Alles in '/root' verschwunden

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
DerOberBla
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 27. Jun 2005, 00:15

Alles in '/root' verschwunden

Beitrag von DerOberBla » 10. Jan 2006, 17:58

Hab mich seit langen mal wieder als root eingeloggt, und musste feststellen dass alles in root verschwunden ist.

Alles, bis auf die Ordner 'Desktop' und 'vmware'. Aber auch die beiden sind leer. Sonst sind noch einige Systemdateien und Ordner vorhanden (alle mit '.' vornedran).

Als ich das System installiert habe, gab ich root 15gb. Jetzt sind noch 12 gb übrig. Hab außerdem SuSE Linux 9.3.

Ich hab mal gegoogelt, und auch ein oder zwei threads gefunden in denen auch Dateien und Ordner verschwunden sind. Hat aber nichts geholfen.

Hab gelesen mit dem Befehl 'e2fsck' kann man das Filesystem überprüfen lassen. Das geht aber nicht, denn sobald ich 'e2fsck -f /dev/hda1' eingebe, steht da:
'WARNING!!! Running e2fsck on a mounted filesystem may cause SEVERE filesystem damage.'

Leider hab ich nur eine Festplatte, deshalb hab ichs über Knoppix probiert: 'You need r/w access or need to be root' oder ähnliches stand da.


Jetzt bin ich ordentlich ratlos.

Wie kann einfach alles in root leer sein, und so viel verschwinden?
Wie kann ich das wieder beheben?
Wie kann ich 'e2fsck' starten?

Ich hoffe mir kann jemand helfen.

Danke im Vorraus

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 10. Jan 2006, 18:06

Hilft dir zwar nicht bei deinem Problem, aber warum in aller Welt hast du Daten in /root drin? Bei mir liegen da zwar auch 57MB, aber die kommen von einer Cedega-Installation. Ansonsten liegt da nichts drin. Und ich nutzte den Rechner recht intensiv... Aber das liegt alles im user-Bereich, was ich so an Daten habe...
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

DerOberBla
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 27. Jun 2005, 00:15

Beitrag von DerOberBla » 10. Jan 2006, 18:24

Hilft dir zwar nicht bei deinem Problem, aber warum in aller Welt hast du Daten in /root drin?
Meißtens wenn ich etwas installieren wollte. Z.b. vmware erwünscht eine Installation als root. Und da hab ich die Installationsdateien auch in /root rein gemacht.

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 10. Jan 2006, 19:11

Du kannst als root auch auf die Daten der User zugreifen.... du bist schliesslich root.

Mit Knoppix musst du in einer Konsole root werden und von dort aus das Kommando dann starten.
Falls es evtl. gemounted werden muss - mounte es!
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

Benutzeravatar
mada
Hacker
Hacker
Beiträge: 570
Registriert: 22. Sep 2004, 20:38
Wohnort: Freiburg i.Brsg.
Kontaktdaten:

Beitrag von mada » 10. Jan 2006, 19:24

wenn Du mit Knoppix was machen willst, dann musst immer ein sudo vorn an den Befehl stellen, damit er's als root ausführt.

geh mal nach /var/lib/YaST2/you/mnt/i386/update/9.3/ , da liegt einiges an Paketen rum, die YOU mal installiert hat. Kannst löschen, kuck mal in den Unterverzeichnissen nach...
*Evidently, one is not going to be able to build a castle of blocks unless the blocks are a good deal smaller than the castle - E. Hecht

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 10. Jan 2006, 19:37

Man kann auch komplett root in einer Knoppix Sitzung werden!
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

Benutzeravatar
mada
Hacker
Hacker
Beiträge: 570
Registriert: 22. Sep 2004, 20:38
Wohnort: Freiburg i.Brsg.
Kontaktdaten:

Beitrag von mada » 11. Jan 2006, 10:28

Mit su - ? Welches Passwort füttert man dann dem Prompt?
*Evidently, one is not going to be able to build a castle of blocks unless the blocks are a good deal smaller than the castle - E. Hecht

Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4195
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 » 11. Jan 2006, 11:59

Moin, Moin,

entweder öffnet man von vornherein eine root-konsole, oder per sudo passwd aufrufen und ein Kennwort für root vergeben.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 11. Jan 2006, 13:49

mada hat geschrieben:Mit su - ? Welches Passwort füttert man dann dem Prompt?
Ich werde in einer Konsole nach der Eingabe von 'su' nicht nach einem Passwort gefragt.
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

DerOberBla
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 27. Jun 2005, 00:15

Beitrag von DerOberBla » 12. Jan 2006, 23:26

hi,

Das mit 'sudo' in Knoppix ging super. Außerdem ohne Passwort für root.. :-/
Leider hat das Programm 'e2fsck' keinerlei Fehler gefunden. War sowieso falsch für die Partitonierung.

Deswegen habe ich beschlossen 'reiserfsck -S /dev/hda1' auszuführen. Das sollte eigentlich ALLE alten Daten wiederherstellen. Leider so gut, dass wohl einiges überschrieben wurde, und dann gar nichts mehr ging: --> Kernel Panic!

Hab jetzt alles nochmal neu installieren müssen. Und jetzt habe ich das Problem, dass mein /home (/dev/hda3) beim Systemstart nicht gemountet wird. Das heißt ich kann mich nicht einloggen, bis ich es von Hand mounte. Wie kann ich denn das ändern?

Danke für die Hilfe!

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 13. Jan 2006, 06:30

Hast du es in der fstab eingetragen?
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

DerOberBla
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 27. Jun 2005, 00:15

Beitrag von DerOberBla » 13. Jan 2006, 19:34

hab eben nachgeschaut. Es war eingetragen, aber 'noauto'. das hab ich weg gemacht. Jetzt klappt alles.. :)

Nur meine verlorenen Daten hab ich nicht zurück. Die seh ich aber auch nie wieder! :(

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste