Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Linux für Tablet´s

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
nogaro
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 22. Nov 2007, 23:00
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Linux für Tablet´s

Beitrag von nogaro » 30. Mär 2018, 14:29

Hallo Liebe Linux Community,

Ich habe ein ODYS WINTAB 10 das ich gerne auf Linux umrüsten würde. Nur weis ich nicht welche Distribution darauf läuft. Es gibt glaub eine Ubuntu Version für Tablets, aber gibts auch eine von OpenSUSE oder welche gibts noch welche darauf laufen könnten ?

LG
Gruß Peter

AMD Phenom(tm) II X4 945 Prozessor
AMD/ATI Radeon HD 6450 1 GB
INTEL SSDSA2M160 ( Linux Platte ) / WDC WD20EURX-63T / WDC WD5003ABYX-0
openSUSE Leap 42.3 Kernel 4.4.126-48-default ( 64 Bit ) KDE Plasma Version 5.8.7 QT Version 5.6.2

Werbung:
Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5175
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Linux für Tablet´s

Beitrag von tomm.fa » 30. Mär 2018, 17:23

Wenn man den Informationen im WWW trauen kann, dann solltest du irgendeine aussuchen können die für x64 (x86_64) geeignet ist, dieses sind die meisten (eigentlich alle) Distributionen.
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Keine Unterstützung/Hilfestellung per PN!

Benutzeravatar
nogaro
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 22. Nov 2007, 23:00
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: Linux für Tablet´s

Beitrag von nogaro » 30. Mär 2018, 17:26

sind die alle Touch fähig ? Ich würde gerne OpenSUSE drauf machen oder gibts was besseres ?
Gruß Peter

AMD Phenom(tm) II X4 945 Prozessor
AMD/ATI Radeon HD 6450 1 GB
INTEL SSDSA2M160 ( Linux Platte ) / WDC WD20EURX-63T / WDC WD5003ABYX-0
openSUSE Leap 42.3 Kernel 4.4.126-48-default ( 64 Bit ) KDE Plasma Version 5.8.7 QT Version 5.6.2

Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5175
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Linux für Tablet´s

Beitrag von tomm.fa » 30. Mär 2018, 18:16

Ehrlich? Mangels Interesse und passender Hartware (Hardware) keine Ahnung.
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Keine Unterstützung/Hilfestellung per PN!

Benutzeravatar
nogaro
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 22. Nov 2007, 23:00
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: Linux für Tablet´s

Beitrag von nogaro » 30. Mär 2018, 20:25

Schade das man Tablet und Smartphone bei Linux nur so stiefmütterlich behandelt und das Feld Microsoft und Google überlässt. Dabei wäre Linux auf den Geräten eine echte Konkurenz.

Dann muss ich mich wohl weiter im Netz informieren.

Trotzdem Danke :roll:
Gruß Peter

AMD Phenom(tm) II X4 945 Prozessor
AMD/ATI Radeon HD 6450 1 GB
INTEL SSDSA2M160 ( Linux Platte ) / WDC WD20EURX-63T / WDC WD5003ABYX-0
openSUSE Leap 42.3 Kernel 4.4.126-48-default ( 64 Bit ) KDE Plasma Version 5.8.7 QT Version 5.6.2

goeba
Hacker
Hacker
Beiträge: 253
Registriert: 23. Nov 2015, 13:48

Re: Linux für Tablet´s

Beitrag von goeba » 30. Mär 2018, 22:08

Hallo Peter,

ich hatte nicht geantwortet, weil ich kein Tablet habe. Ich finde das Thema aber auch interessant.

Folgende Informationen kann ich geben, da ich Opensuse Leap 15.0 gerade in einer virtuellen Maschine installiert habe:
- 15.0 enthält bereits beim Login-Screen eine virtuelle Tastatur
- 15.0 enthält für kde plasma eine wayland-session

Wenn es also Opensuse sein soll, würde ich es mit der Preview auf Leap 15.0 probieren. Mir ist leider unklar, ob - wenn ein Touchscreen erkannt wird - dann automatisch eine virtuelle Tastatur erscheint, wenn man mit dem System arbeitet.

Darüber hinaus habe ich im Internet i.W. gefunden, dass Gnome wohl tendentiell Touchscreens besser unterstützt. Ferner unterstützt Wayland wohl von Haus aus mehr Gesten - auch wenn andere diese unter X wohl mit Touchegg nachgerüstet haben.

Ebenfalls probieren würde ich Fedora zusammen mit Gnome.

Ich habe, ehrlich gesagt, wenig Zweifel,d ass Du irgend eine Distribution halbwegs zum Starten bekommen wirst, aber ob man damit ergonomisch arbeiten kann, wage ich - aktuell - zu bezweifeln. Vermutlich kannst Du, wenn Du bereit bist, Arbeit zu investieren, es aber irgendwie hinkriegen.

Also, nochmal kurz: Wenn ich ein intel basiertes Tablet hätte, würde ich

a) Opensuse Leap 15.0 probieren und schauen, wie viel "out of the box" funktioniert
b) Fedora (neuste Version) installieren und vergleichen

Benutzeravatar
nogaro
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 22. Nov 2007, 23:00
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: Linux für Tablet´s

Beitrag von nogaro » 30. Mär 2018, 22:44

Ich möchte ungern Experimente machen, da ich noch relativ neu im Linux bin ( auch noch parallel mit Windows 10 arbeite was aber weniger wird ).
Es ist ja schon ein Akt auf dem Tablet ein OS zu installieren, von da her wäre es halt schön zu wissen welches mit dem Tablet funktioniert.
Testen und probieren ist eher was für Linuxer die sich gut mit dem OS auskennen und auch bei Problemen wissen was zu tun ist. Das ist bei mir noch nicht gegeben.
Selbst Windows 10 funktioniert mit dem Tablet nicht wirklich sauber.

Gibt es überaupt schon Tablet´s wo Linux vorinstalliert ist ?
Gruß Peter

AMD Phenom(tm) II X4 945 Prozessor
AMD/ATI Radeon HD 6450 1 GB
INTEL SSDSA2M160 ( Linux Platte ) / WDC WD20EURX-63T / WDC WD5003ABYX-0
openSUSE Leap 42.3 Kernel 4.4.126-48-default ( 64 Bit ) KDE Plasma Version 5.8.7 QT Version 5.6.2

goeba
Hacker
Hacker
Beiträge: 253
Registriert: 23. Nov 2015, 13:48

Re: Linux für Tablet´s

Beitrag von goeba » 30. Mär 2018, 23:03

Wenn Du keine Experimente machen willst, dann wird das zum aktuellen Zeitpunkt nichts werden.

Ein Experiment könntest Du mindestens machen: Mal ein aktuelles Ubuntu 17.10 auf einen Stick kopieren und als Live-Distri booten. Dann siehst Du ja, ob´s geht. Hier ist dazu ein recht positiver Bericht:

http://www.lafaspot.com/2017/10/ubuntu- ... hidpi.html

Tablets mit vorinstalliertem Linux drauf gibt es m.W. nicht (wenn man mal von den ganzen Android-Tablets absieht, da Android ja auch eine Linux-Distri im weiteren Sinne ist).

Benutzeravatar
nogaro
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 22. Nov 2007, 23:00
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: Linux für Tablet´s

Beitrag von nogaro » 30. Mär 2018, 23:16

Ja eine für die es eine Menge Viren gibt wo Linux doch eigentlich als Virenfrei gilt deshalb wohl sehr im weitesten Sinne :D

Ich bin absolut kein Adroid Fan was daran liegt das bei mir immer der Speicher voll ist und oft der nicht mal reicht um das System upzudaten. Selbst bei neuen Smartphones.
Aber werde mal nach einem alten schaun und dort Ubuntu Touch installieren. Leider sind meins ( HTC Desire 500 welches auch noch gesperrt ist ) nicht mit Ubuntu Touch genutzt werden kann.
Gruß Peter

AMD Phenom(tm) II X4 945 Prozessor
AMD/ATI Radeon HD 6450 1 GB
INTEL SSDSA2M160 ( Linux Platte ) / WDC WD20EURX-63T / WDC WD5003ABYX-0
openSUSE Leap 42.3 Kernel 4.4.126-48-default ( 64 Bit ) KDE Plasma Version 5.8.7 QT Version 5.6.2

goeba
Hacker
Hacker
Beiträge: 253
Registriert: 23. Nov 2015, 13:48

Re: Linux für Tablet´s

Beitrag von goeba » 31. Mär 2018, 17:47

Moin,
ich war mal neugierig, habe ein Ubuntu 17.10 vom Stick gebootet. Da ich keinen Touchscreen habe, alternativ ein Wacom Bamboo drangestöpselt.

Unter Ubuntu ist das super gelöst mit der Bildschirmtastatur, einfach mit einem Klick die automatische Bildschirmtastatur aktivieren (bekommst Du, wenn Du oben rechts auf das Benutzersymbol klickst, oder ansonsten unter Barrierefreiheit).

Allerdings bedient sich eine solche Tastatur nicht gut mit einem Grafiktablet (ohne Bild), weil man die Tasten nicht sieht ;).

Von daher musst Du das nun wirklich selbst ausprobieren !!!

Unter KDE scheint es so etwas nicht zu geben. Wenn es also SuSE sein muss, dann würde ich als DE eher Gnome nehmen, da müsste das ja auch vorhanden sein (obwohl Ubuntu den Gnome ja so umgebaut hat, dass es fast so aussieht wie Unity, von daher weiß ich das nicht sicher).

Ich bin 10-Fingerschreiber, von daher kommt für mich ein reines Tablet niemals in Frage, das nervt mich dann immer ganz schnell. Ich liebäugle allerdings mit einem Convertible, weil ich momentan zusätzlich immer zu meinem Notebook ein Grafiktablett mitschleppe, da ich mit Xournal viel handschriftliche Notizen mache. Da wäre es natürlich auch wichtig, nicht für jede winzige Eingabe wieder die Tastatur rausklappen zu müssen!

Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5175
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Linux für Tablet´s

Beitrag von tomm.fa » 31. Mär 2018, 19:23

goeba hat geschrieben:
31. Mär 2018, 17:47
Unter KDE scheint es so etwas nicht zu geben.
Doch. Und dann gäbe es ja noch Plasma Mobile.
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Keine Unterstützung/Hilfestellung per PN!

goeba
Hacker
Hacker
Beiträge: 253
Registriert: 23. Nov 2015, 13:48

Re: Linux für Tablet´s

Beitrag von goeba » 31. Mär 2018, 19:38

Da wäre eine genauere Antwort jetzt mega hilfreich!

(also wo man die virtuelle Tastatur anschaltet, und zwar so, dass sie automatisch dann erscheint, wenn es einen Text einzugeben gilt)

Benutzeravatar
nogaro
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 22. Nov 2007, 23:00
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: Linux für Tablet´s

Beitrag von nogaro » 31. Mär 2018, 20:16

tomm.fa hat geschrieben:
31. Mär 2018, 19:23
goeba hat geschrieben:
31. Mär 2018, 17:47
Unter KDE scheint es so etwas nicht zu geben.
Doch. Und dann gäbe es ja noch Plasma Mobile.
Habe mir grad das Video angesehen zu Plasma-Mobile. Endlich mal ein richtig geiles OS auf dem Smartphone. Hoffentlich gibt es bald Hersteller die ein Smartphone mit dem OS anbieten. Würde ich jedem Android Handy vorziehen auch wenn es noch neu ist.
Gruß Peter

AMD Phenom(tm) II X4 945 Prozessor
AMD/ATI Radeon HD 6450 1 GB
INTEL SSDSA2M160 ( Linux Platte ) / WDC WD20EURX-63T / WDC WD5003ABYX-0
openSUSE Leap 42.3 Kernel 4.4.126-48-default ( 64 Bit ) KDE Plasma Version 5.8.7 QT Version 5.6.2

Benutzeravatar
susejunky
Hacker
Hacker
Beiträge: 437
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Linux für Tablet´s

Beitrag von susejunky » 4. Apr 2018, 20:04

Hallo nogaro,
nogaro hat geschrieben:
30. Mär 2018, 14:29
... Ich habe ein ODYS WINTAB 10 das ich gerne auf Linux umrüsten würde.
Falls Dein Tablet auf einem Intel Atom SoC aufsetzt (was ich vermute), dann schau Dir einmal diesen Link https://forums.opensuse.org/showthread. ... mdisk-quot an.

Das dort besprochene Tablet basiert auch auf Intel Atom. Vielleicht kannst Du die dort erwähnte Ubuntu-Variante auch auf Deinem Tablet installieren.

Viele Grüße

susejunky

Benutzeravatar
nogaro
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 22. Nov 2007, 23:00
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: Linux für Tablet´s

Beitrag von nogaro » 4. Apr 2018, 20:31

Auf einem Intel ja, aber welchen muss ich mal schaun. Allerdings funzt mein HUB nicht und hab ein anderen bestellt. Hoffentlich geht es damit dann.
Gruß Peter

AMD Phenom(tm) II X4 945 Prozessor
AMD/ATI Radeon HD 6450 1 GB
INTEL SSDSA2M160 ( Linux Platte ) / WDC WD20EURX-63T / WDC WD5003ABYX-0
openSUSE Leap 42.3 Kernel 4.4.126-48-default ( 64 Bit ) KDE Plasma Version 5.8.7 QT Version 5.6.2

Antworten