Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Mit Suse 9.0 D-Link DWL-G520 ins Internet (Wlan)?

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
stifflersmom
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 10. Jan 2004, 00:33
Wohnort: Ruhrgebiet

Mit Suse 9.0 D-Link DWL-G520 ins Internet (Wlan)?

Beitrag von stifflersmom »

Hallo Leute !
Ich glaube das ich hier richtig bin , also habe folgendes Probem
Habe Suse 9.0 , einen D-Link Funkrouter DI 624+ und eine Karte auch D-Link DWL-G520 (802.11g) und möchte diese natürlich unter Linux zum laufen kriegen, jetzt hab ich mir den Beitrag über die Linuxant Geschichte durchgelesen und war schon ziemlich begeistert ,hab dann auch diesen Weg beschritten bis ich auf die erkennung meiner Karte kam ,also Trial Version geordert und bin bei dem Punkt hängen geblieben wo man in den Feldern die Einstellungen machen muß Antenne1 o. 2 und auch die Network Adress welche kommt den da rein die der Karte o.vom Router hab beide probiert als ich dann auf SAVE geklickt hab kam die Meldung INVALID so nach dem Motto ,gib mal andere Werte ein ,also was muß ich da eingeben ?? Oder gehts mit meiner Karte gar nicht ?

MFG StiFF... :D :D
stifflersmom
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 10. Jan 2004, 00:33
Wohnort: Ruhrgebiet

problem 1 gelöst

Beitrag von stifflersmom »

Ok !
Das Problem mit der Registrierung bei Linuxant hab ich gelöst, war mein Fehler,hab immer die MAC Adresse vom Router eingegeben ,ok das kann nicht gehen ,jetzt war die Registrierung erfolgreich, trotzdem springt die Karte nicht an.
Welche Einstellungen muß mann genau mit dem Yast machen bei den Hardwaredetails , Modulname u. Optionen die beiden Felder sind leer (bei mir),dann Einstellungen für Funkgeräte habe ich die Punkte 1.Betriebsmodus =Verwaltet
2.Netzwerkname = den gleichen wie unter Windows
3.Netzwerkerkennung =leer
4.Verschlüsselungskey= z.b 1111-2222-33
5.Spitzname=leer
Ich weiß nicht was ich da noch eingeben soll . Achso noch eine Frage kann man denn mit meheren Netzwerkarten arbeiten ich habe damit ich überhaupt ins Internet komme noch eine normale Ethernetkarte im Rechner die einwandfrei funzt.Wenn ich jetzt das Kabel von der normalen Karte aus dem Rechner ziehe, würde dann Automatisch die andere noch übrig gebliebene(Wlankarte) übernehmen (wenn sie funktionieren würde) ?

MFG Sti.......
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Hi,

unter YAST bie Einstellungen der Funkverbindung gibst Du unter ESSID Deinen Namen des Netzwerks ein z.B. any oder wireless - wie halt Deins heißt.

Den Key nicht vergessen, sonst kanns Du pingen so viel Du willst.

Mit mehreren Karten dürfte es kein Problem geben. Ich habe zu Spitzenzeiten unter "managed" 4 Notebook im Netz gehabt. Ach ja, den Typ den Netzes von adhoc auf managed - verwalten setzen, das hast Du ja alles schon drin. Wie arbeitet denn Deine Firewall? probier es mal sie kurz auszuschalten und dann ping mal.
Ich habe schon von Problemem damit gelesen und es auch selbst ausprobiert. Nachdem ich etwas an der Firewall rumspielte, war alles dicht. Also check das mal aus.

Bei weiteren Problemen einfach melden.

Gruß
an den Stiffmeister ;-)
stifflersmom
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 10. Jan 2004, 00:33
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von stifflersmom »

Hi !
Hab keine Firewall aktiviert ,sind meine Eingaben im Funknetzwerk denn richtig ?
Verschlüsselungskey wird auch so eingegeben wie ich es gemacht habe 1111-2222 u.s.w also mit Bindestrich dazwischen weil unter Windows nur eine durchgehende Zahl eingegben wird .Bei den Einstellungen des Treibers von Linuxant ,da wo man die MAC Adresse angeben muß da ist der Punkt "Network Adress" kommt da die Adresse von der Netzwerkkarte rein oder die vom Router (Gateway) und wenn ich dann auf Save gehe will er mir im Anschluss daran gleich eine Eth0 einrichten aber das ist doch eine normale Karte und warum will er das überhaupt machen ich hab doch eine WLAN0 wenn ich auf Save klicke sehe ich in meinem Yast auch nur die Eth0 .gebe ich nur die Werte an beim neuen einloggen also erst die Windows Treiber rein sehe ich eine Wlan0 was ja auch richtig ist nur ich darf nicht auf SAVE klicken sonst hab ich eine Eth0 in meinem Yast . Irgentwie komisch ! Villeicht weiß du ja die Lösung !!

MFG Sti...
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Hi,

probier mal Deinen WEPKey zusammenhändend einzutragen. Sprich
0110101010 bla bla bla... Also entpsrechend Deiner Verschlüsselung.

Hm, mit Deinem Linuxantproblem:
Nach der Installation des RPM´s musst Du ja auf diese html-Page gehen. Dort wid doch Deine MAC-Adresse ermittelt, bzw. bekommst sie anhand deren Vorgehensweise heraus. Diese eintragen.
Die Windowstreiber hast Du auch schon hochgeladen?
Eigentlich sollte in der Maske nachdem Du die Treiber hochgeladen hast und am Ende Deine Lizenz eingetragen hast, automatisch als Networkinterface wlan0 angegeben werden.

Ich kann Dir jetzt leider nur diese Pauschalangaben geben, da ich momentan nicht an meinem Notebook mit Wlan sitze. Folglich ist es etwas erschwert die Angaben "freischnauz" zu geben.
Notfalls schau Dir mal die Anleitung von Linuxant an. Ist zwar nicht die beste, hilft aber trotzdem weiter.
Sobald ich wieder auf mein Wlan Zugriff habe, sprich in Deutschland bin, werde ich Dir nähere Infos geben können.
stifflersmom
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 10. Jan 2004, 00:33
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von stifflersmom »

Hi
Ich hab jetzt WEP Schlüssel komplett aus dem Router u. der Karte genommen damit geht es aber leider auch nicht .Irgentwie hab ich das Gefühl Suse erkennt zwar das ich eine Wlan0 Karte drin habe kann die aber irgent wie nicht verarbeiten sobald ich auf die Kabelnetzwerkarte gehe ,hat er sofort sofort Kontakt . Wahrscheinlich ein Treiberproblem dieser Karte .

MFG Sti....
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Hi,

wichtig ist, dass Du während Du die Linuxanttreiber emulierst online bist über normales lan.

Ganz wichtig ist auch, dass wenn Du die Treiberemulierung und die Grundkonfig abgeschlossen hast, Deine normale eth0 Lankarte löscht. Ansonsten wird eth0 dem wlan0 gegenüber bevorzugt, was heißt, dass SuSE über normales Lan versucht zu verbinden.
Heimscheißer

Beitrag von Heimscheißer »

Hi zusammen,

seit Tagen versuche ich nun schon mit allen Mitteln, die G520 unter Suse 9.0 zum Laufen zu bewegen. Schließlich und endlich bin ich bei Linuxant gelandet.
Das Problem: ich komme bis zu dem Punkt, wo ich die (Windows-)Treiberdateien angeben muß. Danach kommt nur noch die Meldung, daß keine WLAN-Karte gefunden wurde...
Wäre traumhaft, wenn ihr mir den richtigen Hinweis geben könntet!!!

Grüße,
Joe
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Die G520 sollte eigentlich funktionieren.
Die G520+ hingegen soll Probleme machen.

Sofern Du mit Linuxant Probleme hast, kann ich Dir hier einen anderen Treiber anbieten:

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=3218

Vorteil: Treiber kostenlos. Und supportet die G520 !
Gast

Beitrag von Gast »

Hey Danke!!!
Hätte nicht erwartet, daß so schnell eine Antwort kommt. Werde es ausprobieren sobald ich Zeit habe.
Danke nochmal und bis bald,

Joe
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Kein Problem. Dafür bin ich ja da ;-)
Readmaster
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 7. Feb 2005, 20:15
Wohnort: Basel

Beitrag von Readmaster »

Auch ich habe die DWL G520 , und sie wurde mit LInuxant perfekt erkannt. Nur Kommt, wenn ich jetzt verbinden will, im Log die meldung:

(...)
Sending PADI
Waiting for PADO - Please Reconfiger your Setup and Try again (oder so)

Weiss jemand was das Prob da ist und wie man es Lösen kann?
Antworten