KDE 3.5.1 unter Suse 10.0

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

beleg
Member
Member
Beiträge: 220
Registriert: 26. Jul 2004, 10:18
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von beleg » 16. Mär 2006, 15:45

Kann es sein, daß Superkaramba vorher in kdeutils3 gewesen ist und jetzt erst in kdeutils3-extra? Ich hatte mich nämlich auch schon gewundert, wohin es verschwunden ist. Jetzt kdeutils3-extra nachinstalliert und da isses wieder.

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 16. Mär 2006, 16:41

Ist gut möglich, das superkaramba aus kdeutils in kdeutils-extra gewandert ist. Jedenfalls sollte man dann auch die Beschreibung zu kdeutils-extra anpassen. Sonst findet man superkaramba nämlich nie...
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Rotersand

Na super das es bei Euch so fehlerfrei geht!

Beitrag von Rotersand » 16. Mär 2006, 19:32

Moin moin,

also da habt ihr aber Glück.
Denn bei mir kommt folgendes:
KDEbase-nsplugin64 = Konflikt
librsvg 2.11.1-3 = Konflikt
libgsf-1.so.1 64bit = nicht vefügbar

Und ob ich da weitermachen soll ich weiß es nicht. Doch es sieht ja schon danach aus, das es bei den meisten sehr gut läuft. Mir war nicht bewusst wieviele schon mit der neuen Version arbeiten.

Klasse-weiter so!

Hollaender
Member
Member
Beiträge: 117
Registriert: 25. Feb 2006, 21:14

Beitrag von Hollaender » 16. Mär 2006, 19:57

Ich habe in YAST folgendes gemacht:
-Software installieren oder löschen
- Filter: Selektionen
-'KDE Komplett'.
- 'alle aktualisieren, falls neue Version verfügbar'

Dann seh' ich folgendes:
! Kdeutils3 3.5.1-12 konflikt
Kdeutils3 3 braucht libgmp.so.3

"lib.gmp.so.3 nicht verfuegbar".
" Kdeutils3 braucht lib.gmp.so.3"

Gr, Derk

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 16. Mär 2006, 20:07

Vielleicht mal mit 'apt' probieren. Das ist ja etwas mächtiger als yast.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
sandino
Member
Member
Beiträge: 179
Registriert: 1. Dez 2004, 13:35
Wohnort: Rostock

Beitrag von sandino » 16. Mär 2006, 20:11

Grothesk hat geschrieben:Vielleicht mal mit 'apt' probieren. Das ist ja etwas mächtiger als yast.
Ja ja ja mach das, wenn das einmal gestestet hast, brauchst kein Yast mehr. :wink:
wer braucht schon ein System, bei dem man zum Beenden Start drückt :-)

Benutzeravatar
Sven Bauduin
Hacker
Hacker
Beiträge: 503
Registriert: 9. Okt 2005, 13:10

Beitrag von Sven Bauduin » 16. Mär 2006, 20:20

Hollaender hat geschrieben:Ich habe in YAST folgendes gemacht:
-Software installieren oder löschen
- Filter: Selektionen
-'KDE Komplett'.
- 'alle aktualisieren, falls neue Version verfügbar'

Dann seh' ich folgendes:
! Kdeutils3 3.5.1-12 konflikt
Kdeutils3 3 braucht libgmp.so.3

"lib.gmp.so.3 nicht verfuegbar".
" Kdeutils3 braucht lib.gmp.so.3"

Gr, Derk
Ich kann dir da auch nur wie meine Vorredner zu Apt raten. Wenn's um
nicht aufgelöste Abhängigkeiten und Pakete geht, wirst du damit weitaus
besser fahren als mit YaST(YOU).

Gruß Sven

Hollaender
Member
Member
Beiträge: 117
Registriert: 25. Feb 2006, 21:14

Beitrag von Hollaender » 16. Mär 2006, 21:12

Ich habe es ein 2es mal versucht, nachdem ich GMP installiert habe. Dann bekam ich eine AMAROK (Guru version) Fehlermeldung. dann habe ich Amarok nicht aktualisieren lassen und jetzt wird bereits seit einer Stunde ueber 100MB heruntergeladen von YAST.

Ist es normal das so unglaublich viel heruntergeladen wird ?
Muss ich Kwallet, Kmix, Suse Watcher ausschalten, wenn YAST alles "bearbeitet"?

Naechstes mal wird's APT!

Vielen Dank!

Gr, Derk

Benutzeravatar
spezi
Hacker
Hacker
Beiträge: 756
Registriert: 19. Mai 2004, 12:24
Wohnort: die Stadt im Wald

Beitrag von spezi » 16. Mär 2006, 21:34

Guten Abend,
also ich bevorzuge die guru Version. Einfach besser verträglich
brauch' mer halt apt

mfg
spezi
Intel Pentium G2020 - MSI H61I-E35 B3, Samsung RV720, BR MFC-J4420CW, FRITZ!Box 7490, Syynology DS215j, oS 13.2/ 42.3, Raucher

Hollaender
Member
Member
Beiträge: 117
Registriert: 25. Feb 2006, 21:14

Beitrag von Hollaender » 16. Mär 2006, 21:53

Es scheint geklappt zu haben........!

Gr. und vielen Dank!

Derk

Hollaender
Member
Member
Beiträge: 117
Registriert: 25. Feb 2006, 21:14

Beitrag von Hollaender » 16. Mär 2006, 23:54

Ich war zu schnell zufrieden: ich bekomme beim ausschalten des Computers immer wieder folgende Fehlermeldung seitdem ich KDE aktualisiert habe:

Kicker Error code 6 .....

Gr, Derk

durin
Member
Member
Beiträge: 132
Registriert: 21. Feb 2005, 17:28

Beitrag von durin » 17. Mär 2006, 07:42

hab nun die quellen hinzugefügt, siehe hier:

Bild

war soweit richtig, oder?

nun bin ich dann in die software und hab bei kde komplett mit der rechten maustaste geklickt und aktualisieren gewählt.

ist das so richtig? bin dann nicht auf ok, will erst eure sachen dazu lesen, nicht das es doch anders ginge?

Bild

wenn das so richtig ist, von welcher quelle installiert der dann eigentlich? sucht der sich das zeug zusammen?

wenn ich dann unten auf abhängigkeiten prüfen klicke kommt das:

Bild

wobei ich das mymoney gar nicht brauch und auch nicht weiss, was das obere da ist?

lieber gruss
durin

ThinkMark

Beitrag von ThinkMark » 17. Mär 2006, 07:55

Dann nimm am besten das gesamte koffice Paket raus, wenn Du es nicht brauchst. Mich nervten diese Abhängigkeiten auch, und deswegen flog Koffice runter. OpenOffice hat alles, was man(n) braucht im Grunde....

durin
Member
Member
Beiträge: 132
Registriert: 21. Feb 2005, 17:28

Beitrag von durin » 17. Mär 2006, 08:09

ich schreib nur mit kwrite
wäre dies somit dann weg?

lieber gruss
durin

ThinkMark

Beitrag von ThinkMark » 17. Mär 2006, 08:21

Jepp...
Wieso nutzt Du denn nicht den OO Writer?

Das Spreadsheet ist ein Teil des KOffice Paketes, den Du nicht umgehen solltest und auch mymoney kannste dann ruhig installieren, wenn Du kOffice eh nutzt.
Lös die Abhängigkeiten erstmal auf, wie das System es Dir vorschlägt. Ist manchmal müßig, aber nicht zu ändern, wenn man ein stabiles System haben will.

Mal was anderes. Sehe ich richtig, dass Du ein C: und ein D: Verzeichnis aus Windows auf deinem Rechner hast, aber in Sachen Linux nur das /wurzelverzeichnis??? Kein /home??? Das ist im Grunde fast fahrlässig. Bei Windows lagerst Du offensichtlich ja auch bestimmte Sachen auf D aus, die im Falle einer Neuinstall von Windows ja dann noch da wären. Dein D: ist im Grunde das gleiche, wie das /home bei Linux

durin
Member
Member
Beiträge: 132
Registriert: 21. Feb 2005, 17:28

Beitrag von durin » 17. Mär 2006, 09:25

kwrite ist schnell offen und schnell was geschrieben
oo writer ist wie das ms word
ich will ja schreiben, nicht abhaken was mich dran hintert zu schreiben.
mir taugt das nicht.
im Windows schreib ich auch nur mir dem editor oder wenns denn sein muss mit dem wordpad
ich hab 2 hdds. eine für linux. ich arbeite nur mit linux und eine hdd für Windows, da ich pinacle studio habe für meine videoschnittsachen und meine bayrische 3d landkarte die ich unter wine nicht zum laufen bekomme
grund für c und d ist da Windows scheisse ist und ich nach diversen sachen oder mal einem spiel ggf. rücksicher muss. darum hab ich ein ghostfile und die ganzen eigenen dateien (eigene filme etc. auf d)

kann ich nachträglich noch ein /home partition machen?
hab ich mir schon mal so überlegt, aber dann wieder verwofen.
wäre für tipps dankbar

lieber gruss
durin

felloritas
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 12. Mär 2004, 12:15
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von felloritas » 17. Mär 2006, 09:49

Hollaender hat geschrieben:Ich war zu schnell zufrieden: ich bekomme beim ausschalten des Computers immer wieder folgende Fehlermeldung seitdem ich KDE aktualisiert habe:

Kicker Error code 6 .....

Gr, Derk
Kennt da jemand zufällig eine Lösung für? Das habe ich nämlich auch und es ist ziemlich nervig, weil es das automatische Herunterfahren verhindert (man muss immer erst auf OK oder so klicken...).

MfG felsen.

Rotersand

Bei mir scheint es zu gehen

Beitrag von Rotersand » 17. Mär 2006, 10:15

Moin moin,

also bei mir waren ja auch diverse Abhängigkeiten, welche nervten.

Also habe ich alle Dateien vom Suse Server einzeln geladen.
Es ging ohne eine Fehlermeldung, die Optik ist leicht verändert.

Aber ich muss mal ein Lob zu dem oben gezeigten Desktop bekunden,
wenn ich sowas auch mal hinbekomme mit den Aplikationen....!
Sieht klasse aus.

Schönen Tag noch.

guido

durin
Member
Member
Beiträge: 132
Registriert: 21. Feb 2005, 17:28

Beitrag von durin » 17. Mär 2006, 10:58

@ roter sand
so schauts ohne fenster aus:

Bild

lieber gruss
durin

mca
Hacker
Hacker
Beiträge: 351
Registriert: 10. Okt 2004, 00:27

Beitrag von mca » 17. Mär 2006, 11:07

moin durin,
ich sehe gerade bei deinem desktop, dass du dieses superkaramba-theme meteosat laufen hast. ich würde das auch gerne benutzen, aber bei mir verursacht das erhebliche cpu-last. ich habe 2GHz, und meteosat braucht mindestens 30% davon. ist das bei dir nicht so?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste