Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welchen Laptop für Linux

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
gorgonz
Hacker
Hacker
Beiträge: 292
Registriert: 13. Mai 2006, 19:37
Wohnort: Frankenland

Welchen Laptop für Linux

Beitrag von gorgonz »

Habe gerade wieder die etwas undankbare Aufgabe, für jemand im Bekanntenkreis einen Laptop für Linux auszusuchen. Randbedingungen sind:
- 15,6" entspiegelt
- Preisbereich 500-700€
- Standardanwendungen wie Internet+Mail, Office, Casual Games

Da ich als Gamer eher zu teurerer HW tendiere, habe ich wenig Ahnung davon, wie viel an Leistung für "Standardanwendungen" sinnvoll ist ;-).

Meine vermuteten Eigenschaften sind:
- 8GB Mem sollten reichen, ich selber tendiere ja eher zu 16
- Integr. Grafik sollte reichen
- Oje, CPU, reicht ein I3-10110U?

Was ich gesehen habe:
NL51 Serie 15.6″ F-HD Ultrabook Laptop ab 615€ (https://laptopzusammenstellen.com/produkt/nl51-serie/)
Dell Inspiron 15 3000, aber nur Win Support (https://www.dell.com/de-de/shop/laptops ... op/cn30118)
Einer von ARLT, den ich gut finde, aber keinerlei Linux Referenz auffindbar (https://www.arlt.com/Notebook/Notebooks ... ullHD.html)
Modelle von Tuxedo oder Cyberport sind einfach zu teuer

Habt ihr selber schon Erfahrungen zu gut nutzbaren Geräten?

Vorab schon vielen Dank für Hinweise und Tipps
PC (I7-2600K): Leap 15.1, QT 5.9.7, Kernel 4.12.14-lp151.28.63-default
PC (Rizen 5 3600): Leap 15.3, QT 5.12.7, Kernel 5.3.18-59.19-default
Laptop: Samsung RC530 (I7-2670QM), Leap 15.3, QT 5.12.7, Kernel 5.3.18-59.19-default
Benutzeravatar
manzek
Hacker
Hacker
Beiträge: 395
Registriert: 20. Mär 2005, 14:21
Wohnort: Metropolregion Bremen/Oldenburg

Re: Welchen Laptop für Linux

Beitrag von manzek »

Viele Hersteller bauen neuerdings irgendwelche Hardware ein, die ausschließlich unter Windows lauffähig ist.
Warum also nicht nach altbewährter, gebrauchter Technik suchen?
Konkrete Vorstellungen habe ich da zwar nicht, aber hier läuft ein alter Dell-Laptop, der allerdings über 10 Jahre alt ist. Aber zum Surfen reicht der allemal.
So long, Stephan

---
Gigabyte AORUS MASTER X570 * AMD Ryzen 9 5950X @ 4,9 GHz * 128 GB DDR4 @ 3200 MHz * nVIDIA GeForce RTX 2070 SUPER, 8192 MB * 27" - LED @ 3840 x 2160 * openSUSE Tumbleweed * KDE 5.21.x
Benutzeravatar
/dev/null
Moderator
Moderator
Beiträge: 1385
Registriert: 4. Sep 2005, 20:02
Wohnort: in Hengasch

Re: Welchen Laptop für Linux

Beitrag von /dev/null »

Hallo gorgonz,

ich habe die besten Erfahrungen mit einem Gerät der Firma "Tuxedo" gemacht.
Diese Geräte sind, wie der Name schon andeutet, für unser Betriebssystem gemacht. Hier arbeiten "Linuxer für Linuxer".
Ein konkretes Produkt kann ich dir nicht nennen, denn der meinige läuft und läuft ... .

MfG Peter
openSuSE Tumbleweed, Kernel 5.14.x.-desktop x86_64, KDE, Betterbird 91.x.x
PC: Intel ® Core ™ i5- 2500, NB: TUXEDO Intel ® Core ™ i5- 4340M
S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
Schau hier: http://www.thunderbird-mail.de
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8959
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13

Re: Welchen Laptop für Linux

Beitrag von admine »

Ich habe inzwischen schon mehrfach gute Erfahrung mit ACER-Notebooks und Linux gemacht - es läuft einfach.
Allerdings verzichte ich bewusst auf Nvidia-Grafik, weil ich es nicht brauche.
Grüße
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------
Benutzeravatar
Igel1954
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 16. Mär 2021, 15:10
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Welchen Laptop für Linux

Beitrag von Igel1954 »

Auf Gebrauchtcomputer24 gibt es gebrauchte Desktops und Laptops/Notebooks von HP, Toshiba, Dell, Fujitsu, Lenovo. Ich hab hier einen gebrauchten HP Compaq Elite 8300 SFF ohne Betriebssystem gekauft und openSUSE Leap 15.2 darauf installiert. Meine Tochter hat sich hier auch einen HP Compaq Elite 8300 SFF zugelegt und betreibt den auch mit openSUSE Leap 15.2.

Ich hab hier auch noch ein altes HP 255G6 Notebook mit Geckolinux (basiert auf opensuse Leap15.2) laufen. Der reicht mir um unterwegs Mails zu lesen, im Internet nachzuschlagen und Fotos von meiner DSLR zu speichern.
EDV-Dinosaurier im Ruhestand

ich bin /root, ich darf das :p
Benutzeravatar
Uwe.Lü
Hacker
Hacker
Beiträge: 544
Registriert: 7. Nov 2004, 22:21

Re: Welchen Laptop für Linux

Beitrag von Uwe.Lü »

Ich habe 2 Acer Laptops, einen Acer Extensa (mit 2 Kern Prozessor ausgerüstet) und einen
Acer Aspire V17 Nitro.
Den Extensa nutze ich, die Vorabversionen von OpenSuse zu testen, und den Aspire im Büro.
Alle beide ohne Probleme.
Acer Aspire V17 Nitro - Black Edition, Distribution: openSUSE Leap 15.3 (x86_64), NVIDIA Corporation GM107M (GeForce GTX 860M)
Acer Extensa, Distribution: openSuse Leap 15.3
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1383
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Welchen Laptop für Linux

Beitrag von marce »

Aus eigener Erfahrung heraus bisher problemlos:
* HP
* Dell
* Asus
* Acer

(gilt natürlich nicht für alle Modelle, aber die, die ich bisher so unter mir hatte liefen ootb)

Als funktionierend bekannt:
* Tuxedo
* Lenovo / IBM
* Fujitsu

Zickig:
* Sony
BeastXXL
Member
Member
Beiträge: 236
Registriert: 6. Feb 2010, 10:51

Re: Welchen Laptop für Linux

Beitrag von BeastXXL »

Wenn wir schon bei gebrauchter Ware sind, dann schau mal bei https://www.afbshop.de/. Dort hatte ich vor ca. 3 Jahren für meinen Nachwuchs einen gebrauchten Dell-Laptop gekauft und nach einiger Zeit neben Win10 noch openSuse (Leap 15.0; mittlerweile 15.2) installiert. Funktioniert(e) alles einwandfrei, allerdings wurde vor Kurzem der Bildschirm etwas dunkler. Vermutlich ein Defekt am Bildschirm (Hintergrundbeleuchtung).

Gemessen an deinem Preisbereich war er billig (ca. halb so viel wie deine untere Preisspanne), kann trotzdem Office-Kram, ist aber etwas laut, wenn er ein wenig gefordert wird.

Hilfreich finde ich die umfangreiche Filterfunktion und ich denke die Preise sind fair. Und man tut was Gutes.
Dual-Boot: WIN10 (64Bit), openSUSE Leap 15.3 (x86_64 GNU/Linux), Grub2, KDE, AMD Radeon RX580, AMD Ryzen 3600, 32 GB RAM
Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 2421
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00

Re: Welchen Laptop für Linux

Beitrag von gehrke »

BeastXXL hat geschrieben: 27. Apr 2021, 21:49 Und man tut was Gutes.
Mit gebrauchter Hardware schont man sein Konto und vor allem die Umwelt.
Hab' da übrigens auch schon mehrfach gekauft und wurde nicht enttäuscht.

EDIT: Gemeint war 'afbshop.de'.
Keinen Bock mehr auf zentralisierte soziale Netzwerke von US-Konzernen?
https://www.kuketz-blog.de/das-fedivers ... nteressen/ (Join the fediverse: Friendica, Mastodon, Diaspora und vieles mehr)
waldbaer59
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 22. Jan 2020, 06:57

Re: Welchen Laptop für Linux

Beitrag von waldbaer59 »

Da habe ich ebenfalls schon öfter gekauft und bin sehr zufrieden. Ein T400 von Lenovo von dort läuft schon einige Jahre sehr zuverlässig - zunächst mit Tumbleweed, aktuell mit Void. Hardware wird allesamt perfekt unterstützt.

VLG
Stephan
spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7587
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: Welchen Laptop für Linux

Beitrag von spoensche »

Neben Lenovo kann ich dir Tuxedo empfehlen.

Wenn ich mich richtig erinner gibt es zu deinem Preis dort ein Notebook, das die Anforderungen abdeckt.
Freddie62
Guru
Guru
Beiträge: 1604
Registriert: 24. Jan 2006, 14:21

Re: Welchen Laptop für Linux

Beitrag von Freddie62 »

Ich habe mir vor zwei Jahren einen Medion vom Aldi zugelegt (war von 699,- auf 299,- runtergesetzt). Da konnte ich nicht "nein" sagen. Das vorhandene Win X habe ich nach einigen (nervigen) Stunden durch Tumbleweed ersetzt. Läuft gut. Allerdings muß ich zugeben, daß ganz aktuelle Hardware ab und zu nicht unterstützt wird. Die Dells (z.B. gebrauchte Firmen-Laptop) sind eigentlich sehr gut, solange man sich nicht die eher günstigen Inspirions, sondern eher sich eher einem Latitude zulegt.

CU Freddie
5 X Tumbleweed, mit LXDE (3 x AMD, 2 x Intel). Schleppi (Firma): Dell Latitude 5520 mit Win10 Prof., priv. Medion mit Tumbleweed, LXDE
Antworten