mangelnde Stabilität

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
ill66
Member
Member
Beiträge: 168
Registriert: 22. Feb 2006, 23:20
Kontaktdaten:

mangelnde Stabilität

Beitrag von ill66 » 29. Mär 2006, 22:36

(richtiges board?)

mir fällt auf, dass bei mir irgendwie alles ganz schön instabil ist: mir schmieren vergleichsweise oft programme ab (besonders Konqueror, Firefox, Ark), der soundserver kommt mir öfter mal abhanden und ich hab auch das gefühl, dass sich von mir gemachte einstellungen (kcontroll) manchmal von selbst wieder verändern.

das ist doch irgendwie komisch?! hat jemand ne idee, woran das liegen könnte? (der rechner ist ganz neu, AMD64, 2x512MB RAM, falls das was zur sache tut)

Werbung:
Benutzeravatar
bluejg
Member
Member
Beiträge: 219
Registriert: 3. Nov 2004, 14:26

Beitrag von bluejg » 29. Mär 2006, 22:46

Welche SUSE hast Du denn? Wenn es eine Beta ist kein Wunder, ansonsten aber eher ein Hardwareproblem.

Gruß
bluejg

Benutzeravatar
ill66
Member
Member
Beiträge: 168
Registriert: 22. Feb 2006, 23:20
Kontaktdaten:

Beitrag von ill66 » 29. Mär 2006, 23:33

ich GLAUBE es ist suse64 10.0 (ich hab immer noch nciht rausgefunden, wo das genau steht :oops: :oops: :oops: )
KDE is 3.5 level a

an welcher hardware könnte es denn liegen?

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 29. Mär 2006, 23:51

ill66 hat geschrieben:... ich hab immer noch nciht rausgefunden, wo das genau steht ...
Guck mal in

Code: Alles auswählen

/etc/SuSE-release

Benutzeravatar
ill66
Member
Member
Beiträge: 168
Registriert: 22. Feb 2006, 23:20
Kontaktdaten:

Beitrag von ill66 » 30. Mär 2006, 00:47

ah vielen dank! :)
also:
SUSE LINUX 10.0 (X86-64)
VERSION = 10.0

ThinkMark

Beitrag von ThinkMark » 30. Mär 2006, 07:22

Man liest immer wieder hier, dass die 64er Version nicht so der Reisser sein soll.
Lies Dir mal die Threads diesbezüglich durch. Im Grunde läufts immer darauf hinaus, dass zur Install einer 32bit Version geraten wird.

linuxaner
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 5. Feb 2006, 18:01
Wohnort: Dortmund

Beitrag von linuxaner » 30. Mär 2006, 07:49

marky hat geschrieben:Man liest immer wieder hier, dass die 64er Version nicht so der Reisser sein soll.
Lies Dir mal die Threads diesbezüglich durch. Im Grunde läufts immer darauf hinaus, dass zur Install einer 32bit Version geraten wird.
Das kann ich nicht bestätigen.
Hier läuft die 64bit-Version einwandfrei.
Sidux 2007.01 64bit, KDE 3.5.6, Kernel 2.6.21.1
Athlon64 X2 4800+ EE 65nm Brisbane
2GB RAM
GeForce 7600GT

amdinside@jabber.ccc.de

ThinkMark

Beitrag von ThinkMark » 30. Mär 2006, 17:51

...aber bei x anderen nicht, wie Dir die SuFu bestätigen wird, hm?

@ill66
Lies Dir mal die passenden Beiträge dazu durch hier im Forum. Meine Erfahrung ist eher, dass die meisten von 64 wieder auf 32 runtergehen, und dann alles läuft ;-)

Benutzeravatar
Sven Bauduin
Hacker
Hacker
Beiträge: 503
Registriert: 9. Okt 2005, 13:10

Beitrag von Sven Bauduin » 30. Mär 2006, 19:57

marky hat geschrieben:...eine Erfahrung ist eher, dass die meisten von 64 wieder auf 32 runtergehen, und dann alles läuft ;-)
Das kann aber nicht der Weisheits letzter Schluss sein. Die 64-Bit Version ist
ja schließlich für die 64-Bit Systeme gemacht und ich persönlich werde demnächst
auch auf die 64-Bit Version umsteigen wegen meinem Athlon 64 X2.
Ich würde erst einmal nachsehen ob bei dir die komplette Hardware
unterstützt wird oder ob da vielleicht noch irgendwo Probleme sind.

Mach die hier mal schlau...

http://en.opensuse.org/HCL

Gruß Sven

ThinkMark

Beitrag von ThinkMark » 30. Mär 2006, 20:17

War ja auch so nicht gemeint..aber...wenn´de ehrlich bist, machen das die meisten hier, wenn´se Probleme mit der 64bit Version haben und danach läufts wohl wieder...

cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 30. Mär 2006, 20:19

Zu dem Thema Linux und 64 Bit gab es in der c't vom 20.02.2006 einen Artikel (Ab Seite 218).
Fazit war, das sich x64 für die meisten Heimanwender noch nicht so lohnt, da
es manchmal Hakeleien beim Mischen von 32 und 64 Bit gibt.
Für Server und diejenigen, die 4GB RAM o.ä. brauchen lohnt es sich aber durchaus.

Naja, kann ja jeder selbst nachlesen :)
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2583
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Beitrag von panamajo » 30. Mär 2006, 21:30

marky hat geschrieben:War ja auch so nicht gemeint..aber...wenn´de ehrlich bist, machen das die meisten hier, wenn´se Probleme mit der 64bit Version haben und danach läufts wohl wieder...
Das betrifft Probleme bzgl. proprietärer SW die nur in 32bit Version vorliegen, hat aber nichts mit Stabilität des Systems zu tun.
Grundsätzlich ist ein 64bit Sytsem genauso stabil wie ein 32bit System - das kann ich aus Erfahrung bestätigen.

linuxaner
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 5. Feb 2006, 18:01
Wohnort: Dortmund

Beitrag von linuxaner » 30. Mär 2006, 21:53

Einfach ausprobieren halt.
Ich werde jedenfalls bei 64bit bleiben.
Irgendwann wird es doch die restliche Software auch in 64bit geben.......
:wink:
Sidux 2007.01 64bit, KDE 3.5.6, Kernel 2.6.21.1
Athlon64 X2 4800+ EE 65nm Brisbane
2GB RAM
GeForce 7600GT

amdinside@jabber.ccc.de

Benutzeravatar
ill66
Member
Member
Beiträge: 168
Registriert: 22. Feb 2006, 23:20
Kontaktdaten:

Beitrag von ill66 » 31. Mär 2006, 14:42

kann mir denn jemand von den 64bit-verfechtern sagen, ob/welche vorteile es binrgt, die 64bit-version von suse laufen zu haben?
bei mir ist es mehr so ein gefühlsmäßiges idng --"ich hab für den 64bit prozi bezahlt, jetzt will ich auch meine 64bit-distri!"^^

cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 31. Mär 2006, 15:47

Vorteil ist u.a. die Nutzung von mehr als 4GB-RAM:
http://de.wikipedia.org/wiki/64_Bit-Architektur
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast