Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Leap 15: Taskleisteneinträge nach einiger Zeit total verhunzt

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Zerberus
Member
Member
Beiträge: 132
Registriert: 4. Jun 2007, 21:59
Wohnort: Zell u.A. / BW / D
Kontaktdaten:

Leap 15: Taskleisteneinträge nach einiger Zeit total verhunzt

Beitrag von Zerberus » 1. Aug 2018, 14:46

Hi,

Seit ich auf Leap 15 umgestiegen bin, ist mir folgendes aufgefallen:

Die Taskleiste enthält neben den Tasks noch das Icon für das Menü und einige andere Icons. Diese verlieren bei mir nach vielen Stunden ihren ursprünglichen Inhalt und sehen total verhunzt aus. Die Zeit ist in Stunden auf jeden Fall zweistellig. Meist erst am nächsten Tag. Auch die Einträge im Menu (ganz links das Icon) sehen verhunzt aus. Zwar kann man den Text noch lesen, aber es ist mühsam.

Wenn ich die Kiste neu boote, ist es wieder in Ordnung. Für ein paar Stunden. Dann irgendwann ist es wieder verhunzt. Das ganze passiert plötzlich und nicht allmählich. Auf einen Schlag.

Hat jemand schon mal sowas beobachtet? Und vielleicht sogar ein Rezept wie man es beheben kann?

CIAO Zerberus
Router: PIII/500 640M IPCop RG
Server: i5 2.5 16G openSuSE Leap 15;
Workstations: Tuxedo Laptop i5 8G openSUSE Leap 15; Tuxedo Laptop i7 16G openSUSE Leap 42.3

Werbung:
Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3211
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Leap 15: Taskleisteneinträge nach einiger Zeit total verhunzt

Beitrag von Sauerland » 1. Aug 2018, 17:56

/home beibehalten?

Neuen User anlegen, funktioniert es da?
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

Zerberus
Member
Member
Beiträge: 132
Registriert: 4. Jun 2007, 21:59
Wohnort: Zell u.A. / BW / D
Kontaktdaten:

Re: Leap 15: Taskleisteneinträge nach einiger Zeit total verhunzt

Beitrag von Zerberus » 1. Aug 2018, 18:21

Ja, das /home habe ich beibehalten und alle Daten auch. Nur die Betriebssystempartitionen sind neu installiert.

Habe einen Testuser1 angelegt und ausprobiert. Geht auch nicht. Allerdings kamen andere Fehlermeldungen. Er hat verlangt, daß ich die bestehenden Verbindungen mit dem Orginalen Namen zuerst lösche. Ist vermutlich normal bei Windows, daß man sich auf einem Server nicht mit zwei verschiedenen Namen zwei Shares holen kann.

CIAO Zerberus
Router: PIII/500 640M IPCop RG
Server: i5 2.5 16G openSuSE Leap 15;
Workstations: Tuxedo Laptop i5 8G openSUSE Leap 15; Tuxedo Laptop i7 16G openSUSE Leap 42.3

Antworten