep 2004, 12:57

Beitrag von Johann »

Ja, sorry, zu frueh...
Ich denke bei Netzwerkkarten immer an Dinger, wo man ein Kabel reinsteckt. Aber mal ehrlich, ich habe in meiner Liste der "bereits konfigurierten Geraete" eine Ethernetkarte, eine IBM Pro/1000 MT Mobile Connection, und eine Atheros WLAN-Karte. Irgendwie wird die IMB Karte zweimal erkannt (und trotzdem glaubt Suse, es seien noch "Andere nicht erkannte" vorhanden).

Sorry for the confusion.

Gruss, Johann
Antworten