Probleme mit der Bildschirmauflösung

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
altes-kind
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 9. Okt 2004, 12:09
Kontaktdaten:

Probleme mit der Bildschirmauflösung

Beitrag von altes-kind » 11. Apr 2006, 19:14

Hallo Leute!

Ich habe heute dem Rechner meiner Eltern (ein ca. 3 1/2 Jahre alter "Aldi-PC" mit 19" Monitor von Fujitsu-Siemens) Suse 10.0 installiert.

Alles scheint soweit ganz gut zu funktionieren - allerdings habe ich ein Problem mit der Bildschirauflösung.

Im Menüpunkt "Anzeige" beim "Arbeitsfläche einrichten.."-Dialog kann ich zwar die Bildschirmgröße auf 1280x1024 stellen, allerdings wird sie nur bei einer Wiederholrate von 64 Hz angezeigt, bei der anderen Auswahlmöglichkeit von 74 Hz ist der "angezeigt Desktop größer wie der Bildschirm". Bei 64 Hz flimmert das Bild allerdings unerträglich und außerdem wird bei beiden Möglichkeiten das Bild nicht richtig justiert, sondern ist "zu weit rechts".

Woran kann das liegen?

Vielen Dank im Voraus,

altes-kind

Werbung:
Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 11. Apr 2006, 19:16

Schon mal mit Sax2 eingestellt?
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

altes-kind
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 9. Okt 2004, 12:09
Kontaktdaten:

Beitrag von altes-kind » 11. Apr 2006, 19:21

Bin gerade dabei!

SaX2 erkennt einen falschen Monitor - leider ist mein Monitor bei Fujitsu-Siemens nicht dabei - welchen soll ich nun auswählen?
Die Grafikkarte wurde hingegen richtig erkannt (NVidia GeForce3 Ti 200).

Danke!

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 11. Apr 2006, 19:27

Du kannst deine Monitordaten auch von Hand eingeben und brauchst dann keinen speziellen aus der Liste zu wählen.

Siehe Suse-Handbuch:
http://sman.informatik.htw-dresden.de/d ... 1.sax.html
3.11.1.2. Monitor

Falls Sie die aktuellen Einstellungen für den Monitor ändern möchten, klicken Sie neben dem Monitor auf ‘Ändern’. Ein neues Dialogfeld, in dem Sie verschiedene monitorspezifische Einstellungen anpassen können, wird angezeigt. Dieses Dialogfeld verfügt über verschiedene Dateireiter für die verschiedenen Aspekte des Monitorbetriebs. Wählen Sie den ersten Dateireiter, um den Hersteller und das Modell des Anzeigergeräts in zwei Listen auszuwählen. Falls Ihr Monitor nicht aufgeführt ist, können Sie nach Bedarf einen der VESA- oder LCD-Modi wählen oder klicken Sie, sofern Sie eine Treiberdiskette oder -CD des Herstellers haben, auf ‘Utility Disk’ (Diskette) und befolgen Sie die Anweisungen am Bildschirm, um diese zu verwenden. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen ‘DPMS aktivieren’, um "Display Power Management Signaling" zu verwenden. Der Dateireiter ‘Anzeigegröße’ ermöglicht die Einstellung der geometrischen Eigenschaften des Monitors und unter ‘Synchronisationsfrequenzen’ können Sie die Bereiche für die horizontalen und vertikalen Synchronisationsfrequenzen Ihres Monitors eingeben. Auch diese Werte werden normalerweise ordnungsgemäß vom System festgelegt. Sie können jedoch manuell Abweichungen von diesen Werten festlegen. Klicken Sie nach den Anpassungen auf ‘OK’, um dieses Dialogfeld zu schließen.


Ändern der Monitorfrequenzen
Obwohl es Sicherheitsmechanismen gibt, sollten Sie nach wie vor mit Bedacht vorgehen, wenn Sie die zulässigen Monitorfrequenzen manuell ändern. Falsche Werte können zur Zerstörung Ihres Monitors führen. Sie sollten grundsätzlich das Handbuch des Monitors zurate ziehen, bevor Sie die Frequenzen ändern.
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

altes-kind
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 9. Okt 2004, 12:09
Kontaktdaten:

Beitrag von altes-kind » 12. Apr 2006, 12:51

OK - der Monitor wurde entgegen meiner vorherigen Aussage wohl doch richtig erkannt - es ist der X17-2 von FUS (falls FUS für Fujitsu Siemens seht, X17-2 stimmt jedenfalls).
Allerdings sind nach Auswahl dieses Monitord die Monitordaten nicht 100% richtig, ich habe sie nun von Hand eingegeben (laut Handbuch).

Jetzt habe ich das Problem das zwar eine Auflösung 1280 x 1024 dargestellt wird, allerdings nicht richtig justiert (zuweit rechts) und außerdem unscharf. Ich kann allerdings bei meinem Monitor ein "Auto processing" aufrufen - dann wird das Bild richtig ausjustiert und auch scharf dargestellt.

Allerdings ist nach jeden Neustart alles wieder beim Alten - und ich will natürlich nicht jedesmal das "Auto processing" durchführen.

Danke im vorraus!

altes-kind

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast