Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Remote Desktop Administration Software?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Herkules83
Newbie
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 13. Jan 2004, 13:32
Wohnort: Böblingen/Stuttgart
Kontaktdaten:

Remote Desktop Administration Software?

Beitrag von Herkules83 »

Moin,

gibt es unter Suse ein Fernsteuerungsprogramm fürs Lan? Ich habe meinen Server in der Küche stehen und habe keinen bock immer rüber zu rennen wenn ich was einstellen will.
cybermailer

Re: Remote Desktop Administration Software?

Beitrag von cybermailer »

Hallo Herkules83,

na klar gibt es das. Einfach auf der Konsole vncserver eingeben. Beim ersten Start musst du dann noch ein Passwort setzen. Nun auf einem anderen Rechner in deinem Netz einen vncclient starten, Daten eingeben, fertig.
Herkules83
Newbie
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 13. Jan 2004, 13:32
Wohnort: Böblingen/Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Herkules83 »

danke scheint einfach zu sein, müssen beide auf linux laufen oder kann der andere auch unter Windows laufen (mein server hat ne menge platten und ich hatte unter suse8.2 probs die platten zu mounten)
cybermailer

Beitrag von cybermailer »

gibt es für Linux und Windows. Sieh mal hier.:

http://www.tightvnc.com/download.html
Herkules83
Newbie
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 13. Jan 2004, 13:32
Wohnort: Böblingen/Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Herkules83 »

ja schaut nicht schlecht aus, muss allerdings die linux version (tightvnc-1.2.9-1.src.rpm) sein oder? ich denke mal nicht das die redhat version läuft oder?
cybermailer

Beitrag von cybermailer »

Also ich brauchte da bei Suse nichts nachinstallieren. Willst du den VNC-Server auf dem Linuxrechner oder auf dem Windowsrechner laufen lassen. Oder besser gesagt welchen Rechner möchtest du Fernadministrieren? Den Windowsrechner oder den Linuxrechner?
Herkules83
Newbie
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 13. Jan 2004, 13:32
Wohnort: Böblingen/Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Herkules83 »

ich will auf ner lan meinen server im Server Raum von meinen Arbeitsrechner Fernadministrieren. Der Arbeitsrechner läuft dann auf Suse und der Server warscheinlich auf Windows2003 Server. Wenn ich den dann auf suse hinbekomme, und alle 7 festplatten mounten kann, dann stelle ich auf suse um.
Benutzeravatar
nny
Member
Member
Beiträge: 226
Registriert: 4. Jan 2004, 17:06

Beitrag von nny »

andere Möglichkeit
remote Linux -> Windows
www.rdesktop.org

hf nny
it takes a nation of millions to hold us back
Chuck D / Public Enemy No1
/join #nny @ euIRC
cybermailer

Beitrag von cybermailer »

Dann installierst du auf dem Windowsserver das tighvnc-Paket für windows und auf dem Linuxrechner öffnest du unter KDE eine Konsole und gibst einfach vncviewer ein. Das ist alles.
cybermailer

Beitrag von cybermailer »

Hallo nny,

für einen Terminalserver trifft das zu. Ich weiss aber nicht ob Hercules erst einen Terminalserver einrichten will. So hatte ich das eigentlich nicht verstanden. Ist auch für das was er vorhat überhaupt nicht notwendig.
Herkules83
Newbie
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 13. Jan 2004, 13:32
Wohnort: Böblingen/Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Herkules83 »

absolut nicht, ich meine ich habe zwar noch 2 computer die ich entbehren kann aber nicht als terminal server. Unter Windows hatte ich ein programm, aber dort war das problem das es ziemlich langsam war.
Benutzeravatar
nny
Member
Member
Beiträge: 226
Registriert: 4. Jan 2004, 17:06

Beitrag von nny »

stimmt,
ich arbeite schon so lange damit, das ich diese "entscheidende Kleinigkeit" einfach vergessen habe
sorry and thx für die Berichtigung ;)
it takes a nation of millions to hold us back
Chuck D / Public Enemy No1
/join #nny @ euIRC
Herkules83
Newbie
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 13. Jan 2004, 13:32
Wohnort: Böblingen/Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Herkules83 »

wie schaut es mit der performance der app vncserver aus? Nicht das es so langsam ist wie Radmin für windows
Benutzeravatar
nny
Member
Member
Beiträge: 226
Registriert: 4. Jan 2004, 17:06

Beitrag von nny »

solange du damit intern arbeitest gibst wenig an der Geschwindigkeit zu bemängeln....
es sei den Du macht noch mit nem alten 10 M/bit Netz rum.
das gleiche gilt für für den Zugriff vom Internet..mit nem DSL Upstream wird man nicht besonders glücklich. Ausserdem ist die Passwort Eingabe unverschlüsselt, man kann das zwar auch über ssh tunneln....aber das gehört jetzt nicht hierher
it takes a nation of millions to hold us back
Chuck D / Public Enemy No1
/join #nny @ euIRC
Herkules83
Newbie
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 13. Jan 2004, 13:32
Wohnort: Böblingen/Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von Herkules83 »

ne es geht ganz normal über 100mbit lan. Ich denke mal das es da keine probs geben sollte
Benutzeravatar
moe
Member
Member
Beiträge: 114
Registriert: 20. Apr 2004, 21:07
Wohnort: Tuxtown
Kontaktdaten:

Beitrag von moe »

Herkules83 hat geschrieben:wie schaut es mit der performance der app vncserver aus? Nicht das es so langsam ist wie Radmin für windows
also ich habe festgestellt das radmin um längen schneller ist als
vnc ausserdem kann man mit radmin auch andere spielerein machen
wie z.B. Telnet oder File-Transfer .
Der Haken ist das es keinen radmin-server für linux gibt. Aber der Radminviewer soll angeblich unter wine laufen ...dies tat er bei mir bisher nur teilweise (soll heisen das prog. lief, ich konnte aber keine Verbindung damit herstellen)
Und ein weiterer Haken ist das man radmin kaufen muss und vnc kostenlos zu haben ist.

Mein Fazit:
Wenn du linux und windows rechner remote administrieren willst ist vnc
zu empfelen, es ist zwar etwas langsam aber zum administrieren reichts allemal selbst noch via ISDN / DSL (wenn man auf 8bit-Farben umstellt).

moe
Benutzeravatar
moe
Member
Member
Beiträge: 114
Registriert: 20. Apr 2004, 21:07
Wohnort: Tuxtown
Kontaktdaten:

Beitrag von moe »

ich muss mich noch etwas berichtigen der radmin scheint auch als server unter linux zu laufen habs gerade mal getestet und es lief ohne jegliches mucken einwandfrei allerdings ohne eingaben per Tastatur oder Mouse anzunehmen !!! Und der radminviewer läuft unter der neuen wineversion auch mit Verbindungsaufbau allerdings funktioniert hier nur die mouse nicht aber die tastatur.
:lol:
gaspark
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 25. Apr 2007, 20:22

Beitrag von gaspark »

moe hat geschrieben:ich muss mich noch etwas berichtigen der radmin scheint auch als server unter linux zu laufen habs gerade mal getestet und es lief ohne jegliches mucken einwandfrei allerdings ohne eingaben per Tastatur oder Mouse anzunehmen !!! Und der radminviewer läuft unter der neuen wineversion auch mit Verbindungsaufbau allerdings funktioniert hier nur die mouse nicht aber die tastatur.
:lol:
Welche Version vpom Radmin hast du getestet ?
3.0 oder noch die 2.2 ?

mit der Version 2.2 hatt es bei mir geklappt bei der version 3.0 kommt vom wine ne Fehlermeldung das die kernel32.dll nicht geladen werden konnte.

ich verwende Wine 0.9.24

mfg
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle »

Nur so als Tip: Wir haben hier ein Forum, das sich nur mit grafischer Fernsteuerung beschäftigt: http://www.linux-club.de/forum9.html
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.
Benutzeravatar
moe
Member
Member
Beiträge: 114
Registriert: 20. Apr 2004, 21:07
Wohnort: Tuxtown
Kontaktdaten:

Beitrag von moe »

gaspark hat geschrieben:
moe hat geschrieben:ich muss mich noch etwas berichtigen der radmin scheint auch als server unter linux zu laufen habs gerade mal getestet und es lief ohne jegliches mucken einwandfrei allerdings ohne eingaben per Tastatur oder Mouse anzunehmen !!! Und der radminviewer läuft unter der neuen wineversion auch mit Verbindungsaufbau allerdings funktioniert hier nur die mouse nicht aber die tastatur.
:lol:
Welche Version vpom Radmin hast du getestet ?
3.0 oder noch die 2.2 ?

mit der Version 2.2 hatt es bei mir geklappt bei der version 3.0 kommt vom wine ne Fehlermeldung das die kernel32.dll nicht geladen werden konnte.

ich verwende Wine 0.9.24

mfg
Wow, das erste mal das mir 3 Jahre nach einem Forumpost noch jemand antwortet ;-)

Es war damals noch die 2.2er Version die 3.0er habe ich nicht getestet (gabs damals noch nicht... zumindest nicht als server ) habe die 2.2er...wie gesagt aber nur mit Mouseunterstützung zum laufen bekommen.

Aber die 2.2er ist durchaus brauchbar es fehlen IMHO nur einge nettigkeiten welche die 3.0er bereithält
mfg moe
Antworten