Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[ gelöst ]KDE 4.4 Repos

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
emvau
Member
Member
Beiträge: 233
Registriert: 27. Mär 2004, 06:33
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

[ gelöst ]KDE 4.4 Repos

Beitrag von emvau »

Hallo ,
in welchem Repo ist denn KDE 4.4 abgelegt. Würde gern aktualisieren.
Bei dem RepoWust steigt ja keiner mehr durch.
Aktuell bei mir ist dieses Repo..KDE:/KDE4:/STABLE:/Desktop/openSUSE_11.2/
Zuletzt geändert von emvau am 10. Feb 2010, 13:21, insgesamt 1-mal geändert.
openSUSE Leap 42.1
openSUSE 13.1 x86_64
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7177
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.
Kontaktdaten:

Re: KDE 4.4 Repos

Beitrag von lOtz1009 »

Im Factory-Repo.
Siehe auch den Sticky-Thread http://www.linux-club.de/viewtopic.php?f=24&t=105966
Dafür ist er da!
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild
Benutzeravatar
DerArne
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: 25. Feb 2007, 22:15
Wohnort: Dortmund

Re: KDE 4.4 Repos

Beitrag von DerArne »

Hi,
wird KDE 4.4 denn in das STABLE-Repo kommen?
Oder wird es ein KDE 44 Repo geben?
Ist doch auch für die Entwickler, die in/an Faktory arbeiten kein gutes Gefühl, wenn alle Welt, aus Interesse an KDE 4.4, Factory als Basis für ihre KDE-Installation nehmen oder? :roll:

Viele Grüße
Arne
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7177
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.
Kontaktdaten:

Re: KDE 4.4 Repos

Beitrag von lOtz1009 »

Es wird kein Stable-Repo für KDE 4.4 unter openSUSE < 11.3 geben (für 11.3 muss man auch abwarten, welche Version mitgeliefert wird).
Stable ist immer die offiziell mitgelieferte Version.
Bei KDE 4.3.5 wurde diesmal eine Ausnahme gemacht und ins KDE4:Stable:Desktop-Repo übernommen.

Ein KDE:44-Repo ist auch sehr unwahrscheinlich.
DerArne hat geschrieben:Ist doch auch für die Entwickler, die in/an Faktory arbeiten kein gutes Gefühl, wenn alle Welt, aus Interesse an KDE 4.4, Factory als Basis für ihre KDE-Installation nehmen oder?
Aber genau dafür ist es da!
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild
Benutzeravatar
DerArne
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: 25. Feb 2007, 22:15
Wohnort: Dortmund

Re: KDE 4.4 Repos

Beitrag von DerArne »

Ich danke Dir für die klaren Worte.
lOtz1009 hat geschrieben:Es wird kein Stable-Repo für KDE 4.4 unter openSUSE < 11.3 geben (für 11.3 muss man auch abwarten, welche Version mitgeliefert wird).
Ich dachte Factory wäre das Repo des nächsten openSUSE-Releases. Folglich ist doch KDE 4.4 für 11.3 gesetzt. Oder?

Viele Grüße
Arne
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7177
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.
Kontaktdaten:

Re: KDE 4.4 Repos

Beitrag von lOtz1009 »

4.4 wird es mit ziemlicher Sicherheit bleiben.
Fraglich ist nur die genaue Version. Ich tippe da auf 4.4.2
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild
Benutzeravatar
DerArne
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: 25. Feb 2007, 22:15
Wohnort: Dortmund

Re: KDE 4.4 Repos

Beitrag von DerArne »

lOtz1009 hat geschrieben:Fraglich ist nur die genaue Version. Ich tippe da auf 4.4.2
**Schnief** Das ist noch sooo lange hin bis 4.4.2 raus kommt. **Schnief**
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7177
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.
Kontaktdaten:

Re: KDE 4.4 Repos

Beitrag von lOtz1009 »

?
Nur der Release-Termin von OS 11.3 ist in dem Zusammenhang maßgeblich (Do, 15. Jul, openSUSE 11.3 Veröffentlichung, vorläufig!). Die bis dahin ausgearbeiteten stabilen Pakete gehen in den Release.
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild
K4m1K4tz3
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 987
Registriert: 19. Jan 2005, 13:54
Kontaktdaten:

Re: KDE 4.4 Repos

Beitrag von K4m1K4tz3 »

http://de.opensuse.org/KDE/Paketdepots# ... ersetzt.29
Dieser Abschnitt wird dann überarbeitet und auf KDE 4.4 angepasst wenn diese Version (KDE 4.4) als Stabile Finale Version in eigens dafür angelegte Depots verfügbar ist!
Also so, wie ich das verstehe, wird es ein 4.4 Repo geben.
Mein System: SUSE 11.4, x86_64, KDE 4.6

Mein Jabber: masterunderlined@jabber.ccc.de
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7177
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.
Kontaktdaten:

Re: KDE 4.4 Repos

Beitrag von lOtz1009 »

Im Original http://en.opensuse.org/KDE/Repositories nichts dergleichen.
Im IRC schweigt man sich mal wieder aus...
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild
Benutzeravatar
DerArne
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: 25. Feb 2007, 22:15
Wohnort: Dortmund

Re: KDE 4.4 Repos

Beitrag von DerArne »

Auf den Webseiten von KDE http://www.kde.org/info/4.4.0.php wird Factory als Installations-Repo angeboten, ohne darauf hinzuweisen, dass das nicht für den produktiven Einsatz vorgesehen ist:
* openSUSE packages are available for openSUSE 11.2 (one-click install), for openSUSE 11.1 (one-click install), for openSUSE 11.0 (one-click install) and openSUSE Factory (one-click install).
Alle Links verweisen auf das Faktory-Repo.
PowerPaul
Hacker
Hacker
Beiträge: 611
Registriert: 18. Aug 2006, 11:44
Wohnort: SATA Platte hinten rechts

Re: KDE 4.4 Repos

Beitrag von PowerPaul »

Also ich find das mit den Repos auch sehr "unübersichtlich", obwohl ich schon
länger mit openSuse arbeite...

Falls ich auf 4.4 updaten will, welches ist denn das korrekte?

http://download.opensuse.org/repositori ... E_Factory/

oder

http://download.opensuse.org/repositori ... SE_Factory


PowerPaul
Desktop : openSuse 12.2 x32 / Abit KN9 (nForce 4) / 2 GB RAM / AMD x2 4600 Mhz / Aver DVB-T 771 / Radeon HD 5400 1 GM RAM
Notebook: openSuse 12.1 x64 / Aspire 7750G / 8 GB RAM / Core i7 Quad / 120 GB SSD / 750 GB SATA-HD / Radeon HD 6850M 1 GB VRAM
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7177
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.
Kontaktdaten:

Re: KDE 4.4 Repos

Beitrag von lOtz1009 »

Weder noch.

http://download.opensuse.org/repositori ... SUSE_11.2/
für OS 11.2. Deine Links wären für die aktuelle Developer-Version (11.3 MS)

Das KDE:43-Repo sollte eigentlich keiner mehr nutzen, aktuell ist KDE4:Stable:Desktop mit KDE 4.3.5, in KDE:43 ist KDE 4.3.4.
Seht in den Sticky! Sobald KDE 4.4 aus Factory woanders hinwandert stehts da drin. Zwar nicht in Echtzeit...........aber man muss es ja nun auch nicht übertreiben.

Nebenher vllt. noch http://forums.opensuse.org/tech-news/43 ... ost2117956 verfolgen...ich würde noch ein bißchen warten, und nicht jetzt gleich auf KDE 4.4 RC3 updaten und nach ein paar Stunden den ganzen Kram wieder auf 4.4 final.

Übrigens wäre das Repo nun vollständig gefüllt...
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild
PowerPaul
Hacker
Hacker
Beiträge: 611
Registriert: 18. Aug 2006, 11:44
Wohnort: SATA Platte hinten rechts

Re: [ gelöst ]KDE 4.4 Repos

Beitrag von PowerPaul »

Danke lOtz1009 da hätt ich wahrscheinlich voll ins Klo
gegriffen und das falsch Repo gewählt....jetzt aber
mal ehrlich; meint ihr nicht das die Repos, oder besser
deren Bennenung verbesserungswürdig ist?

Es kommt sooo of die Frage welches Repo für welche
Version, was is stable...usw...

Jetzt kommt Ihr wahrscheinlich wieder damit, das das
ja auch nur was für fortgeschrittene User ist und man
die Standardquellen nutzten sollte....ich weiß!

Aber der Mensch und wahrscheinlich noch mehr
Linux Nutzer (oder der der es werden will) sind
nun mal mit dem Entdecker-Virus infiziert...und
das is auch jut so...

Wenn Novell sein Verhalten nicht auch ausnahmsweise
mal geändert hätte wäre 11.2 doch noch bei KDE 4.1
wenn ich mich nicht täusche....

Ich hatte noch nie Probleme mit einem Update auf die
nächst höher KDE Version bei openSuse, hab wohl mehr aus
Glück, den aus Verstand, die korrekten Quellen genutzt!

Danke

Paule
Desktop : openSuse 12.2 x32 / Abit KN9 (nForce 4) / 2 GB RAM / AMD x2 4600 Mhz / Aver DVB-T 771 / Radeon HD 5400 1 GM RAM
Notebook: openSuse 12.1 x64 / Aspire 7750G / 8 GB RAM / Core i7 Quad / 120 GB SSD / 750 GB SATA-HD / Radeon HD 6850M 1 GB VRAM
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7177
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.
Kontaktdaten:

Re: [ gelöst ]KDE 4.4 Repos

Beitrag von lOtz1009 »

Auch wenn ein Repo "stable" heißt, hat das nicht unbedingt 100% zu stimmen ;)
Was die Repobenennung betrifft: je mehr sich über Mailinglist oder IRC beteiligen, desto Wahrscheinlicher ist eine Änderung.

Aber die Policy ist nunmal (fast) eindeutig.
"Stable" bleibt die mitgelieferte Version, diese wird auch mit offiziellen Updates versorgt.
"Factory" ist immer die Version für die kommende openSUSE, mit Portierungen für "ältere" OS.
"Unstable" ist bleeding edge, aktuellste Snapshots.

Wer auf die Idee mit den KDE:42 bzw. KDE:43-Repos gekommen ist...naja.
PowerPaul hat geschrieben:Wenn Novell sein Verhalten nicht auch ausnahmsweise
mal geändert hätte wäre 11.2 doch noch bei KDE 4.1
wenn ich mich nicht täusche....
Novell sei jetzt mal dahingestellt...
mitgeliefert wurde KDE 4.3.1 und "stable" ist 4.3.5, aufgrund einiger wichtiger Sicherheits- und Stabilitätsupdates. Aber der Sprung war relativ klein.
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild
gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [ gelöst ]KDE 4.4 Repos

Beitrag von gropiuskalle »

jetzt aber
mal ehrlich; meint ihr nicht das die Repos, oder besser
deren Bennenung verbesserungswürdig ist?
Sehe ich ganz genauso - nicht nur nervt das ständige jonglieren mit irgendwelchen URLs, man sieht auch in diesem und anderen threads, dass selbst erfahrene Nutzer erstmal gründlich grübeln müssen, um die richtige Quelle auszuwählen. Wiederholt wird hier das Paradigma gebrochen, dass Factory-Quellen wirklich nur für Entwickler gedacht sind.

Grundsätzlich finde ich die Aufteilung der SuSE-Quellen in "offizielle" (nicht vergessen, nur diese erfahren eine umfassende Unterstützung durch das openSUSE-Team!) und "3rd-Party" sehr sinnvoll, aber man muss auch berücksichtigen, dass so gut wie niemand seine Pakete ausschließlich aus oss, non-oss und update bezieht. Unter KDE3 hatte ich es auch gerne bleeding edge, dafür reichten mir aber von Anfang an (seit der 10.0) drei Quellen (KDE:KDE3, Backports, Community). Die Unterteilung in "stabil", "instabil", "Factory", "Factory für die kommende SuSE" etc. sollte man wirklich mal überdenken.

Hier übrigens noch die passende Community-Quelle:

http://download.opensuse.org/repositori ... y_Desktop/

...mit der Bitte um Berichtigung, falls nötig. :)

Ansonsten aber großes Lob für das KDE-Team und v.a. das openSUSE-KDE-Team. Nicht nur werden die aktuellen Versionen zeitnah gepackt, die SuSE-Varianten von KDE gehören wirklich zum besten, was sich unter Linux installieren lässt.
Benutzeravatar
DerArne
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: 25. Feb 2007, 22:15
Wohnort: Dortmund

Re: [ gelöst ]KDE 4.4 Repos

Beitrag von DerArne »

gropiuskalle hat geschrieben: Ansonsten aber großes Lob für das KDE-Team und v.a. das openSUSE-KDE-Team. Nicht nur werden die aktuellen Versionen zeitnah gepackt, die SuSE-Varianten von KDE gehören wirklich zum besten, was sich unter Linux installieren lässt.
Das sehe ich genauso. Die gute KDE-Unterstützung ist seit langem ein wichtiges Argument für openSUSE.
Um so interessanter ist doch jetzt die Kehrtwende: Wir haben uns alle daran gewöhnt, das von Novell das aktuellste KDE-Binary so stabil wie möglich auf unsere Rechner kommt. Die großen Diskussionen s.o. einen Tag nach Fertigstellung von KDE 4.4 beweisen das meiner Meinung nach.
Nicht das Ihr mich falsch versteht: Die Diskussion um die Namens Wahl der Repros ist sicher wichtig und muss geführt werden. Hinter dieser Diskussion liegt doch aber etwas Anderes: Man will es uns auf einmal nicht mehr geben: Das aktuellste KDE in einem eigenen Repro oder besser noch in STABLE. Ganz komfortabel, "Es sind neue Aktualisierungen verfügbar" den "Installieren"-Button gedrückt und schon ist alles neu und schön.
Dabei ginge das doch. Oder?
Über die Beweggründe dieser anderen Politik lässt sich nur mutmaßen:
  • Ist KDE 4.4 doch nicht sooo stabil wie 4.3.5?
  • Gibt es sonst nicht mehr genug Innovation um ein neues openSUSE-Release 11.3 zu motivieren?
  • Sind die bisherigen Konzepte (Repos KDE 42,43 ... ) vielleicht im Weg?
Ich habe in letzter Zeit immer wieder gelesen, das die Community über das Wohl von openSUSE entscheiden soll. Ist da das Vorgehen bzgl. KDE 4.4 besprochen worden?
Also zumindest ist schlecht kommuniziert worden. Ich habe bis heute morgen gedacht, KDE 4.4 kommt wie gewohnt einfach auf meine Platte.
Wir dürfen alle mal gespannt sein, wie es weiter geht. Meiner Meinung nach wird es da noch einigen Unmut geben.

Ich baue darauf, das klug abgewägt wird, was für die Distro das Beste ist. Lassen wir und doch einfach überraschen.

Viele Grüße
Arne
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7177
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.
Kontaktdaten:

Re: [ gelöst ]KDE 4.4 Repos

Beitrag von lOtz1009 »

Nochmal: "stable" ist, was mitgeliefert wurde. Schon seit langem. Und KDE 4.3.5 kam auch nicht einfach so, sondern erst nach Hinzufügen des Repos.

Das hat mit geben wollen nichts zu tun.
Eigentlich gibts da auch nicht großartig viel zu kommunizieren. Der Weg ist immer gleich. Und dass 4.4 über Factory kommt war klar.

Seid doch froh dass die Pakete nicht nur für die neue Suse entwickelt werden sondern auch Pakete für die bestehenden Distris gebaut, getestet und verbreitet werden. Das ist ein Haufen Arbeit. Und die Beteiligung ist in jedem Bereich nicht unbedingt rege!

Solange dich alle nur überraschen lassen wird sich nichts ändern.
Kommunikationspunkte sind Mailinglisten und die IRCs.

Nicht dass ihr MICH falsch versteht, aber ich kann den ganzen Hype nicht nachvollziehen. Soviel Geduld muss man doch noch aufbringen können.
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild
Benutzeravatar
DerArne
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: 25. Feb 2007, 22:15
Wohnort: Dortmund

Re: [ gelöst ]KDE 4.4 Repos

Beitrag von DerArne »

lOtz1009 hat geschrieben:Das ist ein Haufen Arbeit. Und die Beteiligung ist in jedem Bereich nicht unbedingt rege!
Das ist wirklich hoch zu schätzen. Viele verlassen sich darauf (ohne es zu wissen). Mein großes Lob. :up:
lOtz1009 hat geschrieben:Solange sich alle nur überraschen lassen wird sich nichts ändern.
Kommunikationspunkte sind Mailinglisten und die IRCs.
Dem gegenüber steht die offizielle Webseite von KDE wo das Factory-Repo als Installations-Quelle für Binaries des aktuellen KDEs empfohlen wird. Gäb es nicht dieses Forum (Deine klaren Worte), würde das meiner Meinung nach glatt unter den Tisch fallen. Die nächsten Tage werden zeigen, ob das vielleicht auch gar nicht so schlimm ist, und viele mit dem Factory-Repro glücklich sind. ;)
lOtz1009 hat geschrieben:Nicht dass ihr MICH falsch versteht, aber ich kann den ganzen Hype nicht nachvollziehen. Soviel Geduld muss man doch noch aufbringen können.
Versprochen, ich werde Geduld haben. Anschauen in einer VM geht doch immer. Und KDE 4.3.5 ist wahrlich nicht schlecht.

Nichts für Ungut.
Arne
gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [ gelöst ]KDE 4.4 Repos

Beitrag von gropiuskalle »

Hm... läuft richtig gut hier, aber kann mir jemand mal verraten, wie man auf dieses neue tab-feature zugreifen kann? Ich komm nicht drauf.
Antworten