Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
Mav
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 12. Mär 2005, 12:14

[gelöst] USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von Mav » 9. Nov 2019, 10:46

Moin zusammen :)

Habe da ein Problem mit meinen USB-Geräten. Die 'normalen' laufen super (also Maus und Tastatur (sogar Gamepad und Kopfhörer) per Logitech Wireless).

Aber seit einiger Zeit funktionieren meine USB-Sticks nicht mehr. Ich stecke die ein, die fangen auch an zu blinken, werden aber wohl nicht richtig eingebunden, blinken also endlos weiter.

Das für mich Unverständliche: Starte ich mit VMWare ein Windows 10 Pro auf dem Linux, und gebe die Ports bzw. Devices der VM frei, funktionieren die einwandfrei im virtuellen Windows.

Auch komisch für mich: Mit 'lsusb' werden die Geräte angezeigt. KDE bietet mir bei einem Speicherstick sogar das Kontextmenü an, passiert aber nix, wenn ich das mit dem Dateimanager öffnen will.

Also erkennen tut das Linux die Sticks wohl, verheddert sich aber irgendwie beim richtig einbinden.

Hat da vielleicht wer eine Idee, woran das liegen könnte?

Updates sollten Alle drauf sein.

Kernel ist: Linux mav-linux 4.12.14-lp151.28.25-default #1 SMP Wed Oct 30 08:39:59 UTC 2019 (54d7657) x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

Vielen Dank schonmal für Hinweise, wo ich nach dem Fehler suchen könnte...

LG,
Mav
Zuletzt geändert von Mav am 22. Nov 2019, 08:56, insgesamt 2-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
manzek
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 20. Mär 2005, 14:21
Wohnort: Oldenburger Land

Re: USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von manzek » 9. Nov 2019, 11:53

Hast du auch daran gedacht, unter Systemeinstellungen > Wechselmedien > Wechselmedien den Haken bei

Code: Alles auswählen

Automatisches Einhängen von Wechselmedien aktivieren
zu setzen?
So long, Stephan

---
Gigabyte Z77X-D3H * Intel i7-3770K LCS @ 4,2 GHz * 16 GB DDR3 @ 1866 MHz * nVIDIA GeForce RTX 2070 SUPER, 8192 MB * 23,6" - LED @ 1920x1080 * openSUSE Leap 15.1 * KDE 5.12.x

thio
Hacker
Hacker
Beiträge: 455
Registriert: 13. Jan 2006, 12:14

Re: USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von thio » 9. Nov 2019, 14:39

Habe einen Rechner auf Leap 15.0 zurückgesetzt, funktioniert leider immer noch nicht...
(Unter 15.0 sollte der Drucker früher aber funktioniert haben)
Bin irgendwie ratlos...

Benutzeravatar
manzek
Member
Member
Beiträge: 170
Registriert: 20. Mär 2005, 14:21
Wohnort: Oldenburger Land

Re: USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von manzek » 9. Nov 2019, 14:50

@thio

Bist du sicher, dass du im richtigen Thread bist?
Ansonsten bitte einen eigenen Thread zu deinem Problem erstellen.
So long, Stephan

---
Gigabyte Z77X-D3H * Intel i7-3770K LCS @ 4,2 GHz * 16 GB DDR3 @ 1866 MHz * nVIDIA GeForce RTX 2070 SUPER, 8192 MB * 23,6" - LED @ 1920x1080 * openSUSE Leap 15.1 * KDE 5.12.x

Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2080
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von Heinz-Peter » 9. Nov 2019, 21:04

Mav hat geschrieben:
9. Nov 2019, 10:46
Das für mich Unverständliche: Starte ich mit VMWare ein Windows 10 Pro auf dem Linux, und gebe die Ports bzw. Devices der VM frei, funktionieren die einwandfrei im virtuellen Windows.
Nur so eine Idee. Die USB Speichermedien unter einem Windows Betriebssystem anhängen und dann ordnungsgemäß entfernen.

Gruß

Heinz-Peter
Wir müssen lernen, entweder als Brüder miteinander zu leben oder als Narren unterzugehen.
Mein Betriebssystem: Suse 42.2/42.3, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading), Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL (PCIe)/128MByte.

Mav
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 12. Mär 2005, 12:14

Re: USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von Mav » 10. Nov 2019, 22:05

manzek hat geschrieben:
9. Nov 2019, 11:53
Hast du auch daran gedacht, unter Systemeinstellungen > Wechselmedien > Wechselmedien den Haken bei

Code: Alles auswählen

Automatisches Einhängen von Wechselmedien aktivieren
zu setzen?
Bin ich zu dumm? Systemeinstellungen gibt es bei Windows, mein Yast macht da aber nicht so ganz mit.
Entschuldigung. Ist etwas fies...
Bekomme den Stick aber auch nicht unter Windows 10 eingebunden.
Das hat bisher immer funktioniert.
Sollte vielleicht noch mal bei UEFI nachschauen.

Aber Windows-Einstellungen sind für Linuxe nicht so wirklich hilfreich...

Habe aber trotzdem versucht, die korrekt auszubinden...

Bringt leider nix :(

LG,
Mav

Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5349
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von tomm.fa » 10. Nov 2019, 22:18

Mav hat geschrieben:
10. Nov 2019, 22:05
manzek hat geschrieben:
9. Nov 2019, 11:53
Hast du auch daran gedacht, unter Systemeinstellungen > Wechselmedien > Wechselmedien den Haken bei

Code: Alles auswählen

Automatisches Einhängen von Wechselmedien aktivieren
zu setzen?
Bin ich zu dumm? Systemeinstellungen gibt es bei Windows, mein Yast macht da aber nicht so ganz mit.
Es wurden die KDE-Systemeinstellungen (Systemsettings/systemsettings5) gemeint und nicht YaST2. Diese findest du, falls nach der Installation nichts geändert wurde, im K-Menü unter anderem bei den Favoriten. Ansonsten kannst du diese auch mittels der Tastenkombi Alt+F2 und dann Eingabe von systemsettings5 aufrufen.

Zum USB-Stock:
Konsole starten, als Root/su anmelden,

Code: Alles auswählen

journalctl -f
aufrufen, Stock einstöpseln und Meldungen hier vorführen.
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Keine Unterstützung/Hilfestellung per PN!

Mav
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 12. Mär 2005, 12:14

Re: USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von Mav » 10. Nov 2019, 22:24

Heinz-Peter hat geschrieben:
9. Nov 2019, 21:04
Mav hat geschrieben:
9. Nov 2019, 10:46
Das für mich Unverständliche: Starte ich mit VMWare ein Windows 10 Pro auf dem Linux, und gebe die Ports bzw. Devices der VM frei, funktionieren die einwandfrei im virtuellen Windows.
Nur so eine Idee. Die USB Speichermedien unter einem Windows Betriebssystem anhängen und dann ordnungsgemäß entfernen.

Gruß

Heinz-Peter
Habe ich gemacht. Leider FAIL :(
Und was ich verschwiegen habe:
Ist ein YubiKey bzw. eine Logitech C920.
Der YubiKey funzt unter dem VMWare-Windows 10, aber irgendwie nicht unter Linux :(
Mit lsusb wird er angezeigt, hat aber keine Funktion :(
Ich verstehe es gerade nicht!? Habe sogar in den Repos das YubiKey C Gedöns installiert.
Nach der Webcam sollte ich vielleicht noch mal suchen...
Aber meine Sticks, die halt einfach gemountet wurden, samt Partitionen und verschiedener Formatierungen, werden leider nicht mehr erkannt.

Und Danke für die Idee, aber ich habe die Sticks auch unter Windows 'unmounted'.

Lieben Dank,
Mav

Mav
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 12. Mär 2005, 12:14

Re: USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von Mav » 10. Nov 2019, 22:37

tomm.fa hat geschrieben:
10. Nov 2019, 22:18
Mav hat geschrieben:
10. Nov 2019, 22:05
manzek hat geschrieben:
9. Nov 2019, 11:53
Hast du auch daran gedacht, unter Systemeinstellungen > Wechselmedien > Wechselmedien den Haken bei

Code: Alles auswählen

Automatisches Einhängen von Wechselmedien aktivieren
zu setzen?
Bin ich zu dumm? Systemeinstellungen gibt es bei Windows, mein Yast macht da aber nicht so ganz mit.
Es wurden die KDE-Systemeinstellungen (Systemsettings/systemsettings5) gemeint und nicht YaST2. Diese findest du, falls nach der Installation nichts geändert wurde, im K-Menü unter anderem bei den Favoriten. Ansonsten kannst du diese auch mittels der Tastenkombi Alt+F2 und dann Eingabe von systemsettings5 aufrufen.

Zum USB-Stock:
Konsole starten, als Root/su anmelden,

Code: Alles auswählen

journalctl -f
aufrufen, Stock einstöpseln und Meldungen hier vorführen.
Ja wie genial :)
Das kannte ich noch nicht...
Mache erstmal mit dem Tipp weiter und melde das Ergebnis...

Vielen Dank schonmal...
Mav

Mav
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 12. Mär 2005, 12:14

Re: USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von Mav » 17. Nov 2019, 01:33

Moin zusammen.

Kam leider erst jetzt dazu, mich weiter um das Problem zu kümmern. Sorry für die lange Pause.

Hier das Journal beim Anschließen der drei verschiedenen USB-Devices:

Code: Alles auswählen

kernel: usb 2-3: new SuperSpeed USB device number 5 using xhci_hcd
kernel: usb 2-3: New USB device found, idVendor=1b1c, idProduct=1a01
kernel: usb 2-3: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
kernel: usb 2-3: Product: Voyager GT 3.0
kernel: usb 2-3: Manufacturer: Corsair
kernel: usb 2-3: SerialNumber: <gelöscht>
kernel: usb-storage 2-3:1.0: USB Mass Storage device detected
kernel: scsi host7: usb-storage 2-3:1.0
mtp-probe[5347]: checking bus 2, device 5: "/sys/devices/pci0000:00/0000:00:14.0/usb2/2-3"
mtp-probe[5347]: bus: 2, device: 5 was not an MTP device
kernel: scsi 7:0:0:0: Direct-Access     Corsair  Voyager GT 3.0   0.00 PQ: 0 ANSI: 2
kernel: sd 7:0:0:0: Attached scsi generic sg4 type 0
kernel: sd 7:0:0:0: [sdd] Attached SCSI removable disk
kdeinit5[2306]: QObject::connect: invalid null parameter
kdeinit5[2306]: QObject::connect: invalid null parameter

kernel: usb 1-3: new full-speed USB device number 11 using xhci_hcd
kernel: usb 1-3: New USB device found, idVendor=1050, idProduct=0120
kernel: usb 1-3: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=0
kernel: usb 1-3: Product: Security Key by Yubico
kernel: usb 1-3: Manufacturer: Yubico
kernel: hid-generic 0003:1050:0120.000B: hiddev100,hidraw8: USB HID v1.10 Device [Yubico Security Key by Yubico] on usb-0000:00:14.0-3/input0
mtp-probe[5418]: checking bus 1, device 11: "/sys/devices/pci0000:00/0000:00:14.0/usb1/1-3"
mtp-probe[5418]: bus: 1, device: 11 was not an MTP device

kernel: usb 1-6.3: new high-speed USB device number 12 using xhci_hcd
kernel: usb 1-6.3: New USB device found, idVendor=046d, idProduct=0892
kernel: usb 1-6.3: New USB device strings: Mfr=0, Product=2, SerialNumber=1
kernel: usb 1-6.3: Product: HD Pro Webcam C920
kernel: usb 1-6.3: SerialNumber: <gelöscht>
mtp-probe[5440]: checking bus 1, device 12: "/sys/devices/pci0000:00/0000:00:14.0/usb1/1-6/1-6.3"
mtp-probe[5440]: bus: 1, device: 12 was not an MTP device
kernel: Linux video capture interface: v2.00
kernel: gspca_main: v2.14.0 registered
kernel: gspca_main: vc032x-2.14.0 probing 046d:0892
kernel: gspca_vc032x: reg_r err -32
kernel: vc032x: probe of 1-6.3:1.0 failed with error -32
kernel: usbcore: registered new interface driver vc032x
kdeinit5[2306]: QObject::connect: invalid null parameter
kdeinit5[2306]: QObject::connect: invalid null parameter
kernel: uvcvideo: Found UVC 1.00 device HD Pro Webcam C920 (046d:0892)
kernel: input: HD Pro Webcam C920 as /devices/pci0000:00/0000:00:14.0/usb1/1-6/1-6.3/1-6.3:1.0/input/input23
kernel: usbcore: registered new interface driver uvcvideo
kernel: USB Video Class driver (1.1.1)
systemd-udevd[5445]: Process '/usr/sbin/alsactl restore 3' failed with exit code 99.
kdeinit5[2306]: QObject::connect: invalid null parameter
Zumindest beim Stick und der Webcam scheint

Code: Alles auswählen

kdeinit5[2306]: QObject::connect: invalid null parameter
das Problem zu sein. Vielleicht kann wer mehr damit anfangen als ich.

Und übrigens: habe das Kernel auf
Linux mav-linux 4.12.14-lp151.28.32-default #1 SMP Wed Nov 13 07:50:15 UTC 2019 (6e1aaad) x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux
upgedated.

Vielen Dank schonmal.
LG, Mav

Mav
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 12. Mär 2005, 12:14

Re: USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von Mav » 17. Nov 2019, 05:48

Nochmal Moin zusammen.

Wegen den Systemeinstellungen...

Wie fixiert auf Yast kann man sein, um zu vergessen, daß es die natürlich auch bei KDE gibt. Da nutzt man jahrelang Linux, aber da irgendwie (fast) alles problemlos im Alltag läuft, vergisst man die grundlegenden Dinge.

Auch das journalctl war so tief vergraben, auch wenn ich mich schon damals durch /var/log/messages durchgekämpft hatte.

Spricht irgendwie für Linux, daß ich zu lange nicht mehr frickeln mußte.

Aber irgendwie vergisst man mit der Zeit die grundlegenden Dinge.

Einfach mal Danke für die neutralen Kommentare von Euch, auch wenn ich mich wie ein Noob angestellt habe.

Das Problem ist zwar noch nicht gelöst, aber Entschuldigung für die teilweise dummen Antworten von mir.

Einfach vielen Dank an Euch, daß Ihr mir ohne Hate zu helfen versucht.

LG,
Mav

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5334
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von josef-wien » 17. Nov 2019, 18:10

Zum USB-Medium:
Mav hat geschrieben:kernel: sd 7:0:0:0: sdd Attached SCSI removable disk
Das Medium wird erkannt, aber ohne Partitionen. Wenn das Medium partitioniert war, dann wurde entweder die Partitionentabelle beschädigt, oder das Medium ist defekt. Was liefert als root

Code: Alles auswählen

fdisk -l /dev/sdd
(sdd ist gegebenenfalls anzupassen)?

Zum Rest kann ich nichts beitragen.

Mav
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 12. Mär 2005, 12:14

Re: USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von Mav » 18. Nov 2019, 13:58

Moin zusammen.

Mit fdisk komme ich leider nicht weiter, da der USB-Stick keinen Namen bekommt.

Mit lsblk bekomme ich nur SSD, Festplatte und CDROM angezeigt, auch wenn der Stick mit lsusb erkannt wird.

Es scheint also nicht bis zum mounten zu gehen, egal ob mit oder ohne Partitionen.

Danke trotzdem.
LG,
Mav

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3505
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von Sauerland » 18. Nov 2019, 16:33

Stick dran, als root:

Code: Alles auswählen

fdisk -l
Und Ausgabe posten.
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

Mav
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 12. Mär 2005, 12:14

Re: USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von Mav » 19. Nov 2019, 15:57

Moin zusammen.

Fast hätte ich geschrieben: Bei

Code: Alles auswählen

fdisk -l
ändert sich nichts an der Ausgabe, egal, ob der Stick dranhängt, oder nicht.
Hat auch erstmal gestimmt.

Beim durchprobieren der USB-Ports wurde der Stick aber einmal doch erkannt.
Ausgabe:

Code: Alles auswählen

Festplatte /dev/sdd: 30,1 GiB, 32297189376 Bytes, 63080448 Sektoren
Disk model: Voyager GT 3.0  
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Festplattenbezeichnungstyp: dos
Festplattenbezeichner: 0x0000516c

Gerät      Boot Anfang     Ende Sektoren Größe Kn Typ
/dev/sdd1  *        32 63080447 63080416 30,1G  7 HPFS/NTFS/exFAT
Bei einem anderen Stick kam folgendes raus:

Code: Alles auswählen

Festplatte /dev/sdd: 14,5 GiB, 15518924800 Bytes, 30310400 Sektoren
Disk model: Alu Line        
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Festplattenbezeichnungstyp: dos
Festplattenbezeichner: 0x26ce2674

Gerät      Boot Anfang    Ende Sektoren Größe Kn Typ
/dev/sdd1         2760   10571     7812  3,8M ef EFI (FAT-12/16/32)
/dev/sdd2  *     10572 7923711  7913140  3,8G 17 Verst. HPFS/NTFS
Das verwirrende daran: Das funktioniert nicht reproduzierbar immer. Also Stick dran, nix passiert, Stick raus, wieder rein, nix, beim x-ten Mal dann: Oha, da ist ein Stick. Den mag aber KDE dann nicht einbinden.

So langsam zweifle ich daran, daß das wirklich an Linux liegt, sondern irgendwas mit der Hardware (z.B. Stromversorgung der USB-Ports?) zu tun hat. Oder der Stick ist einfach verreckt. Meine anderen Sticks haben leider keine LED, aber da ist auch sowas wie Desinfec't oder ein WinPE drauf.

YubiKey und WebCam sind dann vielleicht nochmal andere Probleme.

Aber vielleicht hat das Fachpublikum hier ja noch Ideen.

Danke schonmal und LG,
Mav

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5334
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von josef-wien » 19. Nov 2019, 17:56

Wenn das Problem bei mehreren oder allen USB-Ports auftritt, spricht die Wahrscheinlichkeit für einen Defekt beim Medium. Wenn Du in einer Konsole

Code: Alles auswählen

dmesg -w
ausführst, siehst Du auch die Kernel-Meldungen beim An- und Abstecken eines Mediums. Bei einem Medium mit Partitionen, das von der grafischen Oberfläche "ignoriert" wird, führst Du in einer zweiten Konsole als normaler Benutzer

Code: Alles auswählen

udisksctl mount -b /dev/sdd1
aus.

Mav
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 12. Mär 2005, 12:14

Re: [gelöst] USB unter Opensuse 15.1 Geräte erkannt, aber nicht eingebunden

Beitrag von Mav » 22. Nov 2019, 09:13

Moin zusammen.

Nochmal vielen Dank für Eure Hilfe.

Bei den Sticks hing es am fehlenden 'fuse-exfat'. Der Voyager zickt zwar immer noch rum, aber zumindest einmal habe ich den eingebunden bekommen. Gehe daher von einem Hardwaredefekt aus. Die anderen Sticks funktionieren.

Und für die Webcam sollte man vielleicht auch ein Programm installieren, welches die anspricht. 'webcamoid' installiert, und schon habe ich was gesehen.

Der Yubikey will gerade noch nicht so wirklich, aber auch hier hilft vermutlich die 'libfido2' weiter.

Ich fühle mich gerade wirklich dumm.

Danke nochmal und man sieht sich...
Mav

Antworten