Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Zugriff auf Samba über eine VPN-Verbindung - Konfiguration??

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
canislupus6633
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 18. Mai 2004, 14:35
Wohnort: 64395 Brensbach / Höllerbach
Kontaktdaten:

Zugriff auf Samba über eine VPN-Verbindung - Konfiguration??

Beitrag von canislupus6633 »

Ich habe einen Samba am laufen und hatte einen VPN-Server (pptp) auf einem Laptop.
Der Zugriff auf Samba funzt. Die VPN-Verbindung hatte geklappt (jetzt geht es nicht mehr). Ich konnte nur nicht auf die Samba-Freigaben über die VPN zugreifen.
Hat jemand das schon mal realisiert oder Unterlagen dazu?

System Server:
SuSE 9.1
aktuelle Samba-Version
aktuelle pptp-Version
auf Gericom Webgine AMD 1500+

System Client:
Windows XP pro SP1
auf IBM Thinkpad T30

Danke im voraus für jede Hilfe.
gaw
Hacker
Hacker
Beiträge: 464
Registriert: 28. Sep 2004, 16:33

Beitrag von gaw »

Samba hat eigentlich nichts mit vpn zu tun. Es läuft unabhängig davon.

Viel wahrscheinlicher ist, dass du dich mit dem IP-Nummern vertust. Nehmen wir ein Beispiel, die virtuellen Schnittstellen besitzen die IP 10.0.0.1 (smbserver) bzw. 10.0.0.2 (client) und die physikalischen 192.168.1.1 und 192.168.1.2. Der smbserver sollte in diesem Szenario natürlich über die 10.0.0.1 angesprochen werden.


mfg
gaw
Benutzeravatar
canislupus6633
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 18. Mai 2004, 14:35
Wohnort: 64395 Brensbach / Höllerbach
Kontaktdaten:

Beitrag von canislupus6633 »

Und dies ging nicht.
Konnte nur über die physikalische Adresse Kontakt auf nehmen.
Ergo wurde die VPN nicht genutzt.
Ich denke mal das ich in der Konfiguration schon etwas falsch gemacht hab, ich weiß nur nicht was.
Kann ich den Samba einer bestimmten IP zuordnen?
gaw
Hacker
Hacker
Beiträge: 464
Registriert: 28. Sep 2004, 16:33

Beitrag von gaw »

Wenn du ein VPN nutzt, sollte der Zugang über die physikalischen Schnittstellen nicht mehr möglich sein. Openvpn sorgt bei entsprechender Konfiguration selbst dafür. Samba bindest du über deinen Hostnamen an eine IP. Wenn du deinen Hostnamen in der /etc/host an die virtuelle Schnittstelle bindest, sollte der smbserver auch darüber ereichbar sein.

mfg
gaw
Antworten