Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Partition verschwunden

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Rubardock
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 8. Mai 2008, 14:01

Partition verschwunden

Beitrag von Rubardock » 13. Okt 2008, 18:54

Mhmm... wo soll ich anfangen?!
Ich habe die zweite Festplatte meines PCs ausgebaut gehabt und sie mit einem Gehäuse als externe Festplatte genutzt, als ich in den Semesterferien zuhause war. War anscheinend keine so gute Idee. Denn seit ich sie wieder eingebaut habe, wird die Partition (es gibt nur eine) nichtmehr erkannt. :/

Die fstab sieht folgendermaßen aus:

Code: Alles auswählen

 
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ExcelStor_Techn_VNR21EG201W8GA-part2 /                ext3      	acl,user_xattr        	1 1
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ExcelStor_Techn_VNR21EG201W8GA-part3 /home            ext3       	acl,user_xattr        	1 2
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ExcelStor_Techn_VNR21EG201W8GA-part1 swap             swap       	defaults              	0 0
[b]/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP1654NS0GEJ1JL411994-part1 /home-g		ext3 		acl,user_xattr 		1 2[/b]

proc                 /proc                proc       defaults              0 0
sysfs                /sys                 sysfs      noauto                0 0
debugfs              /sys/kernel/debug    debugfs    noauto                0 0
usbfs                /proc/bus/usb        usbfs      noauto                0 0
devpts               /dev/pts             devpts     mode=0620,gid=5       0 0
/dev/fd0             /media/floppy        auto       noauto,user,sync      0 0 
Es geht um den fett markierten Eintrag.
Wenn ich meine Suse (10.3, KDE) mit dieser fstab starten möchte bekomme ich einen Fehler, der mich auf das Fehlen eben dieses Eintrages hinweist, und werde auf ein textbasiertes Rettungssystem verwiesen.
Die Platte wird erkannt, die Partition nicht. /dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP1654NS0GEJ1JL411994-part1 ist also nicht vorhanden. Yast weist mich darauf hin, dass auf eben dieser Platte nichts erkannt werden konnte.
Der absolute Knaller ist aber, dass eine Knoppix-LiveCD die Partition erkennt und problemlos mounten und verwenden kann.
Und nun seid ihr gefragt, ihr guten Geister des Forums: Was kann ich tun, bzw. welche Informationen benötigt ihr noch?
ALL YOUR BASE ARE BELONG TO US

Werbung:
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3710
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Re: Partition verschwunden

Beitrag von towo » 13. Okt 2008, 19:05

1. Da ist nichts fett markiert!
2. poste

fdisk -l
ls -al /dev/disk/by-id

3. Die genaue Fehlermeldung im Wortlaut, wäre mehr als hilfreich für uns!
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Rubardock
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 8. Mai 2008, 14:01

Re: Partition verschwunden

Beitrag von Rubardock » 20. Okt 2008, 14:10

Man entschuldige die Lange wartezeit :/

Oh. Entschuldigung. Mein Fehler.
Ich dachte auch in

Code: Alles auswählen

[code]
[/code] würde

Code: Alles auswählen

[b][/b]
funktionieren.
fdisk -l ergibt:

Code: Alles auswählen

fdisk -l

Disk /dev/sda: 82.3 GB, 82348277760 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 10011 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0x21210f98

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sda1               1         262     2104483+  82  Linux swap / Solaris
/dev/sda2   *         263        3918    29366820   83  Linux
/dev/sda3            3919       10011    48942022+  83  Linux

Disk /dev/sdb: 160.0 GB, 160041885696 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 19457 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0x91ce91ce

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sdb1               1       19457   156288321   83  Linux

Disk /dev/sdc: 2014 MB, 2014838784 bytes
64 heads, 63 sectors/track, 976 cylinders
Units = cylinders of 4032 * 512 = 2064384 bytes
Disk identifier: 0x00000000

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sdc1               1         976     1967489+   6  FAT16


Letzteres, also "ls -al /dev/disk/by-id" gibt folgendes aus:

Code: Alles auswählen

ls -al /dev/disk/by-id
insgesamt 0
drwxr-xr-x 2 root root 380 14. Okt 01:37 .
drwxr-xr-x 5 root root 100 14. Okt 01:37 ..
lrwxrwxrwx 1 root root   9 14. Okt 01:37 ata-ExcelStor_Technology_J680_VNR21EG201W8GA -> ../..
/sda
lrwxrwxrwx 1 root root  10 14. Okt 01:37 ata-ExcelStor_Technology_J680_VNR21EG201W8GA-part1 ->                 ../../sda1
lrwxrwxrwx 1 root root  10 14. Okt 01:37 ata-ExcelStor_Technology_J680_VNR21EG201W8GA-part2 ->                 ../../sda2
lrwxrwxrwx 1 root root  10 14. Okt 01:37 ata-ExcelStor_Technology_J680_VNR21EG201W8GA-part3 ->                 ../../sda3
lrwxrwxrwx 1 root root   9 14. Okt 01:37 ata-SAMSUNG_SP1654N_S0GEJ1JL411994 -> ../../sdb
lrwxrwxrwx 1 root root   9 14. Okt 01:37 edd-int13_dev80 -> ../../sda
lrwxrwxrwx 1 root root  10 14. Okt 01:37 edd-int13_dev80-part1 -> ../../sda1
lrwxrwxrwx 1 root root  10 14. Okt 01:37 edd-int13_dev80-part2 -> ../../sda2
lrwxrwxrwx 1 root root  10 14. Okt 01:37 edd-int13_dev80-part3 -> ../../sda3
lrwxrwxrwx 1 root root   9 14. Okt 01:37 edd-int13_dev81 -> ../../sdb
lrwxrwxrwx 1 root root   9 14. Okt 01:37 scsi-SATA_ExcelStor_Techn_VNR21EG201W8GA -> ../../sda
lrwxrwxrwx 1 root root  10 14. Okt 01:37 scsi-SATA_ExcelStor_Techn_VNR21EG201W8GA-part1 -> ../                ../sda1
lrwxrwxrwx 1 root root  10 14. Okt 01:37 scsi-SATA_ExcelStor_Techn_VNR21EG201W8GA-part2 -> ../                ../sda2
lrwxrwxrwx 1 root root  10 14. Okt 01:37 scsi-SATA_ExcelStor_Techn_VNR21EG201W8GA-part3 -> ../                ../sda3
lrwxrwxrwx 1 root root   9 14. Okt 01:37 scsi-SATA_SAMSUNG_SP1654NS0GEJ1JL411994 -> ../../sdb
lrwxrwxrwx 1 root root   9 14. Okt 01:37 usb-SAMSUNG_Samsung_Digital_Camera -> ../../sdc
lrwxrwxrwx 1 root root  10 14. Okt 01:37 usb-SAMSUNG_Samsung_Digital_Camera-part1 -> ../../sdc                1
Die letzten beiden Zeilen sollten uninteressant sein. Das müsste nur meine Kamera sein, die als "USB-Stick fungiert, da ich zuhause zur Zeit kein Internet habe :(
ALL YOUR BASE ARE BELONG TO US

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3710
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Re: Partition verschwunden

Beitrag von towo » 20. Okt 2008, 14:41

lrwxrwxrwx 1 root root 9 14. Okt 01:37 scsi-SATA_SAMSUNG_SP1654NS0GEJ1JL411994 -> ../../sdb
Es gibt keine ID für diese Partition, somit hat Dein System völlig Recht, wenn es meint diese Partition ist nicht vorhanden.

Trag in der fstab die UUID ein und gut is.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Rubardock
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 8. Mai 2008, 14:01

Re: Partition verschwunden

Beitrag von Rubardock » 23. Okt 2008, 18:16

Erstmal herzlichen Dank für die Hilfe.
Doch leider gibt es in meinem "/dev/disk/by_uuid Verzeichnis" nur drei Einträge, welche die swap-Partition, und meine beiden Partitionen der ersten Platte, repräsentieren. :(
Wie komme ich denn nun an die UUID, die ich in der fstab eintragen soll?
ALL YOUR BASE ARE BELONG TO US

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8782
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Re: Partition verschwunden

Beitrag von admine » 23. Okt 2008, 19:06

Rubardock hat geschrieben: Wie komme ich denn nun an die UUID, die ich in der fstab eintragen soll?
Das sollte über YaST kein Problem sein.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Rubardock
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 8. Mai 2008, 14:01

Re: Partition verschwunden

Beitrag von Rubardock » 28. Okt 2008, 18:47

Ich meine schon. :(
Wenn ich das Partitionierungs-Tool von Yast starte wird mir gesagt, dass die Partition auf der zweiten Festplatte nicht erkennbar sei. Die Platte wird erkannt, aber irgendwas damit anstellen kann ich nicht.
Naja, ich werds mal probieren.
ALL YOUR BASE ARE BELONG TO US

Rubardock
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 8. Mai 2008, 14:01

Re: Partition verschwunden

Beitrag von Rubardock » 4. Nov 2008, 10:28

Ich bekomme es leider nicht hin.
Also genauer gesagt: Ich bekomm leider nicht raus, woher ich die UUID nehmen soll.
Könnt ihr mir da noch weitere Tipps geben, bzw im Idealfall ne ganz simple Anweisung :/
ALL YOUR BASE ARE BELONG TO US

Benutzeravatar
Rainer Juhser
Moderator
Moderator
Beiträge: 3892
Registriert: 14. Aug 2006, 17:03
Wohnort: 04711 Münchhausen

Re: Partition verschwunden

Beitrag von Rainer Juhser » 4. Nov 2008, 10:35

Code: Alles auswählen

ls -l /dev/disk/by-uuid 
Salü vom Rainer Juhser
_________________________
Bist du neu - guckst du hier:
Neu im Linux-Club?...Bitte LESEN! == Bedienungsanleitung Forum == Hilfe zu Antworten aus dem Forum
== WISSEN PUR: Linupedia - das Linux-Club WIKI!

Rubardock
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 8. Mai 2008, 14:01

Re: Partition verschwunden

Beitrag von Rubardock » 6. Nov 2008, 13:27

Leider sind in diesem Ordner nur drei Eintaege, welche die drei Partitionen (1x SWAP, 2x Ext3) der ersten Festplatte symbolisieren. :(
ALL YOUR BASE ARE BELONG TO US

Tooltime
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1202
Registriert: 28. Mai 2008, 17:49

Re: Partition verschwunden

Beitrag von Tooltime » 6. Nov 2008, 17:05

Sieht so aus als hätte udev einen an der Waffel. Hast du eigentlich schon einmal probiert direkt über den Gerätenamen (/dev/sdb1) die Platte ein zu binden.

Rubardock
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 8. Mai 2008, 14:01

Re: Partition verschwunden

Beitrag von Rubardock » 9. Nov 2008, 12:59

Nein. Aber ich werde es glich mal ausprobieren ;)
ALL YOUR BASE ARE BELONG TO US

Rubardock
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 8. Mai 2008, 14:01

Re: Partition verschwunden

Beitrag von Rubardock » 11. Nov 2008, 10:25

Leider gibt es den Eintrag

Code: Alles auswählen

/dev/sda1
nicht, so dass ich mit wütenden Fehlern beworfen werde, wenn ich das in die fstab einsetze.
ALL YOUR BASE ARE BELONG TO US

Tooltime
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1202
Registriert: 28. Mai 2008, 17:49

Re: Partition verschwunden

Beitrag von Tooltime » 11. Nov 2008, 15:54

Was liefert der folgende Befehl als Ergebnis:
  • ls -1 /dev/sdb*

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5107
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Partition verschwunden

Beitrag von josef-wien » 11. Nov 2008, 16:30

Ist das so schwer?
Tooltime hat geschrieben:Hast du eigentlich schon einmal probiert direkt über den Gerätenamen (/dev/sdb1) die Platte ein zu binden.
Und was machst Du?
Rubardock hat geschrieben:Leider gibt es den Eintrag

Code: Alles auswählen

/dev/sda1
nicht, so dass ich mit wütenden Fehlern beworfen werde, wenn ich das in die fstab einsetze.
Das ist kein Wunder. Da ich nicht annehme, daß Du in der Zwischenzeit neu partitioniert hast, ist sda1 immer noch Deine SWAP-Partition.

Rubardock
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 8. Mai 2008, 14:01

Re: Partition verschwunden

Beitrag von Rubardock » 12. Nov 2008, 20:39

@tooltime: Leider im Moment nicht am eigenen Rechner, aber ich werd es baldmöglichst ausprobieren und die ergebnisse posten

@josef-wien: Mhmm... meine SWAP-Partition ist nicht auf besagter sda-Platte. Auf der Platte (die "zweite" in meinem Rechner) sollte nur eine einzige ext3-formatiert Partition sein.
ALL YOUR BASE ARE BELONG TO US

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5107
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Partition verschwunden

Beitrag von josef-wien » 12. Nov 2008, 22:59

In Deinem Beitrag vom 20. Okt 2008, 13:10 Uhr, hast Du mitgeteilt:

Code: Alles auswählen

Disk /dev/sda: 82.3 GB, 82348277760 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 10011 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0x21210f98

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sda1               1         262     2104483+  82  Linux swap / Solaris
/dev/sda2   *         263        3918    29366820   83  Linux
/dev/sda3            3919       10011    48942022+  83  Linux
Warum behauptest Du jetzt das Gegenteil?

Rubardock
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 8. Mai 2008, 14:01

Re: Partition verschwunden

Beitrag von Rubardock » 13. Nov 2008, 16:57

Oha.
Da gabs ein Misverstaendnis / einen Tippfehler.

Es ist natuerlich vollkommen richtig, dass sda1 meine SWAP-Partition ist. sda2 und sda3, die beiden ext3-Partitionen der ersten Platte werden auch problemlos erkannt.
Schwierigkeiten macht die zweite Platte. Also sdb, auf welcher es nur eine Partition gibt. Das muesste dann also sdb1 sein.
ALL YOUR BASE ARE BELONG TO US

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5107
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Partition verschwunden

Beitrag von josef-wien » 13. Nov 2008, 23:06

Schön, daß wir uns jetzt einig sind.

Also kommen wir zu Tooltime zurück. Ersetze die Zeile

Code: Alles auswählen

/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP1654NS0GEJ1JL411994-part1 /home-g      ext3       acl,user_xattr       1 2
in der fstab durch

Code: Alles auswählen

/dev/sdb1 /home-g      ext3       acl,user_xattr       1 2
und speichere die Datei, öffne eine Konsole, melde Dich als root an und gib

Code: Alles auswählen

mount /dev/sdb1
ein. Wenn es eine Fehlermeldung gibt, dann verrate sie uns. Außerdem wäre es dann interessant, was Knoppix sagt, wenn Du die Partition einbindest und danach den Befehl

Code: Alles auswählen

mount
ausführst.

Rubardock
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 8. Mai 2008, 14:01

Re: Partition verschwunden

Beitrag von Rubardock » 18. Nov 2008, 12:04

So, jetzt hab ich es endlich mal geschafft.

Code: Alles auswählen

 ls -l /dev/sdb*
brw-r----- 1 root disk 8, 16 Nov 15 02:43 /dev/sdb
...sowie...

Code: Alles auswählen

mount /dev/sdb1
mount: special device /dev/sdb1 does not exist
...und in Knoppix:

Code: Alles auswählen

knoppix@Knoppix:~$ mount
/dev/root on / type ext2 (rw)
/ramdisk on /ramdisk type tmpfs (rw,size=775556k,mode=755)
/UNIONFS on /UNIONFS type aufs (rw,br:/ramdisk:/KNOPPIX)
/dev/hdb on /cdrom type iso9660 (ro)
/dev/cloop on /KNOPPIX type iso9660 (ro)
/proc/bus/usb on /proc/bus/usb type usbfs (rw,devmode=0666)
/dev/pts on /dev/pts type devpts (rw)
/dev/hdc1 on /media/hdc1 type ext3 (ro,nosuid,nodev)
/dev/hda3 on /media/hda3 type ext3 (ro,nosuid,nodev)
Das sollte alles gewesen sein...

Rubardock
ALL YOUR BASE ARE BELONG TO US

Antworten