Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Keine Internetverbindung trotz genauer Yastvorgehensweise

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Keine Internetverbindung trotz genauer Yastvorgehensweise

Beitrag von Yehudi »

Hallo liebe Linux User,

ich bin im Linux-Bereich zwar ein totaler Anfänger, aber bin mit Mac OS 9 und seit einem Monat mit OS X gut geübt. Ich benutze ein DSL Modem über Ethernet. Dieses habe ich über Port O konfiguriert, - Port 1 soll fürs Netzwerk dienen- Alles ist mit Yast eingerichtet, und unten zeigt der Stecker auch einen Blitz an, wenn ich die Internetverbindung aufbaue. Wenn ich jedoch den KDE Browser starte, und eine Netzadresse eingebe, wird die nicht gefunden.
Modem und Ethernet, werden auch als konfiguriert angezeigt.
Kann mir da jemand helfen?
:?:
willy101
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 1. Jan 2004, 23:14

Beitrag von willy101 »

Hallo Yehudi,

solange ein Blitz angezeigt wird (ich vermute du meinst kinternet) wird die Verbindung noch aufgebaut.

Die Verbindung besteht, wenn Stecker und Buchse verbunden sind. Bei DSL sollte der Verbindungsaufbau allerdings so schnell funktionieren, das der Blitz gar nicht bzw. nur ganz kurz zu sehen ist. (Ich kenne kinternet nur in Verbindung mit einem Modem.)

Ich vermute mit deiner Providerkonfiguration stimmt etwas nicht.
(Benutzername oder Kennwort falsch, falsche Telefonnummer oder etwas ähnliches)

Schalte doch mal das Logfenster ein (Linke Maustaste und Protokoll anzeigen ...)

willy
grokar
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 22. Jan 2004, 11:27
Wohnort: berlin

AT-AR215 USB Modem

Beitrag von grokar »

Bin absoluter Neueinsteiger SuSe 9.0 personal, kan mir jemand die installation des modems AT-AR215 erklären. Es wird zwar als dsl modem erkannt lässt sich aber nicht weiter in Betrieb nehmen ... :evil:
Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Yehudi »

Hallo liebe Linux-User,

hier noch einige Infos zu meinem Problem:
1. Ich habe Suse Linux Professionel
2. Die Ethernetkart, über der das Modem läuft ist konfiguriert, und wird erkannt.
3. Das Modem ist ebenfalls konfiguriert und wird erkannt.
4. PPPoE ist verwendet
5. automatische Adressenvergabe ist deaktiviert, und entsprechende Platzhalter eingetragen.
6.Es ist kein Eintrag im Feld "Standardgetaway"
7. Die Zugangsdaten sind auch korrekt, bei OS X über das ich jetzt ins Netz gehe funktionierte der Zugang sofort.
8. Am Modem wird beim Start des Linux rechners sofort die Leuchte LAN Link angezeigt, welche beim Mac erst mit der Einwahl angezeigt wird.
Die beiden Aktivitätsleuchten einamal unter WAN und einmal unter LAN leuchten nicht.
9. Ich habe beim analogen Modem mit Linux auch kein Erfolg gehabt ins Netz zu kommen.
10. Eine aktivität wird auch über das von Willy beschriebene Logfenster nicht angezeigt.
:roll:
tomte
Hacker
Hacker
Beiträge: 798
Registriert: 15. Nov 2003, 13:40
Wohnort: 16°08'12"E / 56°34'08"N

Beitrag von tomte »

Yehudi hat geschrieben: 9. Ich habe beim analogen Modem mit Linux auch kein Erfolg gehabt ins Netz zu kommen.
10. Eine aktivität wird auch über das von Willy beschriebene Logfenster nicht angezeigt.
:roll:
wie, gar keine aktivität? da sollte dann wenigstens eine fehlermeldung auftauchen :(
Nothing is easier than being busy - and nothing more difficult than being effective.
Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Keine Fehlermeldung

Beitrag von Yehudi »

Nein, ich habe mich schon gewundert, da ich es von anderen Betriebssystemen kenne, daß eine Fehlermeldung auftaucht. Aber nichts der gleichen.
Wenn ich den Explorer von KDE benutze, dann wird die Seite nicht gefunden, und das zeigt er dort an, wo eigentlich die Seite erscheinen sollte.
Allerdings bin ich zwischenzeitlich auch etwas verwirrt im Bezug darauf, was eigentlich dieser Stecker unten anzeigen sollte. Bei OS X gibt es so einen Botton, der einen Blitz anzeigt, wenn die Verbindung steht.
Bei der letzten Nachricht hatte ich vergessen, daß es sich um Suse 9 handelt.
Gibt es eine Möglichkeit den Fehler über die Konsole (das Teil mit der Muschel und Bildschirm) zu finden?
:shock:
tomte
Hacker
Hacker
Beiträge: 798
Registriert: 15. Nov 2003, 13:40
Wohnort: 16°08'12"E / 56°34'08"N

Beitrag von tomte »

klick mal mit rechts auf den stecker und lass dir das protokoll anzeigen!
Nothing is easier than being busy - and nothing more difficult than being effective.
willy101
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 1. Jan 2004, 23:14

Re: Keine Fehlermeldung

Beitrag von willy101 »

Yehudi hat geschrieben: Gibt es eine Möglichkeit den Fehler über die Konsole (das Teil mit der Muschel und Bildschirm) zu finden?
:shock:
Naja, du kannst kinternet eintippen und so das Programm starten. evtl. schreibt kinternet Fehler auf den Standardausgabekanal bzw. Standardfehlerkanal und zeigt sie so an.

Aber wenn das Protokoll nichts anzeigt ....
... es müßten doch wenigsten irgendwelche Modembefehle wie ATZ, ATDP ... angezeigt werden. Oder ist das bei DSL anders als bei Analog?
Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Prtokol

Beitrag von Yehudi »

Also das Protokol zeigt an: Network is down.
Momentan muß ich immer fleißig umstecken:
Bildschirm und Modem von Mac auf den Linux Rechner und umgekehrt. Und was ich suspekt finde ist: Das Modem zeigt bei Mac solange ich nicht verbunden bin die Leuchte LAN Link nicht an, beim Linux REchner brauche ich das Kabel nur reinstecken, und es leuchtet.
Ich benutze jetzt das gleiche Netz und Modem für den Mac, auch von mir konfiguriert.
Eigentlich wollte ich bei Rechner wenn die Internetverbindung mit dem Linuxrechner funktioniert vernetzen, und den Linux über VNC steuern. Aber ohne das die Internetverbindung nicht steht geht das wohl nicht so einfach. :roll:
tomte
Hacker
Hacker
Beiträge: 798
Registriert: 15. Nov 2003, 13:40
Wohnort: 16°08'12"E / 56°34'08"N

Re: Prtokol

Beitrag von tomte »

Yehudi hat geschrieben:Also das Protokol zeigt an: Network is down.
sollte soviel bedeuten, wie, dass du ein problem mit deiner netzwerkkarte hast! kontrollier nochmal die einstellung der netzwerkkarte (evtl. neu machen)
hatte das problem auch mal, weiß aber nicht mehr wie genau ich es wegbekommen habe, ich habe jedenfalls auch noch mit der option des einwahlzeitpunkts rumgespielt (booten/[]bmanuell[/b]/...)
Nothing is easier than being busy - and nothing more difficult than being effective.
Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Netzwerkkarte

Beitrag von Yehudi »

Glücklicher Weise habe ich jetzt jede Einstellung mir in ein Merkheft notiert, da es schon schwierig ist die vielen Einstellungen alle zu behalten.
Ich habe zwei Netzwerkkarten im Linux Rechner Eth 0 und Eth 1. Das DSL Modem ist auf Eth O konfiguriert. Das ganze ist unter der statischen Adresse eingestellt. Eth 1 soll später fürs Netzwerk dienen.
In diesem Fenster gibt es auch noch vier weitere Bottons zur Einstellung. Muß hier noch irgendwas beachtet werden. Die beiden Benutzerhandbücher sind leider nicht besonders ausfürlich. Ich hatte mich auch schon mal nach Suse 9 Büchern umgeschaut, aber da sieht es echt mau aus.
Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Internetverbindung ja, Konquer + Updater nicht

Beitrag von Yehudi »

Jetzt habe ich mal die Internetverbindung mit der anderen Ethernetkarte ausprobiert. und siehe da, ich bekomme eine Verbindung, und das Modem arbeitet. (Die aktivitätsleuchten blinken, wie beim Mac) Wobei beide Ethernetkarten erkannt und auch konfiguriert sind. Und jetzt wird auch das Symbol auf das Willy 101 hingewiesen hat, von verbundenen Stecker und Dose angezeigt. das Protokol zeigt jetzt eine Verbindung an, und keine Fehlermeldung. Bei dem Explorer Konquer und dem Updater wird allerdings angezeigt Computer nicht gefunden.
Gibt es irgend ein Feld was dort an oder ausgeklickt werden muss ?
willy101
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 1. Jan 2004, 23:14

Beitrag von willy101 »

Hallo Yehudi,

funktioniert ein ping www.goolge.de ?
Hast du einen Nameserver eingetragen ?
Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Endlich drin mit Linux

Beitrag von Yehudi »

Ich habe mich in den Letzten Tagen einmal hingesetzt, und jede erdenkliche Mölichkeit ausprobiert, und ihr Ergebnis notiert. Und dann funktionierte es.
Leider gibt es ein Problem bei Suse Linux, in Bezug der Ethernetkarten. Die Anmeldung der Karten verschieben sich immer. Ich habe drei Ethernetkarten in meinem Linuxrechner, und was am Anfang Eth0 war ist jetzt Eth2.
Grösstes Problem ist jedoch die DSL Konfiguration. Das Suse-Handbuch ist in dieser Beziehung sehr dürftig.
So jetzt hoffe ich, daß ich Samba konfiguriert bekomme. Die Tipps von Euch haben mich auf dem Weg zur Lösung errheblich weitergebracht.
Antworten