Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst]Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
fanformusik
Member
Member
Beiträge: 114
Registriert: 26. Mai 2006, 17:35

[gelöst]Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von fanformusik » 6. Jun 2018, 20:47

Hallo,
ich habe von opensuse leap 42.3 (64bit) ein upgrade auf leap 15.0 (64bit) gemacht. Das lief ohne Probleme. Allerdings ist die boot Zeit jetzt ewig lang (Minuten!) und ich lande auf der Konsole, d.h. der automatische KDE-Start funktioniert nicht mehr, wie früher bei 42.3 :

- Beim Systemstart erscheint der "blaue" Bildschirm mit hüpfender Raute für ca. 2..3 Minuten
- Die Raute wird dann kurz grün, und ich lande auf der Konsole
- Dort kann ich mich anmelden und mit "startx" die grafische Oberfläche starten. Dann läuft alles normal.

- Unterbreche ich den blauen Startbildschirms per ESC, startet KDE nach wenigen Sekunden (+mit meinen Anmeldedaten)
- Das Unterbrechen des Startbildschirms muss sofort erfolgen, es funktioniert nach längerem Warten (z.B. 30 Sek.) nicht mehr.

Was ist da schief gegangen, wie kann ich das Problem lösen?

Danke für Tipps!
Zuletzt geändert von fanformusik am 18. Jun 2018, 07:15, insgesamt 1-mal geändert.
openSUSE 15.0 (64bit)
Intel Core i7

Werbung:
Benutzeravatar
Uwe.Lü
Hacker
Hacker
Beiträge: 442
Registriert: 7. Nov 2004, 22:21

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von Uwe.Lü » 9. Jun 2018, 16:39

Ich hatte ein ähnliches Problem. Die Lösung war:
1. Die persönlichen Daten sichern
2. Mit geparted die Festplatte komplett löschen (alle Partitionen)
3. OS Leap 15.0 komplett neu installieren
4. persönliche Daten rücksichern

Beim Upgrade bleiben Derivate der OS Leap 42.3 auf der Platte. Warum weiß ich nicht. So war es bei mir.
Seit der Neuinstallation auf der leeren Platte läuft alles zur vollsten Zufriedenheit.

Siehe https://linux-club.de/forum/viewtopic.php?f=90&t=122420I

LG Uwe
Acer Aspire V17 Nitro - Black Edition, Distribution: openSUSE Leap 15.0 (x86_64), NVIDIA Corporation GM107M (GeForce GTX 860M)
Acer Extensa, Distribution: openSuse Leap 15.0, Kernel-Version: 4.12.14-lp150.11-default

fanformusik
Member
Member
Beiträge: 114
Registriert: 26. Mai 2006, 17:35

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von fanformusik » 10. Jun 2018, 10:15

Also komplette Neuinstallation...? Das wollte ich eigentlich vermeiden, zumal das upgrade 42.3->15.0 ansonsten gut funktioniert hat.
Hat noch jemand eine Idee, wo der fehler stecken könnte?
openSUSE 15.0 (64bit)
Intel Core i7

Benutzeravatar
manzek
Member
Member
Beiträge: 139
Registriert: 20. Mär 2005, 14:21
Wohnort: Oldenburger Land

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von manzek » 10. Jun 2018, 11:41

fanformusik hat geschrieben:
10. Jun 2018, 10:15
Hat noch jemand eine Idee, wo der fehler stecken könnte?
Tja, da wird wohl noch die eine oder andere Datei von rund 650.000 Dateien in knapp 50.000 Ordnern einen Fehler aufweisen. :D

Meine persönliche Meinung: Warum stunden-/tagelang mühsame Fehlersuche, wenn eine Neuinstallation das Problem vermutlich in weniger als einer Stunde löst? (Was ohnehin bei einem Distriwechsel anzuraten ist...) ;)
So long, Stephan

---
Gigabyte Z77X-D3H * Intel i7-3770K LCS @ 4,2 GHz * 16 GB DDR3 @ 1866 MHz * nVIDIA GeForce GTX 770, 4096 MB * 23,6" - LED @ 1920x1080 * openSUSE Leap 15.0 * KDE 5.12.x

Benutzeravatar
muck19
Hacker
Hacker
Beiträge: 520
Registriert: 21. Mär 2010, 12:20
Wohnort: 77830 Bühlertal

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von muck19 » 10. Jun 2018, 19:14

Ich hatte das vorgestern bei meiner Neuinstallation ähnlich.
Nur aus Interesse habe ich zig Stunden rumgeackert um das evtl. wieder hin zu bekommen.

Heute nochmals komplett neu installiert und sofort war alles wieder wie es sein soll.

/home sichern und komplett neu installieren ist da oft die schnellste Lösung.
Aber dann nicht das ganze /home komplett zurückschieben mit seinen 10.000 config files - nur die privaten Daten und das Browser und Email Verzeichnis.
vokoscreen -> Screencastprogramm für OpenSuse / Ubuntu / Debian unter
http://www.kohaupt-online.de/hp
Desktopvideos mit Ton

mojo
Member
Member
Beiträge: 171
Registriert: 7. Jul 2007, 11:04

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von mojo » 11. Jun 2018, 20:08

Hatte auch so meine Probleme mit der "Trägheit".

Schau mal in diesen Thread:
https://linux-club.de/forum/viewtopic.p ... 12#p785312


mojo

fanformusik
Member
Member
Beiträge: 114
Registriert: 26. Mai 2006, 17:35

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von fanformusik » 15. Jun 2018, 17:42

Hab openSUSE 15.0 heute neu installiert. Alles lief glatt.
Allerdings ist mein Problem nicht verschwunden, ich lande beim Hochfahren weiterhin nach ca. 3 Minuten auf der Konsole.

Was kann da los sein? Wie suche ich jetzt weiter?
openSUSE 15.0 (64bit)
Intel Core i7

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3113
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von Sauerland » 16. Jun 2018, 07:30

Poste:

Code: Alles auswählen

systemd-analyze blame

Code: Alles auswählen

systemctl status display-manager.service

Code: Alles auswählen

systemctl get-default
Sowie lesen:
https://doc.opensuse.org/release-notes/ ... ES.de.html
Desktop: OpenSUSE Leap 42.3, Nvidia-Grafik Kernel 4.4
Laptop: OpenSUSE Leap 42.3, Intel-Skylake, Kernel 4.x, Windows 10

fanformusik
Member
Member
Beiträge: 114
Registriert: 26. Mai 2006, 17:35

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von fanformusik » 16. Jun 2018, 14:43

ok, hier:

systemd-analyze blame

Code: Alles auswählen

    2min 21.830s plymouth-quit-wait.service
    1min 30.001s display-manager.service
          8.150s wicked.service
           920ms btrfsmaintenance-refresh.service
           725ms ca-certificates.service
           699ms postfix.service
           515ms apparmor.service
           381ms lvm2-monitor.service
           307ms initrd-switch-root.service
           287ms rsyslog.service
           238ms kbdsettings.service
           233ms upower.service
           219ms chronyd.service
           214ms systemd-logind.service
            74ms nscd.service
            63ms  44ms systemd-udev-trigger.service
            39ms dracut-cmdline.service
            35ms bluetooth.service
            31ms user@1000.service
            29ms klog.service
            28ms systemd-vconsole-setup.service
            27ms systemd-remount-fs.service
            26ms mcelog.service
            26ms sys-kernel-debug.mount
            25ms iscsi.service
            23ms boot-efi.mount
            22ms dev-hugepages.mount
            21ms auditd.service
            20ms dev-mqueue.mount
            18ms systemd-fsck-root.service
            18ms plymouth-start.service
            18ms dev-disk-by\x2duuid-9e054d8a\x2df94f\x2d4411\x2dbfcb\x2dca0571d570a0.swap
            16ms systemd-sysctl.service
            15ms systemd-tmpfiles-setup-dev.service
            14ms systemd-tmpfiles-setup.service
            14ms systemd-journal-flush.service
            14ms plymouth-switch-root.service                                                                                                                                  
            11ms plymouth-read-write.service                                                                                                                                   
            10ms sysroot.mount                                                                                                                                                 
             9ms dracut-pre-trigger.service                                                                                                                                    
             9ms wickedd-nanny.service                                                                                                                                         
             9ms systemd-journald.service                                                                                                                                      
             7ms systemd-rfkill.service                                                                                                                                        
             7ms initrd-cleanup.service                                                                                                                                        
             7ms systemd-modules-load.service                                                                                                                                  
             7ms wickedd.service                                                                                                                                               
             5ms rtkit-daemon.service            

systemctl status display-manager.service

Code: Alles auswählen

● display-manager.service - X Display Manager
   Loaded: loaded (/usr/lib/systemd/system/display-manager.service; enabled; vendor preset: enabled)
   Active: failed (Result: timeout) since Sat 2018-06-16 14:21:52 CEST; 16min ago
  Process: 1929 ExecStart=/usr/lib/X11/display-manager start (code=killed, signal=TERM)
    Tasks: 0 (limit: 4915)
   CGroup: /system.slice/display-manager.service

systemctl get-default

Code: Alles auswählen

graphical.target
openSUSE 15.0 (64bit)
Intel Core i7

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3113
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von Sauerland » 16. Jun 2018, 15:28

Nvidia Grafikkarte?

Code: Alles auswählen

/sbin/lspci -nnk | grep EiA3 'vga|3d|display'
Das gelesen und auch mal versucht (noplymouth oder nomodeset)?
mojo hat geschrieben:
11. Jun 2018, 20:08
Hatte auch so meine Probleme mit der "Trägheit".

Schau mal in diesen Thread:
https://linux-club.de/forum/viewtopic.p ... 12#p785312


mojo
Desktop: OpenSUSE Leap 42.3, Nvidia-Grafik Kernel 4.4
Laptop: OpenSUSE Leap 42.3, Intel-Skylake, Kernel 4.x, Windows 10

fanformusik
Member
Member
Beiträge: 114
Registriert: 26. Mai 2006, 17:35

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von fanformusik » 16. Jun 2018, 16:08

Nvidia Grafikkarte?
Nein. AMD Grafikkarte und Treiber "radeon"

/sbin/lspci -nnk | grep EiA3 'vga|3d|display' ergibt:

Code: Alles auswählen

grep: vga|3d|display: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
openSUSE 15.0 (64bit)
Intel Core i7

Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5121
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von tomm.fa » 16. Jun 2018, 16:13

fanformusik hat geschrieben:
16. Jun 2018, 16:08
/sbin/lspci -nnk | grep EiA3 'vga|3d|display' ergibt:

Code: Alles auswählen

grep: vga|3d|display: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
Ihr habt ein „-“ vergessen. Richtig wäre:

Code: Alles auswählen

/sbin/lspci -nnk | grep -EiA3 'vga|3d|display'
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Keine Unterstützung/Hilfestellung per PN!

fanformusik
Member
Member
Beiträge: 114
Registriert: 26. Mai 2006, 17:35

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von fanformusik » 16. Jun 2018, 16:36

Ihr habt ein „-“ vergessen.
jetzt korrigiert...

/sbin/lspci -nnk | grep -EiA3 'vga|3d|display' ergibt

Code: Alles auswählen

01:00.0 VGA compatible controller [0300]: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Madison [Mobility Radeon HD 5570/6550A] [1002:68c7]
        Subsystem: Micro-Star International Co., Ltd. [MSI] Radeon HD 6550A [1462:2245]
        Kernel driver in use: radeon
        Kernel modules: radeon
openSUSE 15.0 (64bit)
Intel Core i7

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3113
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von Sauerland » 16. Jun 2018, 18:13

Die Antwort zum Thema "Lesen von Links" fehlt noch......

PS:
Danke tomm.fa
Ausprobiert in der Konsole und trotzdem nicht kopiert.......
Desktop: OpenSUSE Leap 42.3, Nvidia-Grafik Kernel 4.4
Laptop: OpenSUSE Leap 42.3, Intel-Skylake, Kernel 4.x, Windows 10

Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5121
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von tomm.fa » 17. Jun 2018, 00:24

So nebenbei, was gibt denn, als Root/su ausgeführt,

Code: Alles auswählen

update-alternatives --display default-displaymanager
oder/und

Code: Alles auswählen

update-alternatives --config default-displaymanager
und

Code: Alles auswählen

zypper se -si sddm
aus?
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Keine Unterstützung/Hilfestellung per PN!

fanformusik
Member
Member
Beiträge: 114
Registriert: 26. Mai 2006, 17:35

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von fanformusik » 17. Jun 2018, 15:22

So nebenbei, was gibt denn, als Root/su ausgeführt,
update-alternatives --display default-displaymanager

Code: Alles auswählen

default-displaymanager - auto mode
  link best version is /usr/lib/X11/displaymanagers/sddm
  link currently points to /usr/lib/X11/displaymanagers/sddm
  link default-displaymanager is /usr/lib/X11/displaymanagers/default-displaymanager
/usr/lib/X11/displaymanagers/console - priority 5
/usr/lib/X11/displaymanagers/lightdm - priority 15
/usr/lib/X11/displaymanagers/sddm - priority 25
/usr/lib/X11/displaymanagers/xdm - priority 10
update-alternatives --config default-displaymanager

Code: Alles auswählen

There are 4 choices for the alternative default-displaymanager (providing /usr/lib/X11/displaymanagers/default-displaymanager).

Selection    Path                                  Priority   Status
------------------------------------------------------------
* 0            /usr/lib/X11/displaymanagers/sddm      25        auto mode
  1            /usr/lib/X11/displaymanagers/console   5         manual mode
  2            /usr/lib/X11/displaymanagers/lightdm   15        manual mode
  3            /usr/lib/X11/displaymanagers/sddm      25        manual mode
  4            /usr/lib/X11/displaymanagers/xdm       10        manual mode

Press <enter> to keep the current choice[*], or type selection number: 
zypper se -si sddm

Code: Alles auswählen

Loading repository data...
Reading installed packages...

S  | Name                   | Type    | Version                                   | Arch   | Repository            
---+------------------------+---------+-------------------------------------------+--------+-----------------------
i+ | kcm_sddm               | package | 5.12.5-lp150.2.1                          | x86_64 | openSUSE-Leap-15.0-Oss
i+ | kcm_sddm-lang          | package | 5.12.5-lp150.2.1                          | noarch | openSUSE-Leap-15.0-Oss
i+ | sddm                   | package | 0.17.0-lp150.8.1                          | x86_64 | openSUSE-Leap-15.0-Oss
i+ | sddm-branding-openSUSE | package | 0.17.0-lp150.8.1                          | x86_64 | openSUSE-Leap-15.0-Oss
i+ | sddm-theme-openSUSE    | package | 15.0~git20180504T125857~b35c1c4-lp150.1.1 | noarch | openSUSE-Leap-15.0-Oss
Hilft euch das was?
openSUSE 15.0 (64bit)
Intel Core i7

Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5121
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von tomm.fa » 17. Jun 2018, 15:57

fanformusik hat geschrieben:
17. Jun 2018, 15:22
Hilft euch das was?
Nö, schaut gut/normal aus. Dann wäre da noch https://linux-club.de/forum/viewtopic.p ... 63#p785548
Sauerland hat geschrieben:
16. Jun 2018, 15:28
[…]
Das gelesen und auch mal versucht (noplymouth oder nomodeset)?
mojo hat geschrieben:
11. Jun 2018, 20:08
Hatte auch so meine Probleme mit der "Trägheit".

Schau mal in diesen Thread:
https://linux-club.de/forum/viewtopic.p ... 12#p785312
mojo
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Keine Unterstützung/Hilfestellung per PN!

fanformusik
Member
Member
Beiträge: 114
Registriert: 26. Mai 2006, 17:35

Re: Nach upgrade auf 15.0 kein automatischer KDE Start

Beitrag von fanformusik » 18. Jun 2018, 07:10

Hab gestern die verschiedenen verlinkten Hinweise ausprobiert:
Umstellung vom wicked network service auf den KDE networkmanager (geht in YAST) hat auf meinem System die Lösung gebracht. Jetzt startet es in wenigen Sekunden und ich lande auf dem KDE Desktop.

Nur zur Info: Reines Deaktivieren von IPv6 bei Verwendung des wicked Dienstes hatte keinen Effekt.

Danke für die Hilfe!

P.S. Wenn die lange Verzögerung mit dem (wicked-)Netzwerkdienst zusammenhängt, warum komme ich mit ESC beim booten sofort (=ohne Verzögerung) auf die Konsole? Ist das plausibel?
openSUSE 15.0 (64bit)
Intel Core i7

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast