Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Gelöst] Zorin OS 16 neben Windows 10 nutzen (Dual Boot)

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Morpheus27
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 27. Sep 2021, 21:30

[Gelöst] Zorin OS 16 neben Windows 10 nutzen (Dual Boot)

Beitrag von Morpheus27 »

Ich bin totaler Linux-Newbie, also bitte nicht lachen. Ich möchte auf derselben SSD in meinem Notebook neben Windows 10 Home 64 Bit demnächst Zorin OS 16 installieren. Dazu habe ich mir auf YT gefühlt 50 Tutorials angesehen. Seltsamerweise macht dort niemand von der Möglichkeit Gebrauch, dass der Installationsmanager dies auch automatisch erledigen kann. Stattdessen benutzen alle im Verlauf der Installation die Option "Etwas anderes". Hat das Vorteile oder einen höheren Sinn?

Zudem gehen alle irgendwie bei der Partitionierung anders vor. Auch machen viele Unterschiede bei der Art der Partitionierung (Primär, Erweitert, Logisch). Es geht dann auch noch weiter mit der Anzahl der Partitionen bis zu den Mountpunkten. Nur die wenigsten verwenden beispielsweise /boot. Ist die unter Linux eventuell nur optional?

Falls es noch wichtig sein sollte: Ich habe ein knapp 6 Jahre altes Notebook von Asus mit Windows 10 Home 64 Bit, 8 GB RAM und einer 256 GB SSD plus einer NVidea Geforce 940M Graka.

P. S. Alle notwendigen Vorbereitungen wie Sicherung der vorhandenen Daten, Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks, Deaktivierung von Secure Boot und schnellem Hochfahren habe ich bereits gemacht.

Vielen Dank schon einmal im Voraus.
Zuletzt geändert von Morpheus27 am 29. Sep 2021, 20:46, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Zorin OS 16 neben Windows 10 nutzen (Dual Boot)

Beitrag von susejunky »

Hallo Morpheus27,

herzlich willkommen hier im Forum.
Morpheus27 hat geschrieben: 27. Sep 2021, 22:00Ich bin totaler Linux-Newbie, also bitte nicht lachen.
Nun, ich kenne niemanden, der als Linux-Experte geboren worden wäre. Auch ich war einmal "Newbie". :D
Morpheus27 hat geschrieben: 27. Sep 2021, 22:00Ich möchte auf derselben SSD in meinem Notebook neben Windows 10 Home 64 Bit demnächst Zorin OS 16 installieren. Dazu habe ich mir auf YT gefühlt 50 Tutorials angesehen. Seltsamerweise macht dort niemand von der Möglichkeit Gebrauch, dass der Installationsmanager dies auch automatisch erledigen kann. Stattdessen benutzen alle im Verlauf der Installation die Option "Etwas anderes". Hat das Vorteile oder einen höheren Sinn?

Zudem gehen alle irgendwie bei der Partitionierung anders vor. Auch machen viele Unterschiede bei der Art der Partitionierung (Primär, Erweitert, Logisch). Es geht dann auch noch weiter mit der Anzahl der Partitionen bis zu den Mountpunkten. Nur die wenigsten verwenden beispielsweise /boot. Ist die unter Linux eventuell nur optional?
Da ich selbst openSUSE Tumbleweed nutze und von Zorin nur weis, dass es ein Ubuntu-Derivat ist, kann ich Dir nicht sagen, welche konkreten Aktionen Du im Rahmen des Installationsvorgangs durchführen musst. Aber Dein Vorhaben sollte machbar sein.

Wie Du Deine SSD letztendlich partitionieren solltest, hängt von mehreren Faktoren ab:
  • Welches Partitionsschema (MBR/GPT) wird momentan auf Deiner SSD eingesetzt?
  • Welchen Boot-Modus (UEFI/MBR) verwendet Dein MS Windows?
  • Wieviel Speicherplatz willst Du welchem Betriebssystem (MS Windows / Zorin) bereitstellen?
  • ...
Da Du, nach eigener Aussage, noch keine "Linux-Erfahrung" hast, empfehle ich Dir, erst einmal mit einem LIVE-System etwas Erfahrungen zu sammeln. Das bietet Dir mehrere Vorteile. Du kannst
  • Dein aktuelles System erst einmal unverändert lassen.
  • die "Linux-Kompatibilität" Deiner Hardware überprüfen (Grafikkarte, Webcam, Netzwerkkarte, Drucker, ...).
  • verschiedene Distributionen (Zorin, openSUSE, Fedora, Ubuntu, Debian, Arch, ...) testen.
  • die unterschiedlichen Benutzer-Oberflächen (GNOME, Plasma, XFCE, MATE, ...) ausprobieren.
  • Erfahrungen im Umgang mit Linux sammeln.
In aller Regel kannst Du die LIVE-Systeme auch nutzen, um dann letztendlich die jeweilige Distribution auf Deiner SSD zu installieren.

Weiterhin empfehle ich Dir, bei der Auswahl der Distribution (hier: Zorin) darauf zu achten, dass Du im Bedarfsfall auch auf ausreichend Unterstützung (Bekannte mit Erfahrung, Foren, Mailinglisten, ...) zurückgreifen kannst.

Morpheus27 hat geschrieben: 27. Sep 2021, 22:00P. S. Alle notwendigen Vorbereitungen wie Sicherung der vorhandenen Daten, Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks, Deaktivierung von Secure Boot und schnellem Hochfahren habe ich bereits gemacht.
Vorbildlich !!!

Viele Grüße

susejunky
Morpheus27
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 27. Sep 2021, 21:30

Re: Zorin OS 16 neben Windows 10 nutzen (Dual Boot)

Beitrag von Morpheus27 »

Danke für die schnelle Antwort und die vielen Hinweise. Als Partitionsschema benutze ich GPT und es wird UEFI verwendet. Das klassische BIOS ist doch schon seit Jahren out und wird auf keinem aktuellen Mainboard mehr verwendet oder irre ich mich? Meines Wissens setzt MS doch sogar seit Windows 8 die Kombo UEFI/GPT zwingend voraus. Für Linux wollte ich ca. 40 GB reservieren. Zorin OS 16 selbst benötigt wohl 15 GB. Ich habe in einer Tabelle gelesen, dass Ubuntu je nach Betrieb ohne oder mit Ruhezustand 3 bis 11 GB für die /swap-Partition empfiehlt. Blieben dann noch um die 14 GB für die /home-Partition. Mehr Partitionen wollte ich eigentlich nicht anlegen.
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Zorin OS 16 neben Windows 10 nutzen (Dual Boot)

Beitrag von susejunky »

Hallo Morpheus27,
Morpheus27 hat geschrieben: 28. Sep 2021, 20:12... Meines Wissens setzt MS doch sogar seit Windows 8 die Kombo UEFI/GPT zwingend voraus.
Ich bin kein MS Windows Experte, aber vor wenigen Wochen habe ich für einen Bekannten MS Windows 10 auf einem zwölf Jahre alten Laptop installiert, mit MBR-Partitionsschema und BIOS-Boot ...

Morpheus27 hat geschrieben: 28. Sep 2021, 20:12... Für Linux wollte ich ca. 40 GB reservieren. Zorin OS 16 selbst benötigt wohl 15 GB. Ich habe in einer Tabelle gelesen, dass Ubuntu je nach Betrieb ohne oder mit Ruhezustand 3 bis 11 GB für die /swap-Partition empfiehlt. Blieben dann noch um die 14 GB für die /home-Partition. Mehr Partitionen wollte ich eigentlich nicht anlegen.
Hast Du schon einmal in Erwägung gezogen, Zorin in einer virtuellen Maschine unter MS Windows zu installieren und so zu testen?

Viele Grüße

susejunky
josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5657
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Zorin OS 16 neben Windows 10 nutzen (Dual Boot)

Beitrag von josef-wien »

Zu den Partitionengrößen: Bei 15 GB für die Systempartition ist btrfs als Dateisystem nicht geeignet, dann solltest du ext4 verwenden (und mittlerweile sind eher 20 GB angebracht). Ohne btrfs (da sollten es mindestens 40 GB sein) verzichtest Du auf Schnappschüsse und die Möglichkeit, auf einen früheren Systemzustand zurückzusteigen. Bei 8 GB Hauptspeicher reicht für suspend to disk eine 4 GB große SWAP-Partition. Die Größe der Home-Partition hängt von der Menge Deiner künfitg dort zu speichernden Daten ab.

Zur Vorgangsweise: Ob es besser ist, die Windows-Partition vor der Installation zu verkleiners oder das im Zuge der Installation zu machen, kann ich mangels Kenntnis der Installationsroutine der von Dir gewählten Distribution nicht beurteilen.
Zuletzt geändert von josef-wien am 28. Sep 2021, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2439
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: Zorin OS 16 neben Windows 10 nutzen (Dual Boot)

Beitrag von Heinz-Peter »

Ich habe in einer Tabelle gelesen, dass Ubuntu je nach Betrieb ohne oder mit Ruhezustand 3 bis 11 GB für die /swap-Partition empfiehlt.
Das halte ich aktuell für ein Märchen. Ich habe 4 GB RAM und die SWAP Partition bis jetzt nicht gebraucht. Mit deinen 8 GB RAM reicht vollkommen 4 GB SWAP.
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 2420
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00

Re: Zorin OS 16 neben Windows 10 nutzen (Dual Boot)

Beitrag von gehrke »

Heinz-Peter hat geschrieben: 28. Sep 2021, 22:31 Das halte ich aktuell für ein Märchen. Ich habe 4 GB RAM und die SWAP Partition bis jetzt nicht gebraucht. Mit deinen 8 GB RAM reicht vollkommen 4 GB SWAP.
Ich wäre da mit Blick auf Hibernate etwas vorsichtiger. Falls es genutzt wird, muss potentiell der gesammte Inhalt des RAMs dort persistiert werden. Da kann die Hälfte an Kapazität dann unzureichend sein.
Die Empfehlungen der Distros gehen da auch durchaus weit auseinander.
Keinen Bock mehr auf zentralisierte soziale Netzwerke von US-Konzernen?
https://www.kuketz-blog.de/das-fedivers ... nteressen/ (Join the fediverse: Friendica, Mastodon, Diaspora und vieles mehr)
Morpheus27
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 27. Sep 2021, 21:30

Re: Zorin OS 16 neben Windows 10 nutzen (Dual Boot)

Beitrag von Morpheus27 »

josef-wien hat geschrieben: 28. Sep 2021, 22:30 Zu den Partitionengrößen: Bei 15 GB für die Systempartition ist btrfs als Dateisystem nicht geeignet, dann solltest du ext4 verwenden (und mittlerweile sind eher 20 GB angebracht). Ohne btrfs (da sollten es mindestens 40 GB sein) verzichtest Du auf Schnappschüsse und die Möglichkeit, auf einen früheren Systemzustand zurückzusteigen. Bei 8 GB Hauptspeicher reicht für suspend to disk eine 4 GB große SWAP-Partition. Die Größe der Home-Partition hängt von der Menge Deiner künfitg dort zu speichernden Daten ab.
Wow, die Diskussion nimmt jetzt ja richtig Fahrt auf :D . Bei den Partitionsgrößen bin ich flexibel, da die SSD nicht annähernd von Windows 10 voll in Beschlag genommen wird. Ich musste erst einmal googeln, was btrfs überhaupt ist. Für meine Anforderungen dürfte ext4 vollkommen ausreichen, zumal es sich mittlerweile wohl als Standarddateisystem für Linux etabliert hat. btrfs ist in meiner Situation wohl mit Kanonen auf Spatzen schießen.
josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5657
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Zorin OS 16 neben Windows 10 nutzen (Dual Boot)

Beitrag von josef-wien »

An gehrke: Siehe

Code: Alles auswählen

cat /sys/power/image_size
und den entsprechenden Abschnitt in https://www.kernel.org/doc/Documentatio ... ysfs-power. Ein komprimiertes Hauptspeicher-Abbild, das nicht auf deutlich weniger als 50 % kopmprimiert wurde, ist mir noch nicht untergekommen, aber das soll natürlich niemanden hindern, das anders zu sehen.
Morpheus27
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 27. Sep 2021, 21:30

Re: [Gelöst]Zorin OS 16 neben Windows 10 nutzen (Dual Boot)

Beitrag von Morpheus27 »

Ich wollte mich noch einmal bei allen hier für die zahlreichen Antworten bedanken. Habe heute am frühen Abend einfach mal losgelegt und die Sache ist problemlos durchgelaufen, obwohl ich an mancher Stelle geglaubt habe, dass die Installationsroutine abgestürzt ist. Zorin sagt mir auf den ersten Blick ziemlich zu und ich werde an den nächsten Abenden wohl viel damit herumspielen. :thumbs:
Antworten