Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Problem mit HP Deskjet 4580, PolicyKit?

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
lara
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 22. Apr 2009, 08:47

Problem mit HP Deskjet 4580, PolicyKit?

Beitrag von lara »

Hallo,
ich habe ein All-in-one HP-Drucker Deskjet 4580.
Habe die Software installiert, meine Ausgabe von

Code: Alles auswählen

hp-check -t
http://nopaste.info/4c1f6ffce4.html.

Der Drucker wird erkannt, aber wenn ich eine Testseite drucken will, sagt er "Print job has completed", aber er druckt leider nicht.
Den einzigsten Fehler den ich entdecke ist:

Code: Alles auswählen

Checking for dependency: PolicyKit - Administrative policy framework...
warning: NOT FOUND! This is an OPTIONAL/RUNTIME ONLY dependency. Some HPLIP functionality may not function properly.
Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4012
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Re: Problem mit HP Deskjet 4580, PolicyKit?

Beitrag von misiu »

PolicyKit installieren.

MfG
misiu
lara
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 22. Apr 2009, 08:47

Re: Problem mit HP Deskjet 4580, PolicyKit?

Beitrag von lara »

Habe ich gemacht, leider gibt er immernoch diesen Fehler aus.
Muss ich dabei noch irgendwie was einstellen?
lara
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 22. Apr 2009, 08:47

Re: Problem mit HP Deskjet 4580, PolicyKit?

Beitrag von lara »

oh stimmt das hab ich ganz vergessen zu sagen:

openSUSE 11.1 (i586)
KDE: 4.3.4 (KDE 4.3.4) "release 2"
Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4012
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Re: Problem mit HP Deskjet 4580, PolicyKit?

Beitrag von misiu »

Wie genau hast du den Drucker eingerichtet? Yast?

MfG
misiu
lara
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 22. Apr 2009, 08:47

Re: Problem mit HP Deskjet 4580, PolicyKit?

Beitrag von lara »

Huhu,
also ich habe nichts in Yast eingestellt. Ich habe von http://hplipopensource.com/hplip-web/index.html hplip-3.9.12.run runtergeladen und dann bin ich den Anweisungen gefolgt.
Man sollte erst das USB-Kabel anschliessen, der Drucker wurde gefunden, ich habe auch das Netzwerkpasswort eingeben und alles "erfolgreich" abgeschlossen. Er erkennt den Drucker auch im Netzwerk (bzw er erkennt wenn er angeschlossen ist oder nicht), aber wie gesagt, wenn ich die Testseite drucken will sagt er er druckt, aber er macht nichts...

Ich habe eben nochmal nachgeschaut, ich habe die aktuelle Version von Poliykit. Brauche ich noch irgendwas dazu?

Vielen Dank, lara
spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7539
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: Problem mit HP Deskjet 4580, PolicyKit?

Beitrag von spoensche »

Hab ich das richtig verstanden, dass du den Drucker als Netzwerkdrucker verwenden willst?

Der Drucker ist dem Druckserver Cups bekannt oder? (kannst du per http://localhost:631 überprüfen)

Hast du die Ports in der Firewall freigegeben, damit andere Rechner aus dem Netzwerk (sofern vorhanden) freigegeben?

Kannst du lokal drucken (auf dem Rechner, wo der Drucker angeschlossen ist)?
lara
Newbie
Newbie
Beiträge: 39
Registriert: 22. Apr 2009, 08:47

Re: Problem mit HP Deskjet 4580, PolicyKit?

Beitrag von lara »

Huhu,

ja cups kennt ihn.
Andere Rechner im Netzwerk (alle unter Windows) können drucken.
Bei der Installation über hplip-3.9.12.run wurde abgefragt ob ich den Port freigeben will und ich habe bestätigt. Kann ich das irgendwo überprüfen ob das auch geklappt hat?
kann es an dem PolicyKit liegen, dass sie nicht richtig miteinander kommunizieren können, oder macht das eigentlich was ganz anderes.
Soll ich nochmal irgendwas in Yast einstellen?

lieben Gruß lara
Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4012
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Re: Problem mit HP Deskjet 4580, PolicyKit?

Beitrag von misiu »

Falls die Regeln nicht richtig angelegt wurden, dann ist die
/etc/udev/rules.d/55-hpmud.rules
/etc/udev/rules.d/56-hpmud_support.rules
und
/etc/hal/fdi/policy/10osvendor/70-hpmud.fdi
zuständig.
Ich installiere normalerweise die hplip-Pakete, die sich auf der Opensuse-DVD
befinden und nicht die von der HPLIP-Seite. Grundsätzlich sollten die für Opensuse vorbereitete
RPM-Pakete besser sein, da über das Paketmanagement alle benötigten Abhängigkeiten richtig
aufgelöst werden. Mein Vorschlag daher:
hplip-3.9.12.run deinstallieren
hplip von dem Datenträger installieren und im Anschluss den Drucker im Yast->Hardware->Drucker
->Netzwerkdruk->Verbindungsassistent einrichten.

MfG
misiu
Antworten