Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Schreibschutz bei USB-Stick

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
steos
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: 17. Jul 2004, 14:23
Wohnort: Wien

Schreibschutz bei USB-Stick

Beitrag von steos »

Ich hab' diesen Thread ursprünglich in der Debian-Abteilung gepostet, ich denke er ist jedoch genauso für die SUSE-Distri anwendbar :wink: (unter "Debian" ist er nun gelöscht um ein Doppelposting zu vermeiden). Hoffentlich weiß' jemand Rat:

In meiner fstab habe ich -- nach einigem Nachlesen -- folgenden Eintrag erstellt um meinen USB-Stick ansprechen zu können:

Code: Alles auswählen

/dev/sda1 /media/usbstick auto  rw,user,sync,noauto  0    0
Demnach läßt sich der Stick wie folgt auch mounten

Code: Alles auswählen

...# mount /media/usbstick
Ist der Stick jedoch schreibgeschützt, erkennt das System dies nicht, er wird stets als "rw" eingebunden. Im obigen fstab-Eintrag die Option "rw" wegzulassen bringt leider auch nichts, auch nach einem reinen Lesezugriff wird nach

Code: Alles auswählen

umount /media/usbstick
die folgende Fehlermeldung ausgegeben:
SCSI error : <1 0 0 0> return code = 0x8000002
Info fld=0x0, Current sda: sense key Data Protect
Additional sense: Write protected
end request: I/O error, dev sda sector 595
Buffer IO error on device sda1, logical block 532
lost page write due to I/O error on sda1
Sollte ich andere Mount-Optionen angeben oder kann ich die obige Fehlermeldung getrost ignorieren?

Meine Sorge ist, daß ggf. ich (und damit offenbar auch der Kernel) nicht bemerke, daß der Stick schreibgeschützt ist und dann Daten-Oklahoma :wink: produziert wird...

Vielen Dank im Voraus!
AMD Athlon XP 1800+
MSI KT3 Ultra, 1GB RAM
D-Link NIC DFE-550TX
nVidia GeForce4 Ti 4600
Benutzeravatar
nobbiew
Hacker
Hacker
Beiträge: 497
Registriert: 1. Mär 2004, 23:26

Beitrag von nobbiew »

Also eigentlich sollte das kein Problem darstellen. Denn wenn du wirklich was auf den Stick schreiben willst sollte dieser Fehler in deine Schreibaktion durchschlagen u. du die entsprechende Rückmeldung bekommen

Übrigens subfs mounted nen geschützten Stick auch mit rw.
Antworten