Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kann Inhalt des USB-Sticks nicht löschen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
apox
Member
Member
Beiträge: 142
Registriert: 11. Okt 2006, 13:17

Kann Inhalt des USB-Sticks nicht löschen

Beitrag von apox » 14. Jul 2007, 21:21

Hallo,

ich habe einen relativ neuen 2 Gb USB-Stick von Intenso. Von einem Windows-Rechner aus habe ich mir viele Dateien draufkopiert. Nun will ich den Inhalt des USB-Sticks komplett löschen. Leider verweigert er mir das bei einigen Dateien bzw. Verzeichnissen. Sogar wenn ich als root über die Konsole probiere (rm -r *), es zu löschen, kommt eine Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

rm: cannot remove `dateiname': Read-only file system
Manche Ordner haben Leerzeichen im Namen. Wenn ich chown probiere, kommt z.B. folgendes:

Code: Alles auswählen

chown: changing ownership of `The Offspring': Read-only file system
chown: changing ownership of `Uni': Read-only file system
chown: changing ownership of `telematik': Read-only file system
Es erscheinen aber auch Meldungen, die wie folgt aussehen:

Code: Alles auswählen

rm: WARNING: Circular directory structure.
This almost certainly means that you have a corrupted file system.
Ich kann aber auch weder die Besitzer- noch die Zugriffsrechte des USB-Stick selber ändern. Was mache ich falsch??? :(
OpenSuse Leap 42.2 (64 bit) mit XFCE
CPU: AMD Athlon 64 X2 EE 4600
Mainboard: DFI Infinity NF570-M2/G
RAM: A-Data DDR2 800, 4 Gbyte
Grafik: MSI NX7600GS, 256 Mbyte
HDDs: 2 x ST2000DL003, WDBABV0010BBK

Werbung:
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 15. Jul 2007, 01:49

Read-only file system
Du hast keine Schreibrechte, da der Stick nur lesbar eingebunden ist.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

Nilres
Member
Member
Beiträge: 222
Registriert: 13. Jun 2006, 18:02
Wohnort: Achim
Kontaktdaten:

Beitrag von Nilres » 15. Jul 2007, 11:52

Vllt ist der NTFS formatiert dann kannst du auch nur lesen

apox
Member
Member
Beiträge: 142
Registriert: 11. Okt 2006, 13:17

Beitrag von apox » 15. Jul 2007, 22:42

Ehrlich gesagt hatte ich den noch überhaupt gar nicht formatiert, seit ich ihn mir gekauft habe. Ich bin mir also nicht sicher, welches Dateisystem der Stick hat.
OpenSuse Leap 42.2 (64 bit) mit XFCE
CPU: AMD Athlon 64 X2 EE 4600
Mainboard: DFI Infinity NF570-M2/G
RAM: A-Data DDR2 800, 4 Gbyte
Grafik: MSI NX7600GS, 256 Mbyte
HDDs: 2 x ST2000DL003, WDBABV0010BBK

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 15. Jul 2007, 23:09

Dann schau halt nach.
fdisk -l
sollte dir das verraten.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste