Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Druckertreiber selbst bauen mit rpmbuild schlägt fehl - Hilfe!

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
karlheinz01
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 20. Jan 2014, 17:21

Druckertreiber selbst bauen mit rpmbuild schlägt fehl - Hilfe!

Beitrag von karlheinz01 » 23. Jul 2018, 16:09

Hallo,

zunächst mal Sorry falls ich hier in der falschen Rubrik poste und das Ganze doch unter Installation, Update & Paketmanagement gehört hätte - in diesem Fall bitte ggf. dorthin verschieben - danke! :)

Also ich brauche für den Canon Pixma ip7250 den Druckertreiber für Leap 15.0. Leider bietet Canon nur eine Quelldatei (z. B. hier: https://www.canon.de/support/consumer_p ... 20(64-bit)), die dann mit rpmbuild weiterverarbeitet werden muss. Ich hab mich genau an die readme-Datei gehalten, trotzdem gibts kurz vor dem erfolgreichen Ende nen Fehler. Kann mir jemand sagen, was ich da besser (bzw. anders) machen muss? Hier die Konsolenausgabe:

Code: Alles auswählen

localhost:/home/linux/Downloads/iP7200 # rpmbuild -tb cnijfilter-source-3.80-1.tar.gz --define="MODEL iP7250" --define="MODEL_NUM 406" --with build_common_package
Executing(%prep): /bin/sh -e /var/tmp/rpm-tmp.R5A2WJ
+ umask 022
+ cd /usr/src/packages/BUILD
+ echo /usr/src/packages/BUILDROOT/cnijfilter-iP7250series-3.80-1.x86_64
/usr/src/packages/BUILDROOT/cnijfilter-iP7250series-3.80-1.x86_64
+ cd /usr/src/packages/BUILD
+ rm -rf cnijfilter-source-3.80-1
+ /usr/bin/tar -xof -
+ /usr/bin/gzip -dc /home/linux/Downloads/iP7200/cnijfilter-source-3.80-1.tar.gz
+ STATUS=0
+ '[' 0 -ne 0 ']'
+ cd cnijfilter-source-3.80-1
+ /usr/bin/chmod -Rf a+rX,u+w,g-w,o-w .
+ exit 0
Executing(%build): /bin/sh -e /var/tmp/rpm-tmp.0r2fGN
+ umask 022
+ cd /usr/src/packages/BUILD
+ /usr/bin/rm -rf /usr/src/packages/BUILDROOT/cnijfilter-iP7250series-3.80-1.x86_64
++ dirname /usr/src/packages/BUILDROOT/cnijfilter-iP7250series-3.80-1.x86_64
+ /usr/bin/mkdir -p /usr/src/packages/BUILDROOT
+ /usr/bin/mkdir /usr/src/packages/BUILDROOT/cnijfilter-iP7250series-3.80-1.x86_64
+ cd cnijfilter-source-3.80-1
+ pushd ppd
/usr/src/packages/BUILD/cnijfilter-source-3.80-1/ppd /usr/src/packages/BUILD/cnijfilter-source-3.80-1
+ ./autogen.sh --prefix=/usr --program-suffix=iP7250
processing .
Running aclocal  ...
aclocal: warning: autoconf input should be named 'configure.ac', not 'configure.in'
Running automake --gnu  ...
automake: warning: autoconf input should be named 'configure.ac', not 'configure.in'
configure.in:2: warning: AM_INIT_AUTOMAKE: two- and three-arguments forms are deprecated.  For more info, see:
configure.in:2: http://www.gnu.org/software/automake/manual/automake.html#Modernize-AM_005fINIT_005fAUTOMAKE-invocation
configure.in:2: installing './install-sh'
configure.in:2: installing './missing'
Makefile.am: installing './COPYING' using GNU General Public License v3 file
Makefile.am:     Consider adding the COPYING file to the version control system
Makefile.am:     for your code, to avoid questions about which license your project uses
automake: warning: autoconf input should be named 'configure.ac', not 'configure.in'
Running autoconf ...
Running ./configure --prefix=/usr --program-suffix=iP7250 ...
checking for a BSD-compatible install... /usr/bin/install -c
checking whether build environment is sane... yes
checking for a thread-safe mkdir -p... /usr/bin/mkdir -p
checking for gawk... gawk
checking whether make sets $(MAKE)... yes
checking whether make supports nested variables... yes
checking that generated files are newer than configure... done
configure: creating ./config.status
config.status: creating Makefile
Now type `make' to compile
+ make clean
make: Nothing to be done for 'clean'.
+ make
make: *** No rule to make target 'canoniP7250.ppd', needed by 'all-am'.  Stop.
error: Bad exit status from /var/tmp/rpm-tmp.0r2fGN (%build)


RPM build errors:
    Bad exit status from /var/tmp/rpm-tmp.0r2fGN (%build)

Werbung:
Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3159
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Druckertreiber selbst bauen mit rpmbuild schlägt fehl - Hilfe!

Beitrag von Sauerland » 23. Jul 2018, 17:17

Leider bietet Canon nur eine Quelldatei (z. B. hier: https://www.canon.de/support/consumer_p ... 864-bit%29),
Scroll mal mit der Maus runter.....
Desktop: OpenSUSE Leap 42.3, Nvidia-Grafik Kernel 4.4
Laptop: OpenSUSE Leap 42.3, Intel-Skylake, Kernel 4.x, Windows 10

karlheinz01
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 20. Jan 2014, 17:21

Re: Druckertreiber selbst bauen mit rpmbuild schlägt fehl - Hilfe!

Beitrag von karlheinz01 » 23. Jul 2018, 19:22

@ Sauerland: Jau, habs zwischenzeitlich mit Hilfe des Threads gefunden, der sich mit der Installation des iP7250 befasst 8O. Aber interessieren würds mich schon, warum rpmbuild so kurz vor der Ziellinie abbricht...

abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 3094
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: Druckertreiber selbst bauen mit rpmbuild schlägt fehl - Hilfe!

Beitrag von abgdf » 23. Jul 2018, 19:43

karlheinz01 hat geschrieben:
23. Jul 2018, 19:22
Aber interessieren würds mich schon, warum rpmbuild so kurz vor der Ziellinie abbricht...
Das ist nicht kurz vor der Ziellinie, das ist gleich am Anfang.
Das Makefile enthält keine Anweisungen, um das Programm überhaupt zu kompilieren.

Code: Alles auswählen

config.status: creating Makefile
make: *** No rule to make target 'canoniP7250.ppd', needed by 'all-am'.
Stop.
Das deshalb nicht, weil configure nichts Vernünftiges dort hineinschreiben konnte.
Das wahrscheinlich deshalb nicht, weil aclocal die Datei "configure.ac" nicht finden konnte.

Code: Alles auswählen

Running aclocal  ...
aclocal: warning: autoconf input should be named 'configure.ac', not 'configure.in'
Running automake --gnu  ...
automake: warning: autoconf input should be named 'configure.ac', not 'configure.in'
Schwerwiegende Fehler also.

Man sollte den Build-Prozeß erst von Hand machen und da nach Fehlern suchen. Und erst, wenn auch "make install" funktioniert, kann man daran gehen, mit rpmbuild ein rpm zu bauen.
"checkinstall" (statt "make install") kann das in vielen Fällen dann automatisch.
Aber erst, wenn auch "./configure; make; make install" funktioniert, bzw. durchlaufen würde.

Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 327
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

Re: Druckertreiber selbst bauen mit rpmbuild schlägt fehl - Hilfe!

Beitrag von Gräfin Klara » 23. Jul 2018, 23:35

abgdf hat geschrieben:
23. Jul 2018, 19:43

Code: Alles auswählen

Running aclocal  ...
aclocal: warning: autoconf input should be named 'configure.ac', not 'configure.in'
Running automake --gnu  ...
automake: warning: autoconf input should be named 'configure.ac', not 'configure.in'
Schwerwiegende Fehler also.
Das ist nur eine Warnung des neuen autoconf/automake und sollte kein Problem darstellen.

Was ich mich aber frage ist folgendes:

Code: Alles auswählen

...
Now type `make' to compile
...
Warum hält sich @karlheinz01 nicht daran?

Update:
Automake 1.14 will drop support for the long-deprecated 'configure.in'
name for the Autoconf input file. You are advised to start using the
recommended name 'configure.ac' instead, ASAP.


@abgdf könnte doch Recht haben

abgdf
Guru
Guru
Beiträge: 3094
Registriert: 13. Apr 2004, 21:15

Re: Druckertreiber selbst bauen mit rpmbuild schlägt fehl - Hilfe!

Beitrag von abgdf » 24. Jul 2018, 00:50

Gräfin Klara hat geschrieben:
23. Jul 2018, 23:35

Code: Alles auswählen

...
Now type `make' to compile
...
Warum hält sich @karlheinz01 nicht daran?
Ich schätze, das macht rpmbuild automatisch, ein paar Zeilen später wird ja offenbar erst "make clean" und dann "make" ausgeführt.

Bei aclocal bin ich allerdings etwas unsicher, ich weiß nicht genau, was dieser Befehl überhaupt macht. Aber irgendeinen Grund muß es ja geben, daß im Makefile nichts, bzw. nicht genug ankommt.

Letztlich hat der OP ja offenbar das rpm runtergeladen, ist also nicht mehr ganz so wichtig, daß man den tar-Ball kompiliert bekommt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste