Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Bei Installation keine Passwörter vergeben was nun?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Luna
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 12. Sep 2021, 15:10

Bei Installation keine Passwörter vergeben was nun?

Beitrag von Luna »

Als ich MX Linux auf meinem alten Laptop installierte wurde ich gefragt ob ich Passwörter vergeben möchte, ich habe keine vergeben.
Nun habe ich jedoch das Problem, dass ich nicht mal ein Update machen kann ohne ein Passwort. Geschweige denn, dass ich ein Programm installieren könnte. Meine erste Idee war, MX Linux einfach nochmal zu installieren. Ich habe also in Bios festgelegt, dass vom USB-Stick gebootet werden soll, doch er öffnet das bereits installierte Linux. Über STRG-Alt-t komme ich auch nicht weiter.
Dann suchte ich danach einfach den ganzen Laptop zu konfigurieren aber wie das mit Linux geht fand ich dann gar nicht heraus.

Kann mir irgendwer helfen wie ich es schaffe hier ein Passwort zu haben?

Ich kenne mich mit Linux noch gar nicht aus aber ich möchte mich da gerne einarbeiten, da ich den alten Laptop wieder benutzen kann. Windows hat der nicht mehr verkraftet. Sollte das hier schon mal Thema gewesen sein, tut mir die doppelte Erwähnung leid, ich hatte danach gesucht aber leider nicht gefunden.
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2439
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: Bei Installation keine Passwörter vergeben was nun?

Beitrag von Heinz-Peter »

Nicht das ich Ahnung von MX Linux hätte aber hast Du nach

Code: Alles auswählen

sudo apt update 
einfach nach der Passwort Frage die Enter-Taste gedrückt.

Vielleicht hilft dir dieser Link weiter :???: https://forum.mxlinux.org/viewtopic.php?t=51774
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
Luna
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 12. Sep 2021, 15:10

Re: Bei Installation keine Passwörter vergeben was nun?

Beitrag von Luna »

Hallo Heinz-Peter,

ich weiß nicht mehr genau wie die Frage nach dem Passwort lautete aber ich habe keines vergeben. Ich habe wie Du schreibst einfach die Enter Taste gedrückt :(.

Lieben Dank für den Link, das Problem ist nur egal was ich mache, er möchte mein Passwort. Auch wenn ich umstelle auf automatische Aktualisierung. Er möchte mein Passwort. Höchstwahrscheinlich muss ich es irgendwie schaffen ein Passwort zu haben aber auch das gelingt mir nicht :(

Liebe Grüße
Luna
Benutzeravatar
HPF-84E
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 8. Dez 2018, 20:45

Re: Bei Installation keine Passwörter vergeben was nun?

Beitrag von HPF-84E »

Hi,

MXLinux ist die richtige Wahl. Basiert auf AntiX und das hat Debian als Grundlage. Mit AntiX habe ich selber einen Uralt Schlepptop am leben erhalten. ;)
Bei Debian müssen explizit 2 Passwörter angegeben werden. Einmal für deinen user und einmal für deinen Rootaccount. Da du installierst darfst du auch Root sein und die Passwörter dürfen die gleichen sein.

Auch wenn ich bezweifel das Das hilft um den Rootaccount zu aktivieren kannst du folgendes ausprobieren.
Terminal öffnen und

Code: Alles auswählen

sudo passwd
Bei der Abfrage dein nicht vorhandenes Passwort einfach mit Enter bestätigen und dann zweimal ein richtiges eingeben. Es werden bei der Eingabe keine Zeichen angezeigt. Die Eingabe erfolgt also blind.
Das gleiche kannst du auch für deinen Benutzer machen indem du einfach deinen Benutzernamen mit anhängst.

Code: Alles auswählen

passwd xxx

Ansonsten neu installieren. Ich halte es auch für einen Fehler des Installers wenn die Passworteingabe zu überspringen ist. :???:

Good Luck
Benutzeravatar
Geier0815
Guru
Guru
Beiträge: 4465
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Re: Bei Installation keine Passwörter vergeben was nun?

Beitrag von Geier0815 »

Wenn gar kein Passwort vergeben wurde, sollte erst einmal auf der Konsole eines mittels "passwd" für den User vergeben werden. Danach sollte sudo mit dem neu vergebenen Passwort funktionieren. Ob Du dann damit längs kommst, wie die meisten Ubuntu-Benutzer oder ob Du dann den root-account verwenden möchtest, kannst Du dann sehen und dich wieder melden.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?
Benutzeravatar
HPF-84E
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 8. Dez 2018, 20:45

Re: Bei Installation keine Passwörter vergeben was nun?

Beitrag von HPF-84E »

Geier0815 hat geschrieben: 12. Sep 2021, 20:06 Wenn gar kein Passwort vergeben wurde, sollte erst einmal auf der Konsole eines mittels "passwd" für den User vergeben werden. Danach sollte sudo mit dem neu vergebenen Passwort funktionieren. Ob Du dann damit längs kommst, wie die meisten Ubuntu-Benutzer oder ob Du dann den root-account verwenden möchtest, kannst Du dann sehen und dich wieder melden.
Du meinst also die Reihenfolge des Installers auch folgen. Erst den User und dann den Rootaccount?
Benutzeravatar
Geier0815
Guru
Guru
Beiträge: 4465
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Re: Bei Installation keine Passwörter vergeben was nun?

Beitrag von Geier0815 »

Was ist mit Installer? Ich meine das Du jetzt bei deinem laufenden System als "normaler Benutzer" eine Konsole öffnest, da dann den Befehl passwd eingibst und ein Passwort setzt, um später per sudo Befehle mit root-Rechten ausführen zu können.
Ich meine das bei Mint, genau wie bei Ubuntu der root-account nicht gesetzt ist, da mußt Du gucken ob Du damit leben kannst und willst und wir uns darum dann kümmern wenn es soweit ist.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?
Benutzeravatar
HPF-84E
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 8. Dez 2018, 20:45

Re: Bei Installation keine Passwörter vergeben was nun?

Beitrag von HPF-84E »

Geier0815 hat geschrieben: 12. Sep 2021, 22:31 Was ist mit Installer? Ich meine das Du jetzt bei deinem laufenden System als "normaler Benutzer" eine Konsole öffnest, da dann den Befehl passwd eingibst und ein Passwort setzt, um später per sudo Befehle mit root-Rechten ausführen zu können.
Ich meine das bei Mint, genau wie bei Ubuntu der root-account nicht gesetzt ist, da mußt Du gucken ob Du damit leben kannst und willst und wir uns darum dann kümmern wenn es soweit ist.
Ich muss das gar nicht machen sonden der TE.;)

Aber war auch mein erster Gedanke habe mich aber zugunsten eines funktionierenden Root als erstes entschieden. Ich muss aber auch keine Benutzerkonten verwalten in meinen Linuxleben, zumindest nicht beruflich.
Antworten