Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Funknetzkarte Vigor 510 USB

Alles rund um das Internet, Internet-Anwendungen (E-Mail, Surfen, Cloud usw.) und das Einrichten von Netzwerken einschl. VPN unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
p.yam
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 7. Jan 2004, 20:57
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Funknetzkarte Vigor 510 USB

Beitrag von p.yam »

vorausgeschickt: hier schreibt ein newbie. wie ich in diesem forum nachlesen kann, konnte der router DraytekVigor2500 für den internetzugang benutzt werden. dieser routet auch in meinem wlan. es will mir nicht gelingen die funknetzkarte vigor 510 unter suse 9.0prof. zum arbeiten zu bringen. suse 9.0 prof. hat diese karte als "andere" erkannt. das kontrollicht der karte leuchtet beim hochfahren. folgendes habe ich in yast konfiguriert: die statische IP der karte eingesetzt, den router mit seiner IP als gateway eingetragen. vollkommen im dunkeln tappe ich bei den "hardwaredetails" einstellungen; ebenso bei den optionen fuer dhcp client; die zusammengetragenen informationen der letzten tage sind ebenfalls widersprüchlich: da wird einerseits behauptet, der neue kernel solle abgewartet werden; der support will sich schon gar nicht mit funknetzkarten abgeben; andererseits hoere ich auch von erfolgen, wie auch hier in diesem forum nachlesbar. gibts fuer mich irgendwlche tips :wink:
nothing failes like success
Gast

Beitrag von Gast »

Hallo P.Yam,

die Vigor-Karte ans Lafen zu bekommen ist m.M. nach nur was fuer Profis. Ich habe es jedenfalls nicht geschafft.

Es gibt sehr komplizierte Anleitungen, wo man Kernel (o.ä.) mit irgendwelchen Teilen von den Original-Windowstreibern neu compilieren muss.

Ich habe die Finger davon gelassen und mir auf die Empfehlung der EasyLinux-Zeitung eine ELSA MC11 gekauft, die nach deren Angaben (Zeitung und email) nur eingesteckt werden muss und dann sofort läuft.

Bir mir jedenfalls noch nicht :-((

cu

Uwe
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Hi,

also ich denke, dass die Aussage "nur Profis" bekommen sowas hin, ist falsch, da ich mich auch nicht als Profi sehe.

Folgendes:
Ich habe bereits einigen schon helfen können.
Es gibt eine gewisse Grundkonfiguration, die frontenübergreifend für alle Karten notwendig ist.

Dies hab ich schon mehrmals detailiert beschrieben. Schau Dir einfach mal die verlinkten Seiten an und versuche dies für Dein System zu übernehmen.

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=792
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=918
Benutzeravatar
p.yam
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 7. Jan 2004, 20:57
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

vigor 510

Beitrag von p.yam »

hallo DaBomb(Guru)
ich werde das alles gleich mal so machen wie du vorschlägst. unter der adresse: http://www.linux-wlan.org/docs/wlan_adapters.html wird die vigor 510 karte tatsächlich geführt (hoffnung). vielleicht kannst du mir erklären was dort die kartenspezifikation: (User/Vendor Report) Linux-wlan-ng sagen will??? :roll:thumbUp p.yam
nothing failes like success
Gast

alles so gemacht wie du vorgeschlagen hast

Beitrag von Gast »

hi daBomb.......
hatte leider keinen erfolg; wlan, wireless tools sämtlich installiert.
so sieht meine config jetzt aus:[b]
(von oben nach unten punkt fuer punkt)
Konfiguration der Netzwerkadresse[/b]
statische adresse als: 192.168.1.2 (255........etc)
[b]Rechnername und Nameserver[/b]
linux // local
Hostname über DHCP ändern ist ausgewählt
194.25.2.129 // local
Nameserver und Suchliste über.........ist ausgewählt
[b]Routing[/b]
192.168.1.1
[b]Optionen für DHCP Client[/b]
lediglich in der zweiten Zeile AUTO
[b]Hardwaredetails[/b]
Netzwerktyp: wlan-usb
das ist hier alles, kein Modulname eingetragen keine Optionen eingetragen
[b]Einstellungen für Funkverbindungen[/b]
Betriebsmodus // verwaltet
Netzwerkname // any
das ist alles keine Netzwerkerkennung(?)
(die verschlüsselung ist in der Routerconfig nicht aktiviert, also: hier: leer)
Spitzname / auch leer
-----------------------------
wenn ich pinge kann das netzwerk nicht erreicht werden: was koennte ich denn noch tun?
[b]vielen dank p.yam[/b]
Benutzeravatar
p.yam
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 7. Jan 2004, 20:57
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

kleinen schritt weiter gekommen

Beitrag von p.yam »

hi daBomb
bin gerade einen kleinen schritt weiter gekommen: habe das systemprotokoll gelesen > das sagte: keine pcmcia > also installiert > jetzt (SUPA) blinkt die karte UND ich kann pingen wenn auch ohne erfolg; ein weiterer eintrag im systemprotokoll ist: "wlanO: no IPv6 routers present"; ich glaube es geht voran. kannst du damit etwas anfangen?
p-yam
nothing failes like success
Benutzeravatar
p.yam
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 7. Jan 2004, 20:57
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

zusammenfassung+fragen

Beitrag von p.yam »

hallo daBomb(und andere)
ich fasse mal zusammen (und äußere zweifel:

a) ich installiere die standardinstallation von suse9prof. dann: vigor karte hat dauerlicht (das ist der betriebsmodus), konfiguriere in yast entsprechend, habe keine internetverbindung, kann nicht pingen; konqueror gibt bei url aufruf die meldung "unbekannter rechner...";

b)standardinstallation von suse9prof plus nachinstallation von: pcmcia, wlan, wireless, jetzt blinkt die karte; entsprechende konfiguration in yast; dann kann ich zumindest pingen (obwohl immer noch: network unreachabel); konqueror rührt sich überhaupt nicht mehr;

und jetzt weiss ich nicht mehr weiter.......
:shock: hat jemand einen tip?
nothing failes like success
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Hi,

probier mal Folgendes aus:

Konsole öffnen

switch user root -also userwechsel auf root

gib dann mal ifconfig ein.
Hier werden Deine Networkinterfaces aufgelistet.
Was wird hier angegeben? Wahrscheinlich fehlt dir das eth0 Interface, oder? Wird wohl nur lo angegeben.
Probier mal deine saveIP 127.0.0.1 und Deine statische IP anzupingen. Wenn das geht, hast Du schonmal Sicherheit darin, dass Deine Karte nicht defekt ist.

Probier es mal aus und gib dann feedback.
Das kriegen wir schon noch hin! :-)
Benutzeravatar
p.yam
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 7. Jan 2004, 20:57
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

ohne

Beitrag von p.yam »

hallo da bomb(und andere)
danke fuer den reply. ich antworte mal in stichpunkten:
-----------------------------------------------

>switch user root -also userwechsel auf root;
das funktioniert nicht; switch wird von der bash als unbekannter befehl zurückgegeben;
-----------------------------------------------

>jedoch kann ich ja eine root konsole oeffnen, dort erscheint bei ifconfig:

>wlan0 Protokoll: Ethernet Hardware Adresse (hier ist die richtige MAC Adresse eingesetzt); inet Adresse (ebenfalls die richtige Adresse eingesetzt) Bcast: 192.168.1.255 (das finde ich irritierend) Maske: (die richtige Maske ist eingesetzt); inet6 Adresse: (eine lange Folge von Buchstaben,Zahlen); Gültigkeitsbereich: Verbindung;

UP BROADCAST RUNNING MULTIKAST MTU:1500 Metric:1
(alle weiteren angaben mit "0")

>ethO Protokoll: Ethernet, Hardwareadresse (die Adresse), inet6 Adressse (entsprechend) Gültigkeitsbereich: Verbindung,
(dann das übliche, wobei nur TX packets: 5 und TX bytes: 2438) alles andere: 0

dann gibts noch:

>lo (die angaben hierzu sehen alle ganz physiologisch aus)
----------------------------------------------

kann sowohl den rechner als auch die karte anpingen (die funktioniert auch sowieso unter xp);
-----------------------------------------------
EIN PAAR SACHEN ZUM ROUTER:
dort ist als SSID "default" eingestellt (ich nehme an es ist die SSID des routers); jedoch mit der option: "SSID verdecken" und als erläuterung:
"Mit dieser Option ist das Funknetzkennwort nicht jedem Rechner zugänglich, das Funknetz somit passwortgeschützt ???????????",
-------------------------------------------------
tja, das ganze ist ein ziemliches rätsel...... :wink: p.yam
nothing failes like success
Benutzeravatar
p.yam
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 7. Jan 2004, 20:57
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von p.yam »

hallo daBomb (und alle):

soeben schrieb ich doch:
--------------
EIN PAAR SACHEN ZUM ROUTER:
dort ist als SSID "default" eingestellt (ich nehme an es ist die SSID des routers); jedoch mit der option: "SSID verdecken" und als erläuterung:
"Mit dieser Option ist das Funknetzkennwort nicht jedem Rechner zugänglich, das Funknetz somit passwortgeschützt ???????????",
--------------
DAS WAR`S: ich musste in yast bei den angaben zur funknetzkarte: default unter der ESSID einsetzen. jetzt klappt die verbindung!!!!!!!; daBomb, solltest du mal irgendetwas brauchen: software,hardware,tips, website etc: lass es mich wissen.........p.yam
nothing failes like success
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Hi p.yam,

switch user ist die Bedeutung des Syntax su - root z.B.
In einem Unixsystem mit vielen usern ist dies vorteilhaft. Bei Linux wird mit dem einfachen Befehl "su" der rootuser gezogen. Für alle anderen muss der jeweilige Name dahintergesetzt werden. su - mustermann z.B.
Soviel dazu :-)

Die Bezeichnung "Guru" ist nicht eine selbstgegebene Klausel, sondern vom Forum vergebene "userebene", die aufgrund der Anzahl der Beiträge vergeben wird! 8)

So, zurück zu Deinem Problem:
Sofern der WEP Key aktiv ist, ist das Netz für andere User zwar sichtbar, jedoch muss für das Hineinkommen ins Netz der Key angegeben werden.

Jo, freut mich, dass es bei Dir nun geht.
Danke für Dein Angebot. Vielleicht komme ich ja mal darauf zurück! :)

Bis dahin
DaBomb
Benutzeravatar
p.yam
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 7. Jan 2004, 20:57
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

desaster

Beitrag von p.yam »

hallo daBomb,
eben funktionierte noch alles, und jetzt: großes desaster.
------------------------------------
was habe ich ausgeführt:
eigentlich lediglich unter linux die bildschirmauflösung geändert, wobei "etwas" abgestürzt ist, was ich nicht mehr nachhalten kann. musste dann den cpu "hart" ausbremsen (stecker gezogen). jetzt funktioniert weder unter win noch linux das netzwerk, was hinzukommt: wenn ich den treiber unter win neu installieren will bekomme ich: "kernel.exe: Fehler in Anwendung"(Die anweisung in (zahlenfolge) verweist auf Speicher in (zahlenfolge). Der Vorgang read konnte nicht auf dem Speicher durchgeführt werden."
--------------------------------------
inwiefern beeinflusst denn die linux installation den windowskernel??
--------------------------------------
fällt dir dazu vielleicht etwas ein.
--------------------------------------
ps: das mit dem guru ist jetzt klar (sorry).
--------------------------------------
woran könnte es liegen, das, wenn ich das linux system hochfahre, der rechner deutlich (sehr deutlich) "gas gibt" (festplattengeräusch) und zwar permanent (muss ich da vielleicht bei der installation irgendetwas "von hand" ändern?).
---------------------------------------
tja hier ist jetzt erstmal alles essig, mal sehen (obwohl ich in meinem profil html angestellt habe (schon zweimal) steht es nicht zur verfügung.....auch komisch);
grüsse p.yam
nothing failes like success
Gast

gruenes licht

Beitrag von Gast »

hi daBomb,
so, erst mal wieder gruenes licht für win........linux installiere ich gerade neu.
---------------------------------
a) ich glaube ich verstehe die "num lock" funktion der tastatur nicht richtig:
wenn linux hochgefahren ist und ich führe einen reboot durch bleibt das system stecken wenn num lock aktiviert ist, nicht jedoch wenn der cpu hochgefahren wird (num lock aktiv trotzdem systemstart) was bedeutet das?
---------------------------------
b) muss ich das system jedesmal neu starten wenn ich config änderungen mit yast durchgeführt habe?
---------------------------------
c) unter os x 10.2.3 gibt es tools die den "finder" neu starten ohne neustart;
gibts so etwas auch für linux?
---------------------------------
tja fragen ueber fragen............
gruesse p.yam
---------------------------------- :wink:
DaBomb

Beitrag von DaBomb »

Oh oh... was machst Du denn? 8)

Klappt´s wieder????
Gast

Beitrag von Gast »

hey p.yam,

läuft bei dir nun eigentlich das WLAN unter Linux??? Wenn ja kannst Du viell. einem absoluten Linux-Neueinsteiger deine Anleitung zum Laufenlassen eines WLAN posten ???? Welche Fehler sind dir unterlaufen ??? Woran lag's letztendlich ? Große Dank an große Mann schon mal im Voraus

Gruß,

dConan

PS: Habe Suse 9pro, Draytek Hardware von 1&1 (VigorUSB-Karte + Draytek 2500We Router), Unter Win läufts, aber wenn's unter Linux liefe ...
Antworten