Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wo gibs'n Pentium M Notebook für 1000 euro?

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
Benutzeravatar
zahnfleischbluter
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 27. Apr 2004, 09:46
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Wo gibs'n Pentium M Notebook für 1000 euro?

Beitrag von zahnfleischbluter »

Hallo Leute,
ich wollte mir in nächster Zeit ein Notebook zulegen. Nach einer kleinen Recherche bin ich zu dem Endschluss gekommen das der Prozessor auf jedenfall ein Pentium M sein sollte. Leider ist mein Budget nicht all zu Groß.
Kennt jemand von Euch einen Händler wo man ein Notebook zurzeit für 1000 euro mit einem Pentium M bekommt?
Bis jetzt hab ich nur welche gefunden die so 1100€ gekostet haben.

gruesse z.
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16611
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois »

Hallo

Sieh dich mal bei Amazon um die haben gute Angebote.

Geh über den Link vom LC oben rechts wo Suse 9.2 steht da kommst du direkt hin.
Benutzeravatar
Fytzi
Hacker
Hacker
Beiträge: 305
Registriert: 1. Aug 2004, 17:14
Kontaktdaten:

Beitrag von Fytzi »

oder du suchst bei ebay oder einem anderen Versteigerungsplattform, dort wird sich sicher was finden.
Fytzi
Oli-nux
Hacker
Hacker
Beiträge: 500
Registriert: 28. Mai 2004, 17:05

Beitrag von Oli-nux »

Ebay wäre auch mein Gedanke und Ratschlag gewesen, da du dort wirklich gute Sachen bekommen kannst.
Ob du natürlich eines für unter 1000 Euro bekommen wirst, kann ich dir nicht sagen, aber man kann viel sparen! ;)

Wenn du uns sagst, was für eine Ausstattung das Notebook haben soll, würde ich mir sogar die Mühe machen und mitsuchen und dir einige Ebay-Links dann posten. ;)
http://mainschleifen-angler.de.vu Textilen- & Geschenke-Shop
Balou
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 4. Nov 2004, 21:28
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Balou »

Guckst Du mal hier:

Pro-Com

Musst Dir noch jemanden suchen, der Dir seinen Studentenausweis gibt :)


MFG, Balou
Benutzeravatar
mbblue
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 3. Okt 2004, 14:46
Kontaktdaten:

Beitrag von mbblue »

acer travelmate 4002wlmi kostet 1065 euro, und ist es echt wert !

habe ich seit 2 tagen, erst mal windows xp home gelöscht, und suse 9.2 drauf gemacht - funktioniert alles prima (irda hab ich noch nicht getestet)

das gleiche modell gibt es auch mit dem kleineren display (nicht wide screen) ist etwa 20 euro billiger.

generell würde ich bei notebooks keine no name kaufen, die festplatte stirbt sowieso zuerst, und da hast du dann mit aldi schrott echte probleme ersatzteile zu bekommen, und wenn, sind sie verdammt teuer !!

das letzte noname das ich hatte war ein medion, das ersatzdiskettenlaufwerk hätte 230 euro gekostet - NIE MEHR !!!

es lohnt sich echt nicht, 100 euro zu sparen.

evtl mal bei www.dell.de schauen, die haben ebenfalls acer geräte und sind preiswert
bingo
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 11. Feb 2004, 18:11

Beitrag von bingo »

Die Aussage bezüglich Festplatten ist doppelter Unfug. Einerseits stirbt so eine Platte nicht so schnell und zweitens sind doch grad die Standard-Teile wie Festplatten oder Speicher bei Notebooks recht einfach zu tauschen.

Hier ist das Test-Notebook für u.a. Linux eine alte Kiste, 366er PII mit 640 MB Ram (nein, kein Vertippser) und 20er Platte.

Ansonsten hab ich hier allgemein gern mit MaxData Geräten zu tun, auf dem Pro8100X lief hier auch schon Linux, ist allerdings momentan wieder XP-only.
Oli-nux
Hacker
Hacker
Beiträge: 500
Registriert: 28. Mai 2004, 17:05

Beitrag von Oli-nux »

Ich mach mal hier zu;), er sollte nun hgenug Auswahl haben um sich eines zu kaufen. ;)
http://mainschleifen-angler.de.vu Textilen- & Geschenke-Shop
Gesperrt