Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Gelöst]Festplattenauswahl beim booten

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
lewendi
Hacker
Hacker
Beiträge: 747
Registriert: 27. Dez 2003, 16:11
Wohnort: Rosenheim

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von lewendi »

Code: Alles auswählen

walter@Walter-Desk:~$ sudo os-prober
[sudo] Passwort für walter: 
/dev/sdc1@/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi:Windows Boot Manager:Windows:efi
walter@Walter-Desk:~$ 
Eine weitere Vorsichtsmaßnahme für den "Notfall" wäre ein LIVE-System parat zu haben, das Du auf Deinem Rechner (von DVD oder CD oder USB) starten kannst. Wenn ich die Ubuntu-Seite richtig verstehe, dann sollte das Ubuntu-Installations-.iso diese Anforderung erfüllen.
Da habe ich Knoppix

Zu Deiner Beruhigung: Ich habe mir eben Kubuntu 21.4 heruntergeladen und werde es jetzt in einer virtuellen Maschine installieren, um Dich im Problemfall besser unterstützen zu können.
Spitze :thumbs: :thumbs:
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von susejunky »

Hallo lewendi,
lewendi hat geschrieben: 1. Sep 2021, 18:07

Code: Alles auswählen

walter@Walter-Desk:~$ sudo os-prober
[sudo] Passwort für walter: 
/dev/sdc1@/EFI/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi:Windows Boot Manager:Windows:efi
walter@Walter-Desk:~$ 
das sieht doch schon ganz gut aus.

Hier nun das weitere Vorgehen:

Den aktuellen Stand der Konfigurationsdateien, die wir verändern wollen, nochmals sichern:

Code: Alles auswählen

sudo cp /boot/grub/grub.cfg /boot/grub/grub.cfg.original
und

Code: Alles auswählen

sudo cp /etc/default/grub /etc/default/grub.original
Die Datei /etc/default/grub mit dem Editor Deiner Wahl editieren (mit sudo) und die Zeile

Code: Alles auswählen

GRUB_DISABLE_OS_PROBER="false"
als letzte Zeile einfügen und die geänderte Datei speichern.

Dann mit

Code: Alles auswählen

sudo update-grub
eine neue /boot/grub/grub.cfg-Datei erstellen. In dieser sollte nun ein Eintrag in der Art

Code: Alles auswählen

menuentry 'Windows Boot Manager (on /dev/nvme0n1p1)' --class windows --class os $menuentry_id_option 'osprober-efi-18F3-3D63' {
        insmod part_gpt
        insmod fat
        search --no-floppy --fs-uuid --set=root 18F3-3D63
        chainloader /efi/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi
}
vorhanden sein.

Falls das nicht der Fall ist, zeige bitte die Datei hier.

Wenn ein Eintrag für MS Windows vorhanden ist, führe ein Neustart aus und prüfe, ob GRUB Dir MS Windows als Start-Option anbietet und ob es sich starten lässt.

Sollte es zu Problemen kommen, melde Dich hier mit einer möglichst genauen Problembeschreibung (nutze das LIVE-System).

Wenn sich sowohl Ubuntu als auch MS Windows starten lassen, dann kannst Du die beiden Dateien /boot/grub/grub.cfg.original und /etc/default/grub.original löschen und wir sind fertig.

Viel Glück!

susejunky
Benutzeravatar
lewendi
Hacker
Hacker
Beiträge: 747
Registriert: 27. Dez 2003, 16:11
Wohnort: Rosenheim

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von lewendi »

Bis jetzt schauts gut aus, kann aber leider noch keinen Neustart machen da die DS noch läuft. Morgen werde ich dann schauen.
Benutzeravatar
lewendi
Hacker
Hacker
Beiträge: 747
Registriert: 27. Dez 2003, 16:11
Wohnort: Rosenheim

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von lewendi »

So, DS gemacht und die Verwandschaft verabschiedet und jetzt kann es weiter gehen.

Linux startet ;)
Windows startet ;)

Muß nur noch die Kernel löschen
Bild

und den letzten Eintrag im Startmenue UEFI Firmware setting, der geht ins leere!

Bild
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von susejunky »

Hallo lewendi,
lewendi hat geschrieben: 3. Sep 2021, 10:39...
Linux startet ;)
Windows startet ;)
Na also!
lewendi hat geschrieben: 3. Sep 2021, 10:39...Muß nur noch die Kernel löschen ...
Da müsste ich erst einmal in meiner Kubuntu-Installation suchen, ob es dazu einen speziellen Befehl gibt (unter openSUSE wäre das zypper purge-kernels).
lewendi hat geschrieben: 3. Sep 2021, 10:39...
und den letzten Eintrag im Startmenue UEFI Firmware setting, der geht ins leere!
Bei meiner Kubuntu-Installation startet dieser Eintrag - so wie er soll - das UEFI-Setup.

Wenn Du den Eintrag nicht benötigst kannst Du die Datei /etc/grub.d/30-uefi-firmware löschen (vorher sichern!) und dann nochmals

Code: Alles auswählen

sudo update-grub
ausführen. Bei nächsten Systemstart sollte der Eintrag dann verschwunden sein.

Wenn Du den Eintrag behalten und nutzen willst, dann schildere bitte genau was geschieht, wenn Du ihn beim Systemstart auswählst. Und zeige dann auch bitte den Inhalt von /etc/grub.d/30-uefi-firmware.

Viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
lewendi
Hacker
Hacker
Beiträge: 747
Registriert: 27. Dez 2003, 16:11
Wohnort: Rosenheim

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von lewendi »

Bei meiner Kubuntu-Installation startet dieser Eintrag - so wie er soll - das UEFI-Setup.
Bei mir auch, konnte es nur nicht abwarten, dauert ca. 10 sec.
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von susejunky »

Hallo lewendi,
lewendi hat geschrieben: 3. Sep 2021, 12:19... Bei mir auch, konnte es nur nicht abwarten, dauert ca. 10 sec.
ja, ja, die jugendliche Ungeduld.

Viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
lewendi
Hacker
Hacker
Beiträge: 747
Registriert: 27. Dez 2003, 16:11
Wohnort: Rosenheim

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von lewendi »

Code: Alles auswählen

ja, ja, die jugendliche Ungeduld.
Vonwegen, mit meinem Alter mußt Du dich schon vorbereiten in die Kiste zu steigen . :lol:

Noch ne Frage, wenn ich den Urzustand wieder herstellen möchte, brauch ich nur die beiden Dateien wieder aktivieren?

/etc/default/grub /etc/default/grub.original
/boot/grub/grub.cfg /boot/grub/grub.cfg.original
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von susejunky »

Hallo lewendi,
lewendi hat geschrieben: 3. Sep 2021, 16:02... Noch ne Frage, wenn ich den Urzustand wieder herstellen möchte, brauch ich nur die beiden Dateien wieder aktivieren?

/etc/default/grub /etc/default/grub.original
/boot/grub/grub.cfg /boot/grub/grub.cfg.original
naja, fast:

Wenn du /boot/grub/grub.cfg.original wieder zu /boot/grub/grub.cfg machst, wirst Du den Eintrag für MS Windows beim nächsten Neustart nicht mehr im GRUB-Startmenü angezeigt bekommen.

ABER VORSICHT !!!

Sobald Du einen oder gar mehrere Kernel-Updates durchgeführt hast (und dabei ältere Kernelversionen gelöscht hast) funktionieren die Starteinträge für Ubuntu aus /boot/grub/grub.cfg.original nicht mehr, da sie sich immer auf eine konkrete Kernelversion beziehen. Daher meine Empfehlung: Lösche /boot/grub/grub.cfg.original

Das Erstellen von /boot/grub/grub.cfg.original hatte ausschließlich zum Ziel, im Notfall (d.h. falls Ubuntu ganz anders funktionieren würde als ich mir das vorstellte) möglichst unkompliziert wieder ein startfähiges System herstellen zu können.

Wenn du /etc/default/grub.original wieder zu /etc/default/grub machst, wird sich zunächst nichts ändern. Auch nicht nach dem nächsten Neustart. Erst wenn update-grub das nächste Mal ausgeführt wird, entweder von Dir manuell oder bei der nächsten Systemaktualisierung, wird eine neue /boot/grub/grub.cfg erstellt in der dann der Starteintrag für MS Windows (und alle sonstigen bis dahin noch zusätzlich von Dir installierten OSs) fehlt (da os-prober abgeschaltet ist). Auch hier ist meine Empfehlung: Lösche /etc/default/grub.original

Du kannst Dir einen Kommentar in /etc/default/grub schreiben, der die Funktion von os-prober erläutert.

Wenn Du noch eine weitere, zusätzliche Linux-Distribution auf diesem Rechner installieren willst, dann tust Du das ohne einen Bootloader für diese Distribution zu installieren. Nach abgeschlossener Installation startest Du Ubuntu und führst update-grub aus und (dank os-prober) wird die neue Distribution in Dein Startmenü aufgenommen.

Viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
lewendi
Hacker
Hacker
Beiträge: 747
Registriert: 27. Dez 2003, 16:11
Wohnort: Rosenheim

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von lewendi »

Alles klar, werde dann die beiden Dateien löschen und dann die alten Kernel nach dieser Anleitung entfernen.

Code: Alles auswählen

https://wiki.ubuntuusers.de/Skripte/Alte_Kernel_entfernen/
So ,alte Kernel sind weg.

Werde nun mal das Startmenue mit etwas Farbe aufpeppen. :p

susejunky, mir bleibt nur noch übrig Dir meinen Dank auszusprechen. Du bist einsame SPITZE :thumbs:

lewendi
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Festplattenauswahl beim booten

Beitrag von susejunky »

Hallo lewendi,
lewendi hat geschrieben: 3. Sep 2021, 17:33... mir bleibt nur noch übrig Dir meinen Dank auszusprechen.
Keine Ursache, immer gerne!

Weiterhin viel Spaß beim Linuxen.

Viele Grüße

susejunky

PS
Und bevor Du wegen Bootproblemen wieder zur Neu-Installation schreitest, melde Dich erst einmal hier im Forum.
Und noch ein Tipp: Es ist immer eine gute Idee, ein (nicht zu altes) LIVE-System parat haben, von dem man auch sicher weis, dass es auf dem eigenen Rechner startet.
Antworten