Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Howto: Wireless Lan unter SuSE Linux mit Linuxant

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
DaBomb

Howto: Wireless Lan unter SuSE Linux mit Linuxant

Beitrag von DaBomb »

Hallo an alle,

da Wireless Lan unter Linux nicht so einfach ist, wie unter Windows, möchte ich Euch den Weg dorhin etwas erleichtern.

Die letze Zeit zeigte, dass die Nachfrage für WLan unter Linux in diesem Forum stieg.
Unter dem großen Sortiment stellt sich natürlich die Frage: Welche Karte wird überhaupt von SuSE oder Linux unterstützt :?: :?:

Offen gestanden ist momentan der Support für Wireless Lan unter Linux noch ziemlich schwach abgedeckt (gemessen an dem marktführenden Betiebssystem).

Mir ist keine Karte bekannt, die angeschlossen wird und reibungslos lief. Allerdings muss ich auch gestehen, dass ich nicht stundenlang 1000 Foren danach durchstöbere, weil das nicht Sinn der Sache ist.

Fakt ist, dass es in den USA eine Firma Names Linuxant (ich habe keinen Werbevertrag!!!), welche eine relativ großes Chipsortiment unterstützt. Linuxant ging den Weg, dass sie es schafften, die Windowstreiber für Linux zu emulieren und brauchbar zu machen. Allerdings ist auch deren Arbeit nicht gratis, sodass für einen dauerhaften Gebrauch eine Lizenz nötig ist für den Umkostenbeitrag von einmalig 19$.
Wem dies nicht zusagt, der sollte auf die SuSEVersion warten, die den hochgelobten 2.6.0-Kernel inne hat, da dieser den Punkt Wireless Lan gut -bzw. besser abdecken soll.

Für die, die Linuxant nutzen möchten, hier eine ausführliche Installationsanleitung:

Du musst den Treiber von Linuxant (www.linusant.com) saugen und dann einen Ordner mit den XP Treibern in deinem Verzeichnis erstellen. Beispiel für die Grundstruktur: /home/xxx/wlan/xp_treiber
(Den Treiber als RPM-Paket in wlan downloaden und installieren; die XP Treiber in einen separaten Ordner unterhalb von /wlan)
Den Treiber installierst Du dann über Yast (Grafisch) oder über Konsole, wobei ich Dir, wenn Du Einsteiger bist, den grafischen Teil anrate. Das ist ein "rpm" Paket, dass Du einfach mit Yast installieren kannst. Nach der Installation musst Du auf die Linuxantpage gehen und eine Lizenz erwerben. Ich rate Dir die TRIAL Version, da die 30 Tage zum Test gratis ist. Hast Du diese erworben, folge einfach den Linuxantschritten. Du musst dann noch den Lizenzkey eintragen, den Du per Email zugeschickt bekommst. Im Anschluss müsste dann Deine Wlankarte anspringen.
Nun kannst Du auch ganz bequem über YAST in der Netzwerkkartenkonfiguration Dein Wireless Lan konfigurieren. Hier noch ein Beispiel, falls Du einen Router hast.

RouterIP ist wahrscheinlich 192.168.1.1 (oder?)
Also: DHCP ausschalten. Statische IP anklicken. IP z.B. 192.168.1.2 (möglich von 192.168.1.2 - 1.99)
Subnet 255.255.255.0 (ist das Feld neben IP).
Standartgateway (RouterIP -> z.B. 192.168.1.1)
Bei Hardwaredetails solltest Du auf Funkverbindungseinstellung klicken und dort Deine ESSID (z.B. Wireless ;muss jedoch die selbe sein, wie die bei der Routerkonfig angegeben ist!!!! Standartwert ist meistens "any"). Dann wird automatisch als option "add hoc" angegeben sein. Dies auf "managed" in Deutsch "verwalten" ändern. Jetzt noch den Netzwerkschlüssel eintragen, falls Netzwer geschützt wurde.
So, als DNS solltest Du auch einen angeben, um ins internet zu gelangen. Hier der der Deutschen Telekom 194.25.2.129

Dann immer auf OK bzw. weiter klicken, bis SuSE Yast beendet. Dann öffne mal die Konsole und gibst ein (user ist hier egal): ping 192.168.1.1 (RouterIP).
Dann sollte er Dir hinten Sekundenangaben machen, ( die Zeit der Kommunikation zwischen PC und Router )


Bitte führt erstmal diese Schritte aus, bevor Ihr gleich hier Hilfe im Forum sucht. Natürlich helfen die anderen User und ich Euch gerne, jedoch versuche ich den W-Lan-Bereich so effektiv wie nur möglich zu gestalten und es macht auch keinen Sinn, wenn hier 10 verschiedene Artikel über die selbe Karte geschrieben werden.

:!: Wenn Ihr nach meinem Vorschlag trotzdem noch Probleme habt, dann schaut bitte erstmal, ob nicht schon einer Die Eure Karte hier aufgeführt hat und beschreibt Euer Problem dann auch bitte in der Entsprechenden Rubrik.

Sollte dies nicht der Fall sein und die Karte noch nicht angesprochen sein, dann könnt Ihr gerne Euer Anliegen schreiben.

Viel Erfolg und viel Spaß mit Wireless Lan
Benutzeravatar
moenk
Administrator
Administrator
Beiträge: 1398
Registriert: 15. Aug 2003, 15:36
Wohnort: N52° 27.966' E013° 20.087'
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk »

Nee, es muss doch irgend _eine_ Karte geben, die mit SuSE 8.2 direkt aus der Schachtel funktioniert. Das wäre doch mal spannend.
Sowas steht leider auch nicht explizit bei SuSE auf der Support-Datenbank. Da wundert mich nur dass es diesen Orinocco-Treiber nicht mehr gibt, der so die Basis-Chips unterstützen soll: http://sourceforge.net/projects/orinoco/
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Ist mir nichts bekannt und ich habe mich rund 2 Monate mit Wlan unter Linux auseinander gesetzt.

Die SuSE Datenbak bestätigt mir ja leider!!!
Antworten