Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Gelöst] [quick and dirty] Filezilla ist unleserlich

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
pp91
Hacker
Hacker
Beiträge: 379
Registriert: 9. Mär 2010, 22:08
Wohnort: 69514 Laudenbach

[Gelöst] [quick and dirty] Filezilla ist unleserlich

Beitrag von pp91 »

Hallo,
per YaST frisch installiertes Filezilla hat in seinem Fenster keine lesbaren Zeichen, sondern nur Hex-Codes. Was kann man tun?
Zuletzt geändert von pp91 am 3. Nov 2021, 16:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 2423
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00

Re: Filezilla ist unleserlich

Beitrag von gehrke »

Vielleicht mal in der Konsole starten, um evtl. vorhandene Fehlermeldungen zu sehen.
Keinen Bock mehr auf zentralisierte soziale Netzwerke von US-Konzernen?
https://www.kuketz-blog.de/das-fedivers ... nteressen/ (Join the fediverse: Friendica, Mastodon, Diaspora und vieles mehr)
Benutzeravatar
pp91
Hacker
Hacker
Beiträge: 379
Registriert: 9. Mär 2010, 22:08
Wohnort: 69514 Laudenbach

Re: Filezilla ist unleserlich

Beitrag von pp91 »

Der Start in der Konsole ändert nichts. Ich habe auch mal mit

Code: Alles auswählen

--debug-startup
gestartet. Da erhalte ich ein zusätzliches Fenster, in welchem auch nur Hex-Codes stehen. Im Original-Filezilla-Fenster habe ich (mit Lupe und größter Mühe) ein Wort des Hex-Codes übersetzt: da stand erwartungsgemäß "Server:".

Mein System:
Betriebssystem: openSUSE Leap 15.2
KDE-Plasma-Version: 5.18.6
KDE-Frameworks-Version: 5.71.0
Qt-Version: 5.12.7
Kernel-Version: 5.3.18-lp152.81-default
Art des Betriebssystems: 64-bit
Prozessoren: 4 × Intel® Core™ i5-2520M CPU @ 2.50GHz
Speicher: 7,7 GiB Arbeitsspeicher
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1383
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Filezilla ist unleserlich

Beitrag von marce »

Vermutlich fehlt irgendein Font - evtl. mal mit strace starten und schauen, bei welcher Font-Datei in FileNotFound geworfen wird.
Benutzeravatar
pp91
Hacker
Hacker
Beiträge: 379
Registriert: 9. Mär 2010, 22:08
Wohnort: 69514 Laudenbach

Re: Filezilla ist unleserlich

Beitrag von pp91 »

strace ergibt etwa 22000 Zeilen Ausgabe (etwa 2,3 MiB). Das Wort font kommt 414 mal vor, die entsprechenden Meldungen sagen mir leider gar nichts. FileNotFound kommt auch nicht vor.
abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 3411
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: Filezilla ist unleserlich

Beitrag von abgdf »

Vielleicht sind Deine Sprach-/Schrift-/Unicode-Einstellungen merkwürdig (Wenn Du schon ein Bild von Xuan Wu ("Pei Chi Pavillon", Kaoshiung, Taiwan) als Avatar-Bild hast ;) ) ?
Was sagt

Code: Alles auswählen

echo $LANG
?
Benutzeravatar
pp91
Hacker
Hacker
Beiträge: 379
Registriert: 9. Mär 2010, 22:08
Wohnort: 69514 Laudenbach

Re: Filezilla ist unleserlich

Beitrag von pp91 »

Code: Alles auswählen

peter@install:~> echo $LANG
de_DE.UTF-8
peter@install:~>
Mein Interesse für die chinesische Sprache ist schon eine Weile her, Linux ist inzwischen mehrmals neu installiert, wenn da was wäre, müsste es sich um Einstellungen handeln, die sich in der home partition befinden?

Außerdem hatten die früheren Installationen von Filezilla kein Problem mit den Zeichen. Die letzte Filezilla-Version vor der jetzigen hatte Probleme mit dem Server, auf die ich meine Webdaten schaufle. Daher benutzte ich statt dessen in letzter Zeit Filezilla auf Windows 7.

Bei meinem letzten Filezilla-Start auf Windows wurde eine neue Version angeboten, die ich sofort installiert habe. Danach lief das Programm nicht mehr. Glücklicherweise hatte ich im Download-Ordner von Windows noch Installationsdateien der vorigen Versionen, konnte also einfach zurück. Da mir die alten Versionen zunächst nicht bewusst waren, dachte ich, ich könnte mal wieder Filezilla in meinem Linux installieren, es könnte ja vielleicht inzwischen besser mit dem Webserver zurechtkommen. Leider ist jetzt nichts zu lesen.
Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 2423
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00

Re: Filezilla ist unleserlich

Beitrag von gehrke »

Wenn Du herausfinden möchtest, ob das Problem mit deinen User-Settings zusammenhängt (also der Config in deinem /home), dann kannst Du einen neuen User anlegen und damit testen. Das sollte schnell gehen.

Falls das Problem damit nicht auftritt, hast Du dort irgendwo eine problematische Config.
Keinen Bock mehr auf zentralisierte soziale Netzwerke von US-Konzernen?
https://www.kuketz-blog.de/das-fedivers ... nteressen/ (Join the fediverse: Friendica, Mastodon, Diaspora und vieles mehr)
Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5553
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Filezilla ist unleserlich

Beitrag von tomm.fa »

Oder auch in /home /.config/filezilla/ umbenennen/löschen. filezilla-3.31.0-bp153.1.17.x86_64 sieht hier jedenfalls ziemlich normal aus.
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Rechner 1: openSUSE Leap 15.3 mit KDE/Plasma, Kernel 5.14.*
Rechner 2: openSUSE Leap 15.3 mit Fluxbox 1.3.7 und Kernel 5.13.*
Rechner 3: openSUSE Leap 15.3, GNOME 3.34 mit Wayland
Rechner 4: PineTab mit Arch Linux
Benutzeravatar
pp91
Hacker
Hacker
Beiträge: 379
Registriert: 9. Mär 2010, 22:08
Wohnort: 69514 Laudenbach

Re: Filezilla ist unleserlich

Beitrag von pp91 »

Hallo,
ich bin ein kleines Stückchen weiter. In .config/filezilla/layout.xml stehen die Zeilen

Code: Alles auswählen

<Language id="de_DE" date="1589663123">
<Font font="Waree 9" width="1731" height="21"/>
</Language>
Waree ist ein Font für Thai. Ich habe versucht, diesen Font durch einen anderen zu ersetzen, aber sobald ich Filezilla danach gestartet habe, steht dort wieder Waree, die Information kommt also "von oben".

in .config kommt Waree außer in filezilla/layout.xml noch 4-mal vor: kdeglobals, Trolltech.conf, xsettingsd.conf und gtk-3.0/settings.ini

In der Liste aller Fonts des Systems findet sich Waree (in der üblichen 4-fachen Weise) als Bestandteil des Pakets texlive.

Wenn man jetzt genauer wüsste, wie die Abhängigkeiten im System sind, könnte man sicher Abhilfe schaffen.
Benutzeravatar
pp91
Hacker
Hacker
Beiträge: 379
Registriert: 9. Mär 2010, 22:08
Wohnort: 69514 Laudenbach

Re: Filezilla ist unleserlich

Beitrag von pp91 »

Ich habe die Waree-Fonts aus /usr/share/fonts gelöscht (brauche ich wahrscheinlich nie). Filezilla erstellt in .config/filezilla die Datei layout.xml immer mit dem Font Waree bzw. ändert dort den entsprechenden Eintrag auf Waree ab, was dem Programm aber nichts nützt, weil der Font nicht mehr da ist. Als anständiges Programm stürzt es dann nicht ab, sondern behilft sich dann mit einer Voreinstellung (wo immer diese sich befindet), die ein ganz normales bekanntes Schriftbild ergibt.
Antworten