Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Prxazu 3.77
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 31. Aug 2017, 17:34

Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Beitrag von Prxazu 3.77 » 17. Apr 2018, 18:35

Moin Leute, :D

nach erfolgreicher Verifikation des Iso Images,lässt sich nun das Betriebssystem auf dem USB Stick einfach nicht booten.

Ich habe die Installationsanleitung befolgt und das Image mit Rufus auf den Stick gebrutzelt.

Das Ganze sieht wie folgt aus:

https://www.qubes-os.org/doc/installation-guide/

Die Bootreihenfolge habe ich so eingestellt, dass zu erst der Stick bootet. Ds tut er auch und man kann kurze Befehlsketten von Linux wahrnehmen.
Allerdings bleibt dannach ein schwarzer Bildschirm zurück, bei dem sich nichts mehr tut. :???:

Weiß jemand was man bei diesem Problem machen kann?

Über eure Hilfe wäre ich euch sehr dankbar.

Beste Grüße

Werbung:
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 1972
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Beitrag von Heinz-Peter » 17. Apr 2018, 18:48

Prxazu 3.77 hat geschrieben:Allerdings bleibt dannach ein schwarzer Bildschirm zurück, bei dem sich nichts mehr tut. :???:

Weiß jemand was man bei diesem Problem machen kann?
Schwarzer Desktop nach dem Booten? Hast schon die Tastenkombination Strg+Alt+F1 versucht?

Grüße Heinz-Peter
Mein Betriebssystem: Suse 13.2/42.2/42.3, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading), Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL (PCIe)/128MByte.
Wir müssen lernen, entweder als Brüder miteinander zu leben oder als Narren unterzugehen.

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1808
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Beitrag von gehrke » 17. Apr 2018, 18:58

Wie sind die UEFI-Einstellungen für SecureBoot?

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5038
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Beitrag von josef-wien » 17. Apr 2018, 22:51

Ist da vielleicht eine Nvidia-Grafik am Werk, mit der nouveau nicht zurechtkommt (siehe auch https://linux-club.de/forum/viewtopic.php?f=89&t=122352)?

Prxazu 3.77
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 31. Aug 2017, 17:34

Re: Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Beitrag von Prxazu 3.77 » 18. Apr 2018, 17:51

Hallo Leute, :D

erst einmal Danke für eure Hilfe.

Also, das Image habe ich wie auf der Qubes Seite vorgesehen im dd Mode auf den Stick gebrutzelt.

Meine Bios Einstellungen:

- https://picload.org/view/dogoirwi/img_2 ... 0.jpg.html

- https://picload.org/view/dogoirww/img_2 ... 3.jpg.html

- https://picload.org/view/dogoidgr/img_2 ... 7.jpg.html

Den Stick hatte ich nicht im USB Port, als ich ein Foto vom Bios geschossen habe. Wird aber als Efi erkannt.

Ansich bootet das Teil, allerdings sieht man nur kurze Befehlsketten und dann bleibt der Monitor schwarz und es tut sich gar nichts mehr.

Wie mir empfohlen wurde, habe ich die Tastenkombination strg+alt+F1 gedrückt, ohne Erfolg. Unetbootin hatte ich ebenfalls in Gebrauch. Da Qubes auf Fedora Basis besteht, habe ich das Iso auch als solches auf den Stick befördert. Hoffe, dass es der korrekte Weg war. :???:

Ich habe keine Nvidea Grafikkarte sondern eine AMD Radeon R7 m360.

Kann es an den Bios Einstellunge liegen? Irgendwie kommt es mir so vor, dass irgend ein Vorgand das Booten verhindert?!

Über eure Hilfestellungen wäre ich euch sehr dankbar.

Danke im vorraus

Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 1972
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Beitrag von Heinz-Peter » 18. Apr 2018, 20:02

Prxazu 3.77 hat geschrieben: Kann es an den Bios Einstellunge liegen? Irgendwie kommt es mir so vor, dass irgend ein Vorgand das Booten verhindert?!
Was steht im UEFI (BIOS) unter dem Reiter "Security"?
Mein Betriebssystem: Suse 13.2/42.2/42.3, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading), Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL (PCIe)/128MByte.
Wir müssen lernen, entweder als Brüder miteinander zu leben oder als Narren unterzugehen.

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5038
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Beitrag von josef-wien » 18. Apr 2018, 23:16

Prxazu 3.77 hat geschrieben:
18. Apr 2018, 17:51
AMD Radeon R7 m360
Qubes 4.0 verwendet Kernel 4.9, dessen Modul amdgpu theoretisch die Grafikkarte brauchbar unterstützen sollte.

Falls niemandem etwas Besseres einfällt, könntest Du eine openSUSE-Live-CD
(http://download.opensuse.org/tumbleweed ... urrent.iso oder http://download.opensuse.org/tumbleweed ... urrent.iso) herunterladen und testen. Wenn es mit deren brandaktuellen Kernel 4.16 funktionert, dürfte Dein 4.9 doch zu alt sein.

Prxazu 3.77
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 31. Aug 2017, 17:34

Re: Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Beitrag von Prxazu 3.77 » 22. Apr 2018, 15:05

Moin Ihr lieben,

vielen Dank für eure Antworten.

Ich habe mir jetzt die Fedora Workstation auf Virtualbox installiert und das Image mit dem Befehl

Code: Alles auswählen

dd if=Qubes-R4.0-x86_64.iso of=/dev/sdb1 bs=1M && sync
, auf den Stick gebrutzelt. Die Files liegen alle erfolgreich auf dem Stick.

Wenn ich nun boote erscheint die Fehlermeldung "Iso Linux bin not found".

Was kann ich tun um diese Fehlermeldung zu beheben?

Liebe Grüße
Zuletzt geändert von gehrke am 22. Apr 2018, 19:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte zukünftig <code>-Tags verwenden - https://linux-club.de/forum/viewtopic.php?f=92&t=105750

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3087
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Beitrag von Sauerland » 22. Apr 2018, 15:53

Code: Alles auswählen

dd if=Qubes-R4.0-x86_64.iso of=/dev/sdb1 bs=1M && sync
1. Bitte benutze für Konsolenausgaben Code-Tags.
2. Nicht in eine Partition (sdb1) schreiben, sondern auf eine Hardware (sdb).
Desktop: OpenSUSE Leap 42.3, Nvidia-Grafik Kernel 4.4
Laptop: OpenSUSE Leap 42.3, Intel-Skylake, Kernel 4.x, Windows 10

Prxazu 3.77
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 31. Aug 2017, 17:34

Re: Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Beitrag von Prxazu 3.77 » 22. Apr 2018, 17:19

Moin Sauerland,

sorry, wenn ich mal so blöd nachfrage. :/

Wie meinst du das nicht in eine Partition schreiben? Der USB Stick wird als sdb1 erkannt und von dem möchte ich ja booten.

Kenne mich mit Linux leider noch nicht so gut aus.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5105
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Beitrag von tomm.fa » 22. Apr 2018, 17:33

Prxazu 3.77 hat geschrieben:
22. Apr 2018, 17:19
Wie meinst du das nicht in eine Partition schreiben? Der USB Stick wird als sdb1 erkannt und von dem möchte ich ja booten.
Statt

Code: Alles auswählen

dd if=Qubes-R4.0-x86_64.iso of=/dev/sdb1 bs=1M && sync
verwendest du

Code: Alles auswählen

dd if=Qubes-R4.0-x86_64.iso of=/dev/sdb bs=1M && sync
Dieses ist damit gemeint. Also nicht „/dev/sdb1“, sondern nur „/dev/sdb“.
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Keine Unterstützung/Hilfestellung per PN!

Prxazu 3.77
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 31. Aug 2017, 17:34

Re: Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Beitrag von Prxazu 3.77 » 22. Apr 2018, 17:42

Hey tomm.fa,

vielen Dan für Deine Hilfestellung.

Ich werde es Morgen nocheinmal versuchen. Wenn es nicht klappen sollte, hinterlass ich euch auf jeden Fall nocheinmal ein comment.

Gut, dass es solche Foren gibt. Bin voll zufrieden.

Danke

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3087
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Beitrag von Sauerland » 22. Apr 2018, 18:04

Stick ist sdb
Partition auf dem Stick ist sdb1

Kannst du auch mit deiner Festplatte nachschauen.

Code: Alles auswählen

fdisk -l
zeigt die Hardware sowie die darauf eingerichteten Partitionen an.
Desktop: OpenSUSE Leap 42.3, Nvidia-Grafik Kernel 4.4
Laptop: OpenSUSE Leap 42.3, Intel-Skylake, Kernel 4.x, Windows 10

Prxazu 3.77
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 31. Aug 2017, 17:34

Re: Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Beitrag von Prxazu 3.77 » 23. Apr 2018, 14:12

Hallo Leute,

eure Hilfestellung war von Erfolg gekrönt und das Image wurde erfolgreich auf den Stick gebrannt.

Nun wird der Usb Stick auch als Efi erkannt. Dieser bootet nun auch, allerdings habe ich das Problem, das nicht das komplette OS startet.

Man erkennt eine kurze Befehlskette von Linux Befehlen und dann bleibt der Monitor schwarz. Genau dasselbe Problem hatte ich, als ich das Image mit Hilfe von Rufus auf den Stick kopiert habe.

Hier sind einmal meine Bios Einstellungen:


https://picload.org/view/dorgorpl/img_2 ... 4.jpg.html

https://picload.org/view/dorgorpi/img_2 ... 9.jpg.html

Ich gehe davon aus, dass es an den Bios Einstellungen liegen könnte, habe aber schon diverse Einstellungen vorgenommen, die nicht zum Erfolg geführt haben.

Weiß jemand woran das liegen könnte?

Über Hilfe würde ich mich wieder freuen.

Beste Grüße

Benutzeravatar
Jägerschlürfer
Moderator
Moderator
Beiträge: 4465
Registriert: 1. Jul 2005, 12:22
Wohnort: nahe Würzburg

Re: Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Beitrag von Jägerschlürfer » 24. Apr 2018, 08:07

ein Bild, wo man sieht, wo der Rechner hängen bleibt wäre sinnvoll,...
Btw. was sind denn die letzten Ausgaben die du am Monitor siehst?
>Linux-Club Foren FAQ< >LC-Wiki< >Paketsuche<

Meine Systeme:
Desktop1: Debian 8
Desktop2: Windows 7, Debian, Aptosid, Opensuse
Notebook: Manjaro
Netbook: Windows 10

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1023
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Qubes 4.0 lässt sich vom USB Stick nicht booten

Beitrag von marce » 24. Apr 2018, 08:22

... und versuch statt STRG-ALT-F1 auch mal STRG-ALT-F2 oder eine der anderen F-Tasten.

"bei aktuellen" Linux-Distris läuft gerne mal der X-Server auf Konsole 1 statt wie früher auf der 7...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste