Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Produktionsreife SLES 15?

Alles rund um die Server (Web-, Mail-, Datenbank-, Datenaustausch-, etc.) die man unter Linux betreiben kann

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1840
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Produktionsreife SLES 15?

Beitrag von gehrke » 19. Sep 2018, 20:36

Moin *,

ich hätte hier mal Gesprächsbedarf zum kommerziellen Ableger von SUSE. Ich habe eine Handvoll Server, welche als Xen-Hypervisor unter SLES 11.4 laufen. Teilweise sind das Produktivsysteme.
Der Support für 11.4 läuft Ende März aus und eine Migration steht an.

Nun stehe ich vor der Qual der Wahl, entweder auf SLES 12.3 zu migrieren, welches ordentlich abgehangen ist und mit welchem wir in den domU's auch schon Erfahrung haben. Oder als Alternative auf SLES 15.0 zu migrieren, welches unter Enterprise-Maßstäben knackfrisch ist und wo wir noch keine Erfahrungen haben.

Hauptsächliche Argumentation pro 15.0 wäre 4 Jahre länger Laufzeit und eine Migration gespart. Allerdings kann ich die Gefahren durch die frische Distribution nicht so wirklich einschätzen.

Hat schon jemand SLES 15 mit Xen und LinuxHA am Start und möchte was dazu sagen?
TNX

Glückauf,
gehrke

Werbung:
Benutzeravatar
Uwe.Lü
Hacker
Hacker
Beiträge: 457
Registriert: 7. Nov 2004, 22:21

Re: Produktionsreife SLES 15?

Beitrag von Uwe.Lü » 20. Sep 2018, 15:09

never chance a winning team, auf deutsch, an Deiner Stelle wuerde ich vorerst nicht aendern, den OS Leap 15 ist noch nicht sehr lange online ist.
Aber bitte, das ist meine ganz private Meinung.
Acer Aspire V17 Nitro - Black Edition, Distribution: openSUSE Leap 15.0 (x86_64), NVIDIA Corporation GM107M (GeForce GTX 860M)
Acer Extensa, Distribution: openSuse Leap 15.0, Kernel-Version: 4.12.14-lp150.11-default

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1840
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Produktionsreife SLES 15?

Beitrag von gehrke » 20. Sep 2018, 15:53

gehrke hat geschrieben:
19. Sep 2018, 20:36
Der Support für 11.4 läuft Ende März aus und eine Migration steht an.
Die Option 'Nichts zu tun' habe ich nicht. 12.3 oder 15.0 ist hier die Frage.

Und: Es geht um SLES 'Suse Linux Enterprise Server'.

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1072
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Produktionsreife SLES 15?

Beitrag von marce » 20. Sep 2018, 17:01

Aktuell kann ich nicht viel sagen - "früher" gab's mit den neuen SLES-Versionen, auch wenn sie sehr frisch waren, eigentlich keine Probleme.

... und da Du ja auf alles, was gerade mit Leap und Konsorten Probleme und Spaß bereitet verzichten wirst (WLAN, Grafik, Div. Desktop-Varianten) und das Ding nur als nackten Hypervisor einsetzen willst würde ich da auch nicht viel erwarten.

... Testen könnt ihr ja, oder? Also nicht "installieren, Augen zu und Produktivbetrieb"?

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1840
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Produktionsreife SLES 15?

Beitrag von gehrke » 20. Sep 2018, 17:18

Dank für die Antwort.
marce hat geschrieben:
20. Sep 2018, 17:01
und das Ding nur als nackten Hypervisor einsetzen willst würde ich da auch nicht viel erwarten.
Das ist tatsächlich so: Reine dom0 mit HA, sonst nix. Sonst würde ich darüber auch gar nicht erst nachdenken.
marce hat geschrieben:
20. Sep 2018, 17:01
.. Testen könnt ihr ja, oder? Also nicht "installieren, Augen zu und Produktivbetrieb"?
Klar, Staging ist vorhanden und Zeit zumindest nominell auch. Aber gerade im Bereich LinuxHA treten Probleme auch trotz intensiver Tests gerne erst in der Produktion auf, jedenfalls nach meiner Erfahrung. Daher die Frage, ob das schon irgendwo läuft.

Der Service-Partner meines geringsten Mißtrauens will auf Nummer Sicher gehen und sagt, immer das erste ServicePack abwarten. Dafür reicht die Zeit aber dann nicht, so dass ich 12.3 wählen müsste, wenn ich darauf höre.

Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4282
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Re: Produktionsreife SLES 15?

Beitrag von Geier0815 » 21. Sep 2018, 08:59

Wir setzen bei uns produktiv noch nicht auf SLES 15 sondern leben erst mal mit der 12er Reihe weiter. Allerdings haben wir auch deutlich andere Anwendungsfälle. Ja, ich bin konservativ, zumindest was produktive Rechner angeht. Andererseits kann auch mit jedem beliebigen Update ein Fehler ins System kommen, eine Garantie auf störungsfreien Betrieb hast Du nie.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1072
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Produktionsreife SLES 15?

Beitrag von marce » 21. Sep 2018, 09:26

So gesehen ist der SLES 15 ja auch frisch und neu - ein grober Blick über Google z.B. sagt da auch, daß da z.B. auch noch keine Zert. für z.B. Oracle vorliegt.

(wenn ich SLES noch im Einsatz hätte) würde ich daher bei der Software, wo man auf ext. Support ggf. angewiesen ist oder ded. Zert. vorliegen (sollten) auf das bauen, was dort supported ist - also den 12er.
Ggf. spielen da ja auch noch SLAS mit ext. Partnern oder die drunter liegende Hardware mit rein.

Für alles andere hätte ich nach einer möglichst ausführlichen Test- und Stage-Phase aber keine größeren Probleme damit, direkt auf den 15er zu gehen.

Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 1840
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00
Wohnort: Münsterland

Re: Produktionsreife SLES 15?

Beitrag von gehrke » 21. Sep 2018, 14:25

Uh oh, ich habe noch eine Abhängigkeit beim Mirroring (derzeit SMT) gefunden:

https://www.suse.com/releasenotes/x86_6 ... ate-325115
3.2.3 SMT Has Been Replaced by RMT
Report Bug
#

SLE 12 is the last codestream that SMT (Subscription Management Tool) is available for.

When upgrading your OS installation to SLE 15, we recommend also upgrading from SMT to its replacement RMT (Repository Mirroring Tool). RMT provides the following functionality:
[...]

Note that unlike SMT, RMT does not support installations of SLE 11 and earlier.
Da wir für eine Übergangszeit bei anderen Komponenten (nicht den Hypervisors) einen Parallelbetrieb mit 11.4 (LTS), 12.x und 15.x fahren müssen, wird der Patch-Prozess nicht weniger komplex.

Weiß noch nicht, wie ich das werten soll. Noch mehr Komplexität für eine Übergangszeit, aber dafür ein abgekürzter Migrationspfad. Auf Dauer wollen und müssen wir auch bei den domU's auf 15, also warum nicht bei der überschaubaren Aufgabe Hypervisor beginnen...

Antworten