Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Sound-Wirrwarr

Alles rund um das Thema Multimedia unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
kobobabunga
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 15. Feb 2007, 19:14
Wohnort: im Keller
Kontaktdaten:

Sound-Wirrwarr

Beitrag von kobobabunga »

Hallo zusammen,
hab mir jetzt die neue 11.1 mit KDE 4 (geupdatet auf 4.2) installiert und ich muss sagen, echt klasse.
Aber das mit dem Sound will nicht so funzen, wie ichs will ;)
Mit aRts unter KDE3.5 hatte ich nie probleme, sowohl die KDE-Anwendungen als auch 3rd-Party-Programme haben ihren Sound über arts ausgegeben (und wenn doch nicht, half ein "artsdsp"). Aber jetzt machen alle Programme was sie wollen: Amarok (2.0.2) ignoriert die Lautstärkeeinstellungen von KMix (bis auf den Master-Mute-Knopf), während sich die Lautstärke z.B. des Flash-Players im Feuerfuchs oder von Skype wieder mit dem Mixer regeln lässt. Wenn Amarok läuft, verweigern manche nicht-KDE-Anwendungen den Dienst (z.B. Audacity, World of Goo).
Mit den Spielen ist es auch so eine Sache: ich starte Vollbild-3D-Games normalerweise über xgame auf einem separaten X-Screen, um mit Strg+Alt+F7/8 bequem zwischen Desktop und Spiel wechseln zu können (sozusagen als Boss-Key :D ), aber komischerweise funktioniert da jetzt der Sound nicht, wenn ich KDE laufen habe (auch ohne Amarok & Co.)
Und für was machen eigentlich die hundert verschiedenen "Backends" wie GStreamer, Phonon, xine, esd, PulseAudio und wie sie alle heißen?
Könnte mich da jemand ein bisschen aufklären?

Danke!!
Antworten