Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Gelöst] Universeller Email Client

Alles rund um die Server (Web-, Mail-, Datenbank-, Datenaustausch-, etc.) die man unter Linux betreiben kann

Moderator: Moderatoren

Antworten
trophi20
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 10. Apr 2021, 23:46

[Gelöst] Universeller Email Client

Beitrag von trophi20 »

Hallo,

ich möchte gern einen Emailclient verwenden, welcher auf dem PC (egal ob Browser oder Programm) und in einer Androidapp verwendet werden kann. Ich gehe mal davon aus, dass es auf einen selbst-gehosteten Client hinausläuft, deswegen poste ich es hier. Es darf aber auch gern ein Anbieter sein (mit nicht allzu hohen Kosten). Der Idealfall wäre GMail, aber das möchte ich wegen des Datenschutzes nicht.

Der Client soll SMTP, Filter, Ordner beinhalten.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, welches Forum hierfür das beste ist. Vielleicht kann mir auch jemand ein besseres Forum empfehlen.

Vielen Dank schonmal!
trophi20
Zuletzt geändert von trophi20 am 14. Apr 2021, 01:24, insgesamt 1-mal geändert.
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1383
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Universeller Email Client

Beitrag von marce »

Was spricht gegen ein klassisches Mailprogramm? In Zeit von IMAP ist der lokale Client ja mehr oder weniger egal...
Benutzeravatar
/dev/null
Moderator
Moderator
Beiträge: 1385
Registriert: 4. Sep 2005, 20:02
Wohnort: in Hengasch

Re: Universeller Email Client

Beitrag von /dev/null »

Hallo trophi20,

und willkommen im Forum!

Deine (berechtigte) Frage hinterlässt bei mir mehr Fragen, als das ich Antworten hätte. Eigentlich habe ich beim Thema "E-Mail" mehr Antworten ... .
Du schreibst, dass es dir auf dem (vermutlich Linux-)PC egal ist, ob du die Mails per Browser (nennt man "Webmail") oder per Programm (nennt man Mailclient) senden und abholen oder besser "verwalten" möchtest.
Ja, beides ist möglich.
Ich selbst halte (vor allem, weil ich viele E-Mailkonten benutze und weil E-Mail für mich immer noch das Hauptkommunikationsmittel ist und weil ich fast alle meine E-Mails verschlüssele usw.) die Verwaltung der Mails mit einem Webmail-Client, also per Browser als "gruselig". Das ist aber meine eigene unmaßgebliche Meinung. Andere User, die nur ein Mailkonto benutzen und die es eben gerne auf diese Art machen (oder sich die Konfiguration eines Mailclients nicht zutrauen), sehen das anders.
=> Du solltest dir also erst einmal selbst einig sein, was du benutzen möchtest, Webmail oder einen guten Mailclient. Bei letzterem würde ich dir den Thunderbird empfehlen, andere würden dir zu einem der vielen anderen guten Mialclients raten. Das ist reine Geschmackssache.

Dann schreibst du, dass du einen Mailclient haben willst, der sowohl auf dem PC als auch auf dem Androiden laufen soll.
Hier wüsste ich (außer dem IMHO gruseligen) Webmail mit dem Browser keine Lösung. Wer sich wirklich quälen will, kann auf dem PC und auf dem Androiden den Browser (auf beiden Geräten läuft der Firefox und auch Chrome oder Chromium) starten und dort die Webseite des Webmailers deines Providers aufrufen. Damit wäre dein Wunsch erfüllt ... . Mein Ding wäre das aber nicht!
Auch für den Androiden gibt es eine Vielzahl guter und auch weniger guter Mailclients (-Apps). Meine eindeutige Empfehlung ist die App "K9-Mail". Aber es gibt sehr viele andere gute Mail-Apps, welche du einfach mal ausprobieren solltest. Jeder hat einen anderen Geschmack und andere Vorlieben. Auch die immer installierte Mail-App des Herstellers des Smartphones ist benutzbar (wenn man keine allzu hohen Anforderungen hat).
trophi20 hat geschrieben: 11. Apr 2021, 00:18 Der Client soll SMTP, Filter, Ordner beinhalten.
Jeder (für uns private Mailnutzer geeignete) E-Mail-Client (außer Webmail, da geht es anders) benutzt das Protokoll SMTP zum Senden.
Filter können die "besseren" Mailclients anwenden (bspw. der Thunderbird) und Ordner hast du immer, wenn dein Mailprovider Ordner zulässt und du deine Mails mit dem moderneren IMAP abholen kannst. Aber das lassen ja heutzutage wohl alle Provider zu.
trophi20 hat geschrieben: 11. Apr 2021, 00:18 Ich gehe mal davon aus, dass es auf einen selbst-gehosteten Client hinausläuft, deswegen poste ich es hier.
Also ich kenne selbst gehostete Mailserver (wovon ich dir aber dringend abraten möchte!), aber keine selbst gehosteten Mailclients (wobei man das auch machen könnte). Vlt. kannst du diesen Satz noch einmal überdenken.

Was deine Fragen betrifft, können wir dir hier bestimmt helfen.


MfG Peter
openSuSE Tumbleweed, Kernel 5.14.x.-desktop x86_64, KDE, Betterbird 91.x.x
PC: Intel ® Core ™ i5- 2500, NB: TUXEDO Intel ® Core ™ i5- 4340M
S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
Schau hier: http://www.thunderbird-mail.de
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Universeller Email Client

Beitrag von susejunky »

Hallo trophi20,
trophi20 hat geschrieben: 11. Apr 2021, 00:18... ich möchte gern einen Emailclient verwenden, welcher auf dem PC (egal ob Browser oder Programm) und in einer Androidapp verwendet werden kann. Ich gehe mal davon aus, dass es auf einen selbst-gehosteten Client hinausläuft, deswegen poste ich es hier. Es darf aber auch gern ein Anbieter sein (mit nicht allzu hohen Kosten). Der Idealfall wäre GMail, aber das möchte ich wegen des Datenschutzes nicht.
Es tut mir leid, aber diese Aussagen verstehe ich nicht. Was meinst Du mit "in einer Androidapp" und "selbst-gehosteten Client"?

Ob man mit Hilfe eines Browsers EMails lesen und versenden kann, hängt davon ab, ob der Betreiber des Mail-Servers (EMail-Provider) einen entsprechenden Webservice auf seinem Mail-Servern zur Verfügung stellt. Ich denke die meisten heutigen EMail-Provider bieten einen solchen Webservice auf ihren Mail-Servern an.

Web-Browser gibt es wahrscheinlich für die meisten PC- und Smartphone-Betriebssysteme. Was MUAs (Mail User Agent aka EMail-Client) anbelangt, so kenne ich persönlich keinen, der sowohl unter Linux (oder MS Windows) als auch unter Android betrieben werden könnte. Es gibt zwar eine Android-App namens MS Outlook, die hat aber meines Erachtens mit der gleichnamigen Anwendung für MS Windows so gut wie nichts gemein.

Bei der Auswahl eines MUAs für Android sollte man beachten, dass einige der Android-MUAs eigenen Server zwischenschalten; d.h. sie laden die EMails zunächst vom eigentlichen Mail-Server (z.B. GMX) auf einen eigenen Server und dieser bedient dann die Android-App. Ob GMail so verfährt kann ich nicht sagen, aber TypeApp geht so vor.

trophi20 hat geschrieben: 11. Apr 2021, 00:18... Der Client soll SMTP, Filter, Ordner beinhalten.
Meinst Du Filter und Ordner lokal auf dem Endgerät (PC, Smartphone, ...) oder auf dem Mail-Server oder beides?

Bezüglich der Begrifflichkeiten finde ich diesen Artikle https://de.wikipedia.org/wiki/E-Mail ganz hilfreich.

Viele Grüße

susejunky
Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5553
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Universeller Email Client

Beitrag von tomm.fa »

Je öfter ich mir den ersten Beitrag durchlese, desto mehr gehe ich davon aus, dass mit E-Mail-Client nicht wirklich ein E-Mail-Client/Programm wie Thunderbird, Evolution, K-9 usw. gemeint ist, um E-Mails abzurufen und zu verschicken, sondern ein Mailserver.
Welche kostenlose oder kostengünstige Möglichkeiten dafür existieren entzieht sich meiner Kenntnis.
Aber es sollen ja auch weitere Möglichkeiten erlaubt sein/genannt werden.
trophi20 hat geschrieben: 11. Apr 2021, 00:18 […] Ich gehe mal davon aus, dass es auf einen selbst-gehosteten Client hinausläuft, deswegen poste ich es hier. Es darf aber auch gern ein Anbieter sein (mit nicht allzu hohen Kosten). Der Idealfall wäre GMail, aber das möchte ich wegen des Datenschutzes nicht.[…]
Der Client soll SMTP, Filter, Ordner beinhalten.
Dazu gebe es einige Anbieter, welche infrage kommen würden und diese Dienste schon für einen Euro im Monat anbieten (z.B.: mailbox.org und posteo.de). Es kommt aber immer darauf an, was du genau möchtest.
Wie du darauf über verschiedene Geräte und Betriebssysteme zugreifen kannst, wurde hier schon erwähnt.
Ich kann natürlich auch total falsch liegen.
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Rechner 1: openSUSE Leap 15.3 mit KDE/Plasma, Kernel 5.14.*
Rechner 2: openSUSE Leap 15.3 mit Fluxbox 1.3.7 und Kernel 5.13.*
Rechner 3: openSUSE Leap 15.3, GNOME 3.34 mit Wayland
Rechner 4: PineTab mit Arch Linux
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1383
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Universeller Email Client

Beitrag von marce »

alternativ gibt es auch Webmailer, die man selbst hosten kann, bei denen man mehrere externe Postfächer einbinden kann. Da dürfte es eher schwer werden, einen Hoster zu finden, der einem die notwendige Serverumgebung (z.b. notwendige php-Module, ...) zur Verfügung stellt (sofern er das nicht direkt anbietet - z.B. mit OpenXchange-Hosting, da müsste das AFAIK auch gehen)
Benutzeravatar
/dev/null
Moderator
Moderator
Beiträge: 1385
Registriert: 4. Sep 2005, 20:02
Wohnort: in Hengasch

Re: Universeller Email Client

Beitrag von /dev/null »

Ich denke, jetzt hat trophi20 genügent "Futter" und gutgemeinte Hinweise bekommen, zum Nachdenken und zum Formulieren, was er denn eigentlich benötigt.
Wie habe ich meinen Beitrag begonnen: mehr Fragen als Antworten ... .
Schaun wir mal, wenn er sich wieder meldet.

MfG Peter
Und wie immer: Grüße nach Leipzig!
openSuSE Tumbleweed, Kernel 5.14.x.-desktop x86_64, KDE, Betterbird 91.x.x
PC: Intel ® Core ™ i5- 2500, NB: TUXEDO Intel ® Core ™ i5- 4340M
S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
Schau hier: http://www.thunderbird-mail.de
Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 667
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

Re: Universeller Email Client

Beitrag von Gräfin Klara »

trophi20 hat geschrieben: 11. Apr 2021, 00:18 .. egal ob Browser oder Programm) und in einer Androidapp ..
Der Client soll SMTP, Filter, Ordner beinhalten.
http://www.inbox.lv/
der kann das
trophi20
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 10. Apr 2021, 23:46

Re: Universeller Email Client

Beitrag von trophi20 »

Vielen Dank all den Antworten! Ich habe jetzt einfach mal zu den wichtigsten Antworten / Fragen meine Antwort dazugeschrieben:

/dev/null hat geschrieben: 11. Apr 2021, 08:56 => Du solltest dir also erst einmal selbst einig sein, was du benutzen möchtest, Webmail oder einen guten Mailclient. Bei letzterem würde ich dir den Thunderbird empfehlen, andere würden dir zu einem der vielen anderen guten Mialclients raten. Das ist reine Geschmackssache.
Ja genau, Thunderbird ist tatsächlich eine gute Idee, die ich mir auch schon angeschaut habe. Aber eben nur gut auf PCs nutzbar.
/dev/null hat geschrieben: 11. Apr 2021, 08:56 Dann schreibst du, dass du einen Mailclient haben willst, der sowohl auf dem PC als auch auf dem Androiden laufen soll.
Hier wüsste ich (außer dem IMHO gruseligen) Webmail mit dem Browser keine Lösung. Wer sich wirklich quälen will, kann auf dem PC und auf dem Androiden den Browser (auf beiden Geräten läuft der Firefox und auch Chrome oder Chromium) starten und dort die Webseite des Webmailers deines Providers aufrufen. Damit wäre dein Wunsch erfüllt ... . Mein Ding wäre das aber nicht!
Das habe ich schon befürchtet, dass es da nichts gibt. Mein "Vorbild" ist Gmail, wo ich im Browser und in der Android App die gleichen / ähnlichen Möglichkeiten habe, und die Emails in Ordner abrufbar sind.
/dev/null hat geschrieben: 11. Apr 2021, 08:56 Also ich kenne selbst gehostete Mailserver (wovon ich dir aber dringend abraten möchte!), aber keine selbst gehosteten Mailclients (wobei man das auch machen könnte). Vlt. kannst du diesen Satz noch einmal überdenken.
Vielleicht habe ich mich schlecht / falsch ausgedrückt. Ich meine einen Client, der die Ordner, Emailabfrage (IMAP, SMTP) verwaltet. Auf den über den Browser (oder Programm) und Androidapp zugegriffen werden kann.

susejunky hat geschrieben: 11. Apr 2021, 17:07 Es tut mir leid, aber diese Aussagen verstehe ich nicht. Was meinst Du mit "in einer Androidapp" und "selbst-gehosteten Client"?
Wie oben beschrieben möchte ich eine Android App, die die Funktionen zum Abrufen, Versenden, filtern usw hat. Ob der Client, in dem die Mails verwaltet werden, selbst gehostet ist oder nicht, ist grundsätzlich erstmal egal.
susejunky hat geschrieben: 11. Apr 2021, 17:07 Web-Browser gibt es wahrscheinlich für die meisten PC- und Smartphone-Betriebssysteme. Was MUAs (Mail User Agent aka EMail-Client) anbelangt, so kenne ich persönlich keinen, der sowohl unter Linux (oder MS Windows) als auch unter Android betrieben werden könnte. Es gibt zwar eine Android-App namens MS Outlook, die hat aber meines Erachtens mit der gleichnamigen Anwendung für MS Windows so gut wie nichts gemein.
Ja. Deshalb vergleiche ich es auch lieber mit Gmail als mit Outlook. Und warum ich auf Android eine App möchte, ist, dass ich erstens datensparsam arbeiten kann und Benachrichtigungen bei neuen Mails bekommen kann.
susejunky hat geschrieben: 11. Apr 2021, 17:07 Bei der Auswahl eines MUAs für Android sollte man beachten, dass einige der Android-MUAs eigenen Server zwischenschalten; d.h. sie laden die EMails zunächst vom eigentlichen Mail-Server (z.B. GMX) auf einen eigenen Server und dieser bedient dann die Android-App. Ob GMail so verfährt kann ich nicht sagen, aber TypeApp geht so vor.
Danke für die Erläuterung, genauso meine ich es, habe es aber nicht so geschrieben.
Danke für den Tipp zu TypeApp, das schaue ich mir auf jeden Fall mal an.
susejunky hat geschrieben: 11. Apr 2021, 17:07
trophi20 hat geschrieben: 11. Apr 2021, 00:18... Der Client soll SMTP, Filter, Ordner beinhalten.
Meinst Du Filter und Ordner lokal auf dem Endgerät (PC, Smartphone, ...) oder auf dem Mail-Server oder beides?
Ich meine den Filter und die Ordner auf dem MUA, sodass in allen Anwendungen, also in der Androidapp und in der PC Version (egal ob Webapp oder Programm), die Ordner abrufbar sind. Und die Mails eben von GMX etc. abgeholt werden, in die Ordner sortiert werden und dann von den Endgeräten aus in den Ordnern abrufbar sind. Und auf den Endgeräten am besten auch sortierbar sind. Also "händische Filterung".

tomm.fa hat geschrieben: 11. Apr 2021, 18:50 Je öfter ich mir den ersten Beitrag durchlese, desto mehr gehe ich davon aus, dass mit E-Mail-Client nicht wirklich ein E-Mail-Client/Programm wie Thunderbird, Evolution, K-9 usw. gemeint ist, um E-Mails abzurufen und zu verschicken, sondern ein Mailserver.
Eigentlich geht es mir um beides. Also alles außer GMX etc. Ob das Programm zum Filtern und Speichern das gleiche Programm bzw. eher vom gleichen Anbieter ist wie das Anzeigeprogramm ist, ist mir egal.


Ich danke euch schonmal herzlich für eure Antworten!!
trophi20
Benutzeravatar
/dev/null
Moderator
Moderator
Beiträge: 1385
Registriert: 4. Sep 2005, 20:02
Wohnort: in Hengasch

Re: Universeller Email Client

Beitrag von /dev/null »

Nun, dann kann ich dir (nochmals) für den PC den "Thunderbird" und für den Androiden "K9-Mail" empfehlen.
Mit beiden kannst du problemlos:
  • fast beliebig viele Mailkonten auf den jeweiligen Geräten einrichten und komfortabel bedienen,
  • mit mehreren verschiedenen Geräten (mehreren PC und mehreren Androiden) diese Mailkonten "bedienen", vorausgesetzt, du nutzt IMAP (1),
  • auf all diesen Geräten und natürlich auch per Webmail immer die gleichen synchronen Datenbestände sehen und bearbeiten,
  • in deinen Mailkonten Ordner und Unterordner einrichten (so viele, wie die jeweiligen Provider zulassen, manche beschränken deren Anzahl und Tiefe),
  • im MUA genau die Ordner auswählen ("abonnieren"), welche du auch sehen willst (die anderen werden ausgeblendet),
  • zumindest mit dem Thunderbird auch Mailfilter einrichten, welche die Mails (wenn du willst) automatisch aus dem Posteingang in diese Unterordner verschieben. Diese Verschiebung siehst du dann selbstverständlich auch, wenn du mit einem anderen Gerät deine Mails abrufst. Lediglich K9 kann das nicht von allein. (2)
(1) bei dem "guten alten" POP3 wird die Mail heruntergeladen, auf dem Client lokal gespeichert und auf dem Server gelöscht. Beim Abfragen mit einem anderen Client ist diese Mail als nicht mehr auf dem Server vorhanden. Das ist so gewollt, auch wenn man dieses "verbiegen" kann.
(2) Selbstverständlich kannst du mit K9 manuell Mails in die jeweiligen Ordner einsortieren. Aber einfacher ist es, wenn du dieses dem TB überlässt. Letztendlich ist das Ergebnis das gleiche.
(3) Und ich möchte zum Schluss noch das sehr gut funktionierende lernfähige SPAM-Filter (JUNK-Filter genannt) des TB erwähnen.

Und dass die Bedienung des K9 sich ein klein wenig von der des TB unterscheidet, wirst du bald nicht mehr bemerken.
Und bei Fragen/Problemen kannst du dich gern wieder melden. (Oder auch in dem in meiner Signatur verlinkten Forum - wo ich selbst aber nicht mehr zugange bin.)

MfG Peter
openSuSE Tumbleweed, Kernel 5.14.x.-desktop x86_64, KDE, Betterbird 91.x.x
PC: Intel ® Core ™ i5- 2500, NB: TUXEDO Intel ® Core ™ i5- 4340M
S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
Schau hier: http://www.thunderbird-mail.de
trophi20
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 10. Apr 2021, 23:46

Re: Universeller Email Client

Beitrag von trophi20 »

Kann Thunderbird denn dann bspw auch eine Mail von ProviderA in einen Ordner von ProviderB verschieben? Wenn ich es richtig verstanden habe, abonniere ich die Ordner ja bloß.
Am lliebsten wäre es mir ja, wenn die Mails nicht nur abonniert würden, sondern auch in meinem Programm gespeichert wären (Mal unabhängig davon, wie und wo)

/dev/null hat geschrieben: 13. Apr 2021, 20:10 (3) Und ich möchte zum Schluss noch das sehr gut funktionierende lernfähige SPAM-Filter (JUNK-Filter genannt) des TB erwähnen.
Ja, das ist auf jeden Fall auch noch ein wichtiger Punkt.

/dev/null hat geschrieben: 13. Apr 2021, 20:10 Nun, dann kann ich dir (nochmals) für den PC den "Thunderbird" und für den Androiden "K9-Mail" empfehlen.
Die werde ich mir auf jeden Fall anschauen


Ich glaube, das Problem ist, dass ich eine Lösung möchte, die die Vorteile von IMAP und POP3 hat.
Benutzeravatar
/dev/null
Moderator
Moderator
Beiträge: 1385
Registriert: 4. Sep 2005, 20:02
Wohnort: in Hengasch

Re: Universeller Email Client

Beitrag von /dev/null »

trophi20 hat geschrieben: 13. Apr 2021, 20:55 Kann Thunderbird denn dann bspw auch eine Mail von ProviderA in einen Ordner von ProviderB verschieben?
Selbstverständlich geht das.
BTW: Die Installation des TB dauert vlt. eine Minute. Für die Konfiguration brauchst du pro Konto vlt. (anfänglich) 3 Minuten. Und so lange du IMAP und nicht das alte POP3 verwendest, passiert dabei den Mails auf dem Server überhaupt nichts. Und wenn doch, hast DU etwas falsch gemacht.
Warum probierst du es nicht einfach aus? Und wenn es dir nicht gefällt, dann deinstallierst du das Programm und löschst das (TB-)Profil. Das Vorgenannte gilt auch für K9.
Am lliebsten wäre es mir ja, wenn die Mails nicht nur abonniert würden, sondern auch in meinem Programm gespeichert wären (Mal unabhängig davon, wie und wo)
Abonnieren tust du die auf dem Server bei deinen Providern angelegten Ordner. Und diese werden dann in beiden Programmen genau wie von dir gewollt angezeigt.
Die in den Ordnern beim Provider befindlichen Mails werden im Client zuerst einmal lediglich aufgelisten und noch nicht heruntergeladen. Das Herunterladen erfolgt erst, wenn du eine Mail bewusst anschaust (in der Vorschau bzw. per Doppelklick).
Und selbstverständlich kannst du dir in den so genannten "lokalen Ordnern" des TB ein lokales Mailarchiv aufbauen. Du kannst je nach deinen Bedürfnissen alle oder nur bestimmte Ordner dort anlegen und alle oder nur bestimmte Mails aus den Ordnern deiner Konten dorthin verschieben (damit nur noch lokal gespeichert => schafft freien Platz auf dem Server) oder auch dort kopieren (=> damit sind bestimmte Mails weiterhin auf allen Geräten sichtbar.

Ich verwalte (mit beiden Programmen) je ein Mailkonto von web.de, gmx.com, posteo und je 2 von T-Online und 1&1.
Und ich habe in meinen lokalen Ordnern eine frei definierte Struktur mit Gliederung nach bestimmten Personen, Firmen und "Sachverhalten" angelegt. Und in diese verschiebe ich nach dem Sichten/Bearbeiten der Mails im Posteingang (Lesen und Beantworten oder gleich löschen oder manuell als SPAM deklarieren) mit einem einzigen Klick in die jeweils richtigen Ordner. Die ersten Mails darin sind über 30 Jahre alt. Deren Informationsgehalt ist zwar "nicht mehr nachweisbar", aber sie zeigen, wie lange ich mich schon mit diesem Thema befassen.
Ich glaube, das Problem ist, dass ich eine Lösung möchte, die die Vorteile von IMAP und POP3 hat.
Die Lösung dieses Problems habe ich gerade beschrieben.

BTW:
1. Ich weiß, dass es User gibt, die der irrigen Meinung sind, dass man sich durch schnelles Löschen der Mails vor der Beobachtung durch bestimmte Dienste schützen kann (deshalb Löschung durch POP3). Wie gesagt, eine irrige Meinung ... .
2. Unter www.thunderbird-mail.de gibt es eine gute Anleitung und auch Antworten auf alle gängigen Fragen. Das darf sogar jeder unentgeltlich nutzen!
3. Und DANKE, dass ich dir helfen durfte!

MfG Peter
openSuSE Tumbleweed, Kernel 5.14.x.-desktop x86_64, KDE, Betterbird 91.x.x
PC: Intel ® Core ™ i5- 2500, NB: TUXEDO Intel ® Core ™ i5- 4340M
S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
Schau hier: http://www.thunderbird-mail.de
trophi20
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 10. Apr 2021, 23:46

Re: Universeller Email Client

Beitrag von trophi20 »

Vielen herzlichen Dank @/dev/null !

PS: Zum Glück ist dein Name "nur" ein Datepfad, und nicht z.B. eine SQL-Abfrage...
PPS: Ich wusste gar nicht, dass es in Hengasch schon Linux gibt...
Benutzeravatar
susejunky
Moderator
Moderator
Beiträge: 1040
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: [Gelöst] Universeller Email Client

Beitrag von susejunky »

Noch zwei Hinweis zu k9-mail:
  • Die Version 5.600 (aktuell im Googles Playstore) kann nicht auf GMail-Konten zugreifen.
  • Die Version 5.7xx (BETA! https://github.com/k9mail/k-9/releases) ermöglicht - nach meinem letzten Kenntnisstand, der allerdings schon ein paar Monate alt ist - den Zugriff auf das GMail-Konto, welches auf dem Gerät (Smartphone, Tablet, ...) als Google-Anmeldekonto genutzt wird. Das Anmelden an anderen/weiteren GMail-Konten wird nicht unterstützt.
Viele Grüße

susejunky
Antworten