Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Microcode unter Linux im BIOS aktivieren?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
cerberos
Hacker
Hacker
Beiträge: 655
Registriert: 20. Jun 2015, 12:22

Microcode unter Linux im BIOS aktivieren?

Beitrag von cerberos » 8. Aug 2018, 20:33

Hallo,
sollte die BIOS Einstellung Microcode aktiviert sein, oder ist es sinnvoll diese zu deaktivieren?

Linux oS Tumbleweed, weitere Platte mit Leap 15, und eine mit Leap 42.3; BIOS bleibt da wohl immer gleich, da gleicher PC, in diesem Fall.

Werbung:
josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5078
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Microcode unter Linux im BIOS aktivieren?

Beitrag von josef-wien » 8. Aug 2018, 23:08

In der Regel wird der vom Kernel beim Systemstart geladene Microcode aktueller sein als der vom BIOS/UEFI zur Verfügung gestellte, und dann ist es belanglos, ob zuvor das BIOS/UEFI etwas macht oder nicht.

Heutzutage steckt der Microcode in einer speziellen initrd, die Du aber wohl nicht siehst, da sie von vielen Distributionen mit der "normalen" initrd verkettet (also zu einer Datei zusammengefügt) ist, weil nicht alle Boot-Manager mit mehreren initrd umgehen können.

P. S. Wer seinen Kernel selbst baut, kann den Microcode auch direkt in den Kernel integrieren.

Benutzeravatar
cerberos
Hacker
Hacker
Beiträge: 655
Registriert: 20. Jun 2015, 12:22

Re: Microcode unter Linux im BIOS aktivieren?

Beitrag von cerberos » 8. Aug 2018, 23:32

Guten Abend Josef,

danke wieder mal, für die gute Erklärung. Dann lasse ich das deaktiviert, wenn es eh durch Linux aktualisiert wird.
Ich habe noch ein altes BIOS, kein UEFI, von daher wird es dann wohl auch egal sein.
josef-wien hat geschrieben:
8. Aug 2018, 23:08
P. S. Wer seinen Kernel selbst baut ...
:D Das lasse ich mal lieber, sonst kommt noch ein Einsatz-Kommando, weil ich das Internet gesprengt habe :???:

spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7373
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: Microcode unter Linux im BIOS aktivieren?

Beitrag von spoensche » 9. Aug 2018, 17:46

Wenn der Kernel aktualisiert wird und auch ein Microcode Update für den Prozessor verfügbar ist, dann ist es i.d.R. auch im Kernel vorhanden.

Benutzeravatar
cerberos
Hacker
Hacker
Beiträge: 655
Registriert: 20. Jun 2015, 12:22

Re: Microcode unter Linux im BIOS aktivieren?

Beitrag von cerberos » 9. Aug 2018, 17:54

Danke dir für die Info. Dann muss ich ja nichts verändern. Gutes Linux ;)

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5078
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Microcode unter Linux im BIOS aktivieren?

Beitrag von josef-wien » 9. Aug 2018, 18:20

spoensche hat geschrieben:
9. Aug 2018, 17:46
Wenn der Kernel aktualisiert wird und auch ein Microcode Update für den Prozessor verfügbar ist, dann ist es i.d.R. auch im Kernel vorhanden.
Den Kernel, der alle vorhandenen aktuellen AMD- und Intel-Microcodes intergriert hat, mußt Du mir einmal zeigen.

spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7373
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: Microcode unter Linux im BIOS aktivieren?

Beitrag von spoensche » 12. Aug 2018, 14:35

Mein Fehler. Unter Arch gibt es ein Paket intel-ucode das ein bootbares Image liefert und wenn ich mich nicht irre im initramfs verwendet wird.

rolandb
Hacker
Hacker
Beiträge: 425
Registriert: 31. Jan 2014, 17:11

Re: Microcode unter Linux im BIOS aktivieren?

Beitrag von rolandb » 14. Aug 2018, 14:29

cerberos hat geschrieben:
8. Aug 2018, 20:33
Hallo,
sollte die BIOS Einstellung Microcode aktiviert sein, oder ist es sinnvoll diese zu deaktivieren?
cerberos hat geschrieben:
8. Aug 2018, 23:32
Ich habe noch ein altes BIOS, kein UEFI, von daher wird es dann wohl auch egal sein.
Wenn dein Motherboard wirklich noch BIOS statt UEFI hat, dann wirst du mit 99%iger Wahrscheinlichkeit auch keinen aktualisierten CPU-Microcode mehr bekommen, den du aufs Board aufspielen könntest.

Benutzeravatar
cerberos
Hacker
Hacker
Beiträge: 655
Registriert: 20. Jun 2015, 12:22

Re: Microcode unter Linux im BIOS aktivieren?

Beitrag von cerberos » 14. Aug 2018, 16:46

Hallo,
Danke für die Rückmeldung; ich habe ein altes M2N Board, mit AMD Konfig. BIOS ist aus 2009 :o und stimmt, dafür gibt es nichts mehr, nicht mal ein update.
https://www.asus.com/de/Motherboards/M2N/
https://www.asus.com/de/Motherboards/M2 ... _Download/

Code: Alles auswählen

Version 0902 Beta Version2009/04/14
Die letzte verfügbare und auch aktualisierte BIOS-Vs :D

Aber ist nicht so tragisch, habe Microcode deaktiviert. Was soll passieren?

rolandb
Hacker
Hacker
Beiträge: 425
Registriert: 31. Jan 2014, 17:11

Re: Microcode unter Linux im BIOS aktivieren?

Beitrag von rolandb » 15. Aug 2018, 00:09

cerberos hat geschrieben:
14. Aug 2018, 16:46
ich habe ein altes M2N Board, mit AMD Konfig. BIOS ist aus 2009 :o und stimmt, dafür gibt es nichts mehr, nicht mal ein update.
Es gibt auch seitens AMD gar keine neuen CPU-Befehle für die AMD Sockel AM2 Athlon64/Athlon64 FX/Athlon64 X2/Sempron Prozessoren. Für „Spectre V2 Branch Target Injection“ existiert weiterhin noch gar keine AMD-Machbarkeitsstudie und dieses wird unter Linux bereits mit AMD-Retpoline unterbunden. Bei Intel dagegen ist die Lage erheblich dramatischer.

Ein Ende der Spectre-Sicherheitslücken ist in naher Zukunft nicht absehbar. Davon sind aber neben Intel eher die neueren AMDs ab Bulldozer betroffen, für die AMD auch größtenteils schon die bisherigen neuen CPU-Befehle per Microcodeupdate veröffentlicht hat.
 
cerberos hat geschrieben:
14. Aug 2018, 16:46
[…] habe Microcode deaktiviert. Was soll passieren?
Ich würde den aktiviert lassen, wenn du auf diesem PC auch Nicht-Linux-Systeme verwendest. Das Grund dafür hat dir josef-wien bereits indirekt geschrieben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast