Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Gelöst]Festplattenauswahl beim booten

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
lewendi
Hacker
Hacker
Beiträge: 748
Registriert: 27. Dez 2003, 16:11
Wohnort: Rosenheim

[Gelöst]Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von lewendi »

Servus zusammen,

Ich habe zu meiner 1.HD mit installierten Linux noch eine 2.Hd eingebaut, um mit diversen Programmen welche nur unter Windows laufen zu arbeiten,

1.HD Linux UEFI
2.HD Windows 10 UEFI

Welche Möglichkeit habe ich beim Biosstart die Festplatten auszuwählen, ohne in das Biosmenü eingreifen zu müssen?

Gruß
lewendi
Zuletzt geändert von lewendi am 3. Sep 2021, 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7180
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von lOtz1009 »

Bei meinem Laptop mit F11 beim Hochfahren


vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild
Benutzeravatar
lewendi
Hacker
Hacker
Beiträge: 748
Registriert: 27. Dez 2003, 16:11
Wohnort: Rosenheim

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von lewendi »

Geht bei meinem Desktop nicht.
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von susejunky »

lewendi hat geschrieben: 30. Aug 2021, 16:48... Ich habe zu meiner 1.HD mit installierten Linux noch eine 2.Hd eingebaut, um mit diversen Programmen welche nur unter Windows laufen zu arbeiten,

1.HD Linux UEFI
2.HD Windows 10 UEFI

Welche Möglichkeit habe ich beim Biosstart die Festplatten auszuwählen, ohne in das Biosmenü eingreifen zu müssen?
Was ist ein "Biosmenü"?

Was meinst Du mit "Biosstart"?

Warum willst Du unbedingt eine Festplatte auswählen, Du könntest doch auch jedes der Betriebssysteme mit Hilfe (eines wahrscheinlich bereits vorhandenen) GRUB starten?

Viele Grüße

susejunky
josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5658
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von josef-wien »

Üblicherweise steht das im Handbuch. Ansonsten wirst Du herumprobieren müssen, die Hersteller sind da sehr erfinderisch.

Ich gehe davon aus, daß Du jetzt auf jeder Platte eine EFI-Systempartition hast, und das ist eine Konstellation, mit der die meisten Automatismen nicht umgehen können (da es in 99,9 % aller Fälle keinen Grund dafür gibt). Du kannst ja versuchen, dem Boot-Manager Deines Linux beizubringen, Dein Windows in sein Menü aufzunehmen, aber ob der das kann? Wahrscheinlich ist es sinnvoll, die EFI-Systempartition auf der Linux-Platte auszuhängen, jene auf der Windows-Platte einzuhängen, danach den Boot-Manager ganz neu einzurichten und zum Schluß die EFI-Systempartition auf der Linux-Platte zu löschen.
Benutzeravatar
lewendi
Hacker
Hacker
Beiträge: 748
Registriert: 27. Dez 2003, 16:11
Wohnort: Rosenheim

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von lewendi »

@ susejunky

Mit Biosmenue habe ich mich nicht richtig ausgedrückt.

Ich will eigentlich, wenn ich den Rechner einschalte, ich die Festplatte auswählen kann.
Den Grub Bootloader möchte ich nicht verwenden, da ich mir diesen schon des öfteren zerschossen habe und ich alles wieder neu installieren musste, selbst die "Super Grub" CD half da nix.

Mein Gedanke, ich weis nicht ob er realisierbar ist, ist folgender. Ich möchte den PC so starten als ob nur eine HD vorhanden ist.

Sollte das so nicht realisierbar sein, so könnte ich auch Hardwaremäßig mittels eines Umschalters die jeweilige HD ansteuern. Wäre eventuell eine Möglichkeit.

@ josef-wien
Von den Bootmanager lasse ich mal lieber die Finger. Die habe ich mir mit meinen >80 Jahren schon zu oft verbrannt. :nosmile:
josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5658
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von josef-wien »

lewendi hat geschrieben: 30. Aug 2021, 16:48Festplatten auszuwählen
Das war die Vorgangsweise vor UEFI (oder wenn im UEFI der "BIOS-Modus" verwendet wird), denn hier konnte das BIOS nur den Boot-Code im Sektor 0 einer Platte ausführen.

Im UEFI-Modus legt jedes installierte System jene Informationen, die zu seinem Start notwendig sind, in einem nicht flüchtigen Speicher auf dem mainboard (NVRAM) ab. Auch das UEFI selbst macht hier Eintragungen (z. B. für ein optisches Laufwerk). Die Summe dieser Eintragungen bildet das UEFI-Bootmenü. Einen Weg, im UEFI-Bootmenü etwas auszuwählen, mußt Du kennen, ansonsten könntest Du ja nichts von einem optischen oder einem USB-Laufwerk installieren. In den meisten Fällen gibt es eine Taste, die nach dem Einschalten oder Neustart (am besten einige Sekunden lang) gedrückt werden muß, um das UEFI-Bootmenü direkt zu erreichen:
josef hat geschrieben:Üblicherweise steht das im Handbuch. Ansonsten wirst Du herumprobieren müssen, die Hersteller sind da sehr erfinderisch.

Um den Inhalt Deines UEFI-Bootmenüs zu erfahren, führe als root (oder bei *buntu & Co. mit sudo)

Code: Alles auswählen

efibootmgr -v
aus.
Benutzeravatar
lewendi
Hacker
Hacker
Beiträge: 748
Registriert: 27. Dez 2003, 16:11
Wohnort: Rosenheim

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von lewendi »

Code: Alles auswählen

BootCurrent: 0004
Timeout: 1 seconds
BootOrder: 0004,0001,0000,0005,0006
Boot0000* neon  HD(1,GPT,80dfd017-d2bf-4f2a-9ad3-27583ece6e68,0x800,0x100000)/File(\EFI\NEON\SHIMX64.EFI)
Boot0001* Windows Boot Manager  HD(1,GPT,80dfd017-d2bf-4f2a-9ad3-27583ece6e68,0x800,0x100000)/File(\EFI\MICROSOFT\BOOT\BOOTMGFW.EFI)WINDOWS.........x...B.C.D.O.B.J.E.C.T.=.{.9.d.e.a.8.6.2.c.-.5.c.d.d.-.4.e.7.0.-.a.c.c.1.-.f.3.2.b.3.4.4.d.4.7.9.5.}...8................
Boot0004* ubuntu        HD(1,GPT,80dfd017-d2bf-4f2a-9ad3-27583ece6e68,0x800,0x100000)/File(\EFI\UBUNTU\SHIMX64.EFI)
Boot0005* Hard Drive    BBS(HD,,0x0)..GO..NO..........S.A.M.S.U.N.G. .S.P.2.5.0.4.C....................A.............................................>..Gd-.;.A..MQ..L.0.S.Q.9.1.J.L.G.1.9.3.4.5.4. . . . . . ........BO..NO..........S.A.M.S.U.N.G. .S.P.2.5.0.4.C....................A.............................................>..Gd-.;.A..MQ..L.0.S.Q.9.1.J.L.G.1.9.2.4.2.2. . . . . . ........BO..NO..........S.a.m.s.u.n.g. .S.S.D. .8.6.0. .P.R.O. .5.1.2.G.B....................A.............................................>..Gd-.;.A..MQ..L.4.S.Y.2.F.N.M.0.1.1.0.1.6.4. .Y. . . . ........BO..NO..........S.a.m.s.u.n.g. .S.S.D. .8.4.0. .E.V.O. .2.5.0.G.B....................A.............................................>..Gd-.;.A..MQ..L.1.S.B.D.S.N.D.B.1.B.0.2.7.9. .J. . . . ........BO
Boot0006* CD/DVD Drive  BBS(CDROM,,0x0)..GO..NO..........H.L.-.D.T.-.S.T. .D.V.D.R.A.M. .G.H.2.2.N.S.4.0....................A.............................................>..Gd-.;.A..MQ..L.1.K.A.1.K.B.5.G.1.6. .8. . . . . . . . ........BO..NO..........H.L.-.D.T.-.S.T. .B.D.-.R.E. . .B.H.1.6.N.S.5.5....................A.............................................>..Gd-.;.A..MQ..L.I.S.9.K.G.S.P.1.2.F.5.6. . . . . . . . ........BO
Das wäre das Ergebnis, leider kann ich damit nicht viel anfangen.
Da sind mal meine 2 Samsung 250GB für Linux- und Windows-Daten
Die 512 GB Linux-BS und die 250 GB Windows-BS
Mehr kann ich dazu nicht sagen.
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2439
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von Heinz-Peter »

lewendi hat geschrieben: 31. Aug 2021, 12:47 Das wäre das Ergebnis, leider kann ich damit nicht viel anfangen.
Vielleicht hilft Dir dieser Link um zu verstehen: https://wiki.ubuntuusers.de/efibootmgr/#Beispiele
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2439
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von Heinz-Peter »

lewendi hat geschrieben: 31. Aug 2021, 12:47 Das wäre das Ergebnis, leider kann ich damit nicht viel anfangen.
Vielleicht hilft Dir dieser Link um zu verstehen: https://wiki.ubuntuusers.de/efibootmgr/#Beispiele
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von susejunky »

Hallo lewendi,
lewendi hat geschrieben: 31. Aug 2021, 11:07... Ich will eigentlich, wenn ich den Rechner einschalte, ich die Festplatte auswählen kann.
dass das nicht so ohne weiteres geht, hat josef-wien bereits erläutert.

lewendi hat geschrieben: 31. Aug 2021, 11:07... Den Grub Bootloader möchte ich nicht verwenden, da ich mir diesen schon des öfteren zerschossen habe und ich alles wieder neu installieren musste, selbst die "Super Grub" CD half da nix.
Die Aufstellung aus Deinem NVRAM
lewendi hat geschrieben: 31. Aug 2021, 12:47

Code: Alles auswählen

BootCurrent: 0004
Timeout: 1 seconds
BootOrder: 0004,0001,0000,0005,0006
Boot0000* neon  HD(1,GPT,80dfd017-d2bf-4f2a-9ad3-27583ece6e68,0x800,0x100000)/File(\EFI\NEON\SHIMX64.EFI)
Boot0001* Windows Boot Manager  HD(1,GPT,80dfd017-d2bf-4f2a-9ad3-27583ece6e68,0x800,0x100000)/File(\EFI\MICROSOFT\BOOT\BOOTMGFW.EFI)WINDOWS.........x...B.C.D.O.B.J.E.C.T.=.{.9.d.e.a.8.6.2.c.-.5.c.d.d.-.4.e.7.0.-.a.c.c.1.-.f.3.2.b.3.4.4.d.4.7.9.5.}...8................
Boot0004* ubuntu        HD(1,GPT,80dfd017-d2bf-4f2a-9ad3-27583ece6e68,0x800,0x100000)/File(\EFI\UBUNTU\SHIMX64.EFI)
Boot0005* Hard Drive    BBS(HD,,0x0)..GO..NO..........S.A.M.S.U.N.G. .S.P.2.5.0.4.C....................A.............................................>..Gd-.;.A..MQ..L.0.S.Q.9.1.J.L.G.1.9.3.4.5.4. . . . . . ........BO..NO..........S.A.M.S.U.N.G. .S.P.2.5.0.4.C....................A.............................................>..Gd-.;.A..MQ..L.0.S.Q.9.1.J.L.G.1.9.2.4.2.2. . . . . . ........BO..NO..........S.a.m.s.u.n.g. .S.S.D. .8.6.0. .P.R.O. .5.1.2.G.B....................A.............................................>..Gd-.;.A..MQ..L.4.S.Y.2.F.N.M.0.1.1.0.1.6.4. .Y. . . . ........BO..NO..........S.a.m.s.u.n.g. .S.S.D. .8.4.0. .E.V.O. .2.5.0.G.B....................A.............................................>..Gd-.;.A..MQ..L.1.S.B.D.S.N.D.B.1.B.0.2.7.9. .J. . . . ........BO
Boot0006* CD/DVD Drive  BBS(CDROM,,0x0)..GO..NO..........H.L.-.D.T.-.S.T. .D.V.D.R.A.M. .G.H.2.2.N.S.4.0....................A.............................................>..Gd-.;.A..MQ..L.1.K.A.1.K.B.5.G.1.6. .8. . . . . . . . ........BO..NO..........H.L.-.D.T.-.S.T. .B.D.-.R.E. . .B.H.1.6.N.S.5.5....................A.............................................>..Gd-.;.A..MQ..L.I.S.9.K.G.S.P.1.2.F.5.6. . . . . . . . ........BO
legt die Vermutung nahe, dass Du zwei Linux-Distributionen (Ubuntu ? KDE Neon ?) - und damit auch sehr wahrscheinlich zwei GRUB-Installationen - auf Deinem Rechner installiert hast. Das ist zwar grundsätzlich machbar, aber dann muss man schon sehr genau wissen was man tut.

Wenn ich mehrere Linux-Distributionen auf einem Rechner betreibe, dann installiere ich immer nur eine davon mit Bootloader und alle anderen ohne Bootloader. Das bedarf dann zwar immer noch einer gewissen Pflege, aber dass man bei Aktualisierungen verschiedene GRUB-Versionen miteinander vermischt ist damit ausgeschlossen.

Bislang hatte ich noch nie GRUB-Probleme, die eine komplette OS-Neu-Installation notwendig gemacht hätten. Daher ist meine Empfehlung auch mit GRUB den Start aller Deiner installierten Betriebssysteme zu managen. Solltest Du dabei auf Probleme stoßen melde Dich einfach hier ...

Viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
lewendi
Hacker
Hacker
Beiträge: 748
Registriert: 27. Dez 2003, 16:11
Wohnort: Rosenheim

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von lewendi »

Ich hatte mal Neon zum Testen drauf, schon lange her. Kann ich den Eintrag im Bios gefahrlos löschen?
Ubuntu ist mein jetziges System.
josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5658
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von josef-wien »

Entgegen meiner Annahme hast Du doch nur eine EFI-Systempartition, auf der
- NEON
- MICROSOFT
- UBUNTU
jeweils in einem eigenen Ordner die zu ihrem Start vom UEFI auszuführende Datei abgelegt haben. Standardmäßig wird UBUNTU gestartet. Wenn Du ein anderes System starten willst, mußt Du entweder im UEFI die Bootreihenfolge ändern oder im UEFI-Bootmenü ein anderes System auswählen. Hast Du hier noch ein Problem?

Ich sehe keinen Grund, warum Du nicht bei der GRUB 2-Einrichtung "andere System einbeziehen" (oder wie immer das auch heißen mag) aktivierst, dann kannst Du im GRUB 2-Menü auch eines der beiden anderen Systeme starten.

Wenn NEON nicht mehr existiert, kann Du die Eintragung mit

Code: Alles auswählen

efibootmgr -b 0 -B
löschen.
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von susejunky »

lewendi hat geschrieben: 31. Aug 2021, 17:55... Ich hatte mal Neon zum Testen drauf, schon lange her. Kann ich den Eintrag im Bios gefahrlos löschen?
Ja.

Aber Du solltest auch die eventuell auf Deiner EFI Systempartition noch vorhandenen "Bootloader-Überbleibsel" beseitigen.

Zeige bitte das Ergebnis von

Code: Alles auswählen

ls -la /boot/efi/EFI/
Viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
lewendi
Hacker
Hacker
Beiträge: 748
Registriert: 27. Dez 2003, 16:11
Wohnort: Rosenheim

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von lewendi »

Bitte die gewünschten Daten.

Code: Alles auswählen

alter@Walter-Desk:~$ sudo ls -la /boot/efi/EFI/
[sudo] Passwort für walter: 
insgesamt 24
drwx------ 6 root root 4096 Feb  1  2021 .
drwx------ 3 root root 4096 Jan  1  1970 ..
drwx------ 2 root root 4096 Feb  1  2021 BOOT
drwx------ 4 root root 4096 Aug 29 17:42 Microsoft
drwx------ 2 root root 4096 Feb  1  2021 neon
drwx------ 3 root root 4096 Aug  3 10:41 ubuntu
walter@Walter-Desk:~$ 
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von susejunky »

Hallo lewendi,
lewendi hat geschrieben: 1. Sep 2021, 10:23 Bitte die gewünschten Daten.

Code: Alles auswählen

alter@Walter-Desk:~$ sudo ls -la /boot/efi/EFI/
[sudo] Passwort für walter: 
insgesamt 24
drwx------ 6 root root 4096 Feb  1  2021 .
drwx------ 3 root root 4096 Jan  1  1970 ..
drwx------ 2 root root 4096 Feb  1  2021 BOOT
drwx------ 4 root root 4096 Aug 29 17:42 Microsoft
drwx------ 2 root root 4096 Feb  1  2021 neon
drwx------ 3 root root 4096 Aug  3 10:41 ubuntu
walter@Walter-Desk:~$ 
wenn KDE neon nicht mehr auf Deinem Rechner installiert ist, dann empfehle ich Dir, das Verzeichnis /boot/efi/EFI/neon samt Inhalt auch vollständig zu löschen.

Code: Alles auswählen

sudo rm -r /boot/efi/EFI/neon
Das ist zwar nicht zwingend notwendig aber da Du diesen Bootloader ohnehin nicht mehr verwenden kannst ...

Viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
lewendi
Hacker
Hacker
Beiträge: 748
Registriert: 27. Dez 2003, 16:11
Wohnort: Rosenheim

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von lewendi »

So der Neon Bootloader ist weg.
Jetzt kommt der Teil der mir Angst macht, wie installiere ich einen/welchen Bootloader. zu 80% arbeite ich mit Linux?

Ich habe ja schon Windows und Linux auf einer extra HD, wobei ich jedes Systen starten kann.
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von susejunky »

Hallo lewendi,
lewendi hat geschrieben: 1. Sep 2021, 14:35 So der Neon Bootloader ist weg.
Jetzt kommt der Teil der mir Angst macht, wie installiere ich einen/welchen Bootloader. zu 80% arbeite ich mit Linux?
Du hast doch schon einen Bootloader, (sonst könntest Du Dein Ubuntu nicht starten). Also musst Du diesem jetzt nur noch beibringen, wie er alle Deine Betriebssystem starten kann.

HINWEIS!
Ich arbeite ausschließlich mit openSUSE Tumbleweed und nicht mit Ubuntu. Leider gibt es, soweit mir das bekannt ist, geringfügige Unterschiede zwischen diesen beiden Betriebssystemen, was den Umgang mit GRUB anbelangt. Daher ist es mit einem gewissen Risiko verbunden, wenn Du dieses Thema mit mir gemeinsam angehen willst..

Bitte überprüfe nochmals die folgenden Angaben
  • auf Deinem PC sind zur Zeit zwei Betriebssysteme installiert (Microsoft Windows und Ubuntu)
  • in Deinem UEFI ist secureboot abgeschaltet
  • in Deinem MS Windows ist fastboot abgeschaltet (nur notwendig, wenn von Linux aus auf NTFS-Platten von MS Windows zugegriffen werden soll)
  • beide Betriebssystem sind momentan so eingerichtet, dass sie im UEFI-Modus gestartet werden können
  • Dein Ubuntu verwendet die aktuelle GRUB-Version (2.x) als Bootloader
Wenn das alles soweit korrekt ist, dann sollte es in Deinem Ubuntu-System die folgenden beiden Dateien geben
  • /boot/grub/grub.cfg
  • /etc/default/grub in der unter anderem der Eintrag GRUB_DISABLE_OS_PROBER="false" stehen sollte
Wenn Du das Thema mit mir weiter verfolgen willst, dann gib mir bitte Rückmeldung, ob die obigen Aussagen korrekt sind bzw. was wie abweicht.

Du kannst natürlich auch warten, bis sich ein Ubuntu-Benutzer findet, der Dir weiterhilft.

Viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
lewendi
Hacker
Hacker
Beiträge: 748
Registriert: 27. Dez 2003, 16:11
Wohnort: Rosenheim

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von lewendi »

OK, versuchen wir es mal. Mache nur noch eine Datensicherung, für den Fall der Fälle :D :D

Ist vorhanden: /boot/grub/grub.cfg
Ist vorhanden: /etc/default/grub
Eintrag nicht vorhanden: GRUB_DISABLE_OS_PROBER="false"

Code: Alles auswählen

# If you change this file, run 'update-grub' afterwards to update
# /boot/grub/grub.cfg.



# For full documentation of the options in this file, see:
#   info -f grub -n 'Simple configuration'

GRUB_DEFAULT=0
GRUB_TIMEOUT_STYLE=hidden
GRUB_TIMEOUT=0
GRUB_DISTRIBUTOR=`lsb_release -i -s 2> /dev/null || echo Debian`
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash"
GRUB_CMDLINE_LINUX=""

# Uncomment to enable BadRAM filtering, modify to suit your needs
# This works with Linux (no patch required) and with any kernel that obtains
# the memory map information from GRUB (GNU Mach, kernel of FreeBSD ...)
#GRUB_BADRAM="0x01234567,0xfefefefe,0x89abcdef,0xefefefef"

# Uncomment to disable graphical terminal (grub-pc only)
#GRUB_TERMINAL=console

# The resolution used on graphical terminal
# note that you can use only modes which your graphic card supports via VBE
# you can see them in real GRUB with the command `vbeinfo'
#GRUB_GFXMODE=640x480

# Uncomment if you don't want GRUB to pass "root=UUID=xxx" parameter to Linux
#GRUB_DISABLE_LINUX_UUID=true

# Uncomment to disable generation of recovery mode menu entries
#GRUB_DISABLE_RECOVERY="true"

# Uncomment to get a beep at grub start
#GRUB_INIT_TUNE="480 440 1"
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von susejunky »

Hallo lewendi,
lewendi hat geschrieben: 1. Sep 2021, 16:18... Mache nur noch eine Datensicherung, für den Fall der Fälle :D :D
Sehr gut!

Eine weitere Vorsichtsmaßnahme für den "Notfall" wäre ein LIVE-System parat zu haben, das Du auf Deinem Rechner (von DVD oder CD oder USB) starten kannst. Wenn ich die Ubuntu-Seite richtig verstehe, dann sollte das Ubuntu-Installations-.iso diese Anforderung erfüllen.

Und bevor wir dann wirklich zur Sache kommen, musst Du noch prüfen, ob das Programm os-prober bereits installiert ist

Code: Alles auswählen

sudo os-prober
Das Ergebnis sollte in etwa so aussehen

Code: Alles auswählen

# os-prober
/dev/nvme0n1p1@/efi/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi:Windows Boot Manager:Windows:efi
/dev/nvme0n1p9:openSUSE Tumbleweed:openSUSE:linux
#
Wenn das Programm noch nicht installiert ist, musst Du es installieren. Wie man das unter Ubuntu macht, kann ich Dir nicht sagen. Vielleicht funktioniert

Code: Alles auswählen

sudo apt-get os-prober
Melde Dich, wenn alles soweit funktioniert (oder wenn es zu Fehlern kommt), dann machen wir weiter.

Viele Grüße

susejunky

PS
Zu Deiner Beruhigung: Ich habe mir eben Kubuntu 21.4 heruntergeladen und werde es jetzt in einer virtuellen Maschine installieren, um Dich im Problemfall besser unterstützen zu können.
Antworten