"neue" kdelibs und Cherry Keym@n vertragen sich ni

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
GraveDigger
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 20. Feb 2004, 20:13
Wohnort: unter der Erde

"neue" kdelibs und Cherry Keym@n vertragen sich ni

Beitrag von GraveDigger » 8. Jan 2006, 17:20

um es kurz zu fassen:

grave@pinguin:~> kkeymansystray
kkeymansystray: symbol lookup error: /opt/kde3/lib/libkwalletclient.so.1: undefined symbol: static_QUType_varptr
grave@pinguin:~> rpm -qf /opt/kde3/lib/libkwalletclient.so.1
kdelibs3-3.5.0-23
grave@pinguin:~> rpm -q keyman kdelibs3
keyman-1.0.0-13
kdelibs3-3.5.0-23


das trat auch mit der letzten bei mir installierten Version von keym@n auf: 0.6.0-2
Frage nun: ist dieser Fehler bekannt? wenn ja, gibt es bereits eine Lösung dafür?

Für den Fall das nicht, werde ich jetzt mal probieren, ein downgrade auf die letzte bei mir installierte Version zu machen: kdelibs-3.5.0-1

Thx schonmal

Werbung:
GraveDigger
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 20. Feb 2004, 20:13
Wohnort: unter der Erde

Beitrag von GraveDigger » 8. Jan 2006, 19:01

auch der versuch, keyman from source zu bauen schlägt fehl:


Entering src ...
UIC kkeymanconfig.h ...
uic: symbol lookup error: uic: undefined symbol: _ZN5QChar4nullE
make[2]: *** [kkeymanconfig.h] Fehler 127
make[1]: *** [all] Fehler 2
make: *** [all] Fehler 2


nach: configure --prefix /usr && make

Benutzeravatar
elastic
Member
Member
Beiträge: 177
Registriert: 22. Nov 2004, 12:28
Wohnort: Franken

Beitrag von elastic » 8. Jan 2006, 21:12

Bei mir gibt es bei gleicher Konstallation keine Probleme ...
Im Einsatz: Archlinux XFCE on Samsung X20 Notebook, ArchOne on Acer Aspire One 110L, Debianslug on NSLU2, WebOS on Palm Pre
___________________________________________
"Einseitiges Denken ist auch eine Spezialisierung!"

GraveDigger
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 20. Feb 2004, 20:13
Wohnort: unter der Erde

Problem "behoben" aber nicht gelöst

Beitrag von GraveDigger » 10. Jan 2006, 10:50

Nachdem mir die Zeit zu lang wurde und ich keine Lust mehr hatte nach dem Fehler zu suchen hab ich SuSE auf ner anderen Partition neu installiert und die ganzen KDE Updates von Anfang an mit installiert (anstatt erst 3.4 von suse gleich 3.5 aus dem supplementary repo) und siehe da - keyman geht wieder. Parallels wird sicher auch gehen, das teste ich gleich.

Fazit: ich habe nicht die geringste Ahnung was da störte, aber es ist "weg"...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast