Prozessorbelastung kontinuierlich bei 100%

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
mEon
Newbie
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: 9. Mai 2004, 15:01
Wohnort: Südschwarzwald
Kontaktdaten:

Prozessorbelastung kontinuierlich bei 100%

Beitrag von mEon » 30. Mär 2006, 15:24

Hallo,

unter Gnome 2.12 ist komischerweise seitdem ich den Desktop mit
ein paar kleinen Panel-Extras ausgestattet, und das neue Firefox
installiert habe (kopie in /opt) meine Prozessorauslastung ständig
bei 100%. Diverse Paneltools o.Ä. wieder entfernen bringt alles nichts.

Firefox ist jetzt in /opt/mozillafirefox die firefox.sh, links aus dem
Instant Messenger GAIM werden nicht mehr geöffnet wahrscheinlich
weil sich am Pfad oder Dateiname von Firefox was geändert hat.
Könnte die Ursache sein, dass noch andere Programme versuchen
auf Firefox zuzugreifen und dadurch das system belasten?

Das komische ist unter root keinerlei ähnliche Anzeichen, das blaue
Diagramm für Prozzibelastung ist stets aufm boden. Hier ein Screenshot
der dauerausgelasteten Anzeige im User-Desktop:
Bild

Über Ideen dieses performanceschwächende Problem zu beheben
wäre ich froh, wie man dem gaim sagt wo der neue firefox ist
hab ich auch noch nicht herausgefunden.

Also Danke im Voraus

MfG

mEon

Werbung:
ThinkMark

Beitrag von ThinkMark » 30. Mär 2006, 15:40

Firefox ist bekannt dafür, dass er Ressourcen nur so frisst, zumindest hör ich das in der Laptop Fraktion immer wieder.
Woher haste den denn gezogen??

2) Von welchen Applikationen im Panel sprechen wir hier?
gDesklets? Wenn ja, selber kompiliert oder als RPM vorliegen gehabt für Suse?

Jochen-of-Borg
Member
Member
Beiträge: 135
Registriert: 25. Okt 2005, 12:00

Beitrag von Jochen-of-Borg » 30. Mär 2006, 17:31

Starte doch mal top in der Konsole. Dann siehst du, welches Programm rumsaut.

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 30. Mär 2006, 17:35

mEon, du hast kein rpm für den Firefox genommen sondern den tarball installiert?
Nimm lieber das rpm.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
Sven Bauduin
Hacker
Hacker
Beiträge: 503
Registriert: 9. Okt 2005, 13:10

Beitrag von Sven Bauduin » 30. Mär 2006, 17:42

Habe von sehr vielen Leuten gehört das es erhebliche Performance Probleme
gab nachdem sie den aktuellen Firefox per tar.gz-Archiv installiert haben.
Besonders die Notebookfraktion(...wie ich!) hat verstärkt darüber geklagt.
Versuchs mal mit per Apt zu installieren und sag Bescheid wie es sich
ausgeübt hat.

Gruß Sven

ThinkMark

Beitrag von ThinkMark » 30. Mär 2006, 17:46

Meine Rede, siehe oben :lol:
Ich befürchte auch, dass die kleinen Applets im Panel von gDesklets stammen und per Hand kompiliert wurden... selbiges hatte ich mal vor langem gemacht und die trieben meine CPU derart nach oben..
Seit ich die gDesklets vom SuSe/Gnome Repo nehme, is alles im Lack ;-)

Parallel sollte man sich mal die Powersave Einstellungen im YAST ansehen. Im Netzbetrieb auf "Energiesparen" stellen bringt eine ganze Menge!!!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste