Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Kann Zypper rpm-Pakete auf die HD kopieren?

Alles rund um die Installation Eures Linuxsystems, sowie die Updatefunktionen des Systems und das Paketmanagement

Moderator: Moderatoren

Antworten
Liunatic2
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 14. Apr 2006, 22:55
Wohnort: Gießen

[gelöst] Kann Zypper rpm-Pakete auf die HD kopieren?

Beitrag von Liunatic2 »

Liebe SUSE-Kenner,

bei einem durchblättern der manpage von zypper ist mir nicht klar geworden, ob und wie zypper rpm-Pakete als Backup auf die Festplatte kopieren kann.
Mit diesem Vorgehen möchte ich mir bei Re-Installation den erneuten Download über eine schmale Bandbreite ersparen.
In welchem Verzeichnis würde zypper die Pakete dann ablegen?
Kennt jemand die Zauberformel?

Im Moment kämpfe ich mit der SUSE11.2, und KDE 4.3.4 die noch nicht ganz rund laufen.

Vielen Dank,

liunatic2
Zuletzt geändert von Liunatic2 am 28. Jan 2010, 00:20, insgesamt 1-mal geändert.
Hilfst Du jemand aus der Not wird sich an dich erinnern, wenn er wieder einmal in Not ist.
Benutzeravatar
longman
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 866
Registriert: 22. Apr 2004, 19:01
Wohnort: zuhause

Re: Kann Zypper rpm-Pakete auf die HD kopieren?

Beitrag von longman »

man zypper sagt unter anderem folgendes:

Code: Alles auswählen

Zypper is also able to install plain RPM files while  trying  to
              satisfy their dependencies using packages from defined reposito-
              ries. You can install a plain RPM file by specifying  its  loca-
              tion  in the install command arguments either as a local path or
              an URI. E.g.:

              $ zypper install ~/rpms/foo.rpm http://some.site/bar.rpm

              Zypper  will  download  the  files  into  its  cache   directory
              (/var/cache/zypper/RPMS),  add  this  directory  as  a temporary
              plaindir repository and mark the respective packages for instal-
              lation.
... bzw.

 -k, --keep-packages
              Enable RPM files caching.

Examples:
              Enable keeping of packages for all remote repositories:
              $ zypper mr -kt

Da müsstest Du mal schauen, ob Du was damit anfangen kannst.
Ich habe früher zu ISDN Zeiten die rpms gesaugt, abgespeichert und dann aus dem
lokalen Verzeichnis installiert. Das hat ganz gut geklappt.
Tschüss bis neulich,
Gruss Burkhard aka longman
- This System is MS free and works fine -


Linupedia - Wiki des Linux Club | NICHT LESEN! AUF GAR KEINEN FALL! NIEMALS NICHT!
Tooltime
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1202
Registriert: 28. Mai 2008, 17:49

Re: Kann Zypper rpm-Pakete auf die HD kopieren?

Beitrag von Tooltime »

Hier hat jemand das mal erfolgreich praktiziert: Sollte das Paket schon installiert sein:
Liunatic2
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 14. Apr 2006, 22:55
Wohnort: Gießen

Re: Kann Zypper rpm-Pakete auf die HD kopieren?

Beitrag von Liunatic2 »

Der Beitrag in http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... 86#p587852 war zielführend.
Ich habe folgendes praktiziert:
Es geht auch: YAST -> Software-Repositories -> Heruntergeladene Pakete nicht löschen.
In YAST muß bzw. kann man dafür jedes einzelne Repository auswählen.
In etc/zypp/repos.d werden dann die entsprechenden Repos auf keeppackages=1 gesetzt.

Die .rpm-Pakete werden in den Verzeichnissen unterhalb /var/cache/zypp/packages abgelegt.
Mit Krusader (nicht in der Standardinstallation, lohnt sich aber!) suche ich dort die Pakete mit "geänderte Dateien von ... bis ")
Die Ergebnisse lasse ich ein neues Dateifenster einspeisen. Die .rpm-Pakete kopiere ich in ein Verzeichnis SUSE-11-2-Repo-lokal in meinen /home/servicebereich (Einen Benutzer für die Systemwartung). Dieses Verzeichnis habe ich in YAST als lokales Repository angelegt. Hier sind die Softwarepakete in Sicherheit bei Neuinstallationen und können leicht auf eine DVD gebrannt werden.
Die .rpm-Pakete unterhalb /var/cache/zypp/packages lösche ich nach dem umkopieren (als root).
Anschließend muß man Online gehen und in YAST alle (dafür vorgesehenen) Repositories aktualisieren.

Vielen Dank für Eure Unterstützung

Liunatic2
Hilfst Du jemand aus der Not wird sich an dich erinnern, wenn er wieder einmal in Not ist.
Antworten