Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Flash
Member
Member
Beiträge: 210
Registriert: 24. Nov 2005, 17:54

Re: Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Beitrag von Flash »

Kann mal jemand, der die Daten zu interpretieren weiß, die selbigen durchschauen:

Code: Alles auswählen

# smartctl --all /dev/sda5
smartctl 5.39 2009-08-08 r2872~ [i686-pc-linux-gnu] (openSUSE RPM)
Copyright (C) 2002-9 by Bruce Allen, http://smartmontools.sourceforge.net

=== START OF INFORMATION SECTION ===
Device Model:     SAMSUNG SV8004H   
Serial Number:    0453J1FT802388    
Firmware Version: QR100-12          
User Capacity:    80.060.424.192 bytes
Device is:        Not in smartctl database [for details use: -P showall]
ATA Version is:   6                                                     
ATA Standard is:  ATA/ATAPI-6 T13 1410D revision 1                      
Local Time is:    Tue Jan 19 21:21:34 2010 CET                          
SMART support is: Available - device has SMART capability.              
SMART support is: Enabled                                               

=== START OF READ SMART DATA SECTION ===
SMART overall-health self-assessment test result: PASSED

General SMART Values:
Offline data collection status:  (0x00) Offline data collection activity
                                        was never started.              
                                        Auto Offline Data Collection: Disabled.
Self-test execution status:      (   0) The previous self-test routine completed
                                        without error or no self-test has ever  
                                        been run.                               
Total time to complete Offline                                                  
data collection:                 (3120) seconds.                                
Offline data collection                                                         
capabilities:                    (0x1b) SMART execute Offline immediate.        
                                        Auto Offline data collection on/off support.
                                        Suspend Offline collection upon new         
                                        command.                                    
                                        Offline surface scan supported.             
                                        Self-test supported.                        
                                        No Conveyance Self-test supported.          
                                        No Selective Self-test supported.           
SMART capabilities:            (0x0003) Saves SMART data before entering            
                                        power-saving mode.                          
                                        Supports SMART auto save timer.             
Error logging capability:        (0x01) Error logging supported.                    
                                        No General Purpose Logging support.         
Short self-test routine                                                             
recommended polling time:        (   1) minutes.                                    
Extended self-test routine                                                          
recommended polling time:        (  16) minutes.                                    

SMART Attributes Data Structure revision number: 9
Vendor Specific SMART Attributes with Thresholds: 
ID# ATTRIBUTE_NAME          FLAG     VALUE WORST THRESH TYPE      UPDATED  WHEN_FAILED RAW_VALUE
  1 Raw_Read_Error_Rate     0x000a   100   100   000    Old_age   Always       -       692      
  4 Start_Stop_Count        0x0032   097   097   000    Old_age   Always       -       3398     
  5 Reallocated_Sector_Ct   0x0033   253   253   009    Pre-fail  Always       -       0        
  7 Seek_Error_Rate         0x000b   253   253   051    Pre-fail  Always       -       0        
  8 Seek_Time_Performance   0x0024   253   253   000    Old_age   Offline      -       0        
  9 Power_On_Hours          0x0032   098   098   000    Old_age   Always       -       1766298  
 12 Power_Cycle_Count       0x0032   099   099   000    Old_age   Always       -       1723     
194 Temperature_Celsius     0x0022   160   124   000    Old_age   Always       -       26       
197 Current_Pending_Sector  0x0033   253   253   009    Pre-fail  Always       -       0        
198 Offline_Uncorrectable   0x0031   253   253   009    Pre-fail  Offline      -       0        
199 UDMA_CRC_Error_Count    0x000a   200   200   000    Old_age   Always       -       0        
200 Multi_Zone_Error_Rate   0x000b   100   100   051    Pre-fail  Always       -       0        
201 Soft_Read_Error_Rate    0x000b   100   100   051    Pre-fail  Always       -       0        

SMART Error Log Version: 1
Warning: ATA error count 173 inconsistent with error log pointer 1

ATA Error Count: 173 (device log contains only the most recent five errors)
        CR = Command Register [HEX]                                        
        FR = Features Register [HEX]                                       
        SC = Sector Count Register [HEX]                                   
        SN = Sector Number Register [HEX]                                  
        CL = Cylinder Low Register [HEX]                                   
        CH = Cylinder High Register [HEX]                                  
        DH = Device/Head Register [HEX]                                    
        DC = Device Command Register [HEX]                                 
        ER = Error register [HEX]                                          
        ST = Status register [HEX]                                         
Powered_Up_Time is measured from power on, and printed as                  
DDd+hh:mm:SS.sss where DD=days, hh=hours, mm=minutes,                      
SS=sec, and sss=millisec. It "wraps" after 49.710 days.                    

Error 173 occurred at disk power-on lifetime: 14717 hours (613 days + 5 hours)
  When the command that caused the error occurred, the device was active or idle.

  After command completion occurred, registers were:
  ER ST SC SN CL CH DH                              
  -- -- -- -- -- -- --                              
  04 80 05 01 00 00 a0                              

  Commands leading to the command that caused the error were:
  CR FR SC SN CL CH DH DC   Powered_Up_Time  Command/Feature_Name
  -- -- -- -- -- -- -- --  ----------------  --------------------
  a1 15 05 01 00 00 a0 00      00:00:06.000  IDENTIFY PACKET DEVICE
  ec 15 05 01 00 00 b0 00      00:00:06.000  IDENTIFY DEVICE       
  a1 15 05 01 00 00 b0 00      00:00:05.000  IDENTIFY PACKET DEVICE
  b0 d9 f1 00 4f c2 a0 00      00:00:05.000  SMART DISABLE OPERATIONS
  b0 d2 f1 00 4f c2 a0 00      00:00:05.000  SMART ENABLE/DISABLE ATTRIBUTE AUTOSAVE

Error 172 occurred at disk power-on lifetime: 14717 hours (613 days + 5 hours)
  When the command that caused the error occurred, the device was active or idle.

  After command completion occurred, registers were:
  ER ST SC SN CL CH DH                              
  -- -- -- -- -- -- --                              
  04 80 05 01 00 00 a0                              

  Commands leading to the command that caused the error were:
  CR FR SC SN CL CH DH DC   Powered_Up_Time  Command/Feature_Name
  -- -- -- -- -- -- -- --  ----------------  --------------------
  a1 14 05 01 00 00 a0 00      00:00:05.000  IDENTIFY PACKET DEVICE
  ec 14 05 01 00 00 b0 00      00:00:05.000  IDENTIFY DEVICE
  a1 14 05 01 00 00 b0 00      00:00:05.000  IDENTIFY PACKET DEVICE
  b0 d9 f1 00 4f c2 a0 00      00:00:04.000  SMART DISABLE OPERATIONS
  b0 d2 f1 00 4f c2 a0 00      00:00:04.000  SMART ENABLE/DISABLE ATTRIBUTE AUTOSAVE

Error 171 occurred at disk power-on lifetime: 14717 hours (613 days + 5 hours)
  When the command that caused the error occurred, the device was active or idle.

  After command completion occurred, registers were:
  ER ST SC SN CL CH DH
  -- -- -- -- -- -- --
  04 80 05 01 00 00 a0

  Commands leading to the command that caused the error were:
  CR FR SC SN CL CH DH DC   Powered_Up_Time  Command/Feature_Name
  -- -- -- -- -- -- -- --  ----------------  --------------------
  a1 15 05 01 00 00 a0 00      00:00:04.000  IDENTIFY PACKET DEVICE
  ec 15 05 01 00 00 b0 00      00:00:04.000  IDENTIFY DEVICE
  a1 15 05 01 00 00 b0 00      00:00:04.000  IDENTIFY PACKET DEVICE
  b0 d5 01 01 4f c2 00 00  49d+09:37:51.296  SMART READ LOG
  b0 d5 01 06 4f c2 00 00  49d+09:37:51.296  SMART READ LOG

Error 170 occurred at disk power-on lifetime: 14707 hours (612 days + 19 hours)
  When the command that caused the error occurred, the device was active or idle.

  After command completion occurred, registers were:
  ER ST SC SN CL CH DH
  -- -- -- -- -- -- --
  04 80 05 01 00 00 a0

  Commands leading to the command that caused the error were:
  CR FR SC SN CL CH DH DC   Powered_Up_Time  Command/Feature_Name
  -- -- -- -- -- -- -- --  ----------------  --------------------
  a1 00 05 01 00 00 a0 00      00:00:06.000  IDENTIFY PACKET DEVICE
  ec 00 05 01 00 00 b0 00      00:00:06.000  IDENTIFY DEVICE
  a1 00 05 01 00 00 b0 00      00:00:06.000  IDENTIFY PACKET DEVICE
  b0 d9 f1 00 4f c2 a0 00      00:18:43.000  SMART DISABLE OPERATIONS
  b0 d2 f1 00 4f c2 a0 00      00:18:43.000  SMART ENABLE/DISABLE ATTRIBUTE AUTOSAVE

Error 169 occurred at disk power-on lifetime: 14707 hours (612 days + 19 hours)
  When the command that caused the error occurred, the device was active or idle.

  After command completion occurred, registers were:
  ER ST SC SN CL CH DH
  -- -- -- -- -- -- --
  04 88 05 01 00 00 a0

  Commands leading to the command that caused the error were:
  CR FR SC SN CL CH DH DC   Powered_Up_Time  Command/Feature_Name
  -- -- -- -- -- -- -- --  ----------------  --------------------
  b0 d5 01 01 4f c2 00 00      01:19:51.000  SMART READ LOG
  b0 d1 01 01 4f c2 00 00      01:19:51.000  SMART READ ATTRIBUTE THRESHOLDS [OBS-4]
  b0 d0 01 00 4f c2 00 00      01:19:51.000  SMART READ DATA
  b0 da 00 00 4f c2 00 00      01:19:51.000  SMART RETURN STATUS
  b0 da 00 00 4f c2 00 00      01:19:51.000  SMART RETURN STATUS

SMART Self-test log structure revision number 1
Num  Test_Description    Status                  Remaining  LifeTime(hours)  LBA_of_first_error
# 1  Extended offline    Completed without error       00%     14718         -

Device does not support Selective Self Tests/Logging
Benutzeravatar
prinzunix
Hacker
Hacker
Beiträge: 520
Registriert: 19. Sep 2005, 11:05
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Beitrag von prinzunix »

Hmm, die Platte scheint was älter zu sein und die vom
Hersteller vorgesehenen Betriebsstunden überschritten zu haben.
Das ist ein Fehler, aber erst mal kein Schwerwiegender.
Wenn ich dann die vorhandenen Werte plausibilisiere
Dann würde ich die Platte doch eher ausrangieren.

1766298 Betriebsstunden /24 h = 73595,75 Tage
Die Platte müsste also schon 200 Jahre gelaufen sein.
Außerdem dürfte der Wert power on hours in etwa bis auf die Laufzeit
von smartctl nicht wesentlich von den 14718 LifeTime im Ergebnis
vom Test abweichen.

Ich tippe auf eine Macke in der Elektronik der Platte.
Vieleicht weiß es noch jemand besser, aber wenn es
meine Platte ware, dann würde ich die schleunigst
sichern und tauschen. Bis jetzt hatten sich die Fehler beim
Einsatz des Prüftools des Herstellers bei mir immer bestätigt.

Bis denn.

Prinzunix
Der Trend geht klar zum Siebtrechner. 64 Bit für alle!
Greets to linux-club.de powercrunchers!
Flash
Member
Member
Beiträge: 210
Registriert: 24. Nov 2005, 17:54

Re: Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Beitrag von Flash »

Wie kann man denn am allerbesten einen Abzug sämtlicher Partitionen machen? (80GB)

Ich habe hier eine externe Platte mit 320GB. Somit könnte ich erstmal eine Sicherung ziehen.

Das ist die Orginalplatte von dem Rechner. Dürfte also knapp 8Jahre alt sein.
Flash
Member
Member
Beiträge: 210
Registriert: 24. Nov 2005, 17:54

Re: Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Beitrag von Flash »

Nochmal was anderes.

Wenn ich meine Platte wiederherstellen will nutze ich e2fsck.

Kann es sein, dass der normale Filesystem Check ein anderer Befehl ist? fsck vielleicht?
Könnte das ein Problem sein? - also, falls hier zwei verschiedene Checks genutzt werden.
Benutzeravatar
Jägerschlürfer
Moderator
Moderator
Beiträge: 4506
Registriert: 1. Jul 2005, 12:22
Wohnort: nahe Würzburg

Re: Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Beitrag von Jägerschlürfer »

ich würde dir empfehlen gar nichts weiter zu sichern, als die privaten Daten aus deinem home und mehr nicht. Und dann fängst du von ganz vorne an. Inkl. neuem home.
>Linux-Club Foren FAQ< >LC-Wiki<

Know your enemy and know yourself Sun Tzu
Flash
Member
Member
Beiträge: 210
Registriert: 24. Nov 2005, 17:54

Re: Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Beitrag von Flash »

Ich habe gerade nochmal einen Festplattencheck gemacht. Beim letzten mal hatte ich dann die Datenerfassung aktiviert:

Code: Alles auswählen

SMART Attributes Data Structure revision number: 9
Vendor Specific SMART Attributes with Thresholds: 
ID# ATTRIBUTE_NAME          FLAG     VALUE WORST THRESH TYPE      UPDATED  WHEN_FAILED RAW_VALUE
  1 Raw_Read_Error_Rate     0x000a   100   100   000    Old_age   Always       -       692      
  4 Start_Stop_Count        0x0032   097   097   000    Old_age   Always       -       3398     
  5 Reallocated_Sector_Ct   0x0033   253   253   009    Pre-fail  Always       -       0        
  7 Seek_Error_Rate         0x000b   253   253   051    Pre-fail  Always       -       0        
  8 Seek_Time_Performance   0x0024   087   087   000    Old_age   Offline      -       11324    
  9 Power_On_Hours          0x0032   098   098   000    Old_age   Always       -       1770168  
 12 Power_Cycle_Count       0x0032   099   099   000    Old_age   Always       -       1723     
194 Temperature_Celsius     0x0022   160   124   000    Old_age   Always       -       26       
197 Current_Pending_Sector  0x0033   253   253   009    Pre-fail  Always       -       0        
198 Offline_Uncorrectable   0x0031   253   253   009    Pre-fail  Offline      -       0        
199 UDMA_CRC_Error_Count    0x000a   200   200   000    Old_age   Always       -       0        
200 Multi_Zone_Error_Rate   0x000b   100   100   051    Pre-fail  Always       -       0        
201 Soft_Read_Error_Rate    0x000b   100   100   051    Pre-fail  Always       -       0  
Die neue Zahl bei "POWER_ON_HOURS" ist 1770168. Die alte war 1766298.
Differenz = 3870

Das letzte mal gepostet habe ich am 19.01.2010 21:23. Differenz ist 12h+24h = 36h

Die Messwerte sind also um den Faktor 3870/36 = 107 zu groß.

Sieht fast aus, als würde er nicht in Stunden sondern in "100 Sekunden" messen.
Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7177
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.
Kontaktdaten:

Re: Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Beitrag von lOtz1009 »

Das sind RAW-Werte. Stimmen nicht immer.
Wichtig ist die Differenz zwischen VALUE und THRESH. Also hast du noch 98% der Laufzeit übrig bzw. 2% benutzt.
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild
Benutzeravatar
prinzunix
Hacker
Hacker
Beiträge: 520
Registriert: 19. Sep 2005, 11:05
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Beitrag von prinzunix »

Aha, und wo kamen die ganzen Errors her? Schlampige Firmware?
Der Trend geht klar zum Siebtrechner. 64 Bit für alle!
Greets to linux-club.de powercrunchers!
Flash
Member
Member
Beiträge: 210
Registriert: 24. Nov 2005, 17:54

Re: Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Beitrag von Flash »

Einfach mal zusammengefasst. Was würdet ihr an meiner Stelle mit dem System machen?

a) Platt und komplett neu inkl. \home.
b) Platt und System neu, aber \home erstmal behalten.
c) Versuchen das momentane System zu stabilisieren.
d) was ganz anderes?

Im Grunde genommen habe ich nur 3 Anwendungen wo ich Histories erhalten möchte:
- Moneyplex
- Thunderbird
- Firefox

Die letzten Beiden sollten machbar sein. ;) Bei Moneyplex weiß ich nicht aus dem Bauch ob das ohne Export geht.

Digikam mappt ja eh nur normale FestplattenOrdner. Deshalb brauch man da nur die BilderOrdner zu sichern.
Flash
Member
Member
Beiträge: 210
Registriert: 24. Nov 2005, 17:54

Re: Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Beitrag von Flash »

Wenn ich nach dem Startup mir die LoginKonsole (Alt+Strg+F1) anschaue, gibt es da 2 interessante Zeilen.
Da ich nicht weiß, wie ich die Kopieren kann, schreib ich die mal ab - nur falls Rechtschreibfehler auftauchen sollten:

Code: Alles auswählen

Master Resource Control: runlevel 5 has been                                                                 reached
Failed services in runlevel 5:  dbus avahi-daemon avahi-dnsconfd svnserve
Skipped services in runlevel 5:                                                    smbfs nfs irq_balancer
Könnte das ein Grund für die Probleme sein?
Benutzeravatar
prinzunix
Hacker
Hacker
Beiträge: 520
Registriert: 19. Sep 2005, 11:05
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Beitrag von prinzunix »

Ich weiß nur, dass dbus von KDE gebraucht wird, um zwischen den Prozessen zu kommunizieren. Wenn das nicht läuft, dann hast Du da ein Problem.

Was sagt denn /var/log/messages warum dbus nicht startet?
Der Trend geht klar zum Siebtrechner. 64 Bit für alle!
Greets to linux-club.de powercrunchers!
Flash
Member
Member
Beiträge: 210
Registriert: 24. Nov 2005, 17:54

Re: Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Beitrag von Flash »

Ich hab mal in dem Log nach dbus gegrept und dabei immer dieses Meldungspaar gefunden:

Code: Alles auswählen

Jan 21 20:37:15 meinPC avahi-daemon[2462]: dbus_bus_get_private(): Failed to connect to socket /var/run/dbus/system_bus_socket: Connection refused
Jan 21 20:37:20 meinPC pcscd: hotplug_libhal.c:537:HPRegisterForHotplugEvents() error: dbus_bus_get: org.freedesktop.DBus.Error.NoServer: Failed to connect to socket /var/run/dbus/system_bus_socket: Connection refused
Die erste meldung stammt vom 07.01.2010 um 20:35. Das war genau der erste erfolgreiche Bootvorgang, nachdem ich probleme mit meinem Filesystem nach dem Update hatte. Siehe dieser Thread (Uhrzeit beachten).
Benutzeravatar
Yukihiro.Ayaka
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 23. Jan 2010, 19:00

Re: Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Beitrag von Yukihiro.Ayaka »

Flash hat geschrieben:Mal eine wirklich ernstgemeinte Frage, schließlich hat Suse ja aus irgendeinem Grund KDE 4 als Standardoberfläche ausgwählt:

Bei wem lief KDE 4 von Beginn an (nach isntallation/upgrade) stabil?
Bei mir. Kde läuft 1a stabil seit Installation von 11.2 x64 :D
Hatte vorher 4.2 benutzt, auch das lief prima.
Habe dann auf 11.2 Kde 4.3.4 installiert, das lief ebenfalls bestens.
Beim Erscheinen von 4.4. RC1 habe ich es dann von den Factory-Repos installiert, und auch hier keine Probleme. Dieses Wochenende sollte ja 4.4 RC2 rauskommen, das wird dann auch installiert, sobald es in Factory ist.

Von daher kann ich nur sagen, daß Kde4 ausgesprochen stabil läuft, sogar der RC1.
Kde3 rauszunehmen war schon ganz richtig, man kann nicht jeden alten Schinken ewig unterstützen.
K4m1K4tz3 hat geschrieben:Auch hier läuft KDE seit ca. 4.1 stabil. Damals noch auf einer 11.0, heute mit der 11.2

Nur Opera stürzt manchmal beim beenden ab :???:
Das ist ein Fehler von Opera (zusammen mit ein paar anderen Sachen), das mit der neuen Qt-Version noch nicht ganz rund läuft.
Da mich das genervt hat, bin ich dann zu Firefox gewechselt (gerade die neue Version 3.6 installiert).
Flash
Member
Member
Beiträge: 210
Registriert: 24. Nov 2005, 17:54

Re: Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Beitrag von Flash »

Scheinbar war bei mir einfach das Upgrade schuld. Nach meinen Erfahrungen kann ich niemanden Empfehlen von 10.3 auf 11.2 zu upgraden.
Bin mir auch nicht sicher, ob ein Upgrade von 10.3->11.0ff funktioniert.

Das ist natürlich ganz schön ärgerlich, dass man sein System frisch aufsetzen muss. Ich hoffe mit 12.0 gehts besser, weil ja dort zumindest der Windowmanager nicht wechselt.

Von mir aus kann der Thread zugemacht werden.
gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Beitrag von gropiuskalle »

Konflikte nach einem upgrade einer 10.3 auf eine 11.2 haben vermutlich etwas tiefer sitzende Ursachen als der Wechsel des Desktop Environments.
K4m1K4tz3
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 987
Registriert: 19. Jan 2005, 13:54
Kontaktdaten:

Re: Ist KDE 4 überhaupt stabil? (Segfaults und andere Probleme)

Beitrag von K4m1K4tz3 »

Upgrades würde ich grundsätzlich nicht empfehlen.
Mein System: SUSE 11.4, x86_64, KDE 4.6

Mein Jabber: masterunderlined@jabber.ccc.de
Antworten