Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Suse Tumbleweed startet manchmal nicht

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
thio
Hacker
Hacker
Beiträge: 477
Registriert: 13. Jan 2006, 12:14

Suse Tumbleweed startet manchmal nicht

Beitrag von thio » 10. Mär 2020, 17:08

Hallo,

mein Suse Tumbleweed startet manchmal (gefühlt) jedes 2. Mal nicht sauber durch - die grafische Oberfläche startet nicht.

Wenn ich den Rechner mit init 6 neu starten lassen, funktioniert es meistens.
Kann ich eine Art "log" auslesen oder so?

der Rechner meldet so etwas wie..

Code: Alles auswählen

ACPI: SPCR: Unexpected SPCR Access Width.  Defaulting to byte size
Zuletzt geändert von thio am 11. Mär 2020, 17:20, insgesamt 2-mal geändert.

Werbung:
thio
Hacker
Hacker
Beiträge: 477
Registriert: 13. Jan 2006, 12:14

Re: Suse Tumbleweed startet manchmal nicht

Beitrag von thio » 10. Mär 2020, 20:24

Das Problem kann ich aktuell nicht mehr reproduzieren.. :-)

Ich habe u.a. gfxboot gelöscht, ich denke das hat das Problem verursacht...

thio
Hacker
Hacker
Beiträge: 477
Registriert: 13. Jan 2006, 12:14

Re: Suse Tumbleweed startet manchmal nicht

Beitrag von thio » 11. Mär 2020, 17:21

Zu früh gefreut - jetzt besteht das Problem wieder :-(

Benutzeravatar
susejunky
Hacker
Hacker
Beiträge: 656
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Suse Tumbleweed startet manchmal nicht

Beitrag von susejunky » 12. Mär 2020, 09:56

Hallo thio,
thio hat geschrieben:
10. Mär 2020, 17:08
... mein Suse Tumbleweed startet manchmal (gefühlt) jedes 2. Mal nicht sauber durch - die grafische Oberfläche startet nicht.

Wenn ich den Rechner mit init 6 neu starten lassen, funktioniert es meistens.
Kann ich eine Art "log" auslesen oder so?
um Dir alle Fehler, die im Rahmen des aktuellen Startvorgangs soweit aufgetreten sind, anzeigen zu lassen:

Code: Alles auswählen

# journalctl -b 0 -p 3
Falls Deine "normalen" Benutzer nicht der Gruppe systemd-journal angehören, musst Du den Befehl als Benutzer "root" ausführen, um alle (und nicht nur die, welche den Benutzer betreffen) Fehlermeldungen zu erhalten.

Code: Alles auswählen

# journalctl --help
Liefert Dir weitere Infos zur Nutzung von journalctl.

Viele Grüße

susejunky

thio
Hacker
Hacker
Beiträge: 477
Registriert: 13. Jan 2006, 12:14

Re: Suse Tumbleweed startet manchmal nicht

Beitrag von thio » 15. Mär 2020, 11:16

Hallo,

vielen Dank für den Hinweis..

So mal kurz abgetippt was ich für "Meldungen" bekommen, wenn der PC nicht "durchstartet"

Code: Alles auswählen

# journalctl -b 0 -p 3
Kernel: ACPI: SPCR: Unexpected SPCR Access Width. Defaulting to byte size
systemd [1]: Failed to start Setup Virtual Console.
systemd-vconsole-setup [199]:/usr/bin/loadkeys failed with exit Status 1.
systemd-vconsole-setup [330]:/usr/bin/loadkeys failed with exit Status 1.
systemd-vconsole-setup  [329]:/usr/bin/loadkeys failed with exit Status 1.
systemd-vconsole-setup  [338]:/usr/bin/loadkeys failed with exit Status 1.
systemd-vconsole-setup  [396]:/usr/bin/loadkeys failed with exit Status 1.
systemd [1]: Failed to start Setup Virtual Console.
systemd -udevd[456]: /etc/udev/rules.d/55-brother-brscan4-libsane-type1.rules:9 Invaild key "SYSFS"
systemd -udevd[456]: /etc/udev/rules.d/55-brother-libsane-type1.rules:17 Invaild key "SYSFS"
kdm[1340]: X server startup timeout, terminating
kdm[1340]: X server for display :0 can't be started, session disabled
login[1312]: gkr-pam: unable to locate daemon control file

thio
Hacker
Hacker
Beiträge: 477
Registriert: 13. Jan 2006, 12:14

Re: Suse Tumbleweed startet manchmal nicht

Beitrag von thio » 15. Mär 2020, 11:22

So nun mit "init 6" einen Neustart veranlasst.. nun hat Tumbleweed durchgestartet und ich kann unter der grafischen Oberfläche arbeiten..

Nun nochmals (rauskopiert) Infos des aktuellen (= 2. Bootvorgangs)

Code: Alles auswählen

linux-5ndf:~ # journalctl -b 0 -p 3
-- Logs begin at Sun 2019-02-24 08:32:08 CET, end at Sun 2020-03-15 11:20:38 CET. --
Mar 15 11:17:17 linux-5ndf kernel: ACPI: SPCR: Unexpected SPCR Access Width.  Defaulting to byte size
Mar 15 11:17:17 linux-5ndf systemd[1]: Failed to start Setup Virtual Console.
Mar 15 11:17:17 linux-5ndf systemd-vconsole-setup[199]: /usr/bin/loadkeys failed with exit status 1.
Mar 15 11:17:18 linux-5ndf systemd-vconsole-setup[329]: /usr/bin/loadkeys failed with exit status 1.
Mar 15 11:17:18 linux-5ndf systemd-vconsole-setup[330]: /usr/bin/loadkeys failed with exit status 1.
Mar 15 11:17:18 linux-5ndf systemd-vconsole-setup[337]: /usr/bin/loadkeys failed with exit status 1.
Mar 15 11:17:20 linux-5ndf systemd-vconsole-setup[394]: /usr/bin/loadkeys failed with exit status 1.
Mar 15 11:17:20 linux-5ndf systemd[1]: Failed to start Setup Virtual Console.
Mar 15 11:17:30 linux-5ndf systemd-udevd[464]: /etc/udev/rules.d/55-brother-brscan4-libsane-type1.rules:9 Invalid key 'SYSFS'
Mar 15 11:17:31 linux-5ndf systemd-udevd[464]: /etc/udev/rules.d/55-brother-libsane-type1.rules:17 Invalid key 'SYSFS'
Mar 15 11:18:50 linux-5ndf ksysguardd[2293]: cannot open config file '"/etc/ksysguarddrc"'
Mar 15 11:19:57 linux-5ndf su[2766]: The gnome keyring socket is not owned with the same credentials as the user login: /run/user/1000/keyring/control
Mar 15 11:19:57 linux-5ndf su[2766]: gkr-pam: couldn't unlock the login keyring.
Mar 15 11:20:01 linux-5ndf su[2994]: The gnome keyring socket is not owned with the same credentials as the user login: /run/user/1000/keyring/control
Mar 15 11:20:01 linux-5ndf su[2994]: gkr-pam: couldn't unlock the login keyring.
Mar 15 11:20:02 linux-5ndf su[3005]: The gnome keyring socket is not owned with the same credentials as the user login: /run/user/1000/keyring/control
Mar 15 11:20:02 linux-5ndf su[3005]: gkr-pam: couldn't unlock the login keyring.
Zuletzt geändert von tomm.fa am 15. Mär 2020, 11:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Code-Tags gesetzt (siehe dazu auch: https://linux-club.de/forum/viewtopic.php?f=92&t=105750).

thio
Hacker
Hacker
Beiträge: 477
Registriert: 13. Jan 2006, 12:14

Re: Suse Tumbleweed startet manchmal nicht

Beitrag von thio » 15. Mär 2020, 11:25

Hab nun zunächst masl "gnome-keyring-pam" gelöscht.. hat ohne groß "widerrede" von YAST funktioniert... evtl. hilfts ja...

thio
Hacker
Hacker
Beiträge: 477
Registriert: 13. Jan 2006, 12:14

Re: Suse Tumbleweed startet manchmal nicht

Beitrag von thio » 15. Mär 2020, 12:04

Die Meldungen werden zumindest mal weniger :-)

Code: Alles auswählen

linux-5ndf:~ # journalctl -b 0 -p 3
-- Logs begin at Sun 2019-02-24 08:32:22 CET, end at Sun 2020-03-15 12:02:45 CET. --
Mar 15 11:59:30 linux-5ndf kernel: ACPI: SPCR: Unexpected SPCR Access Width.  Defaulting to byte size
Mar 15 11:59:30 linux-5ndf systemd[1]: Failed to start Setup Virtual Console.
Mar 15 11:59:30 linux-5ndf systemd-vconsole-setup[199]: /usr/bin/loadkeys failed with exit status 1.
Mar 15 11:59:31 linux-5ndf systemd-vconsole-setup[321]: /usr/bin/loadkeys failed with exit status 1.
Mar 15 11:59:31 linux-5ndf systemd-vconsole-setup[320]: /usr/bin/loadkeys failed with exit status 1.
Mar 15 11:59:31 linux-5ndf systemd-vconsole-setup[338]: /usr/bin/loadkeys failed with exit status 1.
Mar 15 11:59:33 linux-5ndf systemd-vconsole-setup[396]: /usr/bin/loadkeys failed with exit status 1.
Mar 15 11:59:33 linux-5ndf systemd[1]: Failed to start Setup Virtual Console.
Mar 15 11:59:42 linux-5ndf systemd-udevd[455]: /etc/udev/rules.d/55-brother-brscan4-libsane-type1.rules:9 Invalid key 'SYSFS'
Mar 15 11:59:43 linux-5ndf systemd-udevd[455]: /etc/udev/rules.d/55-brother-libsane-type1.rules:17 Invalid key 'SYSFS'
Mar 15 12:01:19 linux-5ndf ksysguardd[3636]: cannot open config file '"/etc/ksysguarddrc"'

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5393
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Suse Tumbleweed startet manchmal nicht

Beitrag von josef-wien » 15. Mär 2020, 12:23

thio hat geschrieben:
15. Mär 2020, 11:16

Code: Alles auswählen

kdm[1340]: X server startup timeout, terminating
kdm[1340]: X server for display :0 can't be started, session disabled
Das sind die einzigen Meldungen, die mit Deinem Problem zu tun haben, und die sind leider nicht hilfreich.

Da ich den openSUSE-Startvorgang nicht kenne, kann ich aber nicht wirklich helfen. Wenn Xorg verwendet wird, sollte bei dessen Startversuch die Datei Xorg.0.log neu geschrieben worden sein (zu Wayland kann ich nichts sagen). Vielleicht hilft die Umstellung auf einen anderen display manager (statt kdm). Mehr Ideen müssen andere Helfer beisteuern.

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3619
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Suse Tumbleweed startet manchmal nicht

Beitrag von Sauerland » 15. Mär 2020, 12:25

Zum Thema:
Mar 15 11:59:42 linux-5ndf systemd-udevd[455]: /etc/udev/rules.d/55-brother-brscan4-libsane-type1.rules:9 Invalid key 'SYSFS'
Mar 15 11:59:43 linux-5ndf systemd-udevd[455]: /etc/udev/rules.d/55-brother-libsane-type1.rules:17 Invalid key 'SYSFS'
Poste einmal:

Code: Alles auswählen

grep -i sysfs /etc/udev/rules.d/55-brother-brscan4-libsane-type1.rules

Code: Alles auswählen

grep -i sysfs /etc/udev/rules.d/55-brother-libsane-type1.rules
Ist anscheinend ein "kleiner" Fehler von Brother.
Desktop: OpenSUSE Leap 15.1, Nvidia-Grafik Kernel 5.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.1, Intel-Skylake, Kernel 4.12

Benutzeravatar
susejunky
Hacker
Hacker
Beiträge: 656
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Suse Tumbleweed startet manchmal nicht

Beitrag von susejunky » 15. Mär 2020, 16:31

Hallo thio,
thio hat geschrieben:
15. Mär 2020, 11:16
...

Code: Alles auswählen

# journalctl -b 0 -p 3
Kernel: ACPI: SPCR: Unexpected SPCR Access Width. Defaulting to byte size
systemd [1]: Failed to start Setup Virtual Console.
systemd-vconsole-setup [199]:/usr/bin/loadkeys failed with exit Status 1.
systemd-vconsole-setup [330]:/usr/bin/loadkeys failed with exit Status 1.
systemd-vconsole-setup  [329]:/usr/bin/loadkeys failed with exit Status 1.
systemd-vconsole-setup  [338]:/usr/bin/loadkeys failed with exit Status 1.
systemd-vconsole-setup  [396]:/usr/bin/loadkeys failed with exit Status 1.
systemd [1]: Failed to start Setup Virtual Console.
systemd -udevd[456]: /etc/udev/rules.d/55-brother-brscan4-libsane-type1.rules:9 Invaild key "SYSFS"
systemd -udevd[456]: /etc/udev/rules.d/55-brother-libsane-type1.rules:17 Invaild key "SYSFS"
kdm[1340]: X server startup timeout, terminating
kdm[1340]: X server for display :0 can't be started, session disabled
login[1312]: gkr-pam: unable to locate daemon control file
wie josef-wien bereits gesagt hat, hängt das von Dir geschilderte Fehlerbild sehr wahrscheinlich mit den beiden Zeilen
kdm[1340]: X server startup timeout, terminating
kdm[1340]: X server for display :0 can't be started, session disabled
zusammen.

Soweit mir bekannt wird kdm bei Plasma5 nicht mehr unterstützt und ich kann es in den aktuellen Tumbleweed-Repositories (oss, non-oss und update) auch nicht finden. Also entweder ist das ein Überbleibsel aus sehr alten Tagen oder Du hast noch weitere (ggf. für Tumbleweed nicht geeignete ) Repositories aktiviert.

Meine Empfehlung: sddm als Displaymanager benutzen.

Diesen Fehler
systemd [1]: Failed to start Setup Virtual Console.
systemd-vconsole-setup [199]:/usr/bin/loadkeys failed with exit Status 1.
systemd-vconsole-setup [330]:/usr/bin/loadkeys failed with exit Status 1.
systemd-vconsole-setup [329]:/usr/bin/loadkeys failed with exit Status 1.
systemd-vconsole-setup [338]:/usr/bin/loadkeys failed with exit Status 1.
systemd-vconsole-setup [396]:/usr/bin/loadkeys failed with exit Status 1.
systemd [1]: Failed to start Setup Virtual Console.
kannst Du beseitigen, indem Du in der Datei /etc/vconsole.conf die Zeile

Code: Alles auswählen

KEYMAP=de-latin1-nodeadkeys
in

Code: Alles auswählen

KEYMAP=de-nodeadkeys
änderst und danach (als Administrator) mit

Code: Alles auswählen

# dracut -f
die initrd-Datei neu erstellst. Der Fehler sollte dann beim nächsten Systemstart nicht mehr auftreten.

Viele Grüße

susejunky

Antworten