Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Gelöst: Neuinstallation 1.2 Tb Festplatte Partionierungen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Opensource Anhänger
Member
Member
Beiträge: 183
Registriert: 14. Nov 2007, 23:03
Wohnort: SHG

Gelöst: Neuinstallation 1.2 Tb Festplatte Partionierungen

Beitrag von Opensource Anhänger »

Hallo,

ich ziehe von einer 128 GB SSD auf eine 1.2 TB SSD um. Welche Größe sollte ich für die Root Partion nehmen? Bisher bin ich mit 40 GB gut klargekommen, jetzt ist aber mehr Plattenplatz vorhanden. Als Dateisystem kommt BTRFS mit Snapshots zum Einsatz. Auf den Homepartionen (2 Benutzer, evt. später 3 Benutzer) wird alles außer Filme gespeichert. Die Homepartionen werden regelmäßig auf eine andere Festplatte mit rsync gespiegelt.

Wenn ich etwas anderes als Opensuse testen will, sollte ich dafür 1-2 weitere Partionen gleich vorhalten oder sollte so etwas am besten nur über eine virtuelle Maschine gemacht werden?

Ich könnte auch die alte 128 GB Platte nach dem Umzug als Testplatte nutzen, müsste das aber vernünftig in Grub einbinden können.
Zuletzt geändert von Opensource Anhänger am 18. Sep 2021, 18:20, insgesamt 1-mal geändert.
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1383
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Neuinstallation 1.2 Tb Festplatte Partionierungen

Beitrag von marce »

Wenn Du bisher mit 40GB für / klargekommen bist - warum sollte sich daran was ändern?

40GB für / ist mehr als reichlich - selbst mit BTRFS. Aber es spricht natürlich nichts dagegen, die optisch schöneren 50GB oder sogar 100GB zu nehmen. Den "verschwendeten" Platz wirst Du so oder so vermutlich nicht bemerken.
Benutzeravatar
Opensource Anhänger
Member
Member
Beiträge: 183
Registriert: 14. Nov 2007, 23:03
Wohnort: SHG

Re: Neuinstallation 1.2 Tb Festplatte Partionierungen

Beitrag von Opensource Anhänger »

marce hat geschrieben: 13. Sep 2021, 15:19 40GB für / ist mehr als reichlich - selbst mit BTRFS. Aber es spricht natürlich nichts dagegen, die optisch schöneren 50GB oder sogar 100GB zu nehmen. Den "verschwendeten" Platz wirst Du so oder so vermutlich nicht bemerken.

Danke für deine Antwort, habe 60 GB für root genommen.
Wenn Du bisher mit 40GB für / klargekommen bist - warum sollte sich daran was ändern?Da bisher 24 GB belegt war, habe ich damit in Zukunft hoffe ich ausreichend Reserven.
Antworten