Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

AVM Fritz!WLAN N v2 und der CD-ROM-Modus

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
BrotBraeuner
Member
Member
Beiträge: 90
Registriert: 17. Aug 2004, 10:51
Wohnort: Sonthofen

AVM Fritz!WLAN N v2 und der CD-ROM-Modus

Beitrag von BrotBraeuner » 22. Aug 2018, 10:53

Hallo Leute,

ich finde gerade überhaupt keine Lösung zu dem Phänomen, das ich mit einem oben genannten WLAN-Stick habe. Jetzt forsche ich schon zwei Tage durch alle möglichen Foren, aber alles was ich finde ist vor allem veraltet. Lediglich eine kleine Hilfe konnte ich bisher erhalten.

Mein Phänomen:
Der Stick hat bislang auf einem openSUSE 15.0 problemlos funktioniert. Allerdings habe ich mich aufgrund gewisser "Unstabilitäten" wieder auf 42.3 zurückbesonnen. Hier habe ich bei der Installation den Stick in Betrieb nehmen können, um gleich die aktuellen Pakete zu installieren, und nicht hinterher alles updaten zu müssen.
Nach der Installation war der Stick natürlich auch im Wicked-Mode vorhanden und hat wunderbar funktioniert. Da ich ihn aber mit dem Network-Manager benutzen will, habe ich ihn umgestellt. Danach fingen die Probleme an:
Zunächst war er überhaupt nicht mehr vorhanden. Auch nach mehrmaligem ein- und aus-stecken, Hochfahren usw. blieb er im CD-Rom-Mode stecken. Die Geräteüberwachung zeigte aber keinen Datenträger an.

lsusb:

Code: Alles auswählen

Bus 001 Device 021: ID 057c:62ff AVM GmbH AVM Fritz!WLAN USB (in CD-ROM-mode)
Beim durchforsten der Foren fand ich dann den Befehl, mit dem man den Stick in den WiFi-Mode bringen kann:

Code: Alles auswählen

usb_modeswitch -v 057c -p 62ff -V 0x057c -P 0x8501 -M 5553424312345678000000000000061b000000ff0000000000000000000000
Danach war der Stick als WLAN-Stick vorhanden und konnte auch eine WLAN-Verbindung aufbauen:

lsusb:

Code: Alles auswählen

Bus 001 Device 022: ID 057c:8501 AVM GmbH
Das hält aber jeweils immer nur für etwa eine Minute, dann kommt ein Reset oder sowas, und das Ding ist wieder im CD-ROM-Mode. Jedenfalls kommt keine Stabile Verbindung zustande.
Außerdem wird bei jedem Umschalten die Device-Nummer hochgezählt.

Das Verhalten konnte ich auf einem anderen Rechner mit 42.3 reproduzieren.

Der Chip ist ein RT5572N
Modul rt2800usb wird automatisch geladen, wenn der Stick im WiFi-Mode ist

Wie kann ich den Stick automatisch beim Einstecken in den WiFi-Mode versetzen?
Wie kann ich sicherstellen, dass er dort bleibt?

Welche Informationen braucht Ihr noch?

PS: collectNWdata konnte ich nicht ausführen, da das Gerät in den CD-ROM-Modus geht, bevor ich das Script ausführen konnte.
Die einen haben Spaß an ihrem Computer, die anderen haben Windows.

Werbung:
BrotBraeuner
Member
Member
Beiträge: 90
Registriert: 17. Aug 2004, 10:51
Wohnort: Sonthofen

Re: AVM Fritz!WLAN N v2 und der CD-ROM-Modus

Beitrag von BrotBraeuner » 22. Aug 2018, 14:00

Die Vorgehensweise von hier:
http://www.berthon.eu/2015/linux-and-av ... tick-n-v2/
führt dazu, dass das Gerät in einer ständigen Schleife in den CD-ROM-Modus geschalten wird, nach einer Weile reseted wird, sich wieder als CD-ROM meldet und wieder von vorne.
Die einen haben Spaß an ihrem Computer, die anderen haben Windows.

BrotBraeuner
Member
Member
Beiträge: 90
Registriert: 17. Aug 2004, 10:51
Wohnort: Sonthofen

Re: AVM Fritz!WLAN N v2 und der CD-ROM-Modus

Beitrag von BrotBraeuner » 25. Aug 2018, 20:32

Schhhhhhh........rott!

Nachdem ich den Stick mit einer Debian-Maschine gegengeprüft habe, und dort die gleichen Probleme auftreten (Reset aud CD-Rom-Mode nach kurzer Zeit), muss ich derzeit von einem defekten Stick ausgehen.

Tja, umsonst gepostet. Aber "posten" kommt nicht umsonst von "Postern" :D
Die einen haben Spaß an ihrem Computer, die anderen haben Windows.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste