Thunderbirdsymbol wieder in die Kontrollleiste

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
commander_leberkaes
Member
Member
Beiträge: 76
Registriert: 24. Dez 2005, 01:25

Thunderbirdsymbol wieder in die Kontrollleiste

Beitrag von commander_leberkaes » 8. Feb 2006, 18:24

Hallo,
hab versehentlich das Symbol von Thunderbird aus dem Systemabschnitt der Kontrollleiste ausgeblendet und weiß jetzt nicht mehr wie man's wieder einblendet. Also, dass TB in minimierten Zustand nur als kleines Symbol angezeigt wird.

Kann man eigentlich noch andere Programme, zB xmms auf diese Art ausblenden bzw als Symbol im Systemabschnitt anzeigen?
root bloody root
Athlon Xp 2000, 512MB,Suse10.1,KDE 3.5

Werbung:
Benutzeravatar
Genom
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 11. Nov 2004, 04:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Genom » 8. Feb 2006, 18:52

Code: Alles auswählen

ksystraycmd thunderbird

Benutzeravatar
commander_leberkaes
Member
Member
Beiträge: 76
Registriert: 24. Dez 2005, 01:25

Beitrag von commander_leberkaes » 8. Feb 2006, 19:00

Code: Alles auswählen

linux:/home/mac # ksystraycmd thunderbird
kbuildsycoca running...
Reusing existing ksycoca
kio (KMimeType): WARNING: 'kbearimportfilter.desktop' specifies undefined mimetype/servicetype 'KParts/Plugin'
KWrited überwacht Gerät /dev/pts/5
/usr/bin/thunderbird: line 128: unexpected EOF while looking for matching `"'
/usr/bin/thunderbird: line 130: syntax error: unexpected end of file
root bloody root
Athlon Xp 2000, 512MB,Suse10.1,KDE 3.5

Stefan Staeglich
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 960
Registriert: 11. Mai 2004, 10:37

Beitrag von Stefan Staeglich » 8. Feb 2006, 19:42

Du verwendest wohl keinen KDE. Das hättest du auch vorher sagen können. Kein wunder, daß das nicht funktioniert.
Gruß Stefan

Benutzeravatar
Genom
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 11. Nov 2004, 04:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Genom » 8. Feb 2006, 19:48

Bei mir funktioniert es.
Möglicherweise hast du eine Kopie anstatt eines links von thunderbird in /usr/bin ?
Zuletzt geändert von Genom am 8. Feb 2006, 19:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
commander_leberkaes
Member
Member
Beiträge: 76
Registriert: 24. Dez 2005, 01:25

Beitrag von commander_leberkaes » 8. Feb 2006, 19:48

In meiner Signatur steht, was ich verwende...schon die ganze Zeit.
root bloody root
Athlon Xp 2000, 512MB,Suse10.1,KDE 3.5

Stefan Staeglich
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 960
Registriert: 11. Mai 2004, 10:37

Beitrag von Stefan Staeglich » 8. Feb 2006, 19:51

Code: Alles auswählen

kbuildsycoca running...
Seit wann kommt denn so was, wenn man ein KDE-Programm unterm KDE ausführt?

@commander_leberkaes Hab ich übersehen

@Topic Bei mir funzt das auch.
Zuletzt geändert von Stefan Staeglich am 8. Feb 2006, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Stefan

Benutzeravatar
Genom
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 11. Nov 2004, 04:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Genom » 8. Feb 2006, 19:53

Stefan Stäglich hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

kbuildsycoca running...
Seit wann kommt denn so was, wenn man ein KDE-Programm unterm KDE ausführt?
wenn man programme als root ausführt

Stefan Staeglich
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 960
Registriert: 11. Mai 2004, 10:37

Beitrag von Stefan Staeglich » 8. Feb 2006, 19:54

Das ist dann wahrscheinlich auch der Fehler. Wer führt denn ein E-Mail-Programm als root aus?
Gruß Stefan

Benutzeravatar
Genom
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 11. Nov 2004, 04:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Genom » 8. Feb 2006, 19:57

Stefan Stäglich hat geschrieben:...Wer führt denn ein E-Mail-Programm als root aus?
Ich hab extra nicht gefragt. Mir macht das Angst. Immer wenn mein System spinnt, war root schuld. :cry:

Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4207
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 » 8. Feb 2006, 21:10

Stefan Stäglich hat geschrieben:Das ist dann wahrscheinlich auch der Fehler. Wer führt denn ein E-Mail-Programm als root aus?
Schau mal genau hin:
Genom hat geschrieben:linux:/home/mac # ksystraycmd thunderbird
Ist da ein Dollarzeichen? Wenn dort kein Dollar ist, als was ist er dann unterwegs?

Sorry, ist nicht halb so böse gemeint wie es jetzt klingt, ich hab das nämlich auch nicht gesehen. Sowas sind immer die Kleinigkeiten die ich persönlich zu gern übersehe.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 8. Feb 2006, 21:16

:lol: Und schon wieder so'n 'Ich-bin-Alleinherrscher-auf-meinem-Rechner-und-tu-alles-als-root'-User... :twisted:
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Stefan Staeglich
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 960
Registriert: 11. Mai 2004, 10:37

Beitrag von Stefan Staeglich » 8. Feb 2006, 21:32

@Geier0815 Wieso, wenn ich als root angemeldet bin, sieht das auch so aus:

Code: Alles auswählen

draakgard:/home/stefan #
Oder was meinst du?
Gruß Stefan

Benutzeravatar
commander_leberkaes
Member
Member
Beiträge: 76
Registriert: 24. Dez 2005, 01:25

Beitrag von commander_leberkaes » 8. Feb 2006, 23:07

Das war doch nur weil ich davor Kate mit root Rechten ausgeführt hatte. Denk ich zumindest.

Code: Alles auswählen

mac@linux:~> ksystraycmd thunderbird
/usr/bin/thunderbird: line 128: unexpected EOF while looking for matching `"'
/usr/bin/thunderbird: line 130: syntax error: unexpected end of file
root bloody root
Athlon Xp 2000, 512MB,Suse10.1,KDE 3.5

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste