Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GUI beendet, aber Prozeße laufen weiter

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
adimeymuc
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: 7. Mär 2015, 13:56

GUI beendet, aber Prozeße laufen weiter

Beitrag von adimeymuc »

Tumbleweed 20190527, mit KDE Frameworks 5.58.0, Qt 5.12.3

Kein wirkliches Problem, aber lästig, ist mir bei einigen KDE-Programmen folgendes Verhalten aufgefallen:

Wenn ich das Programmfenster (GUI) über das Menü mit „Datei --> Beenden“ schließe, läuft, gemäß top, in manchen Fällen der zugehörige Prozeß weiter (ohne als “zombie” erkannt zu werden).

Ein “killall” auf der Konsole wirkt dann.

Aufgefallen ist mir das bisher bei:
* ktorrent (regelmäßig, hier werden weiter weiterhin Anfragen an UDP tracker gesendet)
* akregator
* kRename

Ob das immer der Fall ist habe ich noch nicht systematisch ausgetestet. Wenn das ein Bug ist, liegt dann die Ursache in der plamashell?* Zumindest werden die Netzwerkanfragen protokolliert.


*(Letztere läuft bei mir immer in einer Konsole, weil sie nach dem Hochfahren nur einen Klick auf ein Symbol erlaubt, dann spielt der Windowsmanger nicht mit, sondern zeigt nur einen Strich, aber das ist ein ganz anderes Ärgernis).
Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 654
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

Re: GUI beendet, aber Prozeße laufen weiter

Beitrag von Gräfin Klara »

adimeymuc hat geschrieben: 23. Jun 2019, 13:38 ... ohne als “zombie” erkannt zu werden
Das sind keine Zombies.
Vor etwa einem Jahr hat ein en­ga­gierter Programmierer ein Library veröffentlicht, mit dem sich Applikationen nur ihrer Haut entledigen können.
D.h. man sieht die Applikation zwar nicht mehr aber alle Vorbereitungsarbeiten und Konfigurationen bleiben als Prozess erhalten.
Startet man das Programm erneut, streift sich der Prozess nur noch den Mantel über und .. schwups .. schon zeigt er sich wieder.
Im Grunde sollte jede Applikation, die dieses Feature verwendet, irgendwo ein Häkchen haben mit dem Hinweis: "Wollen Sie den Schnellstart aktivieren?"
Oder es existiert irgendwo als globales Angebot.
Wenn das nicht angeboten wird, dann ist der Programmierer ein schlampiger Sack. Es gibt Anwender, die das verständlicherweise so nicht wollen - wie du.
Melde einen Bug und mach ihm Feuer unterm Hintern. Schreib irgendwas über "heimlicher Datenverkehr ist nicht auszuschließen".
Dann ist das Häkchen dran, so schnell kannst du gar nicht updaten.

Gruß
Gräfin Klara
Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 2378
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00

Re: GUI beendet, aber Prozeße laufen weiter

Beitrag von gehrke »

Gräfin Klara hat geschrieben: 23. Jun 2019, 17:23 Vor etwa einem Jahr hat ein en­ga­gierter Programmierer ein Library veröffentlicht
Hast Du dazu mal einen Namen oder einen Link, um dies genauer nachzulesen?
TNX
Keinen Bock mehr auf zentralisierte soziale Netzwerke von US-Konzernen?
https://www.kuketz-blog.de/das-fedivers ... nteressen/ (Join the fediverse: Friendica, Mastodon, Diaspora und vieles mehr)
Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 654
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

Re: GUI beendet, aber Prozeße laufen weiter

Beitrag von Gräfin Klara »

gehrke hat geschrieben: 26. Jun 2019, 07:39 .. dies genauer nachzulesen?
Wenn du das genau wissen möchtest, empfehle ich ein Studium bei Windows (Visual Studio).
Ab Kernel (ich glaube Vista) gibt es ein SuperFetch und ein ReadyBoost. Beides entspricht diesem
Verfahren, steht aber unter Windows weitaus besser dokumentiert zur Verfügung.
Der service SuperFetch arbeitet für das prefetching von Applikationen wie unter Linux der process kdeinit.
In beiden Fällen werden alle typischen libraries unter X (z.B. libqt,libkdeui) bzw. virtuelle container (Windows Libraries) in
einem process bzw. service vorgehalten und der Applikation beim startup zur Verfügung gestellt.
Geschwindigkeitsgewinn liegt bei ca. 200ms (ohne) zu 15mS (mit). (Eigene Messung, andere behaupten andere Werte)
Linux geht hier weiter und bietet in der Umgebung von KInit > KUniqueApplication > KApplication
die Möglichkeit zum Bau einer privaten Umgebung mit eigenem process für ein spezielles prefetching mit ReadyBoost Funktionalität.
Damit läßt sich die Geschwindigkeit weiter steigern, weil der process nur das vorhält, was die dezitierte Applikation benötigt.
Zu diesem Thema ließe sich ein Buch schreiben ...

Gruß
Gräfin Klara
Benutzeravatar
adimeymuc
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: 7. Mär 2015, 13:56

Re: GUI beendet, aber Prozeße laufen weiter

Beitrag von adimeymuc »

Bin ich jetzt endlich dazu gekommen https://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=409730
Benutzeravatar
adimeymuc
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: 7. Mär 2015, 13:56

Re: GUI beendet, aber Prozeße laufen weiter

Beitrag von adimeymuc »

um den Bugreport hat sich niemand mehr gekümmert bis jetzt. :nosmile:

Was mir aufgefallen ist, zumindest bei ktorrent, daß vor allem Netzwerkanfragen über udp geschickt werden wenn magnets in der Warteschleife hängen, die aber noch nicht gestartet wurden.
Benutzeravatar
adimeymuc
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: 7. Mär 2015, 13:56

Re: GUI beendet, aber Prozeße laufen weiter

Beitrag von adimeymuc »

Zweieinhalb Jahre später und eine mögliche Lösung (d.h. die Fehlerquelle) tut sich auf:

Ich habe festgestellt, daß wenn man die ktorrent GUI nicht über das Menu oder den x-Knopf schließt, sondern über das Icon in der Kontrolleiste, kommt einer von diesen unsäglichen „bist Du sicher?“ Alerts.
Dieser erscheint nicht bei den anderen Methoden.
Mein Verdacht, daß hier iregndwas schlampig programmiert, dieser nicht erscheinende Alert im Hintergrund den Prozeß weiterlaufen läßt (für krname wohl ähnliches passiert habe ich nicht getestet)

(Den Bugreport bei KDE ergänze ich nicht, da dort eh kkeine Reaktion erfolgt!)
Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 4204
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: GUI beendet, aber Prozeße laufen weiter

Beitrag von Sauerland »

akregator schließt hier (Leap 15.3) über das Datei-Beenden Menü, nicht aber über das X rechts oben!! im Fenster, dann läuft er in der Kontrollleiste weiter.
Desktop: OpenSUSE Leap 15.3, Nvidia-Grafik Kernel 5.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.3, Intel-Skylake, Kernel 5.3
Benutzeravatar
adimeymuc
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: 7. Mär 2015, 13:56

Re: GUI beendet, aber Prozeße laufen weiter

Beitrag von adimeymuc »

Wie gesagt akregator ist nur einer von Dreien wo mir das aufgefallen ist, weitere „Schuldige“ sind krename und ktorrent. Letzteres das wirklicheProblem, weil ich immer mal wieder an einem universitären Netz hänge wo man torrents nicht sooo gern sieht und alles über port 3128 (squid) läuft.

Erscheint mir eben unlogisch, wenn von drei Möglichkeiten im GUI ein Programm zu beenden, nur eines wirklich funktioniert. Ich sage da einfach nur noch killall ... :roll:
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1360
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: GUI beendet, aber Prozeße laufen weiter

Beitrag von marce »

man könnte nun aber auch sagen: gerade bei Torrent und anderen Tools für Filesharing will man eigentlich, daß die Services im Hintergrund weiterlaufen, wenn man die GUI beendet hat...
Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 4204
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: GUI beendet, aber Prozeße laufen weiter

Beitrag von Sauerland »

Und wenn man schaut, sind das alles KDE Programme......

Its a feature.........

Sobald ich den Haken bei "Anzeige im Systemabschnitt der Kontrollleiste" herausnehme, wird Kmail bzw. Kontact beim klicken auf den Schließen Button rechts oben auch beendet.....
Es ist ja auch sinnvoll, das Programm nur zu minimieren, wenn es in der Kontrollleiste läuft........
Desktop: OpenSUSE Leap 15.3, Nvidia-Grafik Kernel 5.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.3, Intel-Skylake, Kernel 5.3
Antworten