[gelöst] USB-freischalten für Kpilot hotsync als user

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
goalie
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 13. Apr 2006, 13:32

[gelöst] USB-freischalten für Kpilot hotsync als user

Beitrag von goalie » 20. Apr 2006, 14:19

weiss nicht obs hierher passt.

hab mir schon einige threads hier durchgelesen. aber als anfänger blicke ich das meiste das da drin steht einfach noch nciht so richtig.

würde gerne den usbport an dem mein palm hängt für meinen normalen user freigeben.
kann zur zeit nur hotsyncn mit dem kpilot wenn ich den als "kdesu kpilot" starte

gerätename ist /dev/ttyUSB0

kann mir das bitte jemand ganz einfach erklären dass es sogar ich schnalle.

thx schon im voraus

greetz
goalie
Zuletzt geändert von goalie am 30. Apr 2006, 16:52, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
ebel
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 15. Apr 2006, 12:49

Beitrag von ebel » 28. Apr 2006, 20:05

Das liegt tatsächlich daran, dass der USB
/dev/ttyUSB0 nicht für den user freigeschaltet ist.
Das machst Du einfach mit nun Dein root password.
Jetzt:

Code: Alles auswählen

chmod 666 /dev/ttyUSB0
Mit

Code: Alles auswählen

ls -al /dev/ttyUSB0
kannst Du Dir noch mal die Veränderung der zugriffsrechte anschauen

Jetzt hat zwar jeder Schreib- und Leserechte auf /dev/ttyUSB0 . Das ist aber unbedenklich wenn Du den Rechner alleine nutzt

Nun sollte Dein hotsync auch als normaler Benutzer mit kpilot funktionieren. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es entscheidend ist erst den hotsync Knopf zu drücken und dann kpilot zu starten.

Gruß
Ebel

goalie
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 13. Apr 2006, 13:32

Beitrag von goalie » 29. Apr 2006, 10:05

vielen dank ebel

hat geklappt. musste allerdings zuerst den pda am usb-port anschliessen da er sonst gejammert hat dass er das gerät nicht findet oder so.

danke nochmal

greetz
goalie

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast