Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Projekt: Webserver mit Linux < für Dau´s

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
auchklaus
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 9. Feb 2004, 11:39

Projekt: Webserver mit Linux < für Dau´s

Beitrag von auchklaus »

Hallo, liebe LINUX Gemeinde :D

in diesem thread will ich versuchen, ohne Vorwissen über Linux, einen eigenen Webserver aufzustellen. Ich möchte mich bereits im Vorraus für Euere Mitarbeit bedanken, da Ihr diesen Server zumindest softwaremäßig bauen werdet. Ich selbst werde nur handeln und Euere Ratschläge befolgen.
Ziel soll es sein, einen funktionsfähigen und sicheren Webserver zu betreiben, der mit einfachen Mitteln zu pflegen sein muss.

Die Grundlagen..

Hardware: AMD500 / 128MB RAM / 32 MB AGP NVIDIA/ 6,5 GB Quantum Bigfoot/ 1,3 GB Quantum Fireball/ CD ROM / SCSI CD Brenner RICOH/ LAN 10-100Mbit auf 8xSwitch und Barricade SMC7004ABR (4x Router)/ Bigtower AT / Bravobabyboard mit ALI Chips. Temp.-ger. Netzteil 500W

Software: Mandrake9.2 mit allen relevanten Optionen. Weitere Software kann nach install. werden, sofern Bedarf ist.

Internet: 3Mbit/ 384 kbit/s Upload

Änderungen..
Ziel:
Betrieb von bis zu 5 Webseiten
Betrieb eines Forums (Datenbank)*
Datensicherung
Fernsteuerung vom Netzwerk über einen WINXP Rechner
Dauerbetrieb und Pflege ohne Monitor/ Zusatzgeräte*


*= später

Änderungen
SUSE wurde erfolgreich install. In meinem Bereich fallen insg. 6 Rechner, von denen jedoch hier nur 2 Rechner relevant sein sollen. Mein "Arbeitsrechner" WIN XP soll später den Linux Sevrer fernsteuern und pflegen. Dazu wird sicher ein Admintool benötigt, was hier auch geklärt wedern soll.

Ich betone ausdrücklich, daß ich keine Kentinisse über Linux besitze. Bitte dies in den folgenden Dialogen beachten. - danke- Außer Jahrelange Vorkentnisse über WIN** bis hin zum guten alten C64 fange ich hier was komplett neues an. Die grafische Benutzeroberfläche, an die ich mich weitestgehend halten will schaut vielversprechend Blau aus und hat was "Heimisches" an sich. Das wars aber auch. Jetzt seit Ihr dran.

let´s go -than´x- :shock:[/b]
Zuletzt geändert von auchklaus am 12. Feb 2004, 13:19, insgesamt 2-mal geändert.
Ein Dau baut sich einen Webserver..
Benutzeravatar
Klaus
Newbie
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: 17. Jan 2004, 17:12

Beitrag von Klaus »

Jungejunge, soll das ein TEst für uns werden? :D

Da legst du ganz schön was vor. Am besten du gibst mir deine IP und dein root PW und ich mach das von zuhause aus. 8) OK, war ein kleiner Scherz.

Ich hoffe du hast genug Zeit und musst das Ding nicht morgen Früh stehen haben.
Muss es denn unbedingt Mandrake sein? Nicht das Mandrake nicht gut wär, aber das ist halt doch eher ein SuSE - Forum (steht ja auch oben im Titel).
Ich für meinen Teil verwende seit längerem nur mehr die SuSE also, kann es sein, dass meine Anleitungen nicht ganz exakt in Mandrake umsetzbar sind.

Zuerst müssen wir mal dafür sorgen (da du ja Anänger bist), dass du ein vernünftiges Tool zur Administration der ganzen Sachen verwendest.
Kannst du irgendwie feststellen, ob du das Prog WEBMIN bereits installiert hast?

Eine Methode, das festzustellen ist, einfach in einen Browser zu gehen und dort http://localhost:10000 oder https://localhost:10000 einzugeben. Wenn du eine Aufforderung bekommst einen Benutzernamen und ein PW einzugeben, dann fängt das ja mal gut an.
Wenn nix daherkommt, gibt es zwei Möglichkeiten was los ist:
1. Du hast webmin nicht gestartet. Das Problem ist aber, dass ich nicht weiß, wo der bei Mandrake ist. Du kannst aber bei den Runlevels nachschauen ob er gestartet ist.

2. Webmin ist gar nicht installiert. Dann solltest du dir den Webmin aus dem Netz besorgen:
http://www.webmin.com und installieren.

Keine Angst, da sind gute Installationsanleitungen dabei.

Mach das mal und meld dich wieder

Gruß

Klaus
Wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Linux her. :)
auchklaus
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 9. Feb 2004, 11:39

Beitrag von auchklaus »

nene, das wird wohl eher ein Test für mich :D

Ich habe gerade zufällig in der Werbung gesehen, daß ComputerBild eine Suse (2,20€) bei legt. Durch den doch heftigen Download von Mandrake, muss ich ein wenig auf meinen traffic aufpassen. Das mit der IP /root PW ist garnicht so abwegig. Auf dem noch zu bauenden Server ist nichts, was man zerstören könnte, außer natürlich die Software.
Aber ich wills ja zumindest ansatzweise auch lernen. ..nunja, da könnte man ja auch gleichzeitig telefonieren oder via Xchat oder icq. Hmm, garnicht so schlecht der Gedanke..

Jedenfalls wäre es auch möglich, morgen noch schnell die Suse aufzusetzen. Das wäre vielleicht besser. Die Unterschiede von Suse/Mandrake sind mir logischerweise nicht bekannt. Mandrake wurde mir von einem anderen Linuxfan empfohlen. Für mich als Anfänger macht´s keinen Unterschied.
Der Faktor Zeit spielt keine große Rolle. Das ganze wird sicherlich eher durch den Faktor "Geld verdienen" verzögert. Wenn ich den Server in den nächsten 14 Tagen zum laufen bekomme, bin ich schon glücklich.

Bei https://localhost:10000/ kam die Meldung: Beim Laden von https*** ist folgender Fehler aufgetreten:
Keine Verbindung zu Rechner localhost (Port 10000)

unter http kam die Meldung, daß der Webserver auf SSL läuft mit dem link HTTPS**.

Erste Frage: wo finde ich die Runlevels?
Wie schon gesagt. Es wäre möglich, morgen Suse aufzusetzen.
Webmin habe ich möglicherweise schon auf meinem XP Rechner als Download (unentpackt und uninstalliert), weiss aber noch nicht so recht wie ich ihn rüber bekomme.
So. Morgen muss ich erstmal Brötchen verdienen. Gegen Abend gehts weiter.

Gruß

Klaus << kann ich echt nix für :D
Ein Dau baut sich einen Webserver..
auchklaus
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 9. Feb 2004, 11:39

Beitrag von auchklaus »

So!

ich ziehe gerade Suse auf. Nun sind auch die Vorraussetzungen für eine vernünftige Anleitung Deinerseits gegeben. Das System wird praktisch Jungfräulich sein.

Auflösung: 1024X768
Ip wird vergeben
Arbeitsgruppe
Gateway

Danach werde ich Deinen obigen link befolgen..
Ein Dau baut sich einen Webserver..
Gast

Beitrag von Gast »

Ich selbst werde nur handeln und Euere Ratschläge befolgen

...und nicht anfangen zu denken.
Das mit der IP /root PW ist garnicht so abwegig. Auf dem noch zu bauenden Server ist nichts, was man zerstören könnte, außer natürlich die Software.
Cool, gib mir die IP und PW und ich bau dir nen webserver mit ner prima pornotauschbörse drauf (im Hintergrund versteht sich)

tztztz - ich glaub ich spinne
auchklaus
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 9. Feb 2004, 11:39

Beitrag von auchklaus »

nana.. immer schön langsam mit die Pferde und auch vor und hinter meinen Zitaten lesen! Das wird schon. Kläuse im Allgemeinen sind ehrliche Leute. Die machen sowas nicht :shock:

Glaube mal nicht, daß ich einen Sicherheitsaspekt übersehe oder vernachlässige. Mag ja sein, daß ich von Linux keinen blassen Schimmer habe aber zum erkennen und löschen von Böslingen wird´s reichen. Meine IP kannste haben, mein Pw auch und dann? ...wirste vor meiner Firewall rennen :D Und die iss hart und nicht soft. Ich bestimme hier nicht nur, wer oder was rein kommt, sondern auch, was raus geht.

Natürlich hast Du in so fern recht, daß sowas dann ohne Probleme möglich ist. (Wenn ich garkeine Ahnung hätte) Was würde ich tun? Ich würde ihn machen lassen. Wenn er dann fertig ist, lösche ich den Remout und ändere die PW´s. Anschließend wird der Ordner gelöscht und statt dessen ein link zu seiner Emailaddi gesetzt. Das wird ein Spass! Und der Webserver iss fertig.

Aber: Bringt nix, weil ich dann genau so blöd bin, wie zuvor :!:
Ein Dau baut sich einen Webserver..
Benutzeravatar
nny
Member
Member
Beiträge: 226
Registriert: 4. Jan 2004, 17:06

Beitrag von nny »

hi,
das is ja alles schön und gut, aber wozu webmin????
Du willst eine Webserver aufsetzen,
also Minimal Installation ohne grafische Oberfläche....
dann einen ftp (nimm am besten pure-ftp)
und noch von www.apache.org den Webserver runterladen....
das sollte so ziemlich alles sein was an software benötigt wird, mir fällt immo nicht mehr ein .
Das heisst allerdings den harten Kampf mit der Konsole aufnehmen, wird aber die Performance deines Rechners dezent verbessern.

gutes gelingen
nny
it takes a nation of millions to hold us back
Chuck D / Public Enemy No1
/join #nny @ euIRC
Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1416
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Für einen Webserver mit SuSE (und das ist ja auch hauptsächlich unser Thema hier) einfach SuSE aus der Schachtel installieren und dann phpMyAdmin dazu. Dabei werden alle benötigten Pakete mitinstalliert. Fertig ist der LAMP-Server. So, was möchtest Du nun genau damit machen?
auchklaus
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 9. Feb 2004, 11:39

Beitrag von auchklaus »

Danke für Euere Infos!
@nny
Es gibt bestimmt mehrere Wege, einen Webserver zum Laufen zu bringen. Die Möglichkeit, ohne Benutzeroberfläche etc., zu arbeiten ist, so wie ich es einschätze, zwar die Sinnvollere, aber für einen Anfänger glaube ich nicht so erquickend. Nur mit der Konsole zu arbeiten,, wird mir später mal vielleicht gegeben sein. Ich habe diese Möglichkeit bereits mit Mandrake9.2 getestet, bin aber dann doch vor die Wand gefahren. Da reicht mein Wissen noch nicht aus. Für manch LINUXfan mag das eher lustig sein, aber ich werde dann, wenns soweit ist, bestimmt mit lachen.

@moenk
Was ich machen will, ist im ersten Posting ausgibig beschrieben. Als Änderung meiiner Angaben ist nunmehr SUSE installiert. (Direkt von der CD) Ich bin korrekt als User angemeldet. Auch habe ich nun eine feste IP vergeben, komme jedoch über den Gateway noch nicht über LAN ins Internet. (Router) Bei Mandrake klappte das anstandslos. Das LAN klappt jedenfalls Problemlos. Ich kann auf alle Rechner im LAN zugreifen. Ich finde die DNS noch nicht. Daran wird wohl der Internetzugriff scheitern. Heißt bei SUSE vielleicht anders. (?)

Als weiteres scheint die Graka noch nicht so recht erkannt worden zu sein. Der Aufbau könnte schneller von statten gehen. Ist immerhin ein 500ter AMD und eine 32ger AGP NVIDIA. Aber auch das ist ja beim Serverbetrieb eher 2trangig. Ich denke mal, daß ich da noch Treiberupdates aus dem Internet bekomme. Den phpMyAdmin werde ich aufsetzen, sobald die Grundkonfig i.O. ist. Eine DYNIP liegt schon vor. (Bei DynDNS.org)
Ein Dau baut sich einen Webserver..
auchklaus
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 9. Feb 2004, 11:39

Beitrag von auchklaus »

p.s..

bei Eingabe einer http//:www kommt..
Fehlermeldung von Konqueror: unbekannter Rechner

Da hab ich in den Einstellungen sicher noch was verkehrt gemacht.

und..
Wo liegt dieses Board eigendlich? Ist zwar sehr Umfangreich und gut besucht (sollte man nicht vergessen), aber unheimlich langsam..
Ein Dau baut sich einen Webserver..
Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1416
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Dieses Board habe ich zur Zeit noch bei HostEurope. Das ist immerhin schneller als PureTec. Aber so langsam kommt hier richtig Bewegung auf, da werde ich mir wohl bei einem Bekannten etwas Platz auf dem Server ausleihen, den er sich exklusiv gemietet hat.
Was Du machen willst ist mir noch nicht ganz klar: Webhosting für mehrere Kunden? Dann sollte da sowas wie Confxx drauf. Oder einen LAMP-Server für ein PostNuke-Portal? Dann reicht SuSE aus der Tüte vollkommen aus. Oder so ein Board wie phpBB? Das geht auch mit SuSE recht gut. Oder sowas mit Mail-Server und DNS? Dann bin ich mir nicht mal sicher ob Confixx oder Webmin das sauber machen.
auchklaus
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 9. Feb 2004, 11:39

Beitrag von auchklaus »

hehe, da hab ich doch glatt den Admin getreten :D
Sollte kein meckern sein. Für eine gute Info warte ich gern mal ein paar Sekunden.
P.s.: Schau mal: http://www.vaplab.de <= Schweineschnell und billig . Da liegt mein derzeitiges Forum und meine Domain´s auch.

Endschuldige bitte aber ich hatte mein Anliegen schon hier im falschen Thread geschildert und dachte, ich hätte oben im ertsen Posting alles geschildert. Ich werde es editieren.

Der Webserver soll ausschließlich privaten Zwecken dienen. D.h., daß ich bis zu 5 Webseiten dort online bringen will. Dazu evtl. ein Forum, welches aber kaum großartigen Traffic verursacht, da es ein exotisches Fachforum ist. Allerdings brauche ich dann auch Datenbank etc., womit ich mich auch noch beschäftigen muss. Zu guterletzt will ich ihn natürlich auch noch als Datenhure zur Datensicherung nutzen aber das iat wohl das kleinste Problem. An einen Mailserver habe ich noch nicht gedacht. Wäre aber sicher auch Nett, wenn er mir meine Mails holt. Mal schauen, ist aber 2trangig.

Aha, jetzt habe ich das Mädchen auch zum internetten überredet. Es lag schlicht an meiner Unkenntnis. Unter "DNS und Hostname" hab ich dann unter Nameserver und Domain- Suchliste eine IP und eben Domaene eingegeben. Das hat Suse dann verstanden. Vorher war nur der Hostname und die Domain angegeben. Lerning by dowing halt.. :?
Ein Dau baut sich einen Webserver..
auchklaus
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 9. Feb 2004, 11:39

Beitrag von auchklaus »

Ich habe noch folgende Progs für SUSE (?) auf meinem XP Rechner:

lampp-addon-webmin-0.2.tar.gz
xampp-linux-1.4.2.tar.gz

Welche Progs. sind nun die besten (für mich)

**editiert, weil erledigt.

Jetzt kanns eigendlich weiter gehen..
Ein Dau baut sich einen Webserver..
auchklaus
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 9. Feb 2004, 11:39

Beitrag von auchklaus »

Hallo? keiner mehr da? :shock:

Ich warte noch wie es wohl weiter geht..
Ich stelle gerad´ fest, daß der LINUX im LAN nicht mehr zu sehen ist. (Internet über LAN klappt)
-Wie kann ich ihn wieder sichtbar machen? Ist sicher eine Einstellungssache.. Mit dem LINUX kann ich aber alle anderen Rechner sehen und drauf zu greifen.
-Komischerweise auch auf einen WIN98 Rechner, auf den ich mit dem verhassten XP Rechner trotz Freigabe nicht komme. (Wie dat??)

-Der LINUX "sieht" sich im LAN auch selbst nicht. (Normal?)
-Mit dem XP kann ich den LINUX anpingen. Warum kann ich die Suse nicht sehen?

Installation des Webservers.
-Wie geht es weiter?
Ein Dau baut sich einen Webserver..
auchklaus
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 9. Feb 2004, 11:39

Beitrag von auchklaus »

Hui, das war ja in den letzten 2 Tagen kurz vorm timout hier. Jetzt läuft´s wieder helbwegs.

So, der Samba läuft schon mal, dank des Videos. Der Webmin läuft auch. Mit dem Apachen hab ich Schwierigkeiten. Der sagt mir das:

/usr/sbin/httpd: error while loading shared libraries: libmm.so.13: cannot open shared object file: No such file or directory
[1A..failed

Watt nu!??
Der https://192.168.***.**:20000/ klappt so nicht.. Demnach läuft Apache nicht richtig..
Ein Dau baut sich einen Webserver..
auchklaus
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 9. Feb 2004, 11:39

Beitrag von auchklaus »

@ moenk

thx für Deine Nachricht. Du hast da aber auch Probleme mit dem Forum gehabt. Nicht nur Deine Modemverbindung war zu langsam, sondern das ganze Forum war praktisch down. Das Anzeigen einer Seite dauerte bis zu 5 Minuten.
Ich habe SUSE schlussendlich löschen müssen. Das lag sicher nicht an Suse, sondern an der Bildversion. Etliche Features sind bei dieser Instantversion nicht vorhanden. U.a. auch die libmm.so.13. Ich denke, da schadet Bild mehr, als es Nutzen bringt. Wer SuseLinux install. will, sollte sich eine Vollversion kaufen. Der Rest ist Schrott oder nur zum schnuppern.
Da ich hier noch die Mandrake9.2 Version habe, setze ich nun alles neu auf. Schon bei der Install., stelle ich fest, daß Samba, Webmin und viele andere wichtige Sachen schon mit install. werden. Das wäre in der Vollversion von Suse bestimmt auch der Fall. Da ich aber nunmal den Mandrake habe, werde ich es damit versuchen. Thx für die vielen Tips und ich werde natürlich berichten, wie es läuft. Anhand des doch schlappen Feetbacks mit Ausnahme von Moenk, macht das genze zumindest im Moment auch keinen Sinn mehr..

mfG*
Ein Dau baut sich einen Webserver..
auchklaus
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 9. Feb 2004, 11:39

Beitrag von auchklaus »

hier nochmal kurz für moenk eine Zusammenfassung, was jetzt aktuell läuft:

Mandrake 9.2 (ich denke, im Aufbau ähnlich. YAST heißt halt anders, usw.)
Samba läuft (Das Video leistet wertvolle Hilfe auch mit MD9.2)
Apache läuft (Bei eingabe von meinem XP Rechner: https://servername erscheint die Apache Begrüßungsseite)

Jetzt geht es noch darum, den Server über eine Grafische Benutzeroberfläche durch meinen XP Rechner fern zu steuern. Wie mache ich das? Über Netzwerk/ Enfernter Zugriff/ Virt. Netzwerkverbindung.. kann ich eine Sitzung starten. Das soll jedoch schon beim Systemstart erfolgen und vor allem weiß ich nicht, wie ich diese Sitzung durch meinen XP Rechner starte :?: :?
Ein Dau baut sich einen Webserver..
auchklaus
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 9. Feb 2004, 11:39

Beitrag von auchklaus »

Hui, das war einfach. Die Fernsteuerung hat sich erledigt und klappt!

habe vnc auf xp install., den xOrfbserver auf dem Linux gestartet, Pw, fertig, klappt..
Nun zum Webserver.. Wo fange ich da an?
Ein Dau baut sich einen Webserver..
Gesperrt