Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

TAR Sicherung auf Bandlaufwerk,größe des TARs anzeigen lasse

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
djsven
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 16. Sep 2004, 10:24

TAR Sicherung auf Bandlaufwerk,größe des TARs anzeigen lasse

Beitrag von djsven »

Guten Morgen alle zusammen!
Habe mal ne Frage.
Wir sichern jeden Tag unseren Linux Rechner auf Band mit Hilfe von TAR.
Meine Frage:
Da das Log keinen Aufschluss darüber gibt, ob alles in das TAR gesichert wurde, würde ich gerne wissen, wie groß das TAR auf dem Band ist.
Wie kann ich das machen?
Habe nix gefunden wie du -h /dev/st0
Dat geht leider nicht.
Gibts da noch ne andere Möglichkeit oder einen Befehl?
Danke für eure Hilfe
Bye
Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3204
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Beitrag von robi »

ich glaube mit den Standarttools von LINUX wird es sehr schwer die genaue Menge auf einem Band zu ermitteln. Auch tar ist glaube ich nicht so gesprächig, dass man die Menge die tar bearbeitet hat abfangen kann. Es gibt wohl eine Möglichkeit die Gesamtanzahl der Physikalischen Blöcke zu ermitteln und auch die aktuelle Position in Physikalischen Blöcken auszulesen, allerdings ist das von Bandlaufwerkstype und Bandtype und verwendeteten Sicherungsmodus abhängig und man muss sich mit SCSI-Protokollen und SCSI-Befehlen etwas auskennen.
Das hat also einerseits damit zu tun, dass das Laufwerk die Daten intern noch komprimiert und in physikalische Blöcke packt werden und somit die pysikalischen Blöcke nicht mir den logischen (also den Blöcken die wir als Daten schicken) Blöcken übereinstimmen.
Man kann aber eine ungenauere Methode verwenden, vorausgesetzt man hat ein SCSI-Laufwerk, ich glaube wenn SCSI nur emuliert wird, dann funktioniert das nicht. Wenn sich nur ein tar-Archiv auf dem Band befindet, dann postioniert man das Band an EOD (End of Data) mit
mt -f /dev/nst0 eod
mit dem Befehl
mt -f /dev/nst0 tell
wird dann ausgegeben wieviele Blöcke das letzte Archiv hatte, wenn man also jetzt noch aus dem tar Befehl heraussucht mit welcher Blockgröße man geschrieben hat, dann kann man ausrechnen wieviele Daten ungefähr in diesem Archiv sind.
Wenn jedoch mehrere Archive (also mehrere tar-Befehle ) auf ein Band geschrieben wurden, dann muss man das mit jedem Archiv einzeln machen.
Schaue dir mal man mt und man mtst an. da steht wie du auf dem Band positionieren kannst. ( mtst ist evtl. nicht installiert Paket mt-st )

robi
Antworten